Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 5. Januar
Programmwoche 01/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Cornwall - Wilde Küste, romantische Gärten

mit Tamina Kallert

Film von Christine Voss

Ganzen Text anzeigenWildes Land am Meer, mit rauen Winden, steilen Klippen und einsamen Stränden, mit idyllischen Städtchen, traumhaften Gärten, exotischen Pflanzen und alten Mythen - das ist Cornwall.

Tamina Kallert entdeckt den Landstrich zusammen mit Jilly Hellerman, die nicht nur ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenWildes Land am Meer, mit rauen Winden, steilen Klippen und einsamen Stränden, mit idyllischen Städtchen, traumhaften Gärten, exotischen Pflanzen und alten Mythen - das ist Cornwall.

Tamina Kallert entdeckt den Landstrich zusammen mit Jilly Hellerman, die nicht nur Reiseführerin, sondern auch Schauspielerin und Schauspiel-Lehrerin ist. Die beiden erwandern die wilde Nordküste, lassen sich von geheimnisvollen Steinkreisen verzaubern.

In dem Künstlerstädtchen St. Ives. genießen sie die mediterrane Atmosphäre. Sie besuchen die schönsten Gärten Cornwalls und die einzige Teeplantage des Landes, stellen ein von Gourmetkoch Jamie Oliver gegründetes Projekt vor und wandeln auf den Spuren von Rosamunde Pilcher, die mit ihren Romanen das Bild der Region nachhaltig geprägt hat.


(ARD/WDR)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hilfe unter gutem Stern

Im größten Slum Afrikas

Film von Gernot Lercher

Ganzen Text anzeigenMehr als zwei Millionen Menschen leben in Nairobi in Slums. Die Dokumentation zeigt Hilfsprojekte, die dort mit Spenden der Dreikönigsaktion finanziert werden.

Weihnachtszeit in Österreich ist Sternsingerzeit. Dann bringen 85 000 Kinder Segenswünsche von Haus zu ...
(ORF)

Text zuklappenMehr als zwei Millionen Menschen leben in Nairobi in Slums. Die Dokumentation zeigt Hilfsprojekte, die dort mit Spenden der Dreikönigsaktion finanziert werden.

Weihnachtszeit in Österreich ist Sternsingerzeit. Dann bringen 85 000 Kinder Segenswünsche von Haus zu Haus und sammeln Spenden für Hilfsprojekte in der Dritten Welt. Der Film taucht tief ein in die Slums Kibera und Mukuru in Nairobi.

In Kenias Hauptstadt leben mehr als zwei Millionen Menschen in Slums. Die Eindrücke, die das Filmteam dort gesammelt hat, sind besonders erschreckend. Es sind Bilder von Mädchen, die wie selbstverständlich auf Müllhalden arbeiten, und von Buben, die sich selbst überlassen seit Jahren auf der Straße leben - unweit von Flüssen im Slum, die vor lauter Abfall ins Stocken geraten sind und für Kinder zur tödlichen Falle werden, wenn sie versuchen die instabile Masse zu überqueren. Nur knapp vier Quadratmeter beträgt die Wohnfläche einer Blechhütte etwa im Mukuru-Slum. Oft leben dort Familien mit drei oder vier Kindern - im täglichen Kampf ums Überleben.

Die Dreikönigsaktion, das Hilfswerk der Katholischen Jungschar, bietet Lösungen in dieser vermeintlich ausweglosen Situation. Inmitten der Slums wurden Schulen errichtet, um die Kinder buchstäblich vor Ort "abzuholen". Für Jugendliche gibt es berufsbildende Programme, die eine Vielzahl von Jobmöglichkeiten eröffnen. In temporären Unterkünften können sie zugleich den Gefahren der Straße entkommen. Dazu bieten kleine Krankenstationen kostenlose Behandlungen, Medikamente und Beratung.

Gernot Lerchers Dokumentation "Hilfe unter gutem Stern" taucht tief ein in die Slums von Nairobi. So trifft das Filmteam Joekline Kasanbi. Ihre Tochter ist schwer behindert, jeden Morgen trägt sie ihr Kind durch den Slum in ein kleines Therapiezentrum. Finanziert durch Gelder aus der Sternsingeraktion, erhält es dort nicht nur medizinische Hilfe und Verpflegung, sondern findet vor allem auch sozialen Anschluss. "Gäbe es dieses Zentrum nicht, das kleine Mädchen müsste in Dunkelheit leben. Denn seine Eltern müssen als Tagelöhner arbeiten und hätten sonst keine andere Möglichkeit, als das Kind tagsüber einzusperren", schildert Gernot Lercher seine Eindrücke.


(ORF)


9:30
Videotext Untertitel

Aktion C+M+B

Komödie, Österreich/Schweiz 1999

Darsteller:
MarianneClaudia Messner
PhilippUwe Schweiger
BettyLisa Tatzber
JimmyTidjan Mbaye
MarkFritz Egger
u.a.
Regie: Kitty Kino
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenMarianne ist alleinerziehende Mutter und arbeitslos, ihre drei Kinder sind von verschiedenen Vätern. Nach Weihnachten wird das Geld knapp. Da hat Marianne eine Idee.

