Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 28. November
Programmwoche 48/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

"Kulturzeit" ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat.

"Kulturzeit" mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von ...

Text zuklappenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen.

"nano" ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das "nano-Rätsel". "nano" enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

"Kulturzeit" ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat.

"Kulturzeit" mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von ...

Text zuklappenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen.

"nano" ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das "nano-Rätsel". "nano" enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Hart aber fair

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigenModerator Frank Plasberg lädt Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu einem aktuellen Thema ein – Zuschauer können per Mail, Telefon und über die sozialen Medien mitdiskutieren.

Fragen ohne vorzuführen, nachhaken ohne zu verletzen - Talk auf Augenhöhe ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenModerator Frank Plasberg lädt Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu einem aktuellen Thema ein – Zuschauer können per Mail, Telefon und über die sozialen Medien mitdiskutieren.

Fragen ohne vorzuführen, nachhaken ohne zu verletzen - Talk auf Augenhöhe - so sieht Frank Plasberg seine Aufgabe bei "Hart aber fair". Jeder seiner Gäste muss so lange Auskunft geben, bis die Frage wirklich beantwortet ist.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (8/10)

Der Pflanzenliebhaber

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenBiogärtner Karl Ploberger ist im westlichen Mostviertel in St. Peter bei Stefan Kastenhofer zu Gast. Der Biobauer hat auf 5000 Quadratmeter Fläche verschiedene Gartenräume angelegt.

Im Gartenkalender ist Spätherbst und jetzt kann man mit Falllaub, Stauden- und ...
(ORF)

Text zuklappenBiogärtner Karl Ploberger ist im westlichen Mostviertel in St. Peter bei Stefan Kastenhofer zu Gast. Der Biobauer hat auf 5000 Quadratmeter Fläche verschiedene Gartenräume angelegt.

Im Gartenkalender ist Spätherbst und jetzt kann man mit Falllaub, Stauden- und Strauchschnitt ein neues Hochbeet für das nächste Jahr ansetzen. Dafür werden nun auch für die gefiederten Freunde die Nistkästen ausgeräumt und besenrein gesäubert.

Doch Achtung: zuvor vorsichtig nachsehen, ob nicht ein Wintergast wie z.B. der Siebenschläfer hier Quartier bezogen hat.

Stefans große Leidenschaft sind Obstbäume, es finden sich Apfel-, Birnen- und Kakibäume und er hat sogar mit japanischen Pflaumenbäumen experimentiert.
Besonders stolz ist er auf den Urweltmammutbaum, den er in der Gartenbauschule Schönbrunn entdeckt hat und unbedingt in seinem Garten haben wollte.

Karl Ploberger zeigt, wie man Rosen auf die Überwinterung vorbereitet. Dafür sind schon im Vorfeld einige Details zu berücksichtigen: Ab Anfang Juli sollte man auf die Düngung verzichten, damit die Triebe gut ausreifen können. Sind die Rosen tief genug gepflanzt, liegt die Veredelungsstelle in der Erde und ist vor Frost geschützt. Weiters gibt es noch Tipps zu den speziellen Bedürfnissen von Strauch-, Edel- und Hochstammrosen.

Floristin Marlene Hadrigan verwandelt einen Krautkopf in eine pfiffige Tisch-dekoration, indem sie ihn mit klassischen Herbstblüten schmückt.


(ORF)


Seitenanfang
12:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel
Dienstag 28. November

Wiener Wasser

Film von Georg Riha, Manfred Christ und Harald Pokieser

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenDie Bürgerinnen und Bürger Wiens verbrauchen täglich etwa 370 000 Kubikmeter Wasser. Für eine Millionenstadt ist das nicht ungewöhnlich. Doch kein Tropfen davon stammt aus der Donau.

Alles, was getrunken und verkocht wird, was durch Duschen, Spülen und ...
(ORF)

Text zuklappenDie Bürgerinnen und Bürger Wiens verbrauchen täglich etwa 370 000 Kubikmeter Wasser. Für eine Millionenstadt ist das nicht ungewöhnlich. Doch kein Tropfen davon stammt aus der Donau.

