Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 8. Juni
Programmwoche 23/2016
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenDie Macht der Recherchenetzwerke
Chance oder Gefahr?

Erdogans Feldzug gegen die Kurden
Künstler über den Kurdenkonflikt

Buch: "Jeder Tag ist Muttertag"
Literaturkritikerin Sandra Kegel über den Roman von Hilary Mantel

Roms kulturelles ...

Text zuklappenDie Macht der Recherchenetzwerke
Chance oder Gefahr?

Erdogans Feldzug gegen die Kurden
Künstler über den Kurdenkonflikt

Buch: "Jeder Tag ist Muttertag"
Literaturkritikerin Sandra Kegel über den Roman von Hilary Mantel

Roms kulturelles Erbe in Gefahr
Mäzene gesucht - jeder Euro ist willkommen

Schlagzeugerin Vivi Vassileva
"Der Klang ist das, was wir immer suchen"


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Gregor Steinbrenner

Ganzen Text anzeigenMehr Plastik als Fische
Verpackungsmaterial verschmutzt die Donau

Tricksen auf dem Prüfstand
Frisierte Abgaswerte

Bioplastik in der Kritik
"Verrottbar" ist noch nicht ökologisch

Sicherheit im Fußballstadion
Gläserner Fußballfan ...

Text zuklappenMehr Plastik als Fische
Verpackungsmaterial verschmutzt die Donau

Tricksen auf dem Prüfstand
Frisierte Abgaswerte

Bioplastik in der Kritik
"Verrottbar" ist noch nicht ökologisch

Sicherheit im Fußballstadion
Gläserner Fußballfan mittels Venenscan

Zahnpasta für Fremdknutscher
Kieselsäure, Kreide oder Meersalz wirkt aufhellend

Satellit "Lisa Pathfinder"
Erste Experimente erfolgreich


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenDie Macht der Recherchenetzwerke
Chance oder Gefahr?

Erdogans Feldzug gegen die Kurden
Künstler über den Kurdenkonflikt

Buch: "Jeder Tag ist Muttertag"
Literaturkritikerin Sandra Kegel über den Roman von Hilary Mantel

Roms kulturelles ...

Text zuklappenDie Macht der Recherchenetzwerke
Chance oder Gefahr?

Erdogans Feldzug gegen die Kurden
Künstler über den Kurdenkonflikt

Buch: "Jeder Tag ist Muttertag"
Literaturkritikerin Sandra Kegel über den Roman von Hilary Mantel

Roms kulturelles Erbe in Gefahr
Mäzene gesucht - jeder Euro ist willkommen

Schlagzeugerin Vivi Vassileva
"Der Klang ist das, was wir immer suchen"


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Gregor Steinbrenner

Ganzen Text anzeigenMehr Plastik als Fische
Verpackungsmaterial verschmutzt die Donau

Tricksen auf dem Prüfstand
Frisierte Abgaswerte

Bioplastik in der Kritik
"Verrottbar" ist noch nicht ökologisch

Sicherheit im Fußballstadion
Gläserner Fußballfan ...

Text zuklappenMehr Plastik als Fische
Verpackungsmaterial verschmutzt die Donau

Tricksen auf dem Prüfstand
Frisierte Abgaswerte

Bioplastik in der Kritik
"Verrottbar" ist noch nicht ökologisch

Sicherheit im Fußballstadion
Gläserner Fußballfan mittels Venenscan

Zahnpasta für Fremdknutscher
Kieselsäure, Kreide oder Meersalz wirkt aufhellend

Satellit "Lisa Pathfinder"
Erste Experimente erfolgreich


Seitenanfang
10:16
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Anne Will

Guter Nachbar, schlechter Nachbar - Wie rassistisch ist

Deutschland?

Heiko Maas, SPD
Bundesjustizminister

Alexander Gauland, AfD
stellvertretender Bundessprecher

Eckart Lohse
Politischer Korrespondent der FAZ in
Berlin

Bilgin Ayata
Migrationsforscherin

Werner J. Patzelt
Politikwissenschaftler


(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:17
VPS 11:15

Mit Milbergs im Museum (3/14)

Cy Twombly und seine Geheimnisse

Film von Andreas Ammer

Ganzen Text anzeigenWas ist Kunst? Wie redet man darüber? Was darf man fragen? Welche Antworten gibt es? Das muss manchmal einfach ausprobiert werden. Und zwar so, dass jeder neugierig wird und Spaß daran hat.

Deshalb schicken wir eine schlaue Kunsthistorikerin und einen beliebten ...
(ARD/BR)

Text zuklappenWas ist Kunst? Wie redet man darüber? Was darf man fragen? Welche Antworten gibt es? Das muss manchmal einfach ausprobiert werden. Und zwar so, dass jeder neugierig wird und Spaß daran hat.

Deshalb schicken wir eine schlaue Kunsthistorikerin und einen beliebten Schauspieler ins Museum: Judith und Axel Milberg reden über den Gemäldezyklus von Cy Twombly zur Lepanto-Schlacht im Museum Brandhorst in München.

Die erste Doku-Soap über Künstler von Spitzweg bis Picasso- oder eben über Cy Twombly und seinen Lepanto-Zyklus.


(ARD/BR)


Seitenanfang
11:31
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wie viel Kirche braucht das Land?

Film von Thorsten Niemann

Ganzen Text anzeigenDas Image beider christlicher Volkskirchen ist deutschlandweit auf einem Tiefpunkt angelangt. Missbrauchsskandal, Tarifstreit, "die Pille danach" waren die jüngsten Negativschlagzeilen.