Da eines ihrer Kinder dunkelhäutig ist, wären ihre Kleinen doch die perfekten "Sternsinger"! Mit dem ...
(ORF)

Text zuklappenMarianne ist alleinerziehende Mutter und arbeitslos, ihre drei Kinder sind von verschiedenen Vätern. Nach Weihnachten wird das Geld knapp. Da hat Marianne eine Idee.

Da eines ihrer Kinder dunkelhäutig ist, wären ihre Kleinen doch die perfekten "Sternsinger"! Mit dem Abkassieren von Tür zu Tür wird es aber nichts, vielmehr stürzen alle in ungeahnte Turbulenzen und Schwierigkeiten - bis zum "Happy End".


(ORF)


Seitenanfang
11:00
VPS 10:59

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Abenteuer Sibirien (1/2)

Vorstoß ins Unbekannte

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenRiesige Rohstoffvorkommen, unberührte Natur, eine einzigartige Tierwelt und uralte Kulturen: Sibirien. Es waren Deutsche, die sich im 18. Jahrhundert als erste Siedler dort niederließen.

Die zweiteilige Dokumentation "Abenteuer Sibirien" verknüpft die deutsche ...

Text zuklappenRiesige Rohstoffvorkommen, unberührte Natur, eine einzigartige Tierwelt und uralte Kulturen: Sibirien. Es waren Deutsche, die sich im 18. Jahrhundert als erste Siedler dort niederließen.

Die zweiteilige Dokumentation "Abenteuer Sibirien" verknüpft die deutsche Historie Sibiriens mit der faszinierenden Gegenwart des Landes. Teil eins begleitet deutsche Wissenschaftler auf ihren Entdeckungsreisen.

Auf Kamtschatka, einer der aktivsten Erdbebenzonen der Erde, erforscht Christel van den Bogaard mit ihrem Team die Mechanismen der Erdplatten-Tektonik. Sie versucht herauszufinden, welchem Rhythmus die Erdbeben und Vulkanausbrüche folgen und wie stark sie unser Klima beeinflussen.

Florian Stammler ist auf der arktische Halbinsel Jamal, unter der das größte Erdgasfeld der Erde lagert. Die Nenzen, ein indigenes Volk mit etwa 41 000 Angehörigen, ziehen das ganze Jahr mit ihren Tieren durch die Eiswüste und müssen sich trotz ihres traditionellen Alltags mit den Öl- und Gasmultis arrangieren.

Umweltexperten und Russlandkenner wie Markus Radday versuchen in einem schier aussichtslosen Kampf, die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt Sibiriens vor dem Raubbau der Rohstoffindustrie zu retten. Raddays besonderes Augenmerk gilt so seltenen Tieren wie Baikalrobben und Sibirischen Tigern.

Alle deutschen Forscher von heute wandeln auf den Spuren von Georg Wilhelm Steller. Mitte des 18. Jahrhunderts durchquerte der deutsche Wissenschaftspionier das riesige Land im Auftrag des Zaren. Anderthalb Jahre lang reiste Autor Kay Siering mit Kameramann Jürgen Heck und Assistent Yannick Schmeil immer wieder nach Sibirien. Insgesamt verbrachte das Team mehr als elf Wochen in der russischen Einsamkeit. Temperaturen zwischen minus 40 Grad und plus 35 Grad Celsius stellten Filmemacher und Equipment immer wieder vor enorme Herausforderungen.


Seitenanfang
11:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Abenteuer Sibirien (2/2)

Aufbruch der Glücksritter

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenDer zweite Teil der Dokumentation begleitet deutsche Glücksritter, die es geschafft haben, ihren persönlichen Traum in Sibirien zu verwirklichen.

In der westsibirischen Tiefebene hat es Landwirt Stefan Dürr zu einem der wichtigsten Milchbauern Russlands gebracht. ...

Text zuklappenDer zweite Teil der Dokumentation begleitet deutsche Glücksritter, die es geschafft haben, ihren persönlichen Traum in Sibirien zu verwirklichen.

In der westsibirischen Tiefebene hat es Landwirt Stefan Dürr zu einem der wichtigsten Milchbauern Russlands gebracht. Als Praktikant kam er vor 23 Jahren nach Russland, heute beschäftigt er 2500 Angestellte, bewirtschaftet 150 000 Hektar Land.

Ein Glücksritter ganz anderer Art ist Thomas Sand. Mitten in der schier unendlichen Taiga bohrt der deutsche Experte nach Erdöl. Auch im Winter bei minus 40 Grad Celsius. Das Leben zwischen Bohrturm und Containern erfordert viel Disziplin. Aber Thomas Sand gefällt der Gedanke, dass "sein" Öl und Gas auch deutsche Autos fahren lässt und Wohnungen heizt.

Weit im Osten zwischen Beringsee und chinesischer Grenze betreut ein Pastor aus Deutschland die flächenmäßig größte Kirchengemeinde der Welt. 1992 kam der Hamburger zu einem Studienaufenthalt nach Wladiwostok. Seine erste Aufgabe war es, die Lutheraner in der Stadt zu finden, die wegen ihres Glaubens im Untergrund lebten.

