Programm-Übersicht
Kalender
September 2018
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 7. März
Programmwoche 10/2018
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:07
VPS 06:05

Marokko - Oase der Sinne

Film von Natalie Steger

Ganzen Text anzeigenIn Marokko, dem Land im Nordwesten Afrikas, mischen sich Tradition und Moderne. Den Besucher erwarten quirlige Städte und einzigartigen Landschaften - wunderschöne Stränden, Oasen, Berge.

Natalie Steger besucht neben den märchenhaften Altstädten von Marrakesch und ...

Text zuklappenIn Marokko, dem Land im Nordwesten Afrikas, mischen sich Tradition und Moderne. Den Besucher erwarten quirlige Städte und einzigartigen Landschaften - wunderschöne Stränden, Oasen, Berge.

Natalie Steger besucht neben den märchenhaften Altstädten von Marrakesch und Fes auch die Hafenstadt Essaouira sowie Ouarzazate am Fuß des Atlas. Und sie trifft Frauen, die eine Kooperative zur Produktion des kostbaren Arganöls gegründet haben. Es ist handgepresst.


6:23
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Italien hat gewählt
Wie unregierbar ist das Land?


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von ...

Text zuklappenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen.

"nano" ist ein aktuelles Magazin und enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und wissenschaftlich beleuchtet.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:07
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Italien hat gewählt
Wie unregierbar ist das Land?


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von ...

Text zuklappenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen.

"nano" ist ein aktuelles Magazin und enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und wissenschaftlich beleuchtet.


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Anne Will

Das Diesel-Chaos - wer übernimmt jetzt die Verantwortung?

Ganzen Text anzeigenChristian Schmidt, CSU
Geschäftsführender Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

Herbert Diess
Mitglied des Konzernvorstands der Volkswagen AG

Nico Rosberg
Formel-1-Weltmeister 2016

Katrin Göring-Eckardt, ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenChristian Schmidt, CSU
Geschäftsführender Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

Herbert Diess
Mitglied des Konzernvorstands der Volkswagen AG

Nico Rosberg
Formel-1-Weltmeister 2016

Katrin Göring-Eckardt, B'90/Grüne
Fraktionsvorsitzende im Bundestag

Thomas Geisel, SPD
Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf


(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:16
VPS 11:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Halt in Jamlitz - Ein Bahnhof für Straßenkinder

Film von Ulrike Steinbach

Ganzen Text anzeigenSophia, Chris und Pascal waren lange Zeit wohnungslos und haben bei Freunden übernachtet, manchmal auch auf der Straße. Jetzt leben sie auf dem Land in einem Nirgendwo namens Jamlitz.

Dort gibt es nur noch wenige Einwohner, und der Bahnhof ist schon lange ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenSophia, Chris und Pascal waren lange Zeit wohnungslos und haben bei Freunden übernachtet, manchmal auch auf der Straße. Jetzt leben sie auf dem Land in einem Nirgendwo namens Jamlitz.

Dort gibt es nur noch wenige Einwohner, und der Bahnhof ist schon lange stillgelegt. Gemeinsam mit anderen Straßenkindern haben sie ihn umgebaut. Unter Anleitung haben sie gelernt, handwerklich zu arbeiten, und haben nun einen guten Draht zu den letzten Jamlitzern.

Für die bringen die Jugendlichen Schwung in die Einöde. Der Bahnhof wird zu einer Art Zwischenstopp für die Straßenkinder - ein Zuhause auf dem Weg zum selbständigen Leben und Wohnen. Der Film begleitet diesen Prozess über ein Jahr lang.


(ARD/RBB)


Seitenanfang
11:46
VPS 11:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tanz im Krematorium

Wie man Abschied gestalten kann

Film von Torben Zimmermann

Ganzen Text anzeigenDie Bestatterin Susanne Jung will die Menschen, die von Angehörigen Abschied nehmen müssen, professionell begleiten. Sie stellt alte Rituale vor, macht aber auch Mut, neue Formen zu wagen.

Warum sollte nicht mal im Krematorium Walzer getanzt werden? Der Film stellt ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenDie Bestatterin Susanne Jung will die Menschen, die von Angehörigen Abschied nehmen müssen, professionell begleiten. Sie stellt alte Rituale vor, macht aber auch Mut, neue Formen zu wagen.

Warum sollte nicht mal im Krematorium Walzer getanzt werden? Der Film stellt Menschen vor, die den Tod nicht aus dem Leben verdrängen wollen und die Mut machen, den Abschied selbst zu gestalten.

Viele Menschen wissen beispielsweise gar nicht, dass man den Verstorbenen noch einige Tage zu Hause aufbahren darf, damit Freunde und Verwandte Abschied nehmen können.


(ARD/RBB)


Seitenanfang
12:16
VPS 12:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Vaterunser

Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name

Film von Martin Choroba

Ganzen Text anzeigenAls vor rund 2000 Jahren das "Vaterunser" formuliert wurde, sprachen aus den sieben Fürbitten die Sorgen und Ängste genauso wie auch die Hoffnungen der Menschen ihrer Zeit. Und heute?

Fürbitten wie "Dein Reich komme" oder "Dein Wille geschehe" sind schnell ...
(ARD/BR)

Text zuklappenAls vor rund 2000 Jahren das "Vaterunser" formuliert wurde, sprachen aus den sieben Fürbitten die Sorgen und Ängste genauso wie auch die Hoffnungen der Menschen ihrer Zeit. Und heute?

Fürbitten wie "Dein Reich komme" oder "Dein Wille geschehe" sind schnell heruntergebetet. Aber wer denkt noch darüber nach, was mit dem "Reich Gottes" gemeint ist? Wo befindet sich dieses Reich: Jenseits der Wolken? In den Herzen der Menschen?

Der Film "Vaterunser" nimmt sich Fragen wie diesen an und bietet Denkanstöße, die zwei ausgewiesene Experten formulieren: Maria Jepsen, bis Juli 2010 Bischöfin von Hamburg-Lübeck, und Kardinal Walter Kasper, ehemaliger Ökumene-Chef der katholischen Kirche. Als Theologen und Seelsorger bauen die beiden seit Jahrzehnten Brücken zwischen gelehrter und gelebter Religion.

Das Vaterunser ist weitaus mehr als nur ein Gebet. Es verbindet rund 2,3 Milliarden Christen auf der ganzen Welt - Protestanten wie Katholiken, Orthodoxe wie Anhänger von Freikirchen. Das gesamte Wertesystem des europäischen Abendlandes fußt auf der Lehre Jesu, die kurz und prägnant im Vaterunser zusammengefasst ist. Jesus Christus selbst soll das Vaterunser seinen Jüngern gelehrt haben. Davon zeugt das Neue Testament, das seit Jahrhunderten dessen Wortlaut bewahrt und überliefert hat.