Die Konsequenz: Noch mehr Menschen treten aus den Kirchen aus. Die Kluft zwischen ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenDas Image beider christlicher Volkskirchen ist deutschlandweit auf einem Tiefpunkt angelangt. Missbrauchsskandal, Tarifstreit, "die Pille danach" waren die jüngsten Negativschlagzeilen.

Die Konsequenz: Noch mehr Menschen treten aus den Kirchen aus. Die Kluft zwischen ziviler Gesellschaft und Kirche wird damit immer größer, der Sonderstatus der 2.000-jährigen Institution mit ihren vielen Privilegien ist heute umstrittener denn je.

Der Film sucht nach Gründen für diese Beziehungskrise. Liegt es nur an den Skandalen oder auch an einer zunehmenden Religionsferne der Deutschen? Finden die Kirchen nicht mehr die richtigen Worte, um die Menschen in ihrer Lebenswelt zu erreichen? Was muss passieren, damit die Kirche nicht zu einer randständigen Organisation verkommt? Ist ihr verfassungsmäßiger Sonderstatus überhaupt noch gerechtfertigt?

Eine Antwort auf die Beziehungskrise zwischen Kirche und Gesellschaft ist der Evangelische Kirchentag, der im Mai in Hamburg begangen wird. Sein Motto verspricht vollmundig "So viel du brauchst". Aber wie viel Kirche brauchen wir noch? Der Film stellt diese Fragen an Gläubige und Ungläubige, an Geistliche und Politiker. Er untersucht einen Prozess fortschreitender Entfremdung und fragt, was es für unsere Gesellschaft, für unsere Kultur bedeutet, wenn die Kirchen ihre prägende Kraft verloren haben.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:17
VPS 12:15

Unterwegs in Bayern

Bayerische Seenschifffahrt

Film von Andreas Schroll

Ganzen Text anzeigenFilmautor Andreas Schroll erkundet Bayerische Seen mit den öffentlichen Ausflugsschiffen. Vom Ammersee auf traditionellem Raddampfer bis zum Starnberger See und königlichen Schauorten.

Der Raddampfer "Dießen" startet im Morgengrauen durch den Ammersee. Sein Kapitän ...
(ARD/BR)

Text zuklappenFilmautor Andreas Schroll erkundet Bayerische Seen mit den öffentlichen Ausflugsschiffen. Vom Ammersee auf traditionellem Raddampfer bis zum Starnberger See und königlichen Schauorten.

Der Raddampfer "Dießen" startet im Morgengrauen durch den Ammersee. Sein Kapitän Martin Knoll hat seine Karriere in den 1970er Jahren als Kassierer begonnen. Er erzählt auch aus den Jahren, als sein Schiff noch mit glühenden Kohlen im Kessel angetrieben wurde.

Heute sind - neben der herrlichen Landschaft rundherum natürlich - alleine die Schaufelräder der "Dießen" eine Attraktion. Beim Anlegen in der Ortschaft Dießen erwartet die Besucher ein Töpfer- und Keramik-Markt.

Der Ausflug über den Starnberger See steht dem allerdings in Nichts nach. Der Kapitän am Steuer weist auch auf den Schauplatz des Todes von König Ludwig II. hin, deutlich sind Kreuz und Votivkapelle am Ufer zu sehen.

Der Tegernsee liegt schon weiter in den Bergen, den Impressionen im Film können Reiselustige kaum widerstehen. Am Chiemsee ist das Wetter allerdings eher diesig, doch die Inseln Herrenchiemsee und Frauenchiemsee wirken umso geheimnisvoller. Auch wenn man das berühmte "Tischlein-deck-dich" von König Ludwig II. auf Herren-Chiemsee vom Schiff aus naturgemäß nicht sehen kann, wirkt das Schloss eindrucksvoll.

Abschließend geht es noch durch den Königssee im Nationalpark Berchtesgaden. Eingebettet in steile Berghänge, die oft übergangslos zum See hin abfallen, türmt sich am Ende des Sees gewaltig die Watzmann-Ostwand auf. Was zu Fuß nur sehr mühsam möglich ist, ist per Schiff ein Genuss: Der Besuch der Halbinsel Hirschau mit der Wallfahrtskapelle St. Bartholomä, ursprünglich im 12. Jahrhundert gebaut. Direkt gegenüber von St. Bartholomä befindet sich das Reitl, eine Wildfütterung und früherer Jagdstand von Kaiser Friedrich III.


(ARD/BR)


Seitenanfang
12:32
VPS 12:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Sch(m)erzkeks

Lachen in Zeiten von Social Media

Reportage von Reto Brennwald

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenBendrit Bajra wohnt in Zürich, stammt aus Kosovo und stellt Videoclips auf Facebook über die "Unterschiede zwischen Ausländern und Schweizern". Wie viel Wahrheit steckt in seinen Videos?

Es war Langeweile, die den Autoersatzteil-Verkäufer dazu verleitete, kurze ...

Text zuklappenBendrit Bajra wohnt in Zürich, stammt aus Kosovo und stellt Videoclips auf Facebook über die "Unterschiede zwischen Ausländern und Schweizern". Wie viel Wahrheit steckt in seinen Videos?

Es war Langeweile, die den Autoersatzteil-Verkäufer dazu verleitete, kurze Videos über die Unterschiede im Familienleben von Ausländern und Schweizern zu drehen und ins Internet zu stellen. Mit seinen Videoclips hat es der 19-Jährige zum Facebook-Star geschafft.


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Stadt der Inseln

Stockholm und die Schären

Unterwegs mit Stefan Pinnow

Film von Beate Höfner

Ganzen Text anzeigenStockholm zählt zu den schönsten Hauptstädten der Welt: erbaut auf 14 Inseln, umgeben von Wasser, mit einem charmanten historischem Stadtkern, vielen Parkanlagen und einem royalem Hauch.