Die modernen Glücksritter setzen das fort, was Siedler aus Deutschland einst begonnen haben. Einer von ihnen war Adolph Dattan. Der deutsche Kaufmann kam in jungen Jahren mittellos nach Sibirien und wurde schließlich erfolgreicher Geschäftsführer der ersten Kaufhauskette "Kunst & Albers" in Wladiwostok. Die Waren kamen größtenteils aus Hamburg, bis zu 130 Tage dauerte die Schifffahrt von Europa bis nach Sibirien. Dattans Erfolgsgeschichte endete mit dem Beginn des Ersten Weltkrieges.


Seitenanfang
12:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Expedition Winter

Unterwegs in Eis und Schnee

Film von Thomas Hies und Andreas Stamm

Kamera: Robert Dinges

Ganzen Text anzeigenJeden Winter das gleiche: eisglatte Straßen, hohe Heizkosten und Autos, die nicht anspringen wollen. Reporter Andreas Stamm folgt dem Weg der Kälte von Sibirien bis nach Deutschland.

Er lernt die schönen, aber auch die rauen Seiten des Winters kennen. Und er trifft ...

Text zuklappenJeden Winter das gleiche: eisglatte Straßen, hohe Heizkosten und Autos, die nicht anspringen wollen. Reporter Andreas Stamm folgt dem Weg der Kälte von Sibirien bis nach Deutschland.

Er lernt die schönen, aber auch die rauen Seiten des Winters kennen. Und er trifft Menschen, die mit der Kälte leben: Er nimmt Schneebäder bei minus 30 Grad, zieht russische Kinder für den Schulweg warm an, sichtet Polarlichter und hilft Rentiere zusammenzutreiben.

Fundiert und unterhaltsam erklärt "Expedition Winter", was in der Kälte leben bedeutet - und wie der Winter als Wetterphänomen entsteht.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Hurtigruten

Sehnsuchtsreise zum Nordkap

Film von Rita Stingl

Ganzen Text anzeigenImmer mehr Deutsche buchen eine Schiffspassage. Doch eine Reise auf den Postschiffen der Hurtigruten ist keine klassische Kreuzfahrt, sondern eine Reise auf einem Versorgungsschiff.

Alles, vom Postpaket bis zum Auto, wird mit dem Schiff verschickt. Sie sind der ...

Text zuklappenImmer mehr Deutsche buchen eine Schiffspassage. Doch eine Reise auf den Postschiffen der Hurtigruten ist keine klassische Kreuzfahrt, sondern eine Reise auf einem Versorgungsschiff.

Alles, vom Postpaket bis zum Auto, wird mit dem Schiff verschickt. Sie sind der "Schulbus" für Kinder und der Lieferwagen für den Supermarkt. Für die Touristen an Bord bleibt die Reise beschaulich: kein Spektakel, keine Show - dafür ein einzigartiges Natur-Kino.


Seitenanfang
13:52
VPS 13:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die verschwundene Zivilisation

Ältester Tempel der Menschheit

Film von Tim Conrad

Ganzen Text anzeigenEs war eine große archäologische Sensation: Auf dem Göbekli Tepe in der süd-ost-anatolischen Hochebene wurde eine 12 000 Jahre alte Tempelanlage aus der Jungsteinzeit entdeckt.

1994 wurde der deutsche Archäologe Klaus Schmidt in Südostanatolien auf einen ...

Text zuklappenEs war eine große archäologische Sensation: Auf dem Göbekli Tepe in der süd-ost-anatolischen Hochebene wurde eine 12 000 Jahre alte Tempelanlage aus der Jungsteinzeit entdeckt.

1994 wurde der deutsche Archäologe Klaus Schmidt in Südostanatolien auf einen seltsamen Hügel aufmerksam, den die Natur in dieser Gegend niemals so geformt hätte. Was er bei seinen Grabungen entdeckte, stellt die Menschheitsgeschichte auf den Kopf.

In den sperrigen Steinbrocken, die Bauern beim Pflügen ihrer Felder achtlos beiseite geschafft haben, erkennt er Überreste einer steinzeitlichen Kultanlage.
Es ist ein gewaltiger Heiligtums-Bezirk, den es eigentlich gar nicht geben dürfte. Offenbar wurde mit dem Bau bereits begonnen, als die Einwohner der Region noch als Jäger und Sammler umherzogen. Der Tempel wäre demnach also entstanden, bevor die Menschen begannen, selbst in festen Wohnstätten zu leben - eine Erkenntnis, die dem bisherigen Forschungsstand zur Sesshaftwerdung des Menschen widerspricht.


Seitenanfang
14:37
VPS 14:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Griechenland von Insel zu Insel (1/5)

Die Kykladen

Film von Dennis Wells

Ganzen Text anzeigenTürkisblaues Meer, gleißende Sonne, feinsandige Strände und schroffe Felsen prägen die Vorstellungen von den Inseln Griechenlands.

Die fünfteilige Reihe stellt die traumhaften Schauplätze einer lebendigen Kultur des Mittelmeerraums vor. Sie ist eine bildgewaltige ...

Text zuklappenTürkisblaues Meer, gleißende Sonne, feinsandige Strände und schroffe Felsen prägen die Vorstellungen von den Inseln Griechenlands.