Alles, was getrunken und verkocht wird, was durch Duschen, Spülen und Trinkbrunnen in den Kanal und die Kläranlage rinnt, stammt aus den östlichen Kalkalpen. Die Dokumentation verfolgt die Wege des Wassers in und aus der österreichischen Hauptstadt.

Das Rax-Schneeberg-Gebiet in Niederösterreich und der steirische Hochschwab sind jene natürlichen Wasserspeicher, aus denen seit fast 150 Jahren das Wasser nach Wien fließt. Es rinnt dem natürlichen Gefälle folgend über zwei Hochquellleitungen in die Bundeshauptstadt, wo es in großen Speichern gesammelt und über ein rund 3000 Kilometer langes Kanalnetz verteilt wird.

Der Film erzählt, welche Wege dieser umgeleitete Bergbach durch die Stadt nimmt und wie das kostbare Nass sich und die Stadt verwandelt. Er zeigt, warum das Wiener Allgemeine Krankenhaus der größte Wasserverbraucher der Stadt ist, er begleitet das stark verschmutze Wasser durch eine der modernsten Kläranlagen der Welt und beobachtet seine wundersame Verwandlung auf dem Weg in die Donau.


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Schweizer Rettungsflugwacht (1/5)

Rega 1414 - Hilfe naht

Ganzen Text anzeigenSie sind jeden Tag im Einsatz, die rot-weißen Helikopter und Jets der Rettungsflugwacht Rega. Die fünfteilige Reihe begleitet Crews im Helikopter und Ambulanzjet im In- und Ausland.

Protagonisten wie Helikopter-Pilot Rick Maurer in Wilderswil, Flight Nurse Yvonne ...

Text zuklappenSie sind jeden Tag im Einsatz, die rot-weißen Helikopter und Jets der Rettungsflugwacht Rega. Die fünfteilige Reihe begleitet Crews im Helikopter und Ambulanzjet im In- und Ausland.

Protagonisten wie Helikopter-Pilot Rick Maurer in Wilderswil, Flight Nurse Yvonne Horisberger auf dem Jet oder Gitti Kuhn in der Einsatzzentrale geben der Rega ein Gesicht. Ein Blick hinter die Kulissen.

Hochbetrieb bei Rega 10 in Wilderswil bei Interlaken: Pilot Rick Maurer, Arzt Thomas von Wyl und Rettungssanitäter Marco Lei holen gleich zwei verunfallte Skitourenfahrer aus dem Gebiet Steingletscher. Weil das Gelände zu steil ist, wird eine Winde eingesetzt. Einen Gleitschirmflieger, der im Simmental abgestürzt ist, kann das Team von Rega 10 nicht retten. Der Mann stirbt auf dem Unfallplatz.

Die Crew des Ambulanzjets startet Richtung Athen, um die viel zu früh geborene Julie heimzubringen. Die Mutter war in den Ferien, als das Baby völlig überraschend mit Kaiserschnitt zur Welt gebracht werden musste. Und Gitti Kuhn, Einsatzleiterin des Helikopters, versucht, eine verzweifelte Frau zu beruhigen, deren Mutter auf einer Wanderung schwer gestürzt ist. Rick Maurer findet den Unfallort aus der Luft - die Rettung aus dem Wald ist allerdings schwierig.


Seitenanfang
14:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Schweizer Rettungsflugwacht (2/5)

Rega 1414 - Hilfe naht

Ganzen Text anzeigenSchwierige Bergung für das Team von Rega 10: Am Harder, dem Hausberg von Interlaken, muss eine verunfallte Frau aus dem unwegsamen Gelände geholt werden.

Die Crew mit Pilot Rick Maurer, Rettungssanitäter Marco Lei und Arzt Thomas von Wyl setzt eine 60-Meter-Winde ...

Text zuklappenSchwierige Bergung für das Team von Rega 10: Am Harder, dem Hausberg von Interlaken, muss eine verunfallte Frau aus dem unwegsamen Gelände geholt werden.

Die Crew mit Pilot Rick Maurer, Rettungssanitäter Marco Lei und Arzt Thomas von Wyl setzt eine 60-Meter-Winde ein und bringt die Frau direkt ins Spital.