Die Stadt ist untrennbar verbunden mit dem Leben der schwedischen ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenStockholm zählt zu den schönsten Hauptstädten der Welt: erbaut auf 14 Inseln, umgeben von Wasser, mit einem charmanten historischem Stadtkern, vielen Parkanlagen und einem royalem Hauch.

Die Stadt ist untrennbar verbunden mit dem Leben der schwedischen Königsfamilie. Direkt vor den Toren Stockholms liegen abertausende kleine Inseln: die Schären. Stefan Pinnow macht "Insel-Hopping" zwischen den Stadtteilen und spaziert über die Dächer von Stockholm.

Außerdem trifft er Pippi-Langstrumpf-Darstellerin Inger Nilsson. Er probiert Elchschinken und Köttbullar, lauscht dem Glockenspiel der ältesten deutschen Kirchengemeinde im Ausland und fährt hinaus in die märchenhafte Welt der Schären. Seine Reisebegleiterin ist die deutsche Journalistin Tatjana Reiff, die seit 13 Jahren in Stockholm lebt.

Der historische Stadtkern Gamla Stan, im Herzen der Stadt gelegen, gilt als einer der schönsten und besterhaltenen in Europa: Mittelalterliche Häuser säumen die nur 90 Zentimeter schmale Gasse Mårten Trotzigs Gränd, die malerische Ecke Brända Tomten war früher ein Wendeplatz für Fuhrwerke, und am Stortorget, dem alten Marktplatz, trifft sich heute die Jugend der Welt.

Die Wachablösung vor dem Königsschloss ist ein Muss für Touristen: Einmal am Tag marschieren Mitglieder des Dragonerregiments in historischen Uniformen auf. In Drottningholm steht das schwedische Versailles, erbaut als Lustschloss, heute die Privatresidenz der königlichen Familie. Der Park steht allen offen, auch Teile des Schlosses können besichtigt werden.

Über 24.000 kleine Inseln, von denen einige Tausend bewohnt sind, gehören zum Schärengarten vor Stockholm. Tatjana Reiff stellt ihre Lieblingsinsel Sandhamn und die verträumte Welt von Landsort vor: Auf der winzigen Bilderbuch-Insel leben nur 20 Menschen - weit weg von Lärm und Stress. Hier hat das Fernsehteam das Mittsommerfest erlebt.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:45

Zu Gast in Schweden

Film von Dagmar Hase

Ganzen Text anzeigenEs muss nicht immer Venedig sein: Schwedens Hauptstadt Stockholm ist durchzogen von großen Wasserflächen; auch die Ostsee mit den vielen kleinen Schäreninseln ist nur unweit entfernt.

Eine romantische Altstadt, enge Gassen, herrschaftliche Paläste und Läden mit ...
(ARD/HR)

Text zuklappenEs muss nicht immer Venedig sein: Schwedens Hauptstadt Stockholm ist durchzogen von großen Wasserflächen; auch die Ostsee mit den vielen kleinen Schäreninseln ist nur unweit entfernt.

Eine romantische Altstadt, enge Gassen, herrschaftliche Paläste und Läden mit ausgefallenem Design locken ebenso wie die bekannten Museen der Stadt - das Vasa-Museum etwa, eigens gebaut für das königliche Kriegsschiff, das 333 Jahre lang im Hafenbecken gelegen hatte.

In der Nähe von Stockholm liegt der Mälarsee mit Mariefred und Schloss Gripsholm - bekannt durch Kurt Tucholskys Roman. Weiter geht es dann auf dem Götakanal mit seinen vielen Schleusen nach Vadstena. Am Ende steht eine Mittsommernachtsfeier, die das nordische Licht ehrt.


(ARD/HR)


Seitenanfang
15:16
VPS 15:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sommerhighlights im Norden

Moderation: Udo Biss

Ganzen Text anzeigenBei einer Frühlingstour durch den Stockholmer Schärengarten präsentiert Udo Biss außergewöhnliche Geschichten und Reportagen aus dem hohen Norden.

Unter dem Eis der Arktis an der grönländischen Westküste entdeckt das Taucherteam einen riesigen Walfriedhof. In ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenBei einer Frühlingstour durch den Stockholmer Schärengarten präsentiert Udo Biss außergewöhnliche Geschichten und Reportagen aus dem hohen Norden.

Unter dem Eis der Arktis an der grönländischen Westküste entdeckt das Taucherteam einen riesigen Walfriedhof. In dem kleinen isländischen Fischerhafen Ølafsfjörður sorgen die Besatzungsmitglieder eines Fischtrawlers als erfolgreiche Rock 'n' Roll-Band für Furore.

Beschaulich geht es hingegen auf den winzigen dänischen Erbseninseln östlich von Bornholm zu. Nur 100 Einwohner leben hier in einem stress-, auto- und katzenfreien Mikrokosmos mit einer kleinen Dorfschule, einer Kneipe und vielen alten Kanonen. Weitere Themen sind der Mittsommer in Schweden und ein Erlebnis mit dem finnischen Zwerg-Auto-Club.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:16
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europas schöner Norden (1/2)

Norwegen, Schweden, Lappland

Film von Dagmar Hase und Volker Koch

Ganzen Text anzeigenWeitab von der Hektik der Städte bieten die Landschaften Skandinaviens Weite und Einsamkeit. Die beliebteste Art, Norwegen zu entdecken, ist die Fahrt mit einem Hurtigruten-Linien Schiff.

Sie sind die komfortable Verbindung von Süd- und Nordnorwegen, an der ...
(ARD/HR)

Text zuklappenWeitab von der Hektik der Städte bieten die Landschaften Skandinaviens Weite und Einsamkeit. Die beliebteste Art, Norwegen zu entdecken, ist die Fahrt mit einem Hurtigruten-Linien Schiff.