Jesus Christus wiederum soll das Gebet direkt von Gott empfangen haben: Auf einem Hügel oberhalb des Sees Genezareth sprach der Herr zu einer Schar Gläubigen. Er wollte ihnen beibringen, sich im Gebet kurz zu fassen und mit wenigen Worten all das zu erbitten, wonach sich Menschen im Leben sehnen.


(ARD/BR)


Seitenanfang
12:31
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Allein im Outback

Barbara Walkers Leben im wilden Australien

Reportage von Simon Christen

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenAuf einer Australien-Reise lernte Barbara den Cowboy Roy Walker kennen. Sie verliebten sich und heirateten. Nach 13 gemeinsamen Jahren starb Roy an Krebs. Seither lebt Barbara allein im Outback.

Barbara Walker wollte das weiterführen, was ihr Mann aufgebaut habe: ...

Text zuklappenAuf einer Australien-Reise lernte Barbara den Cowboy Roy Walker kennen. Sie verliebten sich und heirateten. Nach 13 gemeinsamen Jahren starb Roy an Krebs. Seither lebt Barbara allein im Outback.

Barbara Walker wollte das weiterführen, was ihr Mann aufgebaut habe: einen Ort namens "Roy's Retreat". In einem Busch-Camp zieht sie Känguru-Babys auf, deren Mütter überfahren wurden. Reporter Simon Christen besucht Barbara mitten im Nirgendwo in ihrem kleinen Reich.

Dort ist sie in der Regenzeit über Monate von der Außenwelt abgeschnitten und lebt als Eremitin wider Willen: Ganz allein sein, das wollte sie nie, das wollte das Schicksal, meint Barbara.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:23
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschlands Traumstraßen (1/5)

Die Burgenstraße

Film von Franziska Boeing

Ganzen Text anzeigenDie Burgenstraße von Mannheim nach Bamberg – diese Traumstraße führt über 400 Kilometer durch das Neckartal bis in die Fränkische Schweiz, vorbei an Dutzenden Burgen und Schlössern.

Neben historischen Städten wie Heidelberg und Bad Wimpfen stellt der Film ...

Text zuklappenDie Burgenstraße von Mannheim nach Bamberg – diese Traumstraße führt über 400 Kilometer durch das Neckartal bis in die Fränkische Schweiz, vorbei an Dutzenden Burgen und Schlössern.

Neben historischen Städten wie Heidelberg und Bad Wimpfen stellt der Film Menschen vor, die in der Region ungewöhnlichen und sogar nahezu ausgestorbenen Berufen nachgehen - wie Turmuhrbauer Gernot Dürr.

Für spektakuläre Feuerwerke verantwortlich ist Frank Hotz aus Heidelberg. Während sich Tausende Menschen in der Stadt am Neckar versammeln, um der Zerstörung des Heidelberger Schlosses zu gedenken, erleuchtet Hotz mit Hunderten Raketen und Böllern den Himmel über Heidelberg.

Wenige Kilometer weiter thront die Burg Guttenberg hoch über der Burgenstraße. Die Familie von Bernolph Freiherr zu Gemmingen-Guttenberg lebt hier in der 17. Generation. Das Burggemäuer beherbergt seit 30 Jahren die deutsche Greifenwarte mit Bussarden, Adlern und Geiern.

Das Leben in mittelalterlichen Bauten ist auch für Bianca Knodel zur Lebensaufgabe geworden. Als Türmerin führt sie in Bad Wimpfen eine 650 Jahre alte Tradition fort. In Deutschland ist sie die einzige ihrer Zunft, die noch auf einem Turm residiert - immerhin in 58 Metern Höhe.

In traumhafter und ur-romantischer Umgebung trifft man auch auf Menschen mit sportlichen Leidenschaften: passionierte Vespa-Fahrer, einen Flugzeugbauer ohne Pilotenschein und Stand-Up-Paddler, die in Franken die idealen Gewässer für ihren Trendsport gefunden haben.


Seitenanfang
14:07
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschlands Traumstraßen (2/5)

Die Alleenstraße

Film von Franziska Boeing und Dominic Egizzi

Ganzen Text anzeigenVon Rügen über die Müritz-Region bis in die Lutherstadt Wittenberg - diese Reise führt durch die deutschen Bundesländer mit dem höchsten Alleen-Bestand: Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

Einst sollten Eichen, Kastanien, Buchen und Linden die fürstlichen ...

Text zuklappenVon Rügen über die Müritz-Region bis in die Lutherstadt Wittenberg - diese Reise führt durch die deutschen Bundesländer mit dem höchsten Alleen-Bestand: Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

Einst sollten Eichen, Kastanien, Buchen und Linden die fürstlichen Reisewege verschönern. Entlang der Deutschen Alleenstraße vieler Landstriche prägen sie heute ein besonderes Reiseerlebnis.

Der Film verbindet spektakuläre Aufnahmen von Landschaften, Städten und historischen Bauten mit Geschichten von Menschen, die mit traditionellen und modernen Lebensweisen überraschen. Porträtiert werden ein Landschaftsarchitekt, der seit 30 Jahren historische Gärten restauriert, ein innovativer Bootsbauer, der solarbetriebene Hausboote ertüftelt, ein Kleinunternehmer, der mit seinen Säften die Früchte von Obstalleen wieder nutzbar macht, und der Berufsfeuerwehrmann Karl Heinz Voigt, der Haus und Garten zu einer Krokodilstation umgebaut hat - mitten in einem Wohngebiet.


Seitenanfang
14:51
VPS 14:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschlands Traumstraßen (3/5)

Die Alpenstraße

Film von Dominic Egizzi und Martin Groß

Ganzen Text anzeigenÜber 460 Kilometer windet sich die Deutsche Alpenstraße durch die südlichsten Winkel des Landes - von Lindau am Bodensee bis zum Königssee: eine Reise quer durch Bayern.

Vom Bodensee aus steigt die Alpenstraße über viele Kurven auf über 1000 Meter an. Hier ...

Text zuklappenÜber 460 Kilometer windet sich die Deutsche Alpenstraße durch die südlichsten Winkel des Landes - von Lindau am Bodensee bis zum Königssee: eine Reise quer durch Bayern.

Vom Bodensee aus steigt die Alpenstraße über viele Kurven auf über 1000 Meter an. Hier verwirklichen Biker mit Oldtimer-Motorrädern ihre Träume, genauso wie Städter, die sich über die Sommermonate als Alphirten verdingen.

Seit einigen Jahren sind Marc Lerchenmüller und seine Familie auf der "Alpe im Riemle" für die Versorgung der Kühe verantwortlich. Die Familie lebt hier den Sehnsuchtstraum vieler Großstädter. Abseits der Zivilisation - ohne Strom, Internet und Handy. Höhepunkt für die Familie ist der Viehscheid, bei dem die Kühe ins Tal zurückgeführt und den Bauern übergeben werden. Ein Fest, dem die ganze Region entgegengefiebert.