Der zweite Einsatz ist lebensrettend: In Mamishaus ist ein Motorrad mit einem Auto kollidiert. Der Motorradfahrer ist schwer verletzt und muss rasch ins Inselspital geflogen werden. Und auch die kleine Anouk braucht einen schnellen Transport: Nach einem Sturz auf dem Spielplatz besteht der Verdacht auf innere Verletzungen.

Flight Nurse Yvonne Horisberger ist derweil unterwegs im Rega-Ambulanzjet, um gleich zwei Patienten in Sardinien und Marseille abzuholen und zu repatriieren, also zurück in die Schweiz zu bringen. Es handelt sich um einen 80-Jährigen, der sich in den Ferien den Oberschenkel gebrochen hat, und um eine ältere Frau, die unter akuten Herzproblemen leidet.

Judith Jerez vom Sozial- und Betreuungsdienst der Rega besucht im Spital Frühchen Julie. Das Baby kam völlig unerwartet während der Ferien der Eltern in Griechenland zur Welt und musste im Rega-Jet in die Schweiz gebracht werden. Ein Schock für die Mutter. Judith Jerez fragt nach, wie es der Familie geht. Sie besucht regelmäßig Patienten, die allenfalls Mühe haben, das Erlebte zu verarbeiten.

Sie sind jeden Tag im Einsatz, die rot-weißen Helikopter und Jets der Rettungsflugwacht Rega. Die fünfteilige Reihe begleitet Crews im Helikopter und Ambulanzjet im In- und Ausland. Protagonisten wie Helikopter-Pilot Rick Maurer in Wilderswil, Flight Nurse Yvonne Horisberger auf dem Jet oder Gitti Kuhn in der Einsatzzentrale geben der Rega ein Gesicht. Ein Blick hinter die Kulissen.


Seitenanfang
14:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Schweizer Rettungsflugwacht (3/5)

Rega 1414 - Hilfe naht

Ganzen Text anzeigenDie Crew von Rega 10 in Wilderswil fliegt ins Napfgebiet. In einem Stall wurden Mutter und Tochter bewusstlos gefunden. Offenbar haben sie giftige Güllegase eingeatmet.

Jetpilot Philipp Simmen wird nach einem dreimonatigen Beförderungsprozess endlich zum Flugkapitän ...

Text zuklappenDie Crew von Rega 10 in Wilderswil fliegt ins Napfgebiet. In einem Stall wurden Mutter und Tochter bewusstlos gefunden. Offenbar haben sie giftige Güllegase eingeatmet.

Jetpilot Philipp Simmen wird nach einem dreimonatigen Beförderungsprozess endlich zum Flugkapitän befördert. Mit dem vierten Streifen auf der Schulter fliegt er nach Italien, um einen Mann zu repatriieren, der bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wurde.

Der Ambulanzjet wird zur Intensivstation. Flight Nurse Yvonne Horisberger hat nicht nur ihn zu betreuen: An Bord ist auch ein vierjähriges Mädchen, das unter den Folgen eines Schleudertraumas leidet. Rick Maurer arbeitet derweil für ein Partnerunternehmen der Rega. Im Akkord transportiert er Teer, Holzstämme oder Fallschirmspringer.

Sie sind jeden Tag im Einsatz, die rot-weißen Helikopter und Jets der Rettungsflugwacht Rega. Die fünfteilige Reihe begleitet Crews im Helikopter und Ambulanzjet im In- und Ausland. Protagonisten wie Helikopter-Pilot Rick Maurer in Wilderswil, Flight Nurse Yvonne Horisberger auf dem Jet oder Gitti Kuhn in der Einsatzzentrale geben der Rega ein Gesicht. Ein Blick hinter die Kulissen.


Seitenanfang
15:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Schweizer Rettungsflugwacht (4/5)

Rega 1414 - Hilfe naht

Ganzen Text anzeigenArzt Thomy von Wyl ist mit der Crew von Rega 3 unterwegs nach Sarnen. Dort hat ein Traktor die Lärmschutzwand über der A8 durchschlagen und ist mehrere Meter weiter unten auf den Pneus gelandet.

In der Einsatzzentrale klärt eine Ärztin den Fall eines Patienten auf ...

Text zuklappenArzt Thomy von Wyl ist mit der Crew von Rega 3 unterwegs nach Sarnen. Dort hat ein Traktor die Lärmschutzwand über der A8 durchschlagen und ist mehrere Meter weiter unten auf den Pneus gelandet.