Sie sind die komfortable Verbindung von Süd- und Nordnorwegen, an der Küstenlinie geht es entlang von Bergen nach Tromsø. In Schweden ist nicht nur die berühmte Schärenlandschaft vor den Toren Stockholms ein Urlaubsparadies, Idylle findet sich vielerorts.

Mitten im "Kleinen Land", im schwedischen Småland, prägen Wälder und Seen das Bild. Hier wuchs Astrid Lindgren auf und verewigte die schwedische Landidylle in ihren Kinderbüchern. Wer sich im Sommer mit dem Wohnmobil auf eine Tour durch Lappland begibt, findet Blumenwiesen, Heidelandschaften und endlose Ebenen am Polarkreis vor - Begegnungen mit Rentieren, Goldwäschern und Einheimischen samischer Abstammung nicht ausgeschlossen.


(ARD/HR)


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europas schöner Norden (2/2)

Island

Film von Dagmar Hase und Harald Zander

Ganzen Text anzeigenIsland, Reich der Mythen und Märchen, Heimat brodelnder Geysire und schwelender Vulkane: die Landschaft beeindruckt den Besucher, im Sommer sogar bis in die helle Mitternacht hinein.

So vereint die Halbinsel Snaefellsness, drei Autostunden nördlich von Reykjavik, auf ...
(ARD/HR)

Text zuklappenIsland, Reich der Mythen und Märchen, Heimat brodelnder Geysire und schwelender Vulkane: die Landschaft beeindruckt den Besucher, im Sommer sogar bis in die helle Mitternacht hinein.

So vereint die Halbinsel Snaefellsness, drei Autostunden nördlich von Reykjavik, auf kleinem Raum fast alle typischen Landschaften Islands. Von den Höhen des Gletschervulkans Snaefellsjökull geht es hinab zu grünen Wiesen, traumhaften Buchten und Sandstränden.

Wandertouren durch Nationalparks und Seengebiete im Norden, ein Stadtrundgang durch Reykjavik und ein Abstecher in die "Blaue Lagune" sind weitere Stationen der vorgestellten Island-Tour. Außerdem steht ein Besuch im Wohnhaus des 1998 verstorbenen Nobelpreisträgers Halldor Laxness auf dem Programm. Seine Enkelin weiß, wie stark die Landschaft und ihre Bewohner das Werk des Großvaters beeinflusst haben - wie sich das Zusammenspiel von übermächtiger Natur und dem Kampf der Menschen ums Überleben so häufig in der isländischen Literatur widerspiegelt.


(ARD/HR)


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

mare TV

Auf dem Darß - Zwischen Ostsee und Bodden

Film von Steffen Schneider

Ganzen Text anzeigenTraumstrände, Wälder, Dünen, Steilküsten und die einzigartige Vorpommersche Boddenlandschaft - dafür ist sie berühmt, die Halbinsel Fischland-Darß- Zingst, an der südlichen Ostseeküste.

Gelegen zwischen Rostock und Stralsund, ist sie im Laufe der Jahrhunderte ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenTraumstrände, Wälder, Dünen, Steilküsten und die einzigartige Vorpommersche Boddenlandschaft - dafür ist sie berühmt, die Halbinsel Fischland-Darß- Zingst, an der südlichen Ostseeküste.

Gelegen zwischen Rostock und Stralsund, ist sie im Laufe der Jahrhunderte hervorgegangen aus den drei Inseln, die ihr den Namen gaben. Hier entdeckt das "mare TV"-Team kuriose Kranich-Gucker, besessene Bootsbauer und seetüchtige Rinder.

Fred Möllers Lieblinge heißen "Dicker" oder "Oma" - die Kühe gehören zu Möllers Rinderherde. Aber diese hier sind nicht schwarz-bunt, sondern tragen riesige geschwungene Hörner und wirken in der Boddenlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns reichlich exotisch - Wasserbüffel. Die schwarzen Riesen stehen auf den Schmidt-Bülten, einer kleinen Grasinsel vor Zingst. "Wasserbüffel", sagt Fred, "sind ideal für diese Gegend. Die sinken nicht ein im schlammigen Untergrund, waten problemlos durchs Wasser und können sogar schwimmen."

Jens Lochmann liebt Boote. Er fühlt sich nur wohl, wenn er den Geruch von Hanfseilen, Holzkohlen-Teer und frisch gehobeltem Eichenholz in der Nase hat. Nach alten Techniken und ausschließlich in Handarbeit restauriert er Fischerboote. Jens arbeitet gerade an dem Boot von Liane Voigt. Einer Heilbronnerin, die alles hinter sich gelassen hat, um auf dem Darß ein neues Leben zu beginnen. Sie hat sich hier neu verliebt: in den Bodden und in die Boote.

In einer alten Försterei wohnt Roland Wolff und baut ebenfalls Boote. Aber seine sind klein und sehen aus wie Kinderfantasien. Wolff ist Künstler und schraubt und hämmert alles zusammen, was ihm in die Finger kommt und sich in ein Boot verwandeln lässt. Manchmal baut er auch eins, das richtig schwimmen kann. Das lässt er dann abends auf dem Bodden lossegeln. Und freut sich wie ein Kind.
Jedes Jahr im Herbst bevölkern zigtausende Kraniche die Halbinsel. Sie kommen aus Skandinavien und machen hier Rast auf ihrer Reise nach Süden. Beobachtet werden sie dabei von Kranichforschern aus aller Welt: Aynalem Shimelis aus Äthiopien und der Japaner Kanika Momose schleichen mit gewaltigen Ferngläsern ausgerüstet am Boddenufer entlang, um die Kraniche zu erspähen. Eine falsche Bewegung - und die die anmutigen Vögel erheben sich lautlos in die Luft und sind verschwunden.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenPhagentherapie: Bakterien attackieren
Phagentherapie könnte Brandopfern helfen

Illegale Hai-Jagd
Räuber im Paradies - Meere um Palau sind überfischt

EEG-Reform: Streit vorerst beendet
Die nächste EEG-Reform ist auf dem ...