Das Spektakel kennt die Allgäuer Künstlerin Waltraut Funk schon lange. Im nahe gelegenen Immenstadt kreiert sie seit vielen Jahren bemerkenswerte Skulpturen - mit einer Kettensäge und Holz aus der Region. Weiter östlich, ganz in der Nähe des Märchenschlosses Neuschwanstein, ist das Einsatzgebiet des Bergführers Thomas Hafenmaier. Für die Reparatur von Wanderwegen verantwortet er einen Einsatz mit einem Lastenhubschrauber. Baumaterial zur Ausbesserung der Wege soll auf einen Berg gebracht werden. Der Einsatz muss wegen schlechten Wetters über Monate immer wieder verschoben werden. Und auch am Tag X wird das Wetter zur Herausforderung für den Bergführer.

Die Region entlang der Alpenstraße beheimatet auch Menschen, die ihre Tradition lieben und ihr trotzdem ab und zu einen kleinen Tritt verpassen. Wie die Band "LaBrassBanda", die mit ihrer ganz speziellen Mischung aus Volksmusik, Ska, Reggae und Punk in den letzten Jahren international für Furore gesorgt hat.

Auch Nicky Sitaram Sabnis entspricht nicht den gängigen Klischees: Der gebürtige Inder ist vor gut 20 Jahren in Deutschland heimisch geworden. In einer Abtei auf der Fraueninsel gibt er nun ayurvedische Kochkurse. Nicky Sitaram Sabnis bereichert das kulinarische Angebot der Region genauso wie Frater Vitalis - ein abstinenter Benediktiner-Mönch, der für die Likörherstellung des Klosters in Ettal verantwortlich ist.


Seitenanfang
15:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschlands Traumstraßen (4/5)

Die Weinstraße

Film von Michael Fräntzel und Martin Groß

Ganzen Text anzeigenDie Deutsche Weinstraße führt über 85 Kilometer von Bockenheim bis an die französische Grenze - nach Schweigen-Rechtenbach in der Pfalz. Es ist eine abwechslungsreiche Gegend.

Exotische Tiere, Ballonfahrer, Jugendliche auf Longboards und traditionsverbundene ...

Text zuklappenDie Deutsche Weinstraße führt über 85 Kilometer von Bockenheim bis an die französische Grenze - nach Schweigen-Rechtenbach in der Pfalz. Es ist eine abwechslungsreiche Gegend.

Exotische Tiere, Ballonfahrer, Jugendliche auf Longboards und traditionsverbundene Tabakbauern zeigen, dass es entlang dieser Traumstraße zwischen Rheinebene und Pfälzer Bergland Vieles zu entdecken gibt. Auch der Wein spielt natürlich eine große Rolle.

Seit der Römerzeit ist die Region vom Weinbau geprägt. Die Überreste eines fast 2000 Jahre alten Weingutes bei Bad Dürkheim sind Zeugnisse dieser Geschichte. Der Winzer Markus Schneider ist einer, der trotz aller Heimatliebe auch mit Traditionen bricht. Mit 15 Jahren hat er seine Winzerausbildung begonnen. Von da an war ihm klar, was er wollte: Wein machen, nach seinen eigenen Regeln.

Ganz nah bei der Weinstraße genießen die leidenschaftlichen Ballonfahrer Uwe Hilzendegen und seine Frau Katrin ihre Heimat von oben. In rund 600 Metern Höhe gewinnen sie eine neue Perspektive auf eine alte Kulturlandschaft. Ein einzigartiger Ausblick über Weinreben, sanfte Täler - und den Pfälzer Wald. Der hat seit 2011 neue, ganz besondere Bewohner: Heckrinder. Peter Hiery kümmert sich um die scheuen Tiere, die den im 17. Jahrhundert ausgerotteten Auerochsen ähneln. Die urigen Rinder sind Teil eines neuen Beweidungsprojektes.

Entlang der Route dient das Hambacher Schloss - Sinnbild der deutschen Demokratiebewegung - heute unter anderem als Kulisse für Traumhochzeiten. Eventmanagerin Silvana Gattschau hat hier alle Hände voll zu tun. Ein Hochzeitsfest mit über 100 Gästen steht an. Alles läuft zunächst wie geplant - bis das Wetter umschlägt.

Auf ganz eigene Art nutzen Kilian Schröer und seine Freunde die Weinstraße. An einem Tag im Jahr ist die Straße für ein Fest komplett für den motorisierten Verkehr gesperrt. Dann rauschen die Jugendlichen mit ihren Longboards die Piste entlang.

In Herxheim bei Landau kümmern sich Bauern um eine weniger bekannte Spezialität der Region - Tabak. Sowohl Klima als auch Boden bieten seit mehr als 400 Jahren ideale Bedingungen für den Tabakanbau in der Pfalz.


Seitenanfang
16:19
VPS 16:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Deutschlands Traumstraßen (5/5)

Die Silberstraße

Film von Franziska Boeing

Ganzen Text anzeigenÜber 150 Kilometer führt die Silberstraße von Zwickau nach Dresden. Seit dem Mittelalter schlängelt sie sich durch die schönsten Erzgebirgslandschaften Sachsens.

Die Straße verbindet traditionelle Handelswege und Bergbaustädte. Wie man mit dem Erbe umgeht und es ...

Text zuklappenÜber 150 Kilometer führt die Silberstraße von Zwickau nach Dresden. Seit dem Mittelalter schlängelt sie sich durch die schönsten Erzgebirgslandschaften Sachsens.

Die Straße verbindet traditionelle Handelswege und Bergbaustädte. Wie man mit dem Erbe umgeht und es in die Moderne führt, zeigen Menschen im Umfeld von charmanten Herrensitzen, Prachtbauten und außergewöhnlicher Natur.

Im Bergwerk "Weißer Hirsch" hält der Bergmann Gerd Lorenz ein beeindruckendes unterirdisches Labyrinth in mehreren hundert Metern Tiefe in Schuss und erkundet immer wieder alte Schächte. Bereits im 17. Jahrhundert besaß Schneeberg eines der reichsten Silbervorkommen - und entwickelte sich zum mittelalterlichen Eldorado. In Schneeberg bewahrt die ehemalige Klöppel-Weltmeisterin Beatrice Müller die Handwerkstradition der Region auf ganz eigene Weise: Sie fertigt ihren Klöppel-Schmuck mit Silberfäden.

Weniger beschaulich geht es bei Marco Neubert zu. Der zweifache deutsche Enduro-Vizemeister aus Lößnitz trainiert hart, um an der europäischen Spitze seines Sports mitzufahren. Das heißt, dass er viele Stunden in atemberaubendem Tempo über den Parcours rast und dabei waghalsige Sprünge vollführt. Wie ein Adrenalin-Kick sich anfühlt, weiß auch der Fallschirmtrainer Steffen Rüdig: Er hängt seit knapp 20 Jahren regelmäßig am seidenen Faden, wenn er aus 4000 Metern Höhe abspringt. Beim ersten Mal hatte er Todesangst. Ein Gefühl, das auch Julia Brade und Nico Reinhold kennenlernen - bei ihrem ersten Tandemsprung.

