Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 7. Mai
Programmwoche 18/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

6:35
Stereo-Ton16:9 Format

Felix und die wilden Tiere

Die gefährlichsten Krokodile der Welt

Ganzen Text anzeigen
Der Biologe und Tierfilmer Felix Heidinger reist rund um die Welt, berichtet über Tiere in der Wildnis und weist auf besondere Artenschutzaktionen hin.
Diesmal geht es um das größte existierende Reptil, das australische Leistenkrokodil. Wegen seiner Gefährlichkeit ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Der Biologe und Tierfilmer Felix Heidinger reist rund um die Welt, berichtet über Tiere in der Wildnis und weist auf besondere Artenschutzaktionen hin.
Diesmal geht es um das größte existierende Reptil, das australische Leistenkrokodil. Wegen seiner Gefährlichkeit für Mensch und Tier hatte man es beinahe ausgerottet, sich dann aber eines Besseren besonnen und es unter Schutz gestellt. Felix Heidinger berichtet, wie man auf Krokodilfarmen kleine Reptilien aufzieht und auf welche Weise die Farmer ihr Vieh davor schützen, an Wasserlöchern von lauernden Leistenkrokodilen angefallen zu werden.
(ARD/BR)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Willi wills wissen

Wer hört mit den Augen?

Ganzen Text anzeigen
Die richtigen Fragen stellen, das ist die Stärke des Journalisten und Pädagogen Helmar Willi Weitzel, genannt Willi. In der Reihe "Willi wills wissen" macht er sich auf den Weg, um zu einem Thema möglichst viel zu erfahren.
In dieser Folge dreht sich alles ums ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die richtigen Fragen stellen, das ist die Stärke des Journalisten und Pädagogen Helmar Willi Weitzel, genannt Willi. In der Reihe "Willi wills wissen" macht er sich auf den Weg, um zu einem Thema möglichst viel zu erfahren.
In dieser Folge dreht sich alles ums Hören. Etwa 80.000 Menschen leben in Deutschland, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht, oder nicht hundertprozentig hören können. Autogehupe, Babygeschrei, Baustellenlärm: Was Leuten mit gut funktionierendem Gehör oft zuviel wird, würden diese Menschen sehr gern hören. Bei seiner ersten Station, der Samuel-Heinicke-Realschule in München, lernt Willi Lena, Lilli, Bastian und Phillip kennen. Manche der Schüler der 6. Klasse können mithilfe von Hörgeräten noch ein bisschen hören und deshalb auch recht gut sprechen. Aus diesem Grund findet der Unterricht von Lehrerin Katrin Steiner in Laut- und in Gebärdensprache statt. Wie das Ohr funktioniert und wie man herausfinden kann, ob das Organ voll funktionstüchtig ist, erfährt Willi bei den Hörgeräte-Akustikern Marion Zopf und Brigitte Ranzinger. In einem Studio des Bayerischen Rundfunks trifft Willy das Geschwisterpaar Conny und Holger Ruppert. Conny moderiert die Fernsehreihe "Sehen statt hören" in Gebärdensprache. Zusammen mit ihrem Bruder Holger leitet sie außerdem eine Gebärdensprachschule. Die Kursteilnehmer sind allerdings Menschen, die hören können. Sie wollen die Gebärdensprache lernen, um ihre gehörlosen Freunde und Freundinnen, die sich hauptsächlich mit Gebärden verständigen, besser verstehen zu können.
(ARD/BR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Aus anderer Sicht

Film von Peter Pauli

Zu Fuß über die Alpen - Der Dialysepatient Volker Blum

auf dem Goetheweg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Volker Blum ist selbständiger Versicherungsmakler. Dem sportlichen 41-Jährigen sieht man seine mehrfache Behinderung nicht an. Mit 13 Jahren wurde bei ihm Diabetes festgestellt. Eine der Spätfolgen dieser langjährigen Erkrankung ist seine Niereninsuffizienz. Seit vier ...