Text zuklappenPhagentherapie: Bakterien attackieren
Phagentherapie könnte Brandopfern helfen

Illegale Hai-Jagd
Räuber im Paradies - Meere um Palau sind überfischt

EEG-Reform: Streit vorerst beendet
Die nächste EEG-Reform ist auf dem Weg

Eingeschlafene Arme und Beine
Nicht mangelnde Blutversorgung, sondern eingeklemmte Nerven sind der Grund


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Unwetter-Serie in Deutschland
Tornado richtet Schäden in Hamburg an

Vorwahlen in den USA
Clinton erklärt sich zur Kandidatin

Tag des Meeres
Raubfischerei bedroht Südsee-Gebiete


Seitenanfang
19:21
VPS 19:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenAufruhr am Theater Trier
Intendant Karl M. Sibelius finanziell entmachtet

Russlands neue Ära des Journalismus
Putins Chefpropagandist Dimitri Kiseljow veranstaltet internationale Konferenz in Moskau

Theater "Während ich wartete"
Neues Stück des ...

Text zuklappenAufruhr am Theater Trier
Intendant Karl M. Sibelius finanziell entmachtet

Russlands neue Ära des Journalismus
Putins Chefpropagandist Dimitri Kiseljow veranstaltet internationale Konferenz in Moskau

Theater "Während ich wartete"
Neues Stück des syrischen Theaterregisseurs Omar Abusaada

YouTube-Star Jacob Collier
Der 21-Jährige ist ein Ausnahmekünstler

Film "The Nice Guys"
Absurd und lustig

Film "Dirty Games"
Die schmutzige Seite des Sports


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
VPS 21:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Plastik-Bedrohung

Film von Güven Purtul und Björn Platz

Ganzen Text anzeigenDer einst so gepriesene Werkstoff ist zum Fluch des Planeten geworden: Plastikmüll bedeckt inzwischen weite Teile der Meeresböden und dringt sogar in die arktische Tiefsee vor.

Wale verhungern mit vollem Magen, weil sie unverdauliche Plastikplanen gefressen haben, ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenDer einst so gepriesene Werkstoff ist zum Fluch des Planeten geworden: Plastikmüll bedeckt inzwischen weite Teile der Meeresböden und dringt sogar in die arktische Tiefsee vor.

Wale verhungern mit vollem Magen, weil sie unverdauliche Plastikplanen gefressen haben, Seevögel strangulieren sich an Netzresten, Robben tragen sich zentimetertiefe Wunden durch Plastikabfälle zu, die ihnen immer tiefer ins Fleisch schneiden.

In den Ozeanen haben sich riesige Müllstrudel gebildet, in denen schwimmende Abfälle zirkulieren. Plastik ist langlebig, wird aber im Laufe der Zeit porös und zerfällt in immer kleinere Fragmente. Hinzu kommt Mikroplastik aus Kosmetikprodukten und Reinigungsmitteln, das mit dem Abwasser in Flüsse und Meere gelangt. Die für das Auge unsichtbaren, winzigen Plastikteile schwimmen längst in nahezu allen Gewässern und sie akkumulieren Giftstoffe.

Forscher des Alfred-Wegener-Instituts haben eine Inventur der Deutschen Bucht begonnen, die klären soll, wie hoch die Plastikbelastung bei uns ist. Sie haben keine guten Nachrichten: In der Nordsee bilden sich bereits erste Plastikteppiche aus mikroskopisch kleinen Teilchen. Und die finden ihren Weg in Fische und Krabben. Das Mikroplastik gelangt in die Nahrungskette und gefährdet damit auch uns Menschen.

Die Autoren Björn Platz und Güven Purtul gehen auf Spurensuche und fragen: Wer stoppt die Plastikbedrohung?


(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Experiment

Leben ohne Plastik

Film von Sara Rainer

Ganzen Text anzeigenEine siebenköpfige Arzt-Familie aus Hamburg macht das Experiment: Sie lebt vier Wochen lang ohne Plastik. Die Reportage begleitet die Wagners bei diesem Versuch.

Ein schwieriges Unterfangen, das die Familie durchziehen wird - allerdings nicht ohne Komplikationen. Vor ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenEine siebenköpfige Arzt-Familie aus Hamburg macht das Experiment: Sie lebt vier Wochen lang ohne Plastik. Die Reportage begleitet die Wagners bei diesem Versuch.

Ein schwieriges Unterfangen, das die Familie durchziehen wird - allerdings nicht ohne Komplikationen. Vor und nach dem Experiment werden alle Familienmitglieder auf bestimmte Schadstoffe im Körper untersucht. Die Ergebnisse sind verblüffend.

Einige Familienmitglieder konnten die Schadstoffkonzentration im Körper um bis zu 80 Prozent auf nur noch 20 Prozent des Ausgangswertes minimieren! Überwacht hat das Experiment Dr. Marike Kolossa, Toxikologin am Umweltbundesamt. "Ich bin vom Ergebnis begeistert, weil das ja auch eine Rechnung mit vielen Unbekannten ist".
Plastik kann gefährliche Stoffe enthalten: Phthalate, Bisphenol A oder Flammschutzmittel.

