Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 4. September
Programmwoche 36/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachtcafé

Die SWR Talkshow

Gäste bei Wieland Backes

Alltagsdroge Alkohol -

zwischen Sektempfang und Komasaufen

Ganzen Text anzeigen
Alkohol ist eine der wenigen gesellschaftlich akzeptierten Drogen in Deutschland. Ob vor dem Theaterbesuch, nach der Arbeit, beim Grillen oder im Restaurant - ein Gläschen in Ehren, kann niemand verwehren. Doch wenn Jugendliche am Wochenende flaschenweise Wodka trinken, ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Alkohol ist eine der wenigen gesellschaftlich akzeptierten Drogen in Deutschland. Ob vor dem Theaterbesuch, nach der Arbeit, beim Grillen oder im Restaurant - ein Gläschen in Ehren, kann niemand verwehren. Doch wenn Jugendliche am Wochenende flaschenweise Wodka trinken, ist das gefährlich. Eine aktuelle Studie der Bundesregierung ist alarmierend. Jeder zweite junge Mensch trinkt mindestens einmal pro Monat bis zur Besinnungslosigkeit. Auch Erwachsene sind nicht geschützt vor den fatalen Folgen maßlosen Konsums. Nicht selten trinken sich Menschen ihren tristen Alltag schön.
In der Gesprächssendung "Nachtcafé" hat Moderator Wieland Backes unter anderen die Drag Queen Olivia Jones, den Internisten Professor Manfred Singer und den Theatermacher Ulrich Waller zu Gast, die ganz unterschiedliche Geschichten zu Alkoholkonsum erzählen.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:45
Videotext Untertitel

Aufgetischt in und um Grinzing

Film von Manfred Hoschek

Ganzen Text anzeigen
Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts eine eigenständige Gemeinde, ist Grinzing auch heute noch ein "Dorf" in der Millionenstadt Wien, in dem sich Leben und Kulinarik vor allem um den Wein drehen. Zu einem Besuch in Grinzing gehört eine Fahrt mit der berühmten ...
(ORF)

Text zuklappen
Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts eine eigenständige Gemeinde, ist Grinzing auch heute noch ein "Dorf" in der Millionenstadt Wien, in dem sich Leben und Kulinarik vor allem um den Wein drehen. Zu einem Besuch in Grinzing gehört eine Fahrt mit der berühmten "Heurigen-Straßenbahn", der Linie 38, ebenso wie ein Besuch auf der "Terrasse von Wien", dem Krapfenwaldbad, und im "Theater zum Himmel", dem ehemaligen Wohnhaus von Attila Hörbiger und Paula Wessely.
Die Dokumentation aus der Reihe "Aufgetischt" zeigt, wie man in Grinzing versucht, Traditionen zu erhalten, diese aber auch weiterzuentwickeln.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

ECO

(Wh.)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Alpabfahrt Urnäsch

(aus der SRF-Reihe "Schweiz aktuell extra")

Ganzen Text anzeigen
Bauernfamilien und Sennen, die den Sommer auf der Alp verbracht haben, kommen zurück ins Tal: Die traditionelle Alpabfahrt in Urnäsch ist ein Publikumsmagnet, unzählige Touristen aus der Schweiz und aller Welt reisen ins Appenzell, um den Einzug der Sennen ins Dorf zu ...

Text zuklappen
Bauernfamilien und Sennen, die den Sommer auf der Alp verbracht haben, kommen zurück ins Tal: Die traditionelle Alpabfahrt in Urnäsch ist ein Publikumsmagnet, unzählige Touristen aus der Schweiz und aller Welt reisen ins Appenzell, um den Einzug der Sennen ins Dorf zu sehen. In Urnäsch findet derweil ein großer Bauernmarkt statt. Dort preisen über 30 Appenzeller Marktfahrende ihre hausgemachten Produkte einigen tausend Besuchern aus dem In- und Ausland an.
Alpbewirtschaftung gestern, heute und morgen: Die Dokumentation "Alpabfahrt Urnäsch" aus der Reihe "Schweiz aktuell extra" berichtet von der Alpabfahrt in Urnäsch und begleitet zwei Bauernfamilien, die nach alter Tradition - in Tracht, mit Geißen, Pferdewagen und Kühen mit Schellen - von ihrer Alp hinabziehen.