In Großschirma bei Freiberg leben seit über zehn Jahren afrikanische Strauße. Gezüchtet werden sie von Udo Lippmann und seiner Familie. Mit der Zucht der Riesenvögel leben die Lippmanns ihre Sehnsucht nach Afrika aus - ohne je dort gewesen zu sein. Mittlerweile gibt es nirgendwo außerhalb Afrikas so viele Straußenzuchten wie in Deutschland. Die meisten davon entstanden nach der Wende im Osten.

Zwischen Freiberg und Dresden führt die Silberstraße durch den Tharandter Wald. Der französische Geologe Richard Gloaguen sucht hier auf seinem Mountainbike Entspannung. Als Wissenschaftler am Helmholtz Institut in Freiberg erkundet er mit seinen Kollegen alte Bergbaustätten der Region - mit einer Drohne. Die Forscher vermuten hier einen Schatz - Rohstoffe, die früher nicht gefragt waren, heute aber für Handys und Computer dringend gebraucht werden.

Im Herzen Dresdens endet die Reise. Prunkanlagen wie der Zwinger und die Sempergalerie haben einst vom Silber und dem damit einhergehenden Reichtum und technischen Fortschritt profitiert - und der Stadt den Namen "Elbflorenz" eingebracht.


Seitenanfang
17:03
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht (1/2)

Film von Gisela Graichen und Peter Prestel

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenSie waren "Global Player" des Mittelalters: Deutsche Kaufleute und Abenteurer, die ein Handelsnetzwerk gründeten, das von Island über England und Flandern bis nach Russland reichte.

Die zweiteilige Dokumentation "Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht" ...

Text zuklappenSie waren "Global Player" des Mittelalters: Deutsche Kaufleute und Abenteurer, die ein Handelsnetzwerk gründeten, das von Island über England und Flandern bis nach Russland reichte.

Die zweiteilige Dokumentation "Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht" erzählt vom Aufstieg eines weitgehend unbekannten und unterschätzten Wirtschaftsimperiums, das Europa prägte und in der europäischen Geschichte einzigartig ist.

Für den Zweiteiler begleitet das Filmteam in Lübeck die bislang größte archäologische Grabung zur Hanse. Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen geben den neuesten Stand zu einem einzigartigen Phänomen des Mittelalters wieder, das seiner Zeit in vielen Bereichen weit voraus war und damit die Grundlagen für unser heutiges Europa bereitete.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht (2/2)

Film von Gisela Graichen und Peter Prestel

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenEnde des 14. Jahrhunderts haben die Koggen des mittelalterlichen Handelsbundes ein Weltreich erobert. Das Bündnis von freien Kaufleuten und Städten wird zu einer ökonomischen Supermacht.

Die Handelsverbindungen reichen von Russland bis Spanien, von Venedig bis nach ...

Text zuklappenEnde des 14. Jahrhunderts haben die Koggen des mittelalterlichen Handelsbundes ein Weltreich erobert. Das Bündnis von freien Kaufleuten und Städten wird zu einer ökonomischen Supermacht.

Die Handelsverbindungen reichen von Russland bis Spanien, von Venedig bis nach Island. Dann wollen immer mehr Menschen am Reichtum der Hanse teilhaben. Die Handwerkerzünfte rebellieren gegen die reichen Kaufleute, und auf den Meeren treiben Piraten ihr Unwesen.

Die Kaufleute, darunter der junge Hildebrand Veckinchusen, müssen etwas unternehmen. Es geht um den Erhalt von Macht und Geld - und Veckinchusen ist ein Mann, der mit Leidenschaft spekuliert und schließlich für das Geschäft seines Lebens alles auf eine Karte setzt.

Die zweiteilige Dokumentation "Die Deutsche Hanse - Eine heimliche Supermacht" erzählt vom Aufstieg eines weitgehend unbekannten und unterschätzten Wirtschaftsimperiums, das Europa prägte und in der europäischen Geschichte einzigartig ist.

Teil zwei erzählt die wechselvolle Geschichte des Kaufmanns Hildebrand Veckinchusen und blickt auf das Handelsimperium an seinem Wendepunkt - bedroht von Piraten, ausländischen Konkurrenten und der wachsenden Maßlosigkeit der Hansekaufleute.


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenDer #Kaffee kann's
Nach vier bis sieben Stunden lässt die Wirkung des Koffeins nach

Der Zuckerkaspar
Hoher Zuckerkonsum kann zu einer Diabetes-Erkrankung führen

Brandbombe Akku
Stichflammen aus der Hosentasche

Auf Zuckerentzug
Mehr ...

Text zuklappenDer #Kaffee kann's
Nach vier bis sieben Stunden lässt die Wirkung des Koffeins nach

Der Zuckerkaspar
Hoher Zuckerkonsum kann zu einer Diabetes-Erkrankung führen

Brandbombe Akku
Stichflammen aus der Hosentasche

Auf Zuckerentzug
Mehr als 50 Gramm am Tag sollten es laut WHO nicht sein


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Harte Strafen für Rechtsterroristen
Urteile gegen Dresdner Gruppe Freital

Umstrittene Reise nach Syrien
Scharfe Kritik an AfD-Politikern

Warum die Uhr falsch tickt
Das europäische Stromnetz ist schuld


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Ganzen Text anzeigenZukunft voraus
Joshua Cohens Buch der Zahlen

Rapperin Sookee zu Kampagne #120db
Forderung nach Frauenrechten wird von Rechtsextremen missbraucht

Robert Lebeck/Kunstmuseum Wolfsburg
Der deutsche Fotograf und Bildjournalist Robert Lebeck zieht ...

Text zuklappenZukunft voraus
Joshua Cohens Buch der Zahlen

Rapperin Sookee zu Kampagne #120db
Forderung nach Frauenrechten wird von Rechtsextremen missbraucht

Robert Lebeck/Kunstmuseum Wolfsburg
Der deutsche Fotograf und Bildjournalist Robert Lebeck zieht Bilanz

Die Malerin Martha Jungwirth
Wiener Albertina zeigt eine große Martha-Jungwirth-Schau


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Bauernleben - Bauernsterben

Film von Peter Liska über Menschen, die Österreich prägten

(aus der ORF-Reihe "Menschen & Mächte")

Ganzen Text anzeigenSie sind das Rückgrat Österreichs: Bauern. Doch es werden immer weniger, seit Jahrzehnten. Sie erhalten Kulturlandschaften, produzieren - und führen einen Kampf ums Überleben.