Diese Gifte haben schlimme Folgen für die Gesundheit, warnt Toxikologin Kolossa: "In Kunststoffen sind Stoffe von denen wir wissen oder befürchten, dass sie die Fruchtbarkeit stören können aber auch die Entwicklung. Das Verhalten und der Stoffwechsel können ebenfalls gestört werden und etwa Fettleibigkeit, Diabetes oder Allergien fördern."

Die Fruchtbarkeit der Männer in Deutschland hat in den vergangenen Jahrzehnten stark abgenommen, gleichzeitig ist die Anzahl der Hodentumore gestiegen. Gifte aus Plastik sind ein Grund dafür, vermutet die Expertin.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:44
VPS 21:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Brasilien - Der geflutete Wald

Umweltzerstörung für unseren Klimaschutz

Film von Michael Lang

Ganzen Text anzeigenDen Jägern im brasilianischen Regenwald raubt die Aluminiumproduktion ihre Lebensgrundlage. Aufgrund riesiger Bauxitvorkommen werden große Waldflächen abgeholzt und die Flüsse verschmutzt.

Die Autoindustrie preist Aluminium als umweltfreundlich, weil es Autos ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenDen Jägern im brasilianischen Regenwald raubt die Aluminiumproduktion ihre Lebensgrundlage. Aufgrund riesiger Bauxitvorkommen werden große Waldflächen abgeholzt und die Flüsse verschmutzt.

Die Autoindustrie preist Aluminium als umweltfreundlich, weil es Autos leichter macht. Die Herstellung des Leichtmetalls ist jedoch äußerst energieaufwendig. In Brasilien werden deshalb riesige Wasserkraftwerke gebaut, deren
Stauseen ganze Landstriche überfluten.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Largo Winch - Tödliches Erbe

Spielfilm, Frankreich 2008

Darsteller:
Largo WinchTomer Sisley
Ann FergusonKristin Scott Thomas
Nerio WinchMiki Manojlovic
Lea / NaomiMélanie Thierry
FreddyGilbert Melki
u.a.
Regie: Jérôme Salle
Länge: 105 Minuten

Ganzen Text anzeigenAls der mächtige Firmenboss Nerio Winch ermordet wird, erbt sein einziger Sohn Largo alles, wodurch er der eiskalten Managerin Ferguson sowie Geschäftskonkurrenten im Wege steht.

Gejagt durch die halbe Welt, macht sich Largo auf, um den Mörder seines Vaters zu ...

Text zuklappenAls der mächtige Firmenboss Nerio Winch ermordet wird, erbt sein einziger Sohn Largo alles, wodurch er der eiskalten Managerin Ferguson sowie Geschäftskonkurrenten im Wege steht.

Gejagt durch die halbe Welt, macht sich Largo auf, um den Mörder seines Vaters zu finden und endlich dem Geheimnis seiner Herkunft auf die Spur zu kommen. - Mit schönen Schauplätzen angereicherter Abenteuer-Thriller.

In Hongkongs Victoria Harbor kommt ein alter Mann ums Leben. Es handelt sich um den Großindustriellen Nerio Winch, der sein weltweites Firmenimperium von der Ex-Kronkolonie aus verwaltet. Die Nachricht von Nerios Tod versetzt die internationale Finanzwelt in helle Aufregung - Übernahmegerüchte machen die Runde. Angeblich will sich der russische Tycoon Mikhail Korsky die Winch-Gruppe einverleiben. Nerios enge Mitarbeiterin Ann Ferguson muss verhindern, dass Machtkämpfe im Vorstand und innerhalb des Konzerns die Abwehr einer Übernahme stören.

Largo will beweisen, dass sein Vater ermordet wurde, aber er muss auch beweisen, dass er der rechtmäßige Erbe ist. In welcher Gefahr er schwebt, wird bereits bei seinem ersten Auftritt in der Firma sichtbar, als mitten in der Sitzung ein Mann erschossen wird, der eine wichtige Nachricht für Largo hatte. Largo muss nach Europa zurückkehren und die Inhaberschuldverschreibungen präsentieren, von denen nur der Erbe weiß, wo sie sich befinden.

Bei dem Versuch, die Papiere, die in einem verlassenen Kloster im Mittelmeer liegen, an sich zu bringen, wird auf Largo geschossen, und nur ein tollkühner Sprung ins Meer kann ihn vor seinen Verfolgern retten. Wieder genesen, auch mit Hilfe einer schönen Frau, verbündet sich Largo mit Korsky, um rechtzeitig nach Hongkong zurückkehren zu können, die Zerschlagung der Winch-Gruppe zu verhindern, aber auch um den Mörder seines Vaters zur Rechenschaft zu ziehen.

Den ursprünglich in New York beheimateten Firmensitz der Winch-Gruppe verlegte Regisseur Jérôme Salle nach Hongkong, was dem Film außerordentlich gut bekommt. Neben Hongkong waren Bosnien-Herzegowina, Sizilien, Macau, die in der Nähe Hongkongs gelegene, ehemalige portugiesische Enklave, sowie Studios in Paris weitere Drehorte.

In der Titelrolle und im Mittelpunkt der Handlung steht der 1974 in Berlin geborene, französische Schauspieler Tomer Sisley.


Seitenanfang
0:11
VPS 00:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Achtung Bombenfund - Wir evakuieren!

Film von Daniel Baumbach

Ganzen Text anzeigenKöln, Hannover, Halle, Saalfeld, Nordhausen oder Oranienburg: Die Meldungen von Bombenfunden aus dem Zweiten Weltkrieg, sogenannten Blindgängern, in deutschen Städten reißen nicht ab.

Es scheint, als sei sieben Jahrzehnte nach Ende des Zweiten Weltkriegs die Gefahr ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenKöln, Hannover, Halle, Saalfeld, Nordhausen oder Oranienburg: Die Meldungen von Bombenfunden aus dem Zweiten Weltkrieg, sogenannten Blindgängern, in deutschen Städten reißen nicht ab.