In der Einsatzzentrale klärt eine Ärztin den Fall eines Patienten auf Mallorca. Der muskelkranke Mann hat den Arm gebrochen. Kann er mit einem Linienflug in Begleitung einer Rega-Pflegefachfrau zurückgebracht werden? Oder kommt der Ambulanz-Jet zum Einsatz?

Die Crew von Bern-Belp erlebt eine ereignisreiche Nacht. In Le Locle holt sie einen Patienten, der auf dem Stadtfest gestürzt ist und wahrscheinlich einen Herz-Kreislauf-Stillstand hatte. Die Erstversorgung ist anspruchsvoll. Erst um 4.00 Uhr früh kommt das Rega-Team zurück auf die Basis.

Pilot Rick Maurer und die Crew von Rega 10 fliegen zum Ritzlihorn bei Guttannen. Dort ist ein Kletterer wegen Steinschlags abgestürzt. Die Bergung in der Steilwand ist schwierig, deshalb kommt ein Rettungsspezialist des SAC zum Einsatz.

Sie sind jeden Tag im Einsatz, die rot-weißen Helikopter und Jets der Rettungsflugwacht Rega. Die fünfteilige Reihe begleitet Crews im Helikopter und Ambulanzjet im In- und Ausland. Protagonisten wie Helikopter-Pilot Rick Maurer in Wilderswil, Flight Nurse Yvonne Horisberger auf dem Jet oder Gitti Kuhn in der Einsatzzentrale geben der Rega ein Gesicht. Ein Blick hinter die Kulissen.


Seitenanfang
16:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Schweizer Rettungsflugwacht (5/5)

Rega 1414 - Hilfe naht

Ganzen Text anzeigenSuchaktion für Rega 10: Am Niesen hat sich ein Mann verlaufen und steckt in unwegsamem Gebiet fest. Pilot Rick Maurer und seine Crew können den Wanderer an der Winde in Sicherheit bringen.

Die Jetcrew reist nach Venedig, um einen Patienten zu repatriieren, der fast ...

Text zuklappenSuchaktion für Rega 10: Am Niesen hat sich ein Mann verlaufen und steckt in unwegsamem Gebiet fest. Pilot Rick Maurer und seine Crew können den Wanderer an der Winde in Sicherheit bringen.

Die Jetcrew reist nach Venedig, um einen Patienten zu repatriieren, der fast ertrunken ist. Selbst für die erfahrene Flight Nurse Yvonne Horisberger ist das ein besonderer Einsatz. Sie begleitet den Mann auf einer Wasserambulanz zum Flughafen.

Philipp Simmen ist nicht nur Jetpilot, er leitet auch ein Millionenprojekt zur Anschaffung von drei neuen Ambulanzjets. Beim Flugzeughersteller Bombardier in Kanada kann er den Rumpf der ersten neuen Rega-Maschine besichtigen.

Sie sind jeden Tag im Einsatz, die rot-weißen Helikopter und Jets der Rettungsflugwacht Rega. Die fünfteilige Reihe begleitet Crews im Helikopter und Ambulanzjet im In- und Ausland. Protagonisten wie Helikopter-Pilot Rick Maurer in Wilderswil, Flight Nurse Yvonne Horisberger auf dem Jet oder Gitti Kuhn in der Einsatzzentrale geben der Rega ein Gesicht. Ein Blick hinter die Kulissen.


Seitenanfang
16:55

Die Bergretter im Himalaya

Wenn der Mensch über sich hinauswächst

Film von Frank Senn und Hari Thapa

Ganzen Text anzeigenHelikopterrettungen in Höhen von über 7000 Metern sind gefährlich. Dennoch ist auch im Himalaya eine Rettungsstation entstanden. Der Film begleitet das Unternehmen.

Im Frühling 2010 landen der Pilot Gerold Biner von der Air Zermatt und der Rettungsspezialist Bruno ...

Text zuklappenHelikopterrettungen in Höhen von über 7000 Metern sind gefährlich. Dennoch ist auch im Himalaya eine Rettungsstation entstanden. Der Film begleitet das Unternehmen.