Ein Kampf gegen den freien Markt, gegen die Globalisierung, den Preisverfall. Von den ...
(ORF)

Text zuklappenSie sind das Rückgrat Österreichs: Bauern. Doch es werden immer weniger, seit Jahrzehnten. Sie erhalten Kulturlandschaften, produzieren - und führen einen Kampf ums Überleben.

Ein Kampf gegen den freien Markt, gegen die Globalisierung, den Preisverfall. Von den wenigen Landwirten, die bereit sind, vor die Kamera zu treten, handelt Peter Liskas Dokumentation. Sie gibt Einblick in die Sorgen und Nöte von Kleinst- und Großbetrieben.

Familie Ainetter führt einen kleinen Bergbauernhof im Kärntner Lesachtal. Familie - das ist der alleinstehende Sohn, Mitte 30, und seine Mutter. Der Altbauer ist tödlich verunglückt. Die Ainetters leben von Förderungen - und sind zu Landschaftspflegern geworden. Ein paar Gäste, Urlauber am Bauernhof, ermöglichen ihnen ein Leben fernab der Massentierhaltung. Aber wie es weitergeht ist ungewiss.

Johannes Lugger, ebenfalls in Maria Luggau im Lesachtal daheim, hat bezüglich eines Hofnachfolgers mehr Glück. Obwohl der Vater den Betrieb eher traditionell geführt hat - das Feld hat er noch mit dem Handpflug bestellt, mit einer Kuh geeggt -, übernimmt sein jüngster Sohn den Hof.

Johann Konrad hat einen ganz anderen Weg eingeschlagen. Er ist vom Wachstum überzeugt. Mit 15 Kühen hat er begonnen, heute sind es weit mehr als 300. Der Milchpreisverfall hat ihm und seiner Familie etliche schlaflose Nächte bereitet - obwohl drei Melkroboter jahraus, jahrein rund um die Uhr laufen.

Im Waldviertel wurde manche Ortschaft schon in den 1970er-Jahren als "sterbendes Dorf" bezeichnet. Wenn man heute Nachschau hält, stößt man aber auch auf Biobauern, die mit Erdäpfeln ein kleines Wirtschaftswunder vollbracht haben.

Dass die Anzahl der landwirtschaftlichen Betriebe dennoch jährlich abnimmt, hat vielerlei Gründe. Oft sind sie primär wirtschaftlicher Natur: Es mangelt an Hofnachfolgern. Auch an Frauen - die sich immer seltener für ein Leben am Hof interessieren. Und die Kinder von Landwirten haben oft Lebenspläne, die sich von jenen der Eltern unterscheiden: Jeden Tag in der Früh in den Stall, dann zum eigentlichen Beruf und am Abend wieder in den Stall - dieses Lebensmodell hat stark an Anziehungskraft verloren.

Auch das Sozialprestige wandelte sich im Laufe der Jahrzehnte. Früher waren sie angesehen im ganzen Dorf - stolze, selbstbewusste Bauern. Doch dieses Image hat sich merklich geändert.

Für seinen Film unternimmt Peter Liskas Film eine Reise durch Österreich: zu abgelegenen Bergbauernhöfen, zu einem der größten Milchbauern, zu Biopionieren, zu Jungbauern, die für Kalender posieren und vom eigenen Hof träumen, zu Landwirten, die ihn allein erhalten, weil sie Junggesellen sind und keine Frau an ihrer Seite haben.

Peter Liska hat mit seinem Team auch in Ortschaften gedreht, die schon lange als sterbende Dörfer gelten, und fokussiert den Blick auch auf jene, die versuchen, ihren eigenen Weg zu finden, die den Agrar-Mächten, dem Strukturwandel und der Landflucht trotzen.


(ORF)


Seitenanfang
21:07
VPS 21:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Landlust - Landfrust

Bauerntöchter über das wahre Leben auf dem Hof

Film von Gabriele Schiller

Ganzen Text anzeigenNach dem Fall der Milchquote und den Verhandlungen um die Ausdehnung der Handelsgrenzen lohnt es sich für viele Bauern kaum noch, sich abzurackern. Gibt es bald keine Kleinbauern mehr?

Die sehr persönlichen Lebensgeschichten von fünf Bauerntöchtern aus Österreich ...
(ORF)

Text zuklappenNach dem Fall der Milchquote und den Verhandlungen um die Ausdehnung der Handelsgrenzen lohnt es sich für viele Bauern kaum noch, sich abzurackern. Gibt es bald keine Kleinbauern mehr?

Die sehr persönlichen Lebensgeschichten von fünf Bauerntöchtern aus Österreich veranschaulichen eindrucksvoll den Wandel in der Landwirtschaft und zeigen ungeschönt die Vielfalt bäuerlicher Überlebenskonzepte.

Die meisten von ihnen betreiben die Pflege und Bewirtschaftung von Grund und Boden ohnehin schon seit Jahren als Hobby. Das leisten sie sich mit ihrem Verdienst außerhalb der Landwirtschaft.

Der voranschreitende Strukturwandel von kleinbäuerlichen Familienbetrieben hin zu großindustrieller Landwirtschaft ist scheinbar nicht aufzuhalten. Aktuell gibt es in Österreich rund 160 000 land- und forstwirtschaftliche Betriebe. Zur Zeit des EU-Beitritts waren es ungefähr 240 000, während in den 1950er-Jahren - unmittelbar nach dem Krieg - über 400 000 Betriebe Grund und Boden bewirtschafteten. In Deutschland ist der Trend hin zu Wachsen oder Weichen noch deutlicher zu beobachten.

In den verbleibenden bäuerlichen Familienbetrieben sind es immer öfter die Frauen am Hof, die das Überleben möglich machen. Ihr Arbeitseinsatz ist nicht nur ganz entscheidend bei der Bewirtschaftung, sie engagieren sich auch, wenn es um die Weiterentwicklung des Betriebes geht. Dazu gehören meist die Erzeugung und Vermarktung der eigenen Produkte oder ein Gästebetrieb "Urlaub am Bauernhof". Die Bäuerinnen mussten schon immer Arbeit, wirtschaftliches Denken und Familie für einen denkbar schlechten Lohn unter einen Hut bringen. Trotz allem führen sie nach eigenen Angaben ein erfülltes, wenn auch arbeitsreiches Leben für die Landwirtschaft - ihre Leidenschaft.

Dieser Film widmet sich in fünf Porträts den Frauen vom und auf dem Land. Sie wollen es nicht verstehen, dass wir eine noch halbwegs intakte Natur dem Weltmarkt und damit der Expansion, dem unbegrenzten Konsum, vermeintlichem Wohlstand und mehr Wachstum opfern. Für ein bescheidenes, aber sinnerfülltes Leben versuchen sie zu retten, was zu retten ist. Mit viel Engagement und innovativen Ideen schaffen sie es, mit ihren Familien in eine nicht noch größere Abhängigkeit zu geraten.