Es scheint, als sei sieben Jahrzehnte nach Ende des Zweiten Weltkriegs die Gefahr durch Blindgänger größer als jemals zuvor. Vor allem Fliegerbomben mit Langzeitzünder sind eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Jederzeit können sie hochgehen.

Allein im brandenburgischen Städtchen Oranienburg werden noch 300 dieser tickenden Zeitbomben im Boden vermutet. Jahrzehnte werden dort die Such- und Entschärfungsteams nach Expertenschätzung noch zu tun haben. Und manchmal müssen sie aus Sicherheitsgründen vor Ort sprengen. Auch wenn dann, wie im vergangenen Jahr geschehen, der Bungalow eines Anwohners in Schutt und Asche gelegt wird.

Autor Daniel Baumbach zeigt in seinem Film, welche Risiken der deutsche Boden noch in sich birgt. In Thüringen und Brandenburg begleitet er Kampfmittelräumer bei ihrer Arbeit. Er ist dabei, wenn die Feuerwehr mit großer Mühe Anwohner aus ihren Häusern evakuiert und wenn Bomben geortet und gesprengt werden. Vorgestellt wird ein Sprengmeister, der nach seiner 800. Entschärfung aufgehört hat. Und ein Bürgermeister, der mit dem Bund um die Folgekosten für die Bombenlast ringt. Denn die Bundesregierung zahlt als Rechtsnachfolgerin des Nazi-Reiches zwar für die Räumung reichseigener Munition, nicht aber für die Hinterlassenschaften der alliierten Bomberstaffeln. Für diese Kosten in Millionenhöhe müssen die Grundstückseigentümer und die Länder aufkommen.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:42
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Ganzen Text anzeigenShoppingcenter Glattzentrum
Nach dem Einkauf gleich zum Zahnarzt

Schwefelabbau in Indonesien
Ein giftiger Job

ETH-Professor Anton Gunzinger
Zwischen Bits, Bytes und Baby

"ECO kompakt": Mekka
Welche wirtschaftliche Rolle spielt das ...

Text zuklappenShoppingcenter Glattzentrum
Nach dem Einkauf gleich zum Zahnarzt

Schwefelabbau in Indonesien
Ein giftiger Job

ETH-Professor Anton Gunzinger
Zwischen Bits, Bytes und Baby

"ECO kompakt": Mekka
Welche wirtschaftliche Rolle spielt das religiöse Zentrum der muslimischen Welt?


Seitenanfang
1:38
VPS 01:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Stadt der Inseln

Stockholm und die Schären

Unterwegs mit Stefan Pinnow

Film von Beate Höfner

Ganzen Text anzeigenStockholm zählt zu den schönsten Hauptstädten der Welt: erbaut auf 14 Inseln, umgeben von Wasser, mit einem charmanten historischem Stadtkern, vielen Parkanlagen und einem royalem Hauch.

Die Stadt ist untrennbar verbunden mit dem Leben der schwedischen ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenStockholm zählt zu den schönsten Hauptstädten der Welt: erbaut auf 14 Inseln, umgeben von Wasser, mit einem charmanten historischem Stadtkern, vielen Parkanlagen und einem royalem Hauch.

Die Stadt ist untrennbar verbunden mit dem Leben der schwedischen Königsfamilie. Direkt vor den Toren Stockholms liegen abertausende kleine Inseln: die Schären. Stefan Pinnow macht "Insel-Hopping" zwischen den Stadtteilen und spaziert über die Dächer von Stockholm.

Außerdem trifft er Pippi-Langstrumpf-Darstellerin Inger Nilsson. Er probiert Elchschinken und Köttbullar, lauscht dem Glockenspiel der ältesten deutschen Kirchengemeinde im Ausland und fährt hinaus in die märchenhafte Welt der Schären. Seine Reisebegleiterin ist die deutsche Journalistin Tatjana Reiff, die seit 13 Jahren in Stockholm lebt.

Der historische Stadtkern Gamla Stan, im Herzen der Stadt gelegen, gilt als einer der schönsten und besterhaltenen in Europa: Mittelalterliche Häuser säumen die nur 90 Zentimeter schmale Gasse Mårten Trotzigs Gränd, die malerische Ecke Brända Tomten war früher ein Wendeplatz für Fuhrwerke, und am Stortorget, dem alten Marktplatz, trifft sich heute die Jugend der Welt.

Die Wachablösung vor dem Königsschloss ist ein Muss für Touristen: Einmal am Tag marschieren Mitglieder des Dragonerregiments in historischen Uniformen auf. In Drottningholm steht das schwedische Versailles, erbaut als Lustschloss, heute die Privatresidenz der königlichen Familie. Der Park steht allen offen, auch Teile des Schlosses können besichtigt werden.

Über 24.000 kleine Inseln, von denen einige Tausend bewohnt sind, gehören zum Schärengarten vor Stockholm. Tatjana Reiff stellt ihre Lieblingsinsel Sandhamn und die verträumte Welt von Landsort vor: Auf der winzigen Bilderbuch-Insel leben nur 20 Menschen - weit weg von Lärm und Stress. Hier hat das Fernsehteam das Mittsommerfest erlebt.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
3:07
VPS 03:05

Zu Gast in Schweden

Film von Dagmar Hase

Ganzen Text anzeigenEs muss nicht immer Venedig sein: Schwedens Hauptstadt Stockholm ist durchzogen von großen Wasserflächen; auch die Ostsee mit den vielen kleinen Schäreninseln ist nur unweit entfernt.