Text zuklappen
Volker Blum ist selbständiger Versicherungsmakler. Dem sportlichen 41-Jährigen sieht man seine mehrfache Behinderung nicht an. Mit 13 Jahren wurde bei ihm Diabetes festgestellt. Eine der Spätfolgen dieser langjährigen Erkrankung ist seine Niereninsuffizienz. Seit vier Jahren braucht Volker Blum deshalb regelmäßige eine Dialyse. Um dennoch möglichst unabhängig sein Leben gestalten zu können, praktiziert er die Bauchfelldialyse. Durch einen Katheter wird dabei Dialyseflüssigkeit in das Bauchfell geleitet, das dann als "Filter" für Giftstoffe dient. Nur fünf Prozent der Dialyse-Patienten in Deutschland wenden diese Methode an. Für Volker Blum ist das schwer verständlich, denn dieses Verfahren ist relativ einfach und kann zuhause durchgeführt werden. Um zu zeigen, wie gut man trotz Dialyse leben kann, bricht Volker Blum zu einer außergewöhnlichen Tour auf: Er möchte zu Fuß über die Alpen, auf dem Goetheweg von München nach Venedig. Die knapp 700 Kilometer will er in Tagesetappen von etwa 30 Kilometern bewältigen. Seine Frau Susanne begleitet ihn mit einem Wohnmobil, in dem er auch regelmäßig seine Dialyse durchführen kann.
"Aus anderer Sicht" folgt dem Dialyse-Patienten Volker Blum auf seinem Fußweg über die Alpen.


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton

Wenn die Liebe geht

Film von Michael Cencig

(aus der ORF-Reihe "Kreuz & Quer")

Ganzen Text anzeigen
Wenn die Liebe geht, was kommt dann? Hass und Scheidungskrieg? Eine andere Form der Beziehung, vielleicht Freundschaft? Rückkehr der Liebe und gemeinsamer Neubeginn? Ein Landpfarrer beschreibt, was sich diesbezüglich in den vergangenen Jahrzehnten geändert hat: "Mein ...
(ORF)

Text zuklappen
Wenn die Liebe geht, was kommt dann? Hass und Scheidungskrieg? Eine andere Form der Beziehung, vielleicht Freundschaft? Rückkehr der Liebe und gemeinsamer Neubeginn? Ein Landpfarrer beschreibt, was sich diesbezüglich in den vergangenen Jahrzehnten geändert hat: "Mein Taufpriester hat am Ende seines Lebens sagen können, es ist keine einzige Ehe geschieden worden, die vor ihm geschlossen worden ist. Vielleicht hätte von denen, die vor ihm geschlossen worden sind, ein Teil getrennt gehört. Von denen, die vor mir geschlossen worden sind, könnten - mit etwas mehr Durchatmen und Geduld - einige noch bestehen." Auch Veronika Fiebich hat sich von ihrem Ehemann Klaus getrennt, nachdem sie sich in einen anderen verliebt hat. Klaus bestand darauf, dass die Kinder bei ihm blieben. Heute hat das geschiedene Paar einen Modus gefunden, einander ohne Feindseligkeit zu begegnen und gemeinsame Aufgaben einvernehmlich wahrzunehmen. Leicht war das nicht, wie Veronika erklärt: "Es ist zu Ende. Es hat weh getan. Es war kein leichter Entschluss, Klaus zu verlassen. Was schwierig ist, ist das Umgehen mit dem 'Wenn die Liebe geht', das Finden von neuen Lösungen und Qualitäten. Das geht nicht mit jedem Partner. Und dafür bin ich Klaus sehr dankbar, dass wir immer noch gut miteinander auskommen können."
Der Film "Wenn die Liebe geht" stellt Menschen vor, denen an einem bestimmten Punkt ihrer Partnerschaft die Liebe abhandengekommen ist.
(ORF)


Seitenanfang
12:50
Stereo-Ton16:9 Format

Hochzeit auf Hinduistisch

Film von Verena Kalenda

(aus der ORF-Reihe "Religionen der Welt")

Mit Nitin Sharma (Expediter) und Dipti Latwani (Studentin)


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Inka Schneider

Themen:
- Merkel: Euro-Krise, Image-Krise?
- Rüttgers: Machtlos gegen Maulwürfe?
- Aust: Neues Magazin, neuer Markt?


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

Messies: Leben im Chaos

Film von Anett Wundrak und Birgit Mittwoch

Ganzen Text anzeigen
Etwa zwei Millionen Menschen leiden in Deutschland unter dem Messie-Syndrom. Bei vielen hat der Sammelzwang extreme Züge und Auswirkungen erreicht. Seit Jahren gibt es immer wieder Ärger auf dem und rund um das Grundstück von Wolfgang K. im sächsischen Rennersdorf. Der ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Etwa zwei Millionen Menschen leiden in Deutschland unter dem Messie-Syndrom. Bei vielen hat der Sammelzwang extreme Züge und Auswirkungen erreicht. Seit Jahren gibt es immer wieder Ärger auf dem und rund um das Grundstück von Wolfgang K. im sächsischen Rennersdorf. Der Mann lebt in dem Wahn, einen Gnadenhof für Tiere zu betreiben. Tatsächlich aber müssen Polizei und Amtstierarzt immer wieder Dutzende verwahrloste Hunde, Katzen, Ziegen, Kaninchen und Hängebauchschweine von dem völlig zugemüllten Grundstück des krankhaften Tiersammlers retten. Im Gegensatz zu Wolfgang K. ist sich Peter S. seines ernsten Problems durchaus bewusst. Der 48-Jährige aus Aken hat sein schmuckes Reihenhäuschen in den letzten Jahren zu einer Müllhalde verkommen lassen. Mit Hilfe der "Messie-Soforthilfe" will er nun versuchen, das Chaos zu beseitigen.
Die Reportage "Messies: Leben im Chaos" begleitet Menschen mit dem Messie-Syndrom in ihrem häuslichen Chaos und fragt bei Experten nach, worin die Ursachen für die psychische Störung liegen.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton

Chinas Küche

Der Osten

Film von Gerhard Losher

Ganzen Text anzeigen
Schon vor 1.500 Jahren wurden in China Kochrezepte aufgezeichnet. Das Reich rühmt sich der ältesten bis heute andauernden Kochkultur der Welt. Der Osten zählt zu den reichsten Regionen Chinas. Seine Küstenlinie beträgt 14.000 Kilometer, dort münden die beiden ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Schon vor 1.500 Jahren wurden in China Kochrezepte aufgezeichnet. Das Reich rühmt sich der ältesten bis heute andauernden Kochkultur der Welt. Der Osten zählt zu den reichsten Regionen Chinas. Seine Küstenlinie beträgt 14.000 Kilometer, dort münden die beiden größten Flüsse, der Yangtse und der Gelbe Fluss. Entsprechend reichhaltig ist das Angebot an Fluss- und Meeresfrüchten: Fisch, Garnelen oder Muscheln dürfen bei keinem Mahl fehlen, aber auch Fleisch und Geflügel sind Alltagskost. Nur frisch muss es sein: "Fisch und Fleisch dürfen die Nacht nicht überleben", sagt man - dies stammt vor allem aus der Zeit, als es noch keinen Kühlschrank gab. Alles wird in Wok oder Pfanne zubereitet, minutenschnell und einfach.
Der Film "Chinas Küche" entführt in die vielfältige Kochkultur im Osten Chinas.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:45
VPS 14:44

schwarz-weiss monochrom

Der Blaufuchs

Spielfilm, Deutschland 1938

Darsteller:
IlonaZarah Leander
Tibor VaryWilly Birgel
Stephan PaulusPaul Hörbiger
LisiJane Tilden
TrillKarl Schönböck
u.a.
Regie: Viktor Tourjansky
Länge: 96 Minuten


(ARD)


Seitenanfang
16:30
VPS 16:25

Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege Türkei

Film von Christian und Dorlie Fuchs

Leben am Latmos

Reise zu den Leuten von Kapikiri

Ganzen Text anzeigen
Das kleine türkische Dorf Kapikiri liegt zu Füßen des Latmosgebirges im Naturparadies des Bafa-Sees und mitten zwischen den Ruinen der antiken Stadt Herakleia. An den mit riesigen Felsbrocken übersäten Hängen des Latmos leben die Leute von Kapikiri seit mehr als ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Das kleine türkische Dorf Kapikiri liegt zu Füßen des Latmosgebirges im Naturparadies des Bafa-Sees und mitten zwischen den Ruinen der antiken Stadt Herakleia. An den mit riesigen Felsbrocken übersäten Hängen des Latmos leben die Leute von Kapikiri seit mehr als 7.000 Jahren. Bis heute dienen die Höhlen als Viehstall oder als Unterschlupf für die Nachfahren der Nomadenfamilien, während ihre Herden auf den hochgelegenen Sommerweiden grasen. Latmosgebirge, Bafa-See und Kapikiri liegen in der Westtürkei, 15 Kilometer von der Ägäisküste entfernt. Im Norden grenzt der See an die Ebene des großen Mäanders. An seinem Ostufer türmt sich der Latmos von Meeresspiegel-Niveau über eine Strecke von nur wenigen Kilometern auf stolze 1.400 Meter Höhe. Sein Gipfel ist einer der alten heiligen Berge Anatoliens.
"Reisewege Türkei" zeigt den Alltag der Menschen in Kapikiri. Der Film begleitet unter anderem einen jungen Bergführer auf den Spuren seiner nomadischen Vorfahren und zu einer allein im Latmos lebenden Nomadin. Für sie ist die Abgeschiedenheit in freier Natur immer noch das höchste Glück. Die kleine Moschee des Dorf ist der Mittelpunkt des Alltags von Kapikiri. Der junge Imam Abdullah Idin öffnet sie auch den "Ungläubigen", sogar zum Freitagsgebet.
(ARD/SR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