Fernab von parteipolitischen Lobbys und landwirtschaftlichen Interessensvertretungen, die ohnehin lange keinen Platz für sie hatten, sind sie ihren Weg gegangen. Sie sind ausgezogen und wieder zurückgekommen, sie haben Familie gegründet und Verbündete gefunden, persönliche Krisen überstanden, beobachtet und währenddessen ihre Sicht der Dinge entwickelt. Genau deswegen sind die Bäuerinnen und ihre Töchter davon überzeugt, dass Landwirtschaft mehr ist als nur Profitmaximierung. Ihrer Meinung nach ist es Zeit, Barrieren zu überwinden und die Ärmel für unseren Grund und Boden aufzukrempeln - auf dem Land und in der Stadt.


(ORF)


Seitenanfang
21:52
VPS 21:49

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Brauen für den Hausgebrauch

Privatbiere erobern den Markt

Film von Günther Kogler

Bearbeitung: Hans Hrabal

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenIm Biermarkt brodelt es: Unter der Bezeichnung "Craft Beer" haben hausgemachte oder von Kleinstbrauereien gekochte Gerstensäfte weltweit eine neue Bierszene gegründet.

Die Edelbiere werden mit besseren Zutaten, meist auch mit mehr Sorgfalt hergestellt als die ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenIm Biermarkt brodelt es: Unter der Bezeichnung "Craft Beer" haben hausgemachte oder von Kleinstbrauereien gekochte Gerstensäfte weltweit eine neue Bierszene gegründet.

Die Edelbiere werden mit besseren Zutaten, meist auch mit mehr Sorgfalt hergestellt als die industriell gefertigten Biere und dürfen daher auch empfindlich mehr kosten. Hausgemachte Biere, das hätte sich vor einigen Jahren noch ziemlich uninteressant angehört.

Doch das hat sich geändert. Zunehmend bemerken das auch die großen Brau-Konzerne und überlegen ihrerseits, was man der Nachfrage nach exklusiven Privatgebräuen entgegensetzen könnte - auch und insbesondere in klassischen Biertrinkerländern wie Deutschland und Österreich.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:27
VPS 22:24

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Winter's Bone

Spielfilm, USA 2010

Darsteller:
ReeJennifer Lawrence
SonnyIsaiah Stone
AshleeAshlee Thompson
ConnieValerie Richards
SonyaShelley Waggener
u.a.
Regie: Debra Granik
Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigenIm rauen Missouri lebt die 17-jährige Ree Dolly mit ihrer pflegebedürftigen Mutter und zwei jüngeren Geschwistern. Beim Kampf um das Wohl ihrer Familie trifft sie auf eine harte Realität.

Das Haus ist verwahrlost, die Familie hat kaum genug Geld, um sich zu ...
(ARD)

Text zuklappenIm rauen Missouri lebt die 17-jährige Ree Dolly mit ihrer pflegebedürftigen Mutter und zwei jüngeren Geschwistern. Beim Kampf um das Wohl ihrer Familie trifft sie auf eine harte Realität.

Das Haus ist verwahrlost, die Familie hat kaum genug Geld, um sich zu ernähren. Der Vater Jessup wurde vor einer Weile verhaftet. Wie viele andere Bewohner der wirtschaftlich stark heruntergekommenen Gegend war er in die Herstellung von Crystal Meth verwickelt.

Doch seit er auf Kaution entlassen wurde, fehlt von Jessup jede Spur. Für die Familie bedeutet dies eine existenzielle Bedrohung, denn er hat für die Kaution das Haus verpfändet. Sollte Jessup verschwunden bleiben, werden seine Frau und die Kinder zwangsläufig vor die Tür gesetzt.

In ihrer Verzweiflung macht Ree sich auf die Suche nach ihrem Vater. Aber weder die Nachbarn noch ihr drogensüchtiger Onkel Teardrop wollen etwas wissen. Im Milieu der Crystal-Meth-Hersteller kann sie ohnehin von niemandem Hilfe erwarten. Dennoch klopft sie unerschrocken an jede Tür der Gegend, in der Hoffnung auf Hinweise. Dabei dringt die Teenagerin in den Wäldern Missouris immer tiefer in eine Welt vor, in der Drogenkonsum und Gewalt an der Tagesordnung sind und die Menschen wissen, dass ein falsches Wort ihren Tod bedeuten kann. Man warnt sie vor weiteren Schnüffeleien und gibt ihr den Rat, die Dinge auf sich beruhen zu lassen. Aber Ree hat keine Wahl: Wenn sie und ihre Familie nicht alles verlieren wollen, muss sie herausfinden, was mit ihrem Vater geschehen ist. Mit ihrer Unnachgiebigkeit fordert sie die lokalen Drogenbosse heraus - und riskiert ihr Leben.

Mit "Winter's Bone" gelang der Regisseurin Debra Granik eine meisterhafte Mischung aus Drama und Milieustudie. Kritik und Publikum waren begeistert, der Film erhielt zahlreiche internationale Preise und wurde für vier Oscars nominiert, darunter die Kategorien "Bester Film" und "Bestes adaptiertes Drehbuch". Für Jennifer Lawrence war die Hauptrolle der große Durchbruch. Von der Kritik wurde sie für ihre intensive Leistung gefeiert und erhielt ebenfalls eine Oscar-Nominierung. Wenig später avancierte sie durch ihre Rollen in "Die Tribute von Panem - Catching Fire" und den "X-Men"-Filmen zum Superstar und erhielt für ihre Rolle in "Silver Linings" den begehrten Oscar.


(ARD)


Seitenanfang
0:00
VPS 23:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Krähenplage

Film von Katja Aischmann

Ganzen Text anzeigenSie leben in Kolonien, kommen aus Ost- und Nordeuropa, um hier zu überwintern: Saatkrähen. Sie bleiben auch gern, um zu brüten. Nicht immer ist die Koexistenz von Mensch und Krähe friedlich.

Die Kleinstadt Kalbe in Sachsen-Anhalt hat ein Problem mit den Vögeln: ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenSie leben in Kolonien, kommen aus Ost- und Nordeuropa, um hier zu überwintern: Saatkrähen. Sie bleiben auch gern, um zu brüten. Nicht immer ist die Koexistenz von Mensch und Krähe friedlich.

Die Kleinstadt Kalbe in Sachsen-Anhalt hat ein Problem mit den Vögeln: Hunderte Rabenvögel bevölkern den Stadtpark. Es sind gut 500 Brutpaare, die die Anwohner regelrecht terrorisieren. Entsprechend genervt sind die Menschen in Kalbe.

"Alles ist vollgeschissen. Tag und Nacht dringen die Krähenrufe sogar durch die geschlossenen Fenster. Man findet keine Ruhe mehr", sagt Anwohnerin Sigrid Gassel.