Die fünfteilige Reihe stellt die traumhaften Schauplätze einer lebendigen Kultur des Mittelmeerraums vor. Sie ist eine bildgewaltige Entdeckungsreise zu berühmten und vergessenen Orten am Rande Europas, in denen die Wiege der abendländischen Zivilisation stand.

Die erste Folge besucht die Kykladen im Herzen des Ägäischen Meeres, die mit ihren pittoresken Dörfern und lichtdurchfluteten Landschaften der Inbegriff des Inselparadieses sind.


Seitenanfang
15:21
VPS 15:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Griechenland von Insel zu Insel (2/5)

Der Dodekanes

Film von Johannes Backes

Ganzen Text anzeigenDer Dodekanes ist eine windgepeitschte Inselgruppe mit der Hauptinsel Rhodos unmittelbar vor der türkischen Küste gelegen.

Diese Nähe zur Türkei und die Jahrhunderte währende Fehde zwischen der griechischen und der türkischen Kultur haben das Archipel geprägt. ...

Text zuklappenDer Dodekanes ist eine windgepeitschte Inselgruppe mit der Hauptinsel Rhodos unmittelbar vor der türkischen Küste gelegen.

Diese Nähe zur Türkei und die Jahrhunderte währende Fehde zwischen der griechischen und der türkischen Kultur haben das Archipel geprägt. Erst seit 1947 gehört der Dodekanes politisch zu Griechenland. Inzwischen ist ein friedliches Zusammenleben die Regel.


Seitenanfang
16:04
VPS 16:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Griechenland von Insel zu Insel (3/5)

Kreta

Film von Johannes Backes

Ganzen Text anzeigenGriechenlands größte Insel Kreta ist zugleich Europas südlichste Region. Wie eine Miniatur von ganz Griechenland bietet die Natur auf Kreta fast alles, was es auch auf dem Festland gibt,

Den Besucher empfangen Landschaften, die von einsamen Stränden über üppige ...

Text zuklappenGriechenlands größte Insel Kreta ist zugleich Europas südlichste Region. Wie eine Miniatur von ganz Griechenland bietet die Natur auf Kreta fast alles, was es auch auf dem Festland gibt,

Den Besucher empfangen Landschaften, die von einsamen Stränden über üppige Gärten, fruchtbare Hochebenen bis hin zu schneebedeckten Bergmassiven reichen.


Seitenanfang
16:48
VPS 16:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Griechenland von Insel zu Insel (4/5)

Die Ionischen Inseln

Film von Johannes Backes und Dennis Wells

Ganzen Text anzeigenDie Ionischen Inseln bilden den westlichsten Teil Griechenlands. Regenreiche Winter sorgen für eine üppige Vegetation auf den geschichtsträchtigen Inseln.

Direkt vor der eurasischen Kontinentalplatte liegt - als Ausläufer des Balkans - die Inselgruppe, auf der seit ...

Text zuklappenDie Ionischen Inseln bilden den westlichsten Teil Griechenlands. Regenreiche Winter sorgen für eine üppige Vegetation auf den geschichtsträchtigen Inseln.

Direkt vor der eurasischen Kontinentalplatte liegt - als Ausläufer des Balkans - die Inselgruppe, auf der seit Jahrtausenden nicht nur seismische Spannungen für viel Bewegung sorgen.


Seitenanfang
17:31
VPS 17:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Griechenland von Insel zu Insel (5/5)

Der Peloponnes

Film von Johannes Backes und Dennis Wells

Ganzen Text anzeigenDer Peloponnes ist der südlichste Ausläufer des Balkans. An zahlreichen historischen Stätten lässt sich in dieser Region ein Blick auf die Kultur der Antike werfen.

Auch wenn es nach wie vor umstritten ist, ob der Peloponnes - anders als in früheren Epochen der ...

Text zuklappenDer Peloponnes ist der südlichste Ausläufer des Balkans. An zahlreichen historischen Stätten lässt sich in dieser Region ein Blick auf die Kultur der Antike werfen.

Auch wenn es nach wie vor umstritten ist, ob der Peloponnes - anders als in früheren Epochen der Erdgeschichte - überhaupt noch eine Insel ist, trennen beziehungsweise verbinden beeindruckende Bauwerke diese meist als Halbinsel bezeichnete Region mit dem Festland.


Seitenanfang
18:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Reisen in ferne Welten: Kambodscha

Entdeckungen im Land der Khmer

Film von Ute Werner

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenWolkenverhangene Berge, der riesige Fluss Sap, die feinen Sandstrände am Golf von Thailand - allein die Natur macht eine Reise durch Kambodscha zum Erlebnis.

Wer seinen Besuch in dem südostasiatischen Land nicht nur auf die berühmten Tempelanlagen von Angkor Wat ...
(ARD/SR/3sat)

Text zuklappenWolkenverhangene Berge, der riesige Fluss Sap, die feinen Sandstrände am Golf von Thailand - allein die Natur macht eine Reise durch Kambodscha zum Erlebnis.

Wer seinen Besuch in dem südostasiatischen Land nicht nur auf die berühmten Tempelanlagen von Angkor Wat beschränkt, erlebt ein Land, das sich rasant entwickelt. Die Städte boomen, allen voran Phnom Penh, die Hauptstadt am Zusammenfluss von Sap und Mekong.