Seitenanfang
16:30

Die Eroberung der Alpen

150 Jahre SAC

Film von Jacqueline Schwerzmann

Ganzen Text anzeigen
Am 19. April 1863 gründeten 35 Schweizer im Bahnhofsgebäudes Olten den Schweizer Alpen-Club SAC. Sie wollten die damals boomende Eroberung der Alpen nicht allein den Ausländern überlassen. Mittlerweile betreibt der SAC 152 Hütten mit über 9.200 Schlafplätzen in den ...

Text zuklappen
Am 19. April 1863 gründeten 35 Schweizer im Bahnhofsgebäudes Olten den Schweizer Alpen-Club SAC. Sie wollten die damals boomende Eroberung der Alpen nicht allein den Ausländern überlassen. Mittlerweile betreibt der SAC 152 Hütten mit über 9.200 Schlafplätzen in den Schweizer Alpen. Im Berner Oberland oberhalb des Oeschinensees liegt die SAC-Fründenhütte, aus Stein gebaut und mit Mehrbettschlafräumen. Am Oeschinensee lebt auch der Schweizer Alt-Bundesrat Adolf Ogi, dessen Urgroßvater im August 1860 als erster die Blüemlisalp bestieg. Er war damals mit einem der berühmtesten englischen Bergsteiger unterwegs: Leslie Stephen, Vater der Autorin Virginia Woolf. Adolf Ogi ist seit über 50 Jahren Mitglied des SAC Altels von Kandersteg, wie schon seine Vorfahren. Der neue Geschäftsführer des Schweizer Alpenclubs, Jerun Vils, ist stolz auf einen neuen Hütten-Typ: die eben eröffnete Cabane de Tracuit. Sie ist am Fuß des populären Bishorns gelegen und lockt die Berggänger mit topmoderner Architektur.
Die Dokumentation "Die Eroberung der Alpen" entführt in die Welt der Alpengipfel.


Seitenanfang
17:25

Die Bergführer

Drei Seilschaften, drei Gipfel, drei Abenteuer

Film von Kurt Frischknecht und Frank Senn

Ganzen Text anzeigen
Marianne Ebneter ist eine der wenigen Bergführerinnen der Schweiz: Unter den mehr als 1.500 Schweizer Bergführern gibt es nur 25 Frauen. Marianne Ebneter ist das ganze Jahr mit Gästen und Seilschaften unterwegs im Tiefschnee und auf die höchsten Alpengipfel. Nun will ...

Text zuklappen
Marianne Ebneter ist eine der wenigen Bergführerinnen der Schweiz: Unter den mehr als 1.500 Schweizer Bergführern gibt es nur 25 Frauen. Marianne Ebneter ist das ganze Jahr mit Gästen und Seilschaften unterwegs im Tiefschnee und auf die höchsten Alpengipfel. Nun will sie mit einem Gast den Gipfel der Jungfrau besteigen. Stephan Siegrist ist einer der erfolgreichsten Extrembergsteiger aus dem Berner Oberland. Der 36-Jährige hat schon schwierigste Kletterrouten durchstiegen. In der Eiger-Nordwand hat er unzählige Tage und Nächte verbracht, neue Routen eingerichtet und die Wand schon rund 20 Mal bezwungen. Aber mit einem Gast die Nordwand bis auf den Eigergipfel zu besteigen, das ist auch für Stephan Siegrist ein Abenteuer - nicht ohne Risiko. Edi Bohren gehört zu den erfahrensten Bergführern der Schweiz. Er war 1978 der erste Grindelwalder, der die Eiger-Nordwand bezwang. Als Ausbilder hat Edi Bohren den Bergführerberuf den modernen Bedürfnissen angepasst.
Die Dokumentation "Die Bergführer" begleitet drei Bergführer und ihre Gäste auf Traumrouten in den Schweizer Alpen.