Kalbe ist nur ein Schauplatz von vielen. Riesa und Zerbst vermelden ähnliche Szenarien. Es ist verboten, die Tiere zu töten, zu fangen oder ihre Nester während der Brutzeit zu zerstören. Das bedeutet aber, dass sie sich ungehindert vermehren können. Derzeit leben bis zu 89 000 Saatkrähen-Brutpaare in Deutschland - Tendenz steigend.

Besonders beliebt sind dabei die innerstädtischen Parkanlagen. Diese bieten den Krähen Schutz und sind an kalten Tagen wärmer als Felder und natürliche Freiflächen. Außerdem gibt es in der Stadt immer ausreichend Nahrung. Krähen bedienen sich aus Mülleimern und picken die Reste rund um Cafés und Restaurants. Und in Straßennähe finden sie Aas - wie zum Beispiel überfahrene Igel oder Katzen.

Während Naturschutzorganisationen wie der NABU die Rückkehr der Saatkrähen begrüßen, würden die betroffenen Anwohner in Kalbe sie am liebsten aus den Bäumen schießen. Versuche, die Tiere umzusiedeln oder zu vertreiben, schlagen vielerorts fehl. Nur mit Greifvögeln gelingt es bisher, Krähenschwärme unter Kontrolle zu bringen.

Die Dokumentation wirft einen Blick auf die Krähenplage, zeigt aber auch die erstaunliche Intelligenz und Lernfähigkeit der Rabenvögel.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:31
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:00
VPS 00:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO Spezial

Aufholjagd in der Automobilindustrie

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Ganzen Text anzeigenChina macht Tempo in der Elektromobilität und hat die etablierten Autohersteller rechts überholt. Diese reagieren - gezwungenermaßen.

"ECO Spezial" zeigt, wie China die erfolgsverwöhnte Automobilbranche unter Zugzwang setzt und welche Konsequenzen der ...

Text zuklappenChina macht Tempo in der Elektromobilität und hat die etablierten Autohersteller rechts überholt. Diese reagieren - gezwungenermaßen.

"ECO Spezial" zeigt, wie China die erfolgsverwöhnte Automobilbranche unter Zugzwang setzt und welche Konsequenzen der technologische Wandel für Wertschöpfung und Arbeitsplätze hat.

Gleichgültig ob Staatsbetrieb, Start-up oder Branchenführer – Chinas Autohersteller haben alle das gleiche Ziel: Sie wollen, dass die ganze Welt chinesisch fährt, nicht nur die eigene Bevölkerung. Und die Chancen, dass diese Strategie aufgeht, stehen gut. Denn Chinas Autohersteller haben sich längst an die Spitze des technologischen Wandels gesetzt, weg vom Verbrennungsmotor hin zum Elektroantrieb.

Das Tempo, mit dem Chinas Regierung diesen Wandel im eigenen Land vorantreibt, haben etablierte Autokonzerne unterschätzt. Sie müssen Gas geben, um den Anschluss nicht zu verlieren – auf ihrem wichtigsten Absatzmarkt ebenso wie im Heimmarkt.


Seitenanfang
1:30
VPS 01:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Panorama

Radio im Fernsehen

Von und mit Johannes Hoppe

Ganzen Text anzeigen"Panorama" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind. Diesmal geht es um Radio im Fernsehen.

Wenn das Radio im Fernsehen vorkommt, dann meist, wenn es Sendungsjubiläen zu feiern gibt. "Autofahrer Unterwegs" wurde von 1957 ...
(ORF)

Text zuklappen"Panorama" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind. Diesmal geht es um Radio im Fernsehen.

Wenn das Radio im Fernsehen vorkommt, dann meist, wenn es Sendungsjubiläen zu feiern gibt. "Autofahrer Unterwegs" wurde von 1957 bis 1999 rekordverdächtige 15 153 Mal ausgestrahlt. Rosemarie Isopp war von Beginn an im Team und erinnerte sich in "Thema" an Highlights.

Ebenfalls Radio-Pionier der ersten Stunde war Heinz Conrads. Von 1946 bis kurz vor seinem Tod 1986 lieferte er jeden Sonntag im Wiener Funkhaus den humoristischen Wochenrückblick "Was gibt es Neues?". "Apropos TV" beobachtete 1978 bei einer Sendung den Star und seine Fans.

Keine Schnulzen, dafür "dynamisch-freches Programm": So lautete 1967 Gerd Bachers Auftrag für den jungen Sender Ö3. Eine Reportage über das Team der ersten Stunde bringt ein Wiedersehen mit Rudi Klausnitzer, Walter Richard Langer, Louise Martini, Franz - später André - Heller, Eva Maria Kaiser und Frank Elstner.

Und als historischen Leckerbissen gibt es einen Filmausschnitt aus dem Jahr 1927, als die damals fünf Jahre alte RAVAG - die Radio Verkehrs AG - Werbung fürs Radio machte. Mit dem Slogan: "Der Rundfunk trägt auf seiner Welle dir alles zu in Blitzesschnelle".


(ORF)


Seitenanfang
1:54
VPS 01:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Format 4:3Videotext Untertitel

Drau - Ein Fluss zwischen Krieg und Frieden

Film von Karl Königsberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenIm Norden Italiens, in den Sextener Dolomiten, entspringt einer der mächtigsten Flüsse Europas: die Drau. Sie durchzieht bis zu ihrer Mündung in die Donau fünf geschichtsträchtige Länder.

Über Jahrtausende hat sie die Landschaft und das Leben der Menschen an ...
(ORF)

Text zuklappenIm Norden Italiens, in den Sextener Dolomiten, entspringt einer der mächtigsten Flüsse Europas: die Drau. Sie durchzieht bis zu ihrer Mündung in die Donau fünf geschichtsträchtige Länder.

Über Jahrtausende hat sie die Landschaft und das Leben der Menschen an ihren Ufern geprägt. Die Drau ist einer der größten Tieflandflüsse Mitteleuropas, doch von dem einst frei mäandrierenden Wildfluss ist kaum mehr etwas übrig geblieben.

Weite Strecken des Flusslaufes sind begradigt, 22 Wasserkraftwerke ringen dem Strom Energie ab, und an seinen Ufern wurde allein im 20. Jahrhundert drei Mal Krieg geführt. Nur der Drau-Unterlauf an der Grenze zwischen Slowenien und Kroatien, der jahrzehntelang durch den Eisernen Vorhang abgeschirmt war, ist völlig unberührt. Hier brüten Schwarzstörche in der Abgeschiedenheit des Waldes, Seeadler fischen in den Seitenarmen, und unzählige Uferschwalben nisten in den Steilufern der Drau.


(ORF)


Seitenanfang
2:39
VPS 02:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wachau - Land am Strome

Film von Georg Riha

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenEs zählt zu den schönsten Schauspielen der Natur, wenn in der Wachau im Frühling die Marillenbäume zu blühen beginnen und den ganzen Landstrich in ein duftendes Blütenmeer verwandeln.