Dennoch sieht man im Alltag keine Hektik, der Verkehr fließt gemächlich, die Menschen nehmen sich Zeit, um ihre Traditionen zu leben, auch die buddhistischen Traditionen.

Kambodscha ist ein junges Land, doch die Geschichte ist überall präsent. Die Stadtzentren sind geprägt von den Kolonialhäusern der Franzosen, und bis heute ist das Trauma zu spüren, das die Diktatur der Roten Khmer und der Krieg gegen sie, der bis Ende der 1990er-Jahre dauerte, hinterlassen haben. Umso mehr freuen sich die Menschen über das Interesse durch die Touristen aus aller Welt.

Die Reise durch das Land der Khmer führt vom Fluss Sap in die Stadt Battambang im Nordwesten Kambodschas, von dort in die Hauptstadt Phnom Penh und weiter in den Süden an den Golf von Thailand - in die Städte Kampot, Kep und Sihanoukville. Von hier aus geht es auf die vorgelagerte Insel Koh Rong.


(ARD/SR/3sat)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Große Sturmschäden an der Ostseeküste
Usedom und Rügen hart getroffen

Behördenversagen im Fall Amri?
NRW-Landtag prüft Verantwortung

Höhere Steuern für Fleisch und Milch?
Umweltbundesamt für mehr Klimaschutz


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Meisterfälscher (4/5)

Wolfgang Beltracchi porträtiert Annette Dasch

Film von Christoph Müller

Ganzen Text anzeigenSie ist der neue Star am deutschen Sängerinnen-Himmel: Annette Dasch. Beltracchi porträtiert sie in der Handschrift des englischen Malers Dante Gabriel Rossetti.

Am Anfang scheinen sie wenig gemeinsam zu haben: Der Maler bezeichnet sich selber als höchst ...

Text zuklappenSie ist der neue Star am deutschen Sängerinnen-Himmel: Annette Dasch. Beltracchi porträtiert sie in der Handschrift des englischen Malers Dante Gabriel Rossetti.

Am Anfang scheinen sie wenig gemeinsam zu haben: Der Maler bezeichnet sich selber als höchst unmusikalisch "obwohl ich aussehe wie ein Rockstar". Und die klassische Sängerin sagt: "Ein Leben ohne Mozart und Bach ist für mich unvorstellbar".

Beltracchi ist dafür so etwas wie der Popstar unter den Kunstfälschern. Er fälschte in 35 Jahren rund 100 bekannte Maler und verdiente damit Millionen. Und alle fielen auf ihn herein: die Kunstexperten, die Museumsdirektoren, die Galeristen.

Der Fälscher hatte so einige Vertreter des Kunstbetriebs als geldgierige und unseriöse Geschäftemacher entlarvt, die die neu-alte Ware gerne und mit Gewinn verkauften.

Während zwei Tagen saß Annette Dasch dem Meisterfälscher Modell. Er malt sie im Stil von Rossetti, dem englischen Maler, der Mitte des 19. Jahrhunderts mit seinen lasziven Frauenporträts für Furore gesorgt hatte. Dabei entwickelten sich spannende Gespräche. Was war das für ein Leben, bei dem man ständig geheim halten musste, woher das viele Geld stammte? Gab es eine ständige Angst, erwischt zu werden? Wie wirkte sich diese klandestine Existenz auf die Kinder aus?

Als die Sopranistin den Maler mit dem Lied "Allerseelen" überrascht, bekommt der angeblich so unmusikalische Maler feuchte Augen und sagt: "So schön, so traurig!". Eine wahrlich neue Facette des Meisterfälschers.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoFormat 4:3

Alfred Hitchcock

Im Schatten des Zweifels

(Shadow of a Doubt)

Spielfilm, USA 1943

Darsteller:
Charlotte "Charlie" NewtonTeresa Wright
Charles "Charlie" OakleyJoseph Cotten
Jack GrahamMacDonald Carey
Joseph NewtonHenry Travers
Emma NewtonPatricia Collinge
u.a.
Regie: Alfred Hitchcock
Länge: 104 Minuten

Ganzen Text anzeigenCharles "Charlie" Oakley flüchtet vor der Polizei von New York zur Verwandtschaft nach Santa Rosa. Als seine jugendliche Nichte hinter sein dunkles Geheimnis kommt, schwebt sie in Gefahr.

Hitchcocks Klassiker beschreibt distanziert, aber dennoch psychologisch fesselnd ...

Text zuklappenCharles "Charlie" Oakley flüchtet vor der Polizei von New York zur Verwandtschaft nach Santa Rosa. Als seine jugendliche Nichte hinter sein dunkles Geheimnis kommt, schwebt sie in Gefahr.

Hitchcocks Klassiker beschreibt distanziert, aber dennoch psychologisch fesselnd den Einbruch des Schreckens in eine bürgerliche Familie.

Charlotte "Charlie" Newton ist eine Heranwachsende, die gemeinsamen mit ihren Eltern und den kleinen Geschwistern in Santa Rosa in Kalifornien lebt. Sie wünscht sich sehnlichst, dass ihr geliebter Onkel Charlie die Familie mal wieder besuchen möge. Wie durch Zufall scheint der Onkel den gleichen Gedanken gehabt zu haben, denn er kündigt plötzlich sein Kommen an und steht bald darauf am Bahnsteig. Was die Familie nicht weiß: Die Polizei ist Onkel Charlie auf den Fersen. Onkel Charlie will sich den Fahndern entziehen und deshalb im Haus seiner Schwester Unterschlupf finden.

