Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 7. April
Programmwoche 15/2015
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Atlantis der Nordsee

Film von Gabriele Wengler

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigen
Was Mitte des 14. Jahrhunderts über die norddeutsche Küste hereinbricht, ist dort die verheerendste Sturmflut seit jeher - und eines der rätselhaften Ereignisse der deutschen Geschichte.

Eine ganze Region versinkt in der Tiefe - samt der Stadt Rungholt, die ...

Text zuklappen
Was Mitte des 14. Jahrhunderts über die norddeutsche Küste hereinbricht, ist dort die verheerendste Sturmflut seit jeher - und eines der rätselhaften Ereignisse der deutschen Geschichte.

Eine ganze Region versinkt in der Tiefe - samt der Stadt Rungholt, die sagenhaft reich gewesen sein soll: ein Atlantis der Nordsee. Immer wieder ist versucht worden, das versunkene Rungholt zu finden, da gibt das Watt auf einmal seltsame Spuren frei.

Und weit entfernt in einer Alpenhöhle machen Forscher eine Entdeckung, die mit zur Lösung des Rätsels führt. Wetterexperten ermitteln, wie es zu der Todesflut kommen konnte - mit alarmierendem Ergebnis.

Die Dokumentation aus der Reihe "Terra X" begleitet die Forscher bei der Lösung des Rätsels von Rungholt. Dabei wird deutlich, dass die Erkenntnisse über den Untergang vor langer Zeit auch auf Gefahren für die heutige Küste durch die Klimaerwärmung hinweisen.


6:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Madagaskar - Du Schöne

Film von Annette Scheurich

Ganzen Text anzeigen
Seit Millionen von Jahren vom Festland getrennt, hat sich auf Madagaskar eine einzigartige Fauna und Flora entwickelt. Erst vor 2.000 Jahren wurde die Insel besiedelt.

Die Dokumentation "Madagaskar - Du Schöne" nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise über die ...

Text zuklappen
Seit Millionen von Jahren vom Festland getrennt, hat sich auf Madagaskar eine einzigartige Fauna und Flora entwickelt. Erst vor 2.000 Jahren wurde die Insel besiedelt.

Die Dokumentation "Madagaskar - Du Schöne" nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise über die gesamte Insel, die von den extremen Dornwäldern im Südwesten, über die Bergwelt im Zentrum, bis hin zu den regenreichen Urwäldern im Nordosten führt.


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Atlantis der Nordsee

(Wh.)


9:50

Leidenschaften: Von traurigen Liedern und

glücklichen Finnen

Film von Antje Christ

Ganzen Text anzeigen
Finnland und Tango: So ungewöhnlich diese Kombination auch scheint, fest steht, dass der Tanz und seine Musik fast nirgendwo sonst außerhalb Argentiniens so einen hohen Stellenwert haben.

Die Finnen sind nach Argentinien und Deutschland die drittgrößte ...

Text zuklappen
Finnland und Tango: So ungewöhnlich diese Kombination auch scheint, fest steht, dass der Tanz und seine Musik fast nirgendwo sonst außerhalb Argentiniens so einen hohen Stellenwert haben.

Die Finnen sind nach Argentinien und Deutschland die drittgrößte Tango-Nation der Erde. Sie komponieren ihren eigenen Tango - meist melancholisch in Moll - und schreiben dazu flammende Liebesschwüre mit Polar-Flair.

Nicht nur der Tanz, sondern vor allem auch der Tango-Gesang bewegt das nordische Volk. Jedes Jahr im Sommer strömen Tausende zum Tango-Festival nach Seinäjoki, eine Kleinstadt 400 Kilometer nördlich von Helsinki. Dort erwartet die Besucher eine Art Tango-Marathon und ein Ereignis von nationaler Bedeutung: die jährliche Wahl der Tango-Königin und des Tango-Königs.