Seitenanfang
18:15

Historische Seilbahnen der Schweizer Alpen

Film von Rolf Günter

Ganzen Text anzeigen
Seilbahnen sind wertvolle Zeugen der Schweizer Technik- und Tourismusgeschichte. Stilllegungen, auslaufende Betriebsbewilligungen und Erneuerungen gefährden die historischen Seilbahnen jedoch akut.
Die Dokumentation "Historische Seilbahnen der Schweilzer Alpen" ...

Text zuklappen
Seilbahnen sind wertvolle Zeugen der Schweizer Technik- und Tourismusgeschichte. Stilllegungen, auslaufende Betriebsbewilligungen und Erneuerungen gefährden die historischen Seilbahnen jedoch akut.
Die Dokumentation "Historische Seilbahnen der Schweilzer Alpen" stellt wertvolle und abenteuerliche Anlagen vor.


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

- Ebola
Die neuen Medikamente
- Risiko
Deutsche Importe verursachen anderswo Wasserknappheit
- Falscher Ehrgeiz
Wenn Yoga krank macht

Moderation: Yve Fehring


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Thema:
Kunstschmuggel in Syrien -
Wie Terroristen das Kulturerbe plündern.

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

wissen aktuell: "Wunderwerk Zelle"

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Zellen sind wahre Wunder: Die kleinste lebende Einheit jedes Organismus ist aufgebaut wie eine riesige, chemische Fabrik. Zellen steuern alle lebenswichtigen Prozesse, auch unsere "innere Uhr". Aber die "Schaltzentralen" sind verwundbar und deshalb auch ein beliebtes ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Zellen sind wahre Wunder: Die kleinste lebende Einheit jedes Organismus ist aufgebaut wie eine riesige, chemische Fabrik. Zellen steuern alle lebenswichtigen Prozesse, auch unsere "innere Uhr". Aber die "Schaltzentralen" sind verwundbar und deshalb auch ein beliebtes Angriffsziel beispielsweise für Viren. Oft verläuft dieser Kontakt tödlich. Deshalb arbeiten Forscher fieberhaft daran, das "Wunderwerk Zelle" besser zu verstehen, um entsprechende Medikamente und Therapien entwickeln zu können. Doch die Fortschritte in der Zellforschung sind nicht unumstritten. Mit der Erkenntnis wächst auch die Bereitschaft zur Manipulation, zum Beispiel mit dem Kreieren zum "perfekten Kind". Das Klonen von Tieren ist schon vollzogen, und Genforscher tüfteln an immer neuen Sorten genetisch veränderter Nahrungsmittel.
"wissen aktuell: 'Wunderwerk Zelle'" wirft einen tiefen Blick in den Mikrokosmos des Lebens und zeigt Licht- und Schattenseiten der Zellforschung.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Elisa

Spielfilm, Frankreich 1994

Darsteller:
MarieVanessa Paradis
JacquesGérard Depardieu
SolangeClotilde Courau
AhmedSekkou Sall
ElisaFlorence Thomassin
SamuelMichel Bouquet
u.a.
Regie: Jean Becker
Länge: 111 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Elisa ist völlig verzweifelt. Jacques hat sie wegen eines Seitensprungs verlassen und die Eltern weisen ihr die Tür. Sie beschließt, ihrem Leben eine Ende zu machen und ihre dreijährige Tochter Marie mit in den Tod zu nehmen. Der Selbstmord gelingt. Marie aber ...