Die Wachau ist mit 36 Kilometern nur ein kurzer Abschnitt der 2800 Kilometer ...
(ORF)

Text zuklappenEs zählt zu den schönsten Schauspielen der Natur, wenn in der Wachau im Frühling die Marillenbäume zu blühen beginnen und den ganzen Landstrich in ein duftendes Blütenmeer verwandeln.

Die Wachau ist mit 36 Kilometern nur ein kurzer Abschnitt der 2800 Kilometer langen Donau - und zählt zum UNESCO-Welterbe. Die Dokumentation zeigt die Reize dieser Kultur- und Naturlandschaft im Wechsel der Jahreszeiten.

Das gewundene Donautal, die Auwälder, Felsformationen und die von Menschenhand geschaffenen Weinbauterrassen sind UNESCO-Naturdenkmäler.

Bekannt ist die Wachau auch für ihre idyllischen Ortschaften, ihre Klöster und Burgen. Seit der Römerzeit ist die Wachau Weinland - heute kann sich das "Land am Strome" mit seinen Weißweinen mit jeder Weinbauregion der Welt messen.


(ORF)


Seitenanfang
3:29
VPS 03:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Inn - Der grüne Fluss aus den Alpen

Film von Franz Hafner

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenIn Mitteleuropa ist der Inn der längste Nebenfluss der Donau. Er durchfließt auf 520 Kilometern Länge drei Länder: die Schweiz, Österreich und Deutschland. Dabei zeigt er viele Gesichter.

Mal ist er ein glasklarer Gletscherbach, mal ein tosender Wasserfall, der ...
(ORF)

Text zuklappenIn Mitteleuropa ist der Inn der längste Nebenfluss der Donau. Er durchfließt auf 520 Kilometern Länge drei Länder: die Schweiz, Österreich und Deutschland. Dabei zeigt er viele Gesichter.

Mal ist er ein glasklarer Gletscherbach, mal ein tosender Wasserfall, der turmhoch zu Tal stürzt. Dann bildet er wieder eine idyllische Seenkette, die von zahlreichen Dreitausendern gesäumt wird.

Der Fluss hat im Laufe der Jahrtausende die Landschaft verändert. Er hat Felsschluchten, Sandinseln, Flussschlingen, Feuchtgebiete und Auwälder geschaffen. Ehe er in Passau in die Donau mündet, macht er viele Verwandlungen durch: Aus dem ungestümen, wilden Gebirgsbach wird über viele Flusskilometer ein gezähmter, industriell genutzter Fluss, der schließlich wieder zurück zur Natur findet, um artenreichen Lebensraum für Tiere und Pflanzen zu bieten.

Am Inn liegen Naturparadiese und Kulturregionen. Der Fluss wurde reguliert, sein Flusslauf hat sich verändert, und an seinen Ufern wurden Kraftwerke gebaut, die Einfluss auf die Tier- und Pflanzenwelt nehmen.


(ORF)


Seitenanfang
4:21
VPS 04:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Donau - Lebensader Europas (1/2)

Vom Schwarzwald zum Schwarzen Meer

Film von Rita und Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenWilde Natur und moderne Zivilisation, romantische Auen und hektische Großstädte - die Donau ist ein Fluss der Kontraste. Sie durchquert zehn Länder Europas.

Die Donau ist das internationalste Fluss-System der Welt. Sie bestimmt das Landschaftsbild und das Leben der ...
(ORF)

Text zuklappenWilde Natur und moderne Zivilisation, romantische Auen und hektische Großstädte - die Donau ist ein Fluss der Kontraste. Sie durchquert zehn Länder Europas.

Die Donau ist das internationalste Fluss-System der Welt. Sie bestimmt das Landschaftsbild und das Leben der Menschen und der Tiere. Berühmte Kulturlandschaften wie die Wachau werden von ihr ebenso geprägt wie große Städte - Wien, Budapest, Bratislava, Belgrad.

Dazwischen aber hat sich der große Strom seine Ursprünglichkeit bewahrt - in großen Naturlandschaften wie den Donauauen, der Puszta oder dem beeindruckenden Delta, das ins Schwarze Meer mündet.


(ORF)


Seitenanfang
5:06
VPS 05:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Donau - Lebensader Europas (2/2)

Zwischen Flut und Frost

Film von Rita und Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenÜberschwemmungen im Sommer, Eisstöße im Winter - die Extreme der Jahreszeiten beeinflussen auch den Charakter der Donau, deren Wassermassen aus den Zuflüssen der Alpen gespeist werden.

Sie ist ein Fluss mit vielen Gesichtern, der aufgrund seiner Mächtigkeit Natur ...
(ORF)

Text zuklappenÜberschwemmungen im Sommer, Eisstöße im Winter - die Extreme der Jahreszeiten beeinflussen auch den Charakter der Donau, deren Wassermassen aus den Zuflüssen der Alpen gespeist werden.

Sie ist ein Fluss mit vielen Gesichtern, der aufgrund seiner Mächtigkeit Natur und Zivilisation nachhaltig beeinflusst. In den Aulandschaften und im Delta sorgt das Hochwasser für fruchtbares Leben, für Städte und Ansiedlungen ist es eine Bedrohung.

Nur selten noch lebt der Mensch so im Einklang mit dem Wechselspiel des Wassers wie im kroatischen Dorf Cigoc, inmitten eines Auwalds. Hier verliert der Fluss seine zerstörerische Kraft, weil er sich ausbreiten kann.


(ORF)


Seitenanfang
5:54
VPS 05:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Gmünd - Künstlerstadt in Kärntens Bergen

Film von Helga Suppan

Ganzen Text anzeigenDie kleine Stadt Gmünd in Kärnten setzt seit nunmehr 20 Jahren konsequent auf Kunst und Kultur. Damit hat Gmünd bewiesen, dass Stadtentwicklung durch kulturelles Engagement möglich ist.

Das Beleben alter leer stehender Gemäuer mit zeitgenössischer Kunst eröffnet ...
(ORF)

Text zuklappenDie kleine Stadt Gmünd in Kärnten setzt seit nunmehr 20 Jahren konsequent auf Kunst und Kultur. Damit hat Gmünd bewiesen, dass Stadtentwicklung durch kulturelles Engagement möglich ist.

Das Beleben alter leer stehender Gemäuer mit zeitgenössischer Kunst eröffnet dem Ort, die Chancen eines stetig wachsenden Kulturtourismus wahrzunehmen und damit auch eine Steigerung der Lebensqualität zu erreichen.

Gmünd hat ein einzigartiges Image als Künstlerstadt erworben. Dafür wurde die Stadt am Schnittpunkt der Nationalparks Hohe Tauern und Nockberge auch von der Europäischen Kommission mit dem EDEN-Award als "European Destination of Excellence" ausgezeichnet.


(ORF)