Im Frühling 2010 landen der Pilot Gerold Biner von der Air Zermatt und der Rettungsspezialist Bruno Jelk in Kathmandu. Sie haben ein heikles Ziel: Gemeinsam mit einem Team einer nepalesischen Helikopterfirma wollen sie im Himalaya eine Rettungsstation aufbauen.

Es sollte ein Abenteuer an der Grenze des Machbaren werden. Denn bisher hatte niemand gewagt, Rettungen in Höhen von 7000 Metern und mehr durchzuführen. Bis dahin schätzte man die Risiken als zu groß ein: So sind nur wenige Helikopter bis auf 7000 Meter zugelassen. Die Winde und die Höhenluft machen solche Einsätze unberechenbar. Der Helikopter kann wegen der dünnen Luft nicht mehr schweben, und die Piloten und Bergretter müssen mit Sauerstoff ausgerüstet sein, sonst drohen Ohnmacht und Tod.

Trotzdem ließen sich Schweizer und Nepalesen nicht davon abhalten, ihr Ziel konsequent zu verfolgen, selbst als ein tragischer Absturz alles überschattete und infrage stellte. Zwei Jahre lang haben Kameraleute und Journalisten dieses Pionierprojekt begleitet, gemeinsam mit einem Team aus Nepal. Auch sie mussten mit zusätzlichem Sauerstoff ausgerüstet werden und drehten zwischen Eisabbrüchen und Gletscherspalten in abgelegenen Tälern. So entstanden beeindruckende Bilder aus der Bergwelt des Himalayas.


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von ...

Text zuklappenDas 3sat-Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung.

"nano" macht Zukunftsvisionen sichtbar und erfahrbar. Durch eine unterhaltsame, spannende und informative Mischung von Wissenschaftsfilmen macht "nano" seine Zuschauer fit für die Welt von morgen.

"nano" ist ein aktuelles Magazin mit wiederkehrenden Rubriken wie das "nano-Rätsel". "nano" enthält Studio- und Schaltgespräche. Regelmäßig werden Schwerpunkte gesetzt und unter einem anderen Aspekt beleuchtet.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Die Nachrichtensendung des ZDF.

Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

"Kulturzeit" ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat.

"Kulturzeit" mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis

Über Barbarossaplatz

Fernsehfilm, Deutschland 2017

Darsteller:
Greta ChameniBibiana Beglau
Benjamin MahlerJoachim Król
Adrian SchöneShenja Lacher
Stefanie WagnerFranziska Hartmann
ManuelOleg Zhukov
u.a.
Buch: Hannah Hollinger
Regie: Jan Bonny
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenNach dem Selbstmord ihres Mannes und Praxispartners Rainer gerät die Psychologin Greta Chameni völlig aus dem seelischen Gleichgewicht. Sie fühlt sich schuldig an Rainers Tod.

Und sie ist vollkommen unschlüssig, wie sie mit den Patienten ihres Mannes umgehen soll. ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenNach dem Selbstmord ihres Mannes und Praxispartners Rainer gerät die Psychologin Greta Chameni völlig aus dem seelischen Gleichgewicht. Sie fühlt sich schuldig an Rainers Tod.

Und sie ist vollkommen unschlüssig, wie sie mit den Patienten ihres Mannes umgehen soll. In dieser Lage wird Stefanie Wagner bei ihr vorstellig: Eine haltlose junge Frau, die aufgelöst darum bittet, ihre Therapie fortsetzen zu dürfen.

Greta aber zweifelt an ihrer Bereitschaft, sich wirklich auf die Therapie einlassen zu wollen. Zudem verunsichert sie zunehmend die große Nähe, die es offensichtlich zwischen Stefanie und Rainer gab. Rat sucht Greta bei ihrem ehemaligen Lehranalytiker und Supervisor ihres Mannes, Benjamin Mahler.

"Über Barbarossaplatz" bietet keine einfachen Lösungen an. Die Entwicklung der Charaktere dieser Fernsehserie ist verstörend. Ein psychologisierendes Kaleidoskop, ein körperlich-sexuell aufbrechendes Spiegelbild einer emotional verunsicherten Gesellschaft.