Die ahnungslose Familie heißt Onkel Charlie herzlich willkommen. Im Nu dreht sich alles um den Gast, der es genießt, im Mittelpunkt zu stehen. Noch schöpft niemand Verdacht, als Onkel Charlie es partout vermeiden möchte, mit zwei Männern zu sprechen, die vorgeben, im Regierungsauftrag eine Volksbefragung durchzuführen. Als einer der beiden Männer, Jack Graham, die junge hübsche Charlie zum Essen einlädt, gesteht er ihr, von der Polizei zu sein. Graham jagt den "Lustige-Witwen-Mörder", der als Heiratsschwindler auftritt und seine reichen Opfer ermordet. Der Ermittler erklärt der jungen Charlie, dass ihr Onkel einer von zwei Verdächtigen sei, die als Täter in Frage kommen. Graham verlangt von ihr, Stillschweigen zu bewahren und den Onkel bis zum Abschluss der Untersuchungen keinesfalls zu warnen.

Ungläubig und schockiert kehrt die junge Charlie nach Hause. Ihr Leben scheint wie auf den Kopf gestellt. Ihr Lieblingsonkel, der Bruder ihrer Mutter, ein Mörder? Welche Schande würde über die Familie kommen, wenn der Verdacht der Polizei sich als wahr erwiese! Charlie, gesegnet mit Intelligenz und einer raschen Kombinationsgabe, schmiedet einen Plan. Sie will ihrem Onkel selbst auf die Spur kommen und ihn drängen, Santa Rosa zu verlassen. Doch Onkel Charlie ahnt, dass seine schlaue Nichte mehr weiß als sie vorgibt. Auch er fasst einen Plan.

Um 22.25 Uhr zeigt 3sat mit "Saboteure" einen weiteren Spielfilm von Alfred Hitchcock.


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:27
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3

Alfred Hitchcock

Saboteure

(Saboteur)

Spielfilm, USA 1942

Darsteller:
Barry KaneRobert Cummings
Patricia 'Pat' MartinPriscilla Lane
Charles TobinOtto Kruger
FreemanAlan Baxter
NeilsonClem Bevans
u.a.
Regie: Alfred Hitchcock
Länge: 105 Minuten

Ganzen Text anzeigenUSA während des Zweiten Weltkrieges: Als es in einer Flugzeugfabrik zu einem Brand kommt, wird der Arbeiter Barry der Sabotage beschuldigt.

Um seine Unschuld zu beweisen, flieht er vor der Polizei und begibt sich auf die Suche nach dem echten Attentäter. - Ein ...

Text zuklappenUSA während des Zweiten Weltkrieges: Als es in einer Flugzeugfabrik zu einem Brand kommt, wird der Arbeiter Barry der Sabotage beschuldigt.

Um seine Unschuld zu beweisen, flieht er vor der Polizei und begibt sich auf die Suche nach dem echten Attentäter. - Ein effektvoller Hitchcock-Thriller, der das bekannte Motiv des Unschuldigen auf der Flucht grandios und stilbildend ausspielt.

1940 wird der US-amerikanische Rüstungsarbeiter Barry Kane beschuldigt, einen Brandanschlag auf seine Fabrik ausgeübt zu haben. Bei dem Sabotageakt verbrannte sein bester Freund bei lebendigem Leibe, als er unwissentlich einen manipulierten Feuerlöscher bediente. Daraufhin macht sich Barry auf die Suche nach dem wahren Schuldigen. Dabei stößt er mit der Unterstützung einer jungen Frau auf ein weit verzweigtes Verschwörungsnetzwerk, das verdeckt inmitten der US-amerikanischen Gesellschaft operiert.

In den 1940er-Jahren beteiligte sich Alfred Hitchcock - wie Fritz Lang - an den Kriegsanstrengungen und der Antinazi-Propaganda in den großen Hollywood-Studios: Er drehte einige bedeutende Spionagefilme, die unmittelbar auf den Krieg in Europa reagierten oder den US-amerikanischen Interventionismus im Kampf gegen Hitler-Deutschland unterstützten. Dabei ist "Saboteure" auch und vor allem ein echter Hitchcock-Film, denn es geht um einen zu Unrecht Beschuldigten, der die Flucht ergreift und fest entschlossen ist, die wahren Verbrecher zu finden, um seine Unschuld zu beweisen.

"Saboteure" fand zwar großen Publikumszuspruch, wurde aber im Schaffen des Regisseurs als weniger bedeutend eingestuft. Der Film galt als bloßer Rohentwurf zu Hitchcocks späteren Meisterwerken, insbesondere dem 1959 gedrehten Klassiker "Der unsichtbare Dritte" mit Cary Grant.