Text zuklappen
Elisa ist völlig verzweifelt. Jacques hat sie wegen eines Seitensprungs verlassen und die Eltern weisen ihr die Tür. Sie beschließt, ihrem Leben eine Ende zu machen und ihre dreijährige Tochter Marie mit in den Tod zu nehmen. Der Selbstmord gelingt. Marie aber überlebt und wächst im Heim auf, weil sie sich weigert, zu ihren ungeliebten Großeltern zu ziehen. Mit 17 werden die Straßen von Paris ihr Zuhause, die sie mit ihrer gleichaltrigen Freundin Solange und dem 14-jährigen Farbigen Ahmed durchstreift. Mit kleinen Diebstählen und Betrügereien halten sie sich über Wasser. Marie und Solange verkaufen schon mal ihre Körper. Ihr väterlicher Freund, der Buchhändler Samuel, bietet ihnen gelegentlich Unterschlupf, und manchmal quartieren sie sich auch in der Wohnung eines exzentrischen Musikers ein. Marie ist besessen von dem Gedanken, dass ihr Vater die Familientragödie ausgelöst hat und will sich an ihm rächen. Eine Postkarte und ein Lied, das er für Elisa schrieb, bringen sie auf seine Spur. Auf einer kleinen Insel vor der Küste Frankreichs findet sie ihn. Zuerst will sie ihn erschießen, beschließt dann aber, sein Herz zu gewinnen, um es zu brechen.
Die Tragikomödie "Elisa" ist großes europäisches Gefühlskino, bei dem man lachen und weinen kann. Die sich langsam anbahnende Vater-Tochter-Beziehung gestaltet Regisseur Jean Becker mit Hilfe der ausgezeichneten Darsteller Gérard Depardieu und Vanessa Paradis als Balanceakt zwischen Poesie, Spannung und zarter Erotik.


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:45

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Themen:
- Mit 50 auf dem Abstellgleis: Schweizer Unternehmer
setzen auf Ausländer
- Mit Schleppern unterwegs: Bei den Menschenhändlern in Libyen
- Hotelsterben in der Schweiz: Kein Geld, keine Gäste

Moderation: Sandro Brotz


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.


Seitenanfang
1:30

Ein Wunderkind wird erwachsen

(Wh.)


Seitenanfang
1:50

Hessenreporter: Die Festival-Macher - 30 Jahre

Film von Oliver Mayer und Karsten Schmehl


Reportagen aus dem hessischen Alltagsleben.
(ARD/HR)


Seitenanfang
2:20

Die Eroberung der Alpen

(Wh.)


Seitenanfang
3:15

Die Bergführer

(Wh.)


Seitenanfang
4:05

48 Stunden Matterhorn

Der Berg ruft - und alle kommen

Film von Frank Senn

Ganzen Text anzeigen
Am 1. August 2004, dem Schweizer Nationalfeiertag, herrscht Hochbetrieb am Matterhorn: 100 Personen warten in der Hörnlihütte auf 3.260 Metern, um am nächsten Tag den Berg zu besteigen. Die Retter im Tal sind alarmiert: Wieder einmal setzen unerfahrene Bergtouristen ihr ...

Text zuklappen
Am 1. August 2004, dem Schweizer Nationalfeiertag, herrscht Hochbetrieb am Matterhorn: 100 Personen warten in der Hörnlihütte auf 3.260 Metern, um am nächsten Tag den Berg zu besteigen. Die Retter im Tal sind alarmiert: Wieder einmal setzen unerfahrene Bergtouristen ihr Leben leichtsinnig aufs Spiel.
Frank Senn geht in der Dokumentation "48 Stunden Matterhorn" der fast magischen Anziehung des Matterhorns nach.


Seitenanfang
5:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

STÖCKL.

Mit Karl Habsburg, Karl Hohenlohe, Georg Fechter
und Renée Schroeder

Moderation: Barbara Stöckl

Ganzen Text anzeigen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "Stöckl.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "Stöckl.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, Zukunftsvisionen und über gesellschaftlich relevante Themen.
(ORF)

Sendeende: 6:00 Uhr