Redaktionshinweis: 3sat zeigt vom Samstag, 25., bis zum Donnerstag, 30. November, jeweils ab 20.15 Uhr, alle zwölf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 25. November, 20.00 Uhr, bis zum 1. Dezember, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für "Über Barbarossaplatz" lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 07.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis

Ein Kommissar kehrt zurück

Fernsehfilm, Deutschland 2016

Darsteller:
Kommissar KovakUwe Kockisch
Prof. Michael AdamSylvester Groth
Ella SchönemannSophie von Kessel
Luisa SchellingUlrike C. Tscharre
Friedel WeilandOliver Stokowski
u.a.
Buch: Magnus Vattrodt
Regie: Matti Geschonneck
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin kleines Mädchen wurde vor 20 Jahren brutal ermordet, der Täter konnte nie gefasst werden. Hauptkommissar Kovak ist fest davon überzeugt, zu wissen, wer der Mörder ist: Michael Adam.

Er will das Versprechen einlösen, das er den Eltern seinerzeit gab: den Mord ...

Text zuklappenEin kleines Mädchen wurde vor 20 Jahren brutal ermordet, der Täter konnte nie gefasst werden. Hauptkommissar Kovak ist fest davon überzeugt, zu wissen, wer der Mörder ist: Michael Adam.

Er will das Versprechen einlösen, das er den Eltern seinerzeit gab: den Mord an ihrer Tochter aufzuklären. Der frisch pensionierte Hauptkommissar kehrt zurück in das kleine Dorf bei Greifswald und beginnt erneut, gegen den Physiker Adam zu ermitteln.

Der renommierte Professor der Universität Greifswald war damals einer der Verdächtigen. Als Kovak beginnt, das Leben von Adam und dessen Lebensgefährtin Luisa Schelling systematisch zu beobachten, dauert es nicht lange, bis die beiden Männer sich direkt gegenüberstehen: Was ist Lüge, was ist Wahrheit, was ist Beweis, was nur Verdacht?

Redaktionshinweis: 3sat zeigt vom Samstag, 25., bis zum Donnerstag, 30. November, jeweils ab 20.15 Uhr, alle zwölf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 25. November, 20.00 Uhr, bis zum 1. Dezember, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für "Ein Kommissar kehrt zurück" lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 08.


Seitenanfang
23:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel
Dienstag 28. November

Der Chinese (2/2)

Thriller, Deutschland/Österreich 2011

Darsteller:
Brigitta RoslinSuzanne von Borsody
StaffanMichael Nyqvist
Vivi SundbergClaudia Michelsen
Qui HongAmy J. Cheng
Ya RuJimmy Taenaka
Sture HermanssonAugust Schmölzer
Jan AndrénRoeland Wiesnekker
u.a.
nach dem Roman von: Henning Mankell
Buch: Léonie-Claire Breinersdorfer, Fred Breinersdorfer
Regie: Peter Keglevic
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenAn einem frostigen Januartag macht die Polizei von Hudiksvall eine grausige Entdeckung: In einem kleinen Dorf ist ein Massaker begangen worden, 19 Menschen wurden bestialisch ermordet.

Der Thriller hat nicht nur eine atemberaubende Handlung, sondern erzählt auch ...
(ORF)

Text zuklappenAn einem frostigen Januartag macht die Polizei von Hudiksvall eine grausige Entdeckung: In einem kleinen Dorf ist ein Massaker begangen worden, 19 Menschen wurden bestialisch ermordet.

Der Thriller hat nicht nur eine atemberaubende Handlung, sondern erzählt auch davon, was passiert, wenn ein Land zur wirtschaftlichen Supermacht wird, während im Inneren ein System politischer Unterdrückung herrscht.

Die Polizei vermutet die Tat eines Wahnsinnigen. Als Richterin Birgitta Roslin von dem Vorfall liest, wird ihr sofort klar, dass ihre Adoptiveltern August und Britta Andrén unter den Mordopfern sind. Und mehr noch: So gut wie alle Ermordeten sind mit ihr verwandt. Sie erkennt, dass die Polizei eine falsche Spur verfolgt, und beginnt zu recherchieren. Ihre Suche führt sie nach China, wo sie auf die grausamen Machenschaften der politischen Führungselite stößt.