Die Dokumentation "Von traurigen Liedern und glücklichen Finnen" begleitet die Musiklehrerin, Mutter und Sängerin von ihrer Heimatstadt Klaukkala zum Tango-Finale nach Seinäjoki.


10:15
Videotext Untertitel

plasberg persönlich

Mit den Gästen Birgit Schrowange (Fernsehmoderatorin),
Barbara Wussow (Schauspielerin) Frauke
Scheunemann und ihre Schwester Wiebke Lorenz,
(Schriftstellerinnen, die gemeinsam unter dem
Pseudonym "Anne Hertz" Liebesromane schreiben),
Jürgen Domian (Journalist und Moderator) und Hauke Brost
(Boulevard-Journalist im Ruhestand)

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigen
Birgit Schrowange hat schon als Kind einen Fernseher aus Pappe gebastelt und Fernsehmoderatorin gespielt. Ihre Familie im Sauerland glaubte nicht, dass sich ihr Traum erfüllt.

Doch Birgit Schrowange hat Karriere gemacht - mit dem Verhalten eines Mannes, wie sie ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Birgit Schrowange hat schon als Kind einen Fernseher aus Pappe gebastelt und Fernsehmoderatorin gespielt. Ihre Familie im Sauerland glaubte nicht, dass sich ihr Traum erfüllt.

Doch Birgit Schrowange hat Karriere gemacht - mit dem Verhalten eines Mannes, wie sie erklärt. Die Schwestern Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz verdienen ihr Geld mit Liebesromanen, Happyend garantiert.

Wiebke ist nach vier Fehlgeburten an einer Zwangsstörung erkrankt, die sich gegen die Kinder ihrer Schwester richtete. Im realen Leben ist das Happyend für die Autorinnen, die unter dem Pseudonym "Anne Hertz" veröffentlichen, wesentlich schwierigerer zu erreichen.

Frank Plasberg spricht in "plasberg persönlich" mit seinen Gästen über ihre ganz besonderen Lebenswege. Neben Birgit Schrowange und den "Anne Hertz"-Schwestern Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz sind Moderator Jürgen Domian, Schauspielerin Barbara Wussow und Ex-Boulevard-Journalist Hauke Brost Gäste der Sendung.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Videotext Untertitel

Gartenparadiese in Österreich (6/8)

Jedem sein Grün!

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
12:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Aufgetischt

Um Eisenstadt

Film von Thomas Knoglinger

Ganzen Text anzeigen
Die Reihe "Aufgetischt" führt auf kulinarisch-kulturelle Reisen durch Österreich. Diesmal geht es in die burgenländische Hauptstadt Eisenstadt.

Unter anderen gibt der Berufsfischer Helmuth Schwarz Einblick in seine Arbeit und lenkt auf kulinarische Pfade. Gut ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Reihe "Aufgetischt" führt auf kulinarisch-kulturelle Reisen durch Österreich. Diesmal geht es in die burgenländische Hauptstadt Eisenstadt.

Unter anderen gibt der Berufsfischer Helmuth Schwarz Einblick in seine Arbeit und lenkt auf kulinarische Pfade. Gut Oggau wird vom Ehepaar Tscheppe als Heuriger geführt, auch Bio-Weinbau ist ihre Sache.

Das Ehepaar Triebaumer widmet sich ebenfalls liebevoll geschmacklichen Genussprodukten. Und ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt ist die "Cselley Mühle".
(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Genuss ohne Grenzen (1/10)

Fado, Stockfisch und Chorizo - Portugiesen in Straßburg

Film von Jean Will

Ganzen Text anzeigen
Die Diktatur Antonio Oliveira Salazars und wirtschaftliche Schwierigkeiten führten zu massiven Auswanderungen nach Frankreich. 1975 lebten dort circa 760.000 Portugiesen.

Einwanderer der ersten Generation oder in Frankreich geborene Kinder von Portugiesen haben ...
(ARD/SWR/WDR/ORF)

Text zuklappen
Die Diktatur Antonio Oliveira Salazars und wirtschaftliche Schwierigkeiten führten zu massiven Auswanderungen nach Frankreich. 1975 lebten dort circa 760.000 Portugiesen.