Dennoch ist "Saboteure" ein Lehrbeispiel für Regie und filmische Erzählweise. Das Werk vereint mehrere Bravourstücke des Meisters in sich: etwa die berühmte und symbolstarke Abschlussszene auf der Freiheitsstatue, die Hitchcock im "Unsichtbaren Dritten" wiederum variierte und als Verfolgungsjagd auf den gigantischen Präsidentenköpfen des Mount-Rushmore-Monuments inszenierte. Ein weiteres Beispiel ist die großartige Schießerei in einem Kinosaal. In dieser außerordentlich wirkungsvollen Film-im-Film-Szene wird ein Zuschauer von Schüssen verletzt, die während der Vorführung eines Kriminalfilms direkt von der Leinwand zu kommen scheinen und zunächst Verblüffung, dann Panik beim Publikum auslösen.


Seitenanfang
0:13
VPS 00:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

SCHULD nach Ferdinand von Schirach (5/6)

DNA

Fernsehfilm, Deutschland 2014

Darsteller:
Friedrich KronbergMoritz Bleibtreu
NinaAlina Levshin
Thomas DeggertMisel Maticevic
HerrmannRainer Reiners
HauptkommissarDirk Borchardt
u.a.
Drehbuch: Jobst Christian Oetzmann
Regie: Hannu Salonen

Ganzen Text anzeigenEin junges Obdachlosen-Pärchen tötet in Panik einen alten Mann und bestiehlt ihn. Sie kommen frei und finden mithilfe des gestohlenen Geldes zu einem geordneten Leben.

Über fünfzehn Jahre später ist die forensische Wissenschaft so weit: Sie müssen einen neuen ...

Text zuklappenEin junges Obdachlosen-Pärchen tötet in Panik einen alten Mann und bestiehlt ihn. Sie kommen frei und finden mithilfe des gestohlenen Geldes zu einem geordneten Leben.

Über fünfzehn Jahre später ist die forensische Wissenschaft so weit: Sie müssen einen neuen DNA-Test machen. Sie gehen zu spät zum Anwalt. Ein Leben lang hatten sie nur einander. Jetzt droht die alte Schuld, ihnen auch das zu nehmen.


Seitenanfang
0:56
VPS 00:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

SCHULD nach Ferdinand von Schirach (6/6)

Volksfest

Fernsehfilm, Deutschland 2014

Darsteller:
Friedrich KronbergMoritz Bleibtreu
Carl JacobiAdrian Topol
Alexander AlbrechtMichael Gwisdek
Marion NoltingHelga Wretman
Jürgen NoltingMax Herbrechter
u.a.
Drehbuch: André Georgi
Regie: Hannu Salonen

Ganzen Text anzeigenWährend eines Volksfests vergewaltigen die betrunkenen Angehörigen einer Musikgruppe eine junge Bedienung. Einer der neun Männer ist unschuldig, es bleibt unklar, welcher.

Die Ermittlungsarbeit erschweren gravierende Mängel in der Beweismittelsicherung. Es ist der ...

Text zuklappenWährend eines Volksfests vergewaltigen die betrunkenen Angehörigen einer Musikgruppe eine junge Bedienung. Einer der neun Männer ist unschuldig, es bleibt unklar, welcher.

Die Ermittlungsarbeit erschweren gravierende Mängel in der Beweismittelsicherung. Es ist der erste große Fall des jungen Berliner Anwalts Friedrich Kronberg. Er wird ihn nie vergessen, denn er erfährt das Spannungsverhältnis von Recht und Gerechtigkeit.


Seitenanfang
1:40
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
2:08
VPS 02:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Rundschau

Das Schweizer Politmagazin

Moderation: Sandro Brotz

Europa zittert vor Le Pen
Frankreich steht vor einem radikalen Neuanfang

Wundermittel Olympia
Das Mega-Event soll den Winter-Tourismus retten

Pistole im Anschlag
Schweizer decken sich zum Selbstschutz mit Waffen ein


Seitenanfang
2:52
VPS 02:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Nacherzieherin

Sefika Garibovic greift durch

Reportage von Patrick Schellenberg

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenGeraten Jugendliche auf die schiefe Bahn, ist Sefika Garibovic oft die letzte Hoffnung der Eltern. Sie ist Konfliktmanagerin und Spezialistin für Nacherziehung - ein knallharter Job.

Sefika Garibovic bringt sogenannte "Problem-Jugendliche" wieder auf die richtige ...

Text zuklappenGeraten Jugendliche auf die schiefe Bahn, ist Sefika Garibovic oft die letzte Hoffnung der Eltern. Sie ist Konfliktmanagerin und Spezialistin für Nacherziehung - ein knallharter Job.

Sefika Garibovic bringt sogenannte "Problem-Jugendliche" wieder auf die richtige Bahn. Als Erstes werden alle anderen Therapien gestoppt, Medikamente wie Ritalin abgesetzt. Damit schafft sie sich in Fachkreisen keine Freunde.

Doch Garibovic ist überzeugt: "Schwierigen Kindern und Jugendlichen fehlt es nicht an Therapien, sondern an Erziehung." Die Nacherzieherin ist streng. Und sie hat ein großes Herz. Sie sieht sich als Anwältin ihrer Schützlinge, setzt sich bei Schulen und Behörden für sie ein. Im Gegenzug müssen sich die Jugendlichen in ihr strenges Regime einordnen. Dieses basiert auf einfachen, traditionellen Werten wie Anstand und Respekt. Die gebürtige Montenegrinerin nimmt auch die Eltern in die Verantwortung. Die Therapie-Sitzungen finden zu Hause bei den Familien statt. So bekommt Sefika Garibovic einen direkten Einblick in die Familienstrukturen. Und diese liegen meistens im Argen.