(ORF)


Seitenanfang
0:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Letzter Halt Nordkorea

Ein Leben hinter dem Eisernen Vorhang

Reportage von Pascal Nufer

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenThomas Fisler lebt in Nordkorea. Seit vier Jahren leitet er das Büro der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) in Pjöngjang. Jetzt wird der Schweizer Diplomat pensioniert.

Ein Leben im Ruhestand in der Schweiz kann er sich aber nicht ...

Text zuklappenThomas Fisler lebt in Nordkorea. Seit vier Jahren leitet er das Büro der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) in Pjöngjang. Jetzt wird der Schweizer Diplomat pensioniert.

Ein Leben im Ruhestand in der Schweiz kann er sich aber nicht vorstellen.
"Warum glauben die, dass wir das glauben?", fragt Thomas Fisler und schüttelt den Kopf. Nach vier Jahren in Nordkorea gerät er immer häufiger ins
Grübeln.

Er werde das Land nie verstehen, sagt der gelernte Maurer, der sein Leben lang durch die entlegensten Winkel der Erde gezogen ist. Als Diplomat ist er es gewohnt, den pompösen Schauveranstaltungen des nordkoreanischen Regimes beizuwohnen und gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Doch eines hat er nie aufgegeben: "Man muss immer wieder Fragen stellen", sagt er. Doch auf viele Fragen bekam er in den vier Jahren nie eine schlüssige Antwort.

Beklagen will sich Thomas Fisler nicht über sein Leben in der abgeschotteten Diktatur der Kim-Familie. Hinter den Mauern des diplomatischen Bezirks lässt sich auch in Nordkorea gut leben, mit harter Währung in den Taschen sowieso. Denn trotz Wirtschaftssanktionen sind die Regale der Einkaufsläden von Pjöngjang erstaunlich voll. Manchmal fehle zwar das eine oder andere Produkt für ein paar Wochen. Man müsse eben immer flexibel bleiben, sagt auch seine Frau Hilda. Frisches Gemüse pflanzt die gebürtige Kamerunerin selbst an in ihrem Gewächshaus im Garten. Es ist ein guter Zeitvertreib, denn viel zu tun gibt es nicht in der Freizeit in Pjöngjang.

Pjöngjang ist die letzte Station in Thomas Fislers Karriere bei der DEZA. Doch eines sei klar für ihn: "Irgendwann wird auch dieses Land nicht mehr so sein wie heute", sagt er.


Seitenanfang
1:05
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Der Chinese (1/2)

Thriller, Deutschland/Österreich 2011

Darsteller:
Brigitta RoslinSuzanne von Borsody
StaffanMichael Nyqvist
Vivi SundbergClaudia Michelsen
Qui HongAmy J. Cheng
Ya RuJimmy Taenaka
Sture HermanssonAugust Schmölzer
Jan AndrénRoeland Wiesnekker
u.a.
nach dem Roman von: Henning Mankell
Buch: Léonie-Claire Breinersdorfer, Fred Breinersdorfer
Regie: Peter Keglevic
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenAn einem frostigen Januartag macht die Polizei von Hudiksvall eine grausige Entdeckung: In einem kleinen Dorf ist ein Massaker begangen worden, 19 Menschen wurden bestialisch ermordet.

Der Thriller hat nicht nur eine atemberaubende Handlung, sondern erzählt auch ...
(ORF)

Text zuklappenAn einem frostigen Januartag macht die Polizei von Hudiksvall eine grausige Entdeckung: In einem kleinen Dorf ist ein Massaker begangen worden, 19 Menschen wurden bestialisch ermordet.

Der Thriller hat nicht nur eine atemberaubende Handlung, sondern erzählt auch davon, was passiert, wenn ein Land zur wirtschaftlichen Supermacht wird, während im Inneren ein System politischer Unterdrückung herrscht.

Die Polizei vermutet die Tat eines Wahnsinnigen. Als Richterin Birgitta Roslin von dem Vorfall liest, wird ihr sofort klar, dass ihre Adoptiveltern August und Britta Andrén unter den Mordopfern sind. Und mehr noch: So gut wie alle Ermordeten sind mit ihr verwandt. Sie erkennt, dass die Polizei eine falsche Spur verfolgt, und beginnt zu recherchieren. Ihre Suche führt sie nach China, wo sie auf die grausamen Machenschaften der politischen Führungselite stößt.