Einwanderer der ersten Generation oder in Frankreich geborene Kinder von Portugiesen haben sich inzwischen gut eingewöhnt. Aber die Sehnsucht nach ihrem Land oder nach dem ihrer Vorfahren lebt weiter.

Estela ist vor 20 Jahren nach Frankreich gekommen und wohnt in einem Dorf in der Nähe von Straßburg. Sie ist umgeben von Menschen, die kochen, Fußball spielen oder Fado singen.

Im Anschluss ab 13.50 Uhr zeigt 3sat zwei weitere Folgen der Reihe "Genuss ohne Grenzen".
(ARD/SWR/WDR/ORF)


Seitenanfang
13:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Genuss ohne Grenzen (2/10)

Pastete, Pizza und Gelato - Italiener im Ruhrgebiet

Film von Ulrike Bartels

Ganzen Text anzeigen
Mitte der 1950er Jahre kamen die ersten Arbeiter aus Italien in die Industriestädte Deutschlands. Viele der sogenannten "Gastarbeiter" gingen ins Ruhrgebiet.

Die zumeist jungen Männer brachten ihre Lebensgewohnheiten, ihre Kultur und ihr Essen mit in das Land ...
(ARD/SWR/WDR/ORF)

Text zuklappen
Mitte der 1950er Jahre kamen die ersten Arbeiter aus Italien in die Industriestädte Deutschlands. Viele der sogenannten "Gastarbeiter" gingen ins Ruhrgebiet.

Die zumeist jungen Männer brachten ihre Lebensgewohnheiten, ihre Kultur und ihr Essen mit in das Land ihrer Wahl. Die Kontakte nach Hause waren noch eng. Bald holten sie ihre Freundinnen und Verlobten als Ehefrauen in die neue Heimat, ein neues Lebensgefühl zog ein.

Für die Deutschen wurde Italien gleichzeitig zum Sehnsuchtsland und Ziel ihrer Sommerreisen. Italienische Musik, die entspannte Lebensart und das fantastische Essen schürten die Italienbegeisterung jener Jahre. Das war auch die Zeit, in der die ersten italienischen Läden, Restaurants und Cafés eröffneten. 1952 wurde die erste italienische Eisdiele in Witten eröffnet. 1967 eröffnete in Oberhausen die erste Pizzeria im Ruhrgebiet. "Zum Pino" hieß das Lokal, in dem Familie Toma den Ruhrpöttlern ihre kulinarischen Genüsse präsentierten.

Sebastiano Toma, Sohn der Pizzeria-Pioniere und mittlerweile Chef des Theaters "Fliegende Bauten", begibt sich auf die Spuren der italienischen Lebensart im Ruhrgebiet. Er zeigt, was von damals übrig geblieben ist, und was es Neues gibt.
(ARD/SWR/WDR/ORF)


Seitenanfang
14:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Genuss ohne Grenzen (3/10)

Bier, Buchteln und Böhmische Frauen - Schmelztiegel Wien

Film von Ruth Deutschmann

Ganzen Text anzeigen
Während der Donaumonarchie siedelten sich viele tschechischen Zuwanderer in der Reichshauptstadt Wien an. Wien war Anfang des 20. Jahrhunderts nach Prag die zweitgrößte "tschechische" Stadt.

Zu Petra Ungers schönsten Kindheitserinnerungen zählen die Besuche ...
(ARD/SWR/WDR/ORF)

Text zuklappen
Während der Donaumonarchie siedelten sich viele tschechischen Zuwanderer in der Reichshauptstadt Wien an. Wien war Anfang des 20. Jahrhunderts nach Prag die zweitgrößte "tschechische" Stadt.