Garibovic stellt die gesunde Hierarchie zwischen Eltern und Kindern wieder her. Beide Seiten müssen lernen, respektvoll miteinander umzugehen und sich auf Werte und Normen einigen. Das ist harte Arbeit. Die Erziehungsexpertin unterstützt die Familien dabei. Sie ist immer erreichbar, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche.

Reporter Patrick Schellenberg begleitet Sefika Garibovic in ihrem konfliktreichen Arbeitsalltag. Er ist mit der Kamera dabei, wenn am Familientisch die Emotionen überkochen.


Seitenanfang
3:16
VPS 03:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hessenreporter: Vorsicht Eisbär

Hessische Forscher in Grönland

Film von Eckhard Braun

Ganzen Text anzeigenDer Wildbiologe Johannes Lang und der Vogelkundler Kersten Hänel sind in der Arktis. Sie wollen Schneeeulen mit Netzen fangen, um sie markieren zu können, und Polarfüchse mit Sendern ausstatten.

Die beiden gehören zum Team der Grönland-Expedition - auf den Spuren ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDer Wildbiologe Johannes Lang und der Vogelkundler Kersten Hänel sind in der Arktis. Sie wollen Schneeeulen mit Netzen fangen, um sie markieren zu können, und Polarfüchse mit Sendern ausstatten.

Die beiden gehören zum Team der Grönland-Expedition - auf den Spuren des Klimawandels. Am bedrohlichsten für die Forscher sind Begegnungen mit Eisbären. Sie sind immer öfter anzutreffen, denn ihr Lebensraum schmilzt.


(ARD/HR)


Seitenanfang
3:46
VPS 03:45

Videotext Untertitel

Steffens entdeckt: Amazonien

Grüne Lunge der Erde

Ganzen Text anzeigenNirgendwo sonst auf der Welt gibt es so viele und exotische Pflanzen- und Tierarten wie im Amazonasgebiet. Doch der Regenwald ist durch Wilderei bedroht.

Die Reihe "Steffens entdeckt" zeigt die letzten Paradiese der Erde. In dieser Folge ist Moderator Dirk Steffens im ...

Text zuklappenNirgendwo sonst auf der Welt gibt es so viele und exotische Pflanzen- und Tierarten wie im Amazonasgebiet. Doch der Regenwald ist durch Wilderei bedroht.

Die Reihe "Steffens entdeckt" zeigt die letzten Paradiese der Erde. In dieser Folge ist Moderator Dirk Steffens im Amazonas-Becken unterwegs und trifft Forscher, Umwelt- und Tierschützer, aber auch Holzfäller und Schmuggler.


Seitenanfang
4:31
VPS 04:30

Videotext Untertitel

Steffens entdeckt: Palau

Korallenparadies der Südsee

Ganzen Text anzeigenEin paar Hundert kleine dschungelgrüne Inseln, die meisten davon unbewohnt, und dazwischen türkisblaues Meer. Auf den Inseln von Palau leben kaum Menschen und es gibt keine Industrie.

Die Reihe "Steffens entdeckt" zeigt die letzten Paradiese der Erde. In dieser Folge ...

Text zuklappenEin paar Hundert kleine dschungelgrüne Inseln, die meisten davon unbewohnt, und dazwischen türkisblaues Meer. Auf den Inseln von Palau leben kaum Menschen und es gibt keine Industrie.

Die Reihe "Steffens entdeckt" zeigt die letzten Paradiese der Erde. In dieser Folge ist Moderator Dirk Steffens im Korallenparadies der Südsee unterwegs.

Zusammen mit Wissenschaftlern und Rangern taucht er in Korallenbänken, sucht und findet Riesenmuscheln, wildert Meeres-Schildkröten aus, taucht mit Riffhaien und beobachtet Mantarochen beim Hochzeitstanz. Auf seinen Exkursionen durch die bunte Unterwasserwelt wird deutlich, auch dieses Naturparadies ist gefährdet.


Seitenanfang
5:14
VPS 05:10

Videotext Untertitel

Steffens entdeckt: Südafrika

Gezähmte Wildnis

Ganzen Text anzeigenIn dieser Folge ist Moderator Dirk Steffens in Südafrika unterwegs. Die Wildnis wird vielerorts von Menschen gemanagt. Sie entscheiden, wo welche Tiere leben dürfen und auch wie viele.

Wie im Krüger Nationalpark, dem größten Nationalpark Südafrikas, wo geschützt ...

Text zuklappenIn dieser Folge ist Moderator Dirk Steffens in Südafrika unterwegs. Die Wildnis wird vielerorts von Menschen gemanagt. Sie entscheiden, wo welche Tiere leben dürfen und auch wie viele.

Wie im Krüger Nationalpark, dem größten Nationalpark Südafrikas, wo geschützt hinter Zäunen Löwen, Elefanten, Büffel, Nashörner und Leoparden leben.