ZDF-History

mit Guido Knopp

Schicksalstag 1. Mai - Der lange Weg zum "Tag der Arbeit"


Seitenanfang
18:15
Stereo-Ton16:9 Format

Schnee in Dubai

Film von Martina Schönfeld

Ganzen Text anzeigen
Ski fahren in Dubai ist derzeit mit das "Coolste", was man in der verschwenderischen Metropole am Golf unternehmen kann. So groß wie drei Fußballfelder ist die Skihalle mit fünf Pisten - der größte Indoor-Snowpark der Welt. Auch sonst ist Dubai eine Stadt der ...

Text zuklappen
Ski fahren in Dubai ist derzeit mit das "Coolste", was man in der verschwenderischen Metropole am Golf unternehmen kann. So groß wie drei Fußballfelder ist die Skihalle mit fünf Pisten - der größte Indoor-Snowpark der Welt. Auch sonst ist Dubai eine Stadt der Superlative: Gleich nebenan befindet sich ein Fünf-Sterne-Luxushotel mit über 400 Betten und die größte Einkaufsmall außerhalb der USA.
Der Film "Schnee in Dubai" bietet Einblicke in das Leben einer Ausnahmestadt. Im neuen Skiparadies begegnet sie einer arabischen Familie mit drei Kindern, die zum ersten Mal in ihrem Leben Schnee sehen, und einer deutsche Familie, die derzeit in Dubai lebt. Die beiden Familien stellen "ihr" Dubai vor und lassen daran teilhaben, wie sie das Leben in dieser alle Dimensionen sprengenden Weltstadt empfinden.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

- Digitaler Zeichentrick
Auf der Suche nach den Computeranimationen von morgen
- Neue Medizin
Münchner Krankenhaus behandelt schulmedizinisch und alternativ
- Winziges U-Boot
Ein Minilabor für Untersuchungen im Menschen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Ich + Ich + Ich auf Tour


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Als der Osten noch Heimat war (3/3)

Film von Ulla Lachauer

Westpreußen

Ganzen Text anzeigen
Große Teile des heutigen Westpolen waren in der Vergangenheit deutsche Regionen: Pommern und Schlesien gehörten bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs zum Deutschen Reich, Westpreußen wurde nach dem Ersten Weltkrieg polnisch, behielt aber eine deutsche Minderheit. Als ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Große Teile des heutigen Westpolen waren in der Vergangenheit deutsche Regionen: Pommern und Schlesien gehörten bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs zum Deutschen Reich, Westpreußen wurde nach dem Ersten Weltkrieg polnisch, behielt aber eine deutsche Minderheit. Als 1945/1946 durch Flucht und Vertreibung und durch die Beschlüsse der Potsdamer Konferenz diese deutschen und ehemals deutschen Ostgebiete polnisch wurden, endete eine lange Geschichte von Siedlung und Zusammenleben. Wenn die Deutschen aus Pommern, Schlesien oder Westpreußen heute die Orte ihrer Heimat besuchen wollen, reisen sie nach Wroclaw, Katowice, Grudziadz und Slupsk. Sie reisen an die Stätten einer Vergangenheit, über die sowohl in Deutschland als auch in Polen mehr geschwiegen als gesprochen worden ist.
Die dreiteilige Dokumentationsreihe "Als der Osten noch Heimat war" berichtet vom Alltag in diesen Regionen zwischen dem Ende des Ersten Weltkriegs und dem Beginn von Flucht und Vertreibung. Westpreußen als ehemalige deutsche Provinz spielt eine besondere Rolle. Die Region entlang der Weichsel fiel nach dem Ersten Weltkrieg zu großen Teilen an den neu gegründeten Staat Polen. Die Deutschen waren nun eine Minderheit unter "fremder" Herrschaft, sie konnten nicht mehr im Staatsdienst arbeiten und mussten sich nach den neuen, polnischen Regeln des Alltags richten. Auf dem Lande änderte sich nicht viel: Dort, wo Grund und Boden Deutschen gehörte, blieben sie die Herren und wurden auch von ihren polnischen Arbeitern als solche angesehen.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Katrin Eigendorf

Themen:
-Griechenland
Griechische Tourismusindustrie in der Krise
-USA
New Yorks Kampf gegen die Kriminalität
-Afrika
Eine Kapitänin in der Männerdomäne Schifffahrt
-Großbritannien
Die Nation der dicken Kinder
-Thailand
Blockade der Regierungsgegner in Bangkok

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

Australien: Leben im Treibhaus