Zu Petra Ungers schönsten Kindheitserinnerungen zählen die Besuche im Böhmischen Prater auf dem Laaer Berg in der Nähe des Arbeiterbezirks Favoriten. Faszinierten sie als Kind die Schaubuden, Ringelspiele und Schaukeln, ist ihr blick heute ein anderer.

Das Interesse der Wissenschaftlerin gilt jetzt eher den katastrophalen Lebensverhältnissen der Ziegelarbeiter-Familien aus Böhmen und Mähren, für die der Vergnügungspark errichtet wurde.

Auf ihrer Spurensuche setzt sich Petra Unger nicht nur mit dem Leben der "Ziegelböhm" und der legendären "böhmischen Köchin" auseinander: Die Recherche führt sie auch in die schönsten böhmischen Restaurants Wiens und in so manchen tschechischen Biergarten.

Am Mittwoch, 8. April, ab 13.30 Uhr zeigt 3sat zwei weitere Folgen der zehnteiligen Dokumentation "Genuss ohne Grenzen".
(ARD/SWR/WDR/ORF)


Seitenanfang
14:50
schwarz-weiss monochromTonsignal in mono

Kurt Früh

Krach im Standesamt

(Der 42. Himmel)

Spielfilm, Schweiz 1962

Darsteller:
Wendelin PfannenstielWalter Roderer
Julia ZimmerleinWaltraut Haas
Alfons BaggenstossRudolf Platte
TrautweinHeinrich Gretler
Marius WolkensingerErnst Stankowski
DorisGardy Granass
u.a.
Regie: Kurt Früh
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Wendelin Pfannenstiel sitzt im Stadthaus von Niemalsingen am Empfang. Heimlich aber träumt er davon, Standesbeamter zu sein. Sein stiller Wunsch geht über Nacht in Erfüllung.

Doch bald schon steht er vor einem Bräutigam, der sein Jawort nicht herausbringt und ...

Text zuklappen
Wendelin Pfannenstiel sitzt im Stadthaus von Niemalsingen am Empfang. Heimlich aber träumt er davon, Standesbeamter zu sein. Sein stiller Wunsch geht über Nacht in Erfüllung.

Doch bald schon steht er vor einem Bräutigam, der sein Jawort nicht herausbringt und die Szene fluchtartig verlässt. Wendelin versucht, die Braut Julia zu trösten, und verliebt sich dabei in die schöne Verschmähte.

Als das Paar zu einem weiteren Versuch antritt, lässt Wendelin seinerseits die Zeremonie platzen. Dann spricht sich auch noch herum, dass er von einem unbekannten Australier Millionen erben soll - was Wendelins Chancen bei Julia weiter erhöht.

Kurt Früh hat bei seinem Film "Krach im Standesamt" nicht nur Regie geführt, sondern auch das Drehbuch geschrieben. Volksschauspieler Walter Roderer überzeugt als biederer Kleinbürger von Format und auch als Sänger.

Als nächster Spielfilm der Kurt-Früh-Reihe in 3sat folgt am Mittwoch, 8. April, um 14.30 Uhr "Oberstadtgass".


Seitenanfang
16:20
Videotext Untertitel

Imperium der Päpste (1/3)

Duell zwischen Kreuz und Krone

Film von Jens-Peter Behrend

Ganzen Text anzeigen
Die dreiteilige Dokumentationsreihe "Imperium der Päpste" dokumentiert Aufstieg und Fall des Papsttums von der größten weltlichen Macht bis zum drohenden Untergang.

Der Schauspieler Maximilian Schell führt als Erzähler durch die Handlung. Die erste Folge ...

Text zuklappen
Die dreiteilige Dokumentationsreihe "Imperium der Päpste" dokumentiert Aufstieg und Fall des Papsttums von der größten weltlichen Macht bis zum drohenden Untergang.

Der Schauspieler Maximilian Schell führt als Erzähler durch die Handlung. Die erste Folge untersucht den "Fall Canossa" und rekonstruiert mithilfe von Wissenschaftlern die wahren Begebenheiten.