(ORF)


Seitenanfang
3:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Der Chinese (2/2)

Thriller, Deutschland/Österreich 2011

Darsteller:
Brigitta RoslinSuzanne von Borsody
StaffanMichael Nyqvist
Vivi SundbergClaudia Michelsen
Qui HongAmy J. Cheng
Ya RuJimmy Taenaka
Sture HermanssonAugust Schmölzer
Jan AndrénRoeland Wiesnekker
u.a.
nach dem Roman von: Henning Mankell
Buch: Léonie-Claire Breinersdorfer, Fred Breinersdorfer
Regie: Peter Keglevic
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenAn einem frostigen Januartag macht die Polizei von Hudiksvall eine grausige Entdeckung: In einem kleinen Dorf ist ein Massaker begangen worden, 19 Menschen wurden bestialisch ermordet.

Der Thriller hat nicht nur eine atemberaubende Handlung, sondern erzählt auch ...
(ORF)

Text zuklappenAn einem frostigen Januartag macht die Polizei von Hudiksvall eine grausige Entdeckung: In einem kleinen Dorf ist ein Massaker begangen worden, 19 Menschen wurden bestialisch ermordet.

Der Thriller hat nicht nur eine atemberaubende Handlung, sondern erzählt auch davon, was passiert, wenn ein Land zur wirtschaftlichen Supermacht wird, während im Inneren ein System politischer Unterdrückung herrscht.

Die Polizei vermutet die Tat eines Wahnsinnigen. Als Richterin Birgitta Roslin von dem Vorfall liest, wird ihr sofort klar, dass ihre Adoptiveltern August und Britta Andrén unter den Mordopfern sind. Und mehr noch: So gut wie alle Ermordeten sind mit ihr verwandt. Sie erkennt, dass die Polizei eine falsche Spur verfolgt, und beginnt zu recherchieren. Ihre Suche führt sie nach China, wo sie auf die grausamen Machenschaften der politischen Führungselite stößt.


(ORF)


Seitenanfang
4:30

Die Bergretter im Himalaya

Wenn der Mensch über sich hinauswächst

Film von Frank Senn und Hari Thapa

Ganzen Text anzeigenHelikopterrettungen in Höhen von über 7000 Metern sind gefährlich. Dennoch ist auch im Himalaya eine Rettungsstation entstanden. Der Film begleitet das Unternehmen.

Im Frühling 2010 landen der Pilot Gerold Biner von der Air Zermatt und der Rettungsspezialist Bruno ...

Text zuklappenHelikopterrettungen in Höhen von über 7000 Metern sind gefährlich. Dennoch ist auch im Himalaya eine Rettungsstation entstanden. Der Film begleitet das Unternehmen.

Im Frühling 2010 landen der Pilot Gerold Biner von der Air Zermatt und der Rettungsspezialist Bruno Jelk in Kathmandu. Sie haben ein heikles Ziel: Gemeinsam mit einem Team einer nepalesischen Helikopterfirma wollen sie im Himalaya eine Rettungsstation aufbauen.

Es sollte ein Abenteuer an der Grenze des Machbaren werden. Denn bisher hatte niemand gewagt, Rettungen in Höhen von 7000 Metern und mehr durchzuführen. Bis dahin schätzte man die Risiken als zu groß ein: So sind nur wenige Helikopter bis auf 7000 Meter zugelassen. Die Winde und die Höhenluft machen solche Einsätze unberechenbar. Der Helikopter kann wegen der dünnen Luft nicht mehr schweben, und die Piloten und Bergretter müssen mit Sauerstoff ausgerüstet sein, sonst drohen Ohnmacht und Tod.

Trotzdem ließen sich Schweizer und Nepalesen nicht davon abhalten, ihr Ziel konsequent zu verfolgen, selbst als ein tragischer Absturz alles überschattete und infrage stellte. Zwei Jahre lang haben Kameraleute und Journalisten dieses Pionierprojekt begleitet, gemeinsam mit einem Team aus Nepal. Auch sie mussten mit zusätzlichem Sauerstoff ausgerüstet werden und drehten zwischen Eisabbrüchen und Gletscherspalten in abgelegenen Tälern. So entstanden beeindruckende Bilder aus der Bergwelt des Himalayas.