Eine romantische Altstadt, enge Gassen, herrschaftliche Paläste und Läden mit ...
(ARD/HR)

Text zuklappenEs muss nicht immer Venedig sein: Schwedens Hauptstadt Stockholm ist durchzogen von großen Wasserflächen; auch die Ostsee mit den vielen kleinen Schäreninseln ist nur unweit entfernt.

Eine romantische Altstadt, enge Gassen, herrschaftliche Paläste und Läden mit ausgefallenem Design locken ebenso wie die bekannten Museen der Stadt - das Vasa-Museum etwa, eigens gebaut für das königliche Kriegsschiff, das 333 Jahre lang im Hafenbecken gelegen hatte.

In der Nähe von Stockholm liegt der Mälarsee mit Mariefred und Schloss Gripsholm - bekannt durch Kurt Tucholskys Roman. Weiter geht es dann auf dem Götakanal mit seinen vielen Schleusen nach Vadstena. Am Ende steht eine Mittsommernachtsfeier, die das nordische Licht ehrt.


(ARD/HR)


Seitenanfang
3:37
VPS 03:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sommerhighlights im Norden

Moderation: Udo Biss

Ganzen Text anzeigenBei einer Frühlingstour durch den Stockholmer Schärengarten präsentiert Udo Biss außergewöhnliche Geschichten und Reportagen aus dem hohen Norden.

Unter dem Eis der Arktis an der grönländischen Westküste entdeckt das Taucherteam einen riesigen Walfriedhof. In ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenBei einer Frühlingstour durch den Stockholmer Schärengarten präsentiert Udo Biss außergewöhnliche Geschichten und Reportagen aus dem hohen Norden.

Unter dem Eis der Arktis an der grönländischen Westküste entdeckt das Taucherteam einen riesigen Walfriedhof. In dem kleinen isländischen Fischerhafen Ølafsfjörður sorgen die Besatzungsmitglieder eines Fischtrawlers als erfolgreiche Rock 'n' Roll-Band für Furore.

Beschaulich geht es hingegen auf den winzigen dänischen Erbseninseln östlich von Bornholm zu. Nur 100 Einwohner leben hier in einem stress-, auto- und katzenfreien Mikrokosmos mit einer kleinen Dorfschule, einer Kneipe und vielen alten Kanonen. Weitere Themen sind der Mittsommer in Schweden und ein Erlebnis mit dem finnischen Zwerg-Auto-Club.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
4:37
VPS 04:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europas schöner Norden (1/2)

Norwegen, Schweden, Lappland

Film von Dagmar Hase und Volker Koch

Ganzen Text anzeigenWeitab von der Hektik der Städte bieten die Landschaften Skandinaviens Weite und Einsamkeit. Die beliebteste Art, Norwegen zu entdecken, ist die Fahrt mit einem Hurtigruten-Linien Schiff.

Sie sind die komfortable Verbindung von Süd- und Nordnorwegen, an der ...
(ARD/HR)

Text zuklappenWeitab von der Hektik der Städte bieten die Landschaften Skandinaviens Weite und Einsamkeit. Die beliebteste Art, Norwegen zu entdecken, ist die Fahrt mit einem Hurtigruten-Linien Schiff.

Sie sind die komfortable Verbindung von Süd- und Nordnorwegen, an der Küstenlinie geht es entlang von Bergen nach Tromsø. In Schweden ist nicht nur die berühmte Schärenlandschaft vor den Toren Stockholms ein Urlaubsparadies, Idylle findet sich vielerorts.

Mitten im "Kleinen Land", im schwedischen Småland, prägen Wälder und Seen das Bild. Hier wuchs Astrid Lindgren auf und verewigte die schwedische Landidylle in ihren Kinderbüchern. Wer sich im Sommer mit dem Wohnmobil auf eine Tour durch Lappland begibt, findet Blumenwiesen, Heidelandschaften und endlose Ebenen am Polarkreis vor - Begegnungen mit Rentieren, Goldwäschern und Einheimischen samischer Abstammung nicht ausgeschlossen.


(ARD/HR)


Seitenanfang
5:21
VPS 05:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europas schöner Norden (2/2)

Island

Film von Dagmar Hase und Harald Zander

Ganzen Text anzeigenIsland, Reich der Mythen und Märchen, Heimat brodelnder Geysire und schwelender Vulkane: die Landschaft beeindruckt den Besucher, im Sommer sogar bis in die helle Mitternacht hinein.

So vereint die Halbinsel Snaefellsness, drei Autostunden nördlich von Reykjavik, auf ...
(ARD/HR)

Text zuklappenIsland, Reich der Mythen und Märchen, Heimat brodelnder Geysire und schwelender Vulkane: die Landschaft beeindruckt den Besucher, im Sommer sogar bis in die helle Mitternacht hinein.

So vereint die Halbinsel Snaefellsness, drei Autostunden nördlich von Reykjavik, auf kleinem Raum fast alle typischen Landschaften Islands. Von den Höhen des Gletschervulkans Snaefellsjökull geht es hinab zu grünen Wiesen, traumhaften Buchten und Sandstränden.

Wandertouren durch Nationalparks und Seengebiete im Norden, ein Stadtrundgang durch Reykjavik und ein Abstecher in die "Blaue Lagune" sind weitere Stationen der vorgestellten Island-Tour. Außerdem steht ein Besuch im Wohnhaus des 1998 verstorbenen Nobelpreisträgers Halldor Laxness auf dem Programm. Seine Enkelin weiß, wie stark die Landschaft und ihre Bewohner das Werk des Großvaters beeinflusst haben - wie sich das Zusammenspiel von übermächtiger Natur und dem Kampf der Menschen ums Überleben so häufig in der isländischen Literatur widerspiegelt.


(ARD/HR)