König oder Papst - wer ist Herrscher über die Welt? Mit dem berühmten "Gang nach Canossa" kommt es zum Showdown im Kampf über die lang schwelende Frage. Auf der Bergfestung Canossa unterwirft sich der deutsche König dem Papst. So entsteht ein Reizmythos, der die Deutschen seit 1.000 Jahren beschäftigt. Man denkt an Schmach und Erniedrigung. Aber stimmt diese Geschichte? Hat nicht vielleicht der deutsche König Heinrich IV. ein egoistisches Spiel vor den Mächtigen der Welt gespielt, um Kaiser werden zu können?

Die beiden weiteren Folgen der dreiteiligen Reihe "Imperium der Päpste" zeigt 3sat im Anschluss ab 17.00 Uhr.


Seitenanfang
17:00
Videotext Untertitel

Imperium der Päpste (2/3)

Verschwörung im Vatikan

Film von Luise Wagner-Roos und Jan Peter

Ganzen Text anzeigen
In der zweite Folge geht Maximilian Schell der Frage nach, welche Rolle der Papst bei der Pazzi-Verschwörung von 1478 spielte.

Nach der Katastrophe von Avignon beginnt die Zeit der Papstkönige. Sixtus IV. will Rom zum neuen Oberhaupt der Welt machen und lässt ...

Text zuklappen
In der zweite Folge geht Maximilian Schell der Frage nach, welche Rolle der Papst bei der Pazzi-Verschwörung von 1478 spielte.

Nach der Katastrophe von Avignon beginnt die Zeit der Papstkönige. Sixtus IV. will Rom zum neuen Oberhaupt der Welt machen und lässt die Sixtinische Kapelle bauen - eines der größten Heiligtümer der Christenheit, in dem bis heute das Konklave abgehalten wird.

Doch der fromme Franziskaner stürzt den Vatikan in eine erbitterte Fehde gegen den mächtigen und schillernden Clan der Medici. Die Familienoberhäupter sollten durch Francesco de' Pazzi und Girolamo Riario, einem Neffen von Papst Sixtus IV., ersetzt werden. Am 26. April 1478 wird Giuliano de' Medici Opfer der Pazzi-Verschwörung.


Seitenanfang
17:45
Videotext Untertitel

Imperium der Päpste (3/3)

Flammen über Rom

Film von Michael Gregor

Ganzen Text anzeigen
In der letzten Folge begibt sich Maximilian Schell auf eine Zeitreise zu den "letzten Tagen von Rom" und analysiert, welche Fehler der Renaissancepäpste zur Kirchenspaltung beigetragen haben.

Martin Luther erhebt sich zum Gegenspieler der Heiligen Väter. Der ...

Text zuklappen
In der letzten Folge begibt sich Maximilian Schell auf eine Zeitreise zu den "letzten Tagen von Rom" und analysiert, welche Fehler der Renaissancepäpste zur Kirchenspaltung beigetragen haben.

Martin Luther erhebt sich zum Gegenspieler der Heiligen Väter. Der gelehrte Theologe kritisiert den Ablasshandel, mit dem das ausschweifende Leben der Päpste finanziert werden soll.

Papst Leo X. hält prunkvoll Hof wie ein Renaissancefürst und beschäftigt die berühmtesten Künstler seiner Zeit wie zum Beispiel Raffael. Das Erbe seiner verschwendungssüchtigen Vorgänger wird Clemens VII. zum Verhängnis. Er verwickelt sich in eine Folge politischer Fehlentscheidungen - bis er am Ende aus Rom fliehen muss. Doch das Papsttum überlebt die "Schreckensjahre" des 16. Jahrhunderts, weil im Vatikan eine erfolgreiche Fehlerkorrektur betrieben wird, die in der Petersdomkuppel Michelangelos ihr strahlendes Symbol findet.


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Maria, ihm schmeckt's nicht!

Spielfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
Jan ArmbrusterChristian Ulmen
Sara MarcipaneMina Tander
Antonio MarcipaneLino Banfi
EgidioSergio Rubini
UrsulaMaren Kroymann
MariaLudovica Modugno
u.a.
nach dem Roman von: Jan Weiler
Regie: Neele Vollmar
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Jan möchte die Deutsch-Italienerin Sara heiraten, ganz unspektakulär, nur standesamtlich. Doch Jan hat die Rechnung ohne seinen zukünftigen Schwiegervater gemacht.

Antonio Marcipane, der 1965 als Gastarbeiter nach Osnabrück kam und mit der Deutschen Ursula ...

Text zuklappen
Jan möchte die Deutsch-Italienerin Sara heiraten, ganz unspektakulär, nur standesamtlich. Doch Jan hat die Rechnung ohne seinen zukünftigen Schwiegervater gemacht.

Antonio Marcipane, der 1965 als Gastarbeiter nach Osnabrück kam und mit der Deutschen Ursula verheiratet ist, verlangt eine Hochzeit in Süditalien. Basta! Und so machen sich Jan und die Marcipanes mit dem Auto auf nach Süditalien.

Dort angekommen nimmt für Jan der Schrecken seinen Lauf. Jan ist mit der impulsiven Großfamilie und den italienischen Gepflogenheiten völlig überfordert. Zu allem Übel lässt ihn seine einzige Verbündete, Sara, mitten im Hochzeitschaos im Stich. Sie muss noch mal nach Deutschland, um sich als Italienerin legitimieren zu lassen. Jan muss sich nun allein durchschlagen. Nachdem auch diese bürokratische Hürde genommen wurde, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Jans euphorische Eltern tauchen auf, der stoisch-duldsamen Ursula platzt bei einem Familienessen der Kragen, und sie verlangt von Antonio die Scheidung, Antonio streitet sich mit seinem Vater. Auch Jan und Sara bleiben von der Familienkrise nicht verschont. Jan wird alles zu viel. Er will nach all dem Wirrwarr nicht mehr in diese Familie einheiraten und flüchtet. Das Desaster scheint perfekt, die Hochzeit droht zu platzen. Antonio kann Jan zwar zu einer Versöhnung mit Sara überreden, doch nun weigert sich die Braut, vor den Traualtar zu treten.

Der Migrationsfilm der etwas anderen Art "Maria, ihm schmeckt's nicht!" hat mit seinen unschlagbaren Ingredienzien ("Meine Braut, ihr Vater und ich", "My big fat greek wedding") nach dem langen Bestseller-Bucherfolg auch auf der Kinoleinwand für qualitativ hochwertige Unterhaltung, wie für großes Amüsement gleichermaßen gesorgt und war einer der erfolgreichsten Kinohits der Saison 2009.


Seitenanfang
21:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kino Kino

Das Filmmagazin

Themen:
- Kino Kino verabschiedet sich vom Meister der Satire
Helmut Dietl
- Best Exotic Marigold Hotel 2
- Kino Kino-Shortcuts: "Gespensterjäger", "Fast &
Furious 7", "Nirgendland", "Every Thing Will Be Fine"

Ganzen Text anzeigen
"Kino Kino" stellt die aktuellen Neustarts vor: Unter anderen die Fortsetzung "Best Exotic Marigold Hotel 2" der Komödie rund um einen Haufen skurriler, britischer Rentner in Indien.

Sie kämpfen um die Liebe. Der junge Hotelmanager Sonny möchte mit seiner ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
"Kino Kino" stellt die aktuellen Neustarts vor: Unter anderen die Fortsetzung "Best Exotic Marigold Hotel 2" der Komödie rund um einen Haufen skurriler, britischer Rentner in Indien.

Sie kämpfen um die Liebe. Der junge Hotelmanager Sonny möchte mit seiner Hotelidee expandieren. Die Komödie diesmal mit Richard Gere, ist exotisch, bissig und warmherzig.

Florian Henckel von Donnersmarck holte 2007 mit "Das Leben der Anderen" einen Oscar für Deutschland. Dann drehte er mit Johnny Depp und Angelina Jolie für Hollywood. Doch für "The Tourist" musste er herbe Kritik einstecken. Jetzt hat er ein Buch übers Filmemachen geschrieben. "Kino Kino" hat Donnersmarck in München getroffen.

In dem Krimi "Das blaue Zimmer" nach der Romanvorlage von Georges Simenon tappt der Zuschauer lange Zeit im Dunklen. Mathieu Amalric zelebriert das mal erotische, mal spröde Katz- und Mausspiel lustvoll vor und hinter der Kamera. Weitere Neustarts der Woche in den Kino Kino-Shortcuts: Anke Engelke jagt als "Gespensterjäger" ein gefährliches Eisgespenst, "Fast & Furious 7" mit Paul Walker in seiner letzten Rolle, das Missbrauchs-Drama "Nirgendland" und Wim Wenders neues Drama "Every Thing Will Be Fine".
(ARD/BR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Al Pacino

Im inneren Kreis

(People I Know)

Spielfilm, USA/Deutschland 2002

Darsteller:
Cary LaunerRyan O'Neal
Victoria GrayKim Basinger
Eli WurmanAl Pacino
Jilli HopperTéa Leoni
Elliot SharanskyRichard Schiff
u.a.
Regie: Daniel Algrant
Länge: 95 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der alternde PR-Agent Eli Wurman erhält von dem Schauspieler Cary Launer den Auftrag, das TV-Sternchen Jilli nach einer wilden Party bei der Polizei auszulösen und aus der Stadt zu bringen.

Nachdem Eli nach einer exzessiven Nacht im Rausch beobachtet, wie Jilli ...

Text zuklappen
Der alternde PR-Agent Eli Wurman erhält von dem Schauspieler Cary Launer den Auftrag, das TV-Sternchen Jilli nach einer wilden Party bei der Polizei auszulösen und aus der Stadt zu bringen.

Nachdem Eli nach einer exzessiven Nacht im Rausch beobachtet, wie Jilli ermordet wird, ahnt er noch nicht, dass er in einem Netz von Intrigen und Skrupellosigkeit der New Yorker High Society nicht nur um seine Karriere, sondern auch um sein Leben fürchten muss.

Der starbesetzte Polit-Thriller "Im inneren Kreis", inszeniert von dem "Sex and the City"-TV-Regisseur Daniel Algrant, schafft es neben der kritischen Darstellung einer Gesellschaftsschicht den Bogen zu spannen zu einem tiefer gehenden Charakterporträt. Gekonnt werden die Grenzen von Prominenz und Politik verwischt. Hier trifft schwarzer Humor auf die überragenden darstellerischen Fähigkeiten von Al Pacino, Kim Basinger und Téa Leoni. Der Soundtrack des Jazzmusikers Terence Blanchard macht den Film zusätzlich hörens- und sehenswert.

Als nächster Al-Pacino-Film folgt am Mittwoch, 8. April, um 22.45 Uhr "Ein Cop mit dunkler Vergangenheit".


Seitenanfang
0:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Schöner Mist!

Der Traum vom eigenen Bauernhof

Film von Iris Bettray

Ganzen Text anzeigen
Elvira und Alex haben sich einen 230 Jahre alten Bauernhof im Südschwarzwald gekauft. Sie haben keinerlei Erfahrung mit Landwirtschaft. "37°" begleitet das Paar durch das erste Jahr.

Elvira und Alex kannten sich erst eineinhalb Jahren, als sie für 240 000 Euro ...

Text zuklappen
Elvira und Alex haben sich einen 230 Jahre alten Bauernhof im Südschwarzwald gekauft. Sie haben keinerlei Erfahrung mit Landwirtschaft. "37°" begleitet das Paar durch das erste Jahr.

Elvira und Alex kannten sich erst eineinhalb Jahren, als sie für 240 000 Euro ein zwölf Hektar großes Land kauften. Dabei haben sie das Versprechen gegeben, den Hof ökologisch zu bewirtschaften. Alex ist 40, Informatiker, Elvira, ist 38.

Es ist für beide ein radikaler Neuanfang. Der Traum vom eigenen Hof, wie werden Alex und Elvira ihn im ersten Jahr umsetzen? Die Natur hat ihre eigenen Gesetze", müssen die Neu-Bauern im Laufe des Jahres lernen, denn das Abenteuer, Bauer zu werden, ist eine riesige Herausforderung.

6 Hühner, 4 Kühe, 3 Katzen und der altersschwache Hund Timi bilden zusammen mit Alex und Elvira die Hofgemeinschaft. Doch die soll noch wachsen. In Zukunft wollen sie sich selbst versorgen und weitere Mitbewohner für den Hof gewinnen, die ebenso im Einklang mit Natur und Umwelt leben möchten, vor allem auch mit anpacken können. Denn die riesigen Felder und Waldflächen, die Tiere, Ställe, Obst-Bäume und Gemüse-Beete können die beiden nicht alleine bewirtschaften.

Hinzu kommt: Traktoren und Maschinen sind nicht mehr auf dem neuesten Stand und das große Bauernhaus, aus dem Jahr 1780, ist stark renovierungsbedürftig. Heizung und Elektrik, vor allem der Dachstuhl und die Kellerbalken brauchen teure Reparaturen. Dazu ist der unerfahrene Bauer auch noch mit den Alltags-Problemen des Hofes konfrontiert: Was tun, wenn die Kuh lahmt? Wie zähmt er den aggressiven Hahn, wie werden die Bäume gefällt? Wann wird Heu gemacht und was passiert, wenn die Kuh einen Kaiserschnitt braucht?

Die erfahrenen Landwirte im Dorf beäugen das Paar anfänglich skeptisch. Doch zu dem hilfsbereiten Nachbar Rolf entwickelt sich eine tiefe Freundschaft. Und ständig gibt es neue Herausforderungen: Die Kuh "Wilde Hilde" macht Kummer, weil sie aggressiv ist. Alex entscheidet, dass sie geschlachtet werden soll, doch am Ende des Jahres wird das Bauern-Paar mehr Kühe und Kälbchen haben, als je gedacht - und beide durchwachen manche Nacht auf dem Stroh im Stall.

Elviras Mutter ist selbst überrascht, wie ihre Tochter zur Landwirtin mutiert. Pflanzen, jäten, ernten, kochen, einmachen, das alles ist neu im Leben der Lehrerin, die vorher die ganze Welt bereist hat. Nun bestimmen Kartoffeln, Brokkoli, Sellerie, Kürbis und alle erdenklichen Kohlarten ihr Leben.

Doch es bleibt auch Zeit für Romantik: das Paar will heiraten. Aber natürlich kalbt ausgerechnet am Tag der Hochzeit die Kuh. Nach einem Jahr auf dem Hof wiegt Alex 20 Kilo weniger. "Etwas für die Landschaft zu tun, für die Tiere, für die Umwelt, anderen zu helfen, ja, das macht Sinn. Viele Dinge habe ich nicht mehr, die ich auch nicht gebraucht habe, und das ist unglaublich befreiend", resümiert Alex nach einem Jahr.


Seitenanfang
0:45
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Im inneren Kreis

Spielfilm, USA/Deutschland 2002

(Wh.)

Länge: 95 Minuten


Seitenanfang
2:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoFormat 4:3

Alfred Hitchcock

Der Fall Paradin

Spielfilm, USA 1947

(Wh.)

Länge: 110 Minuten


Seitenanfang
4:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Maria, ihm schmeckt's nicht!

Spielfilm, Deutschland 2008

(Wh.)

Länge: 89 Minuten

Sendeende: 6:10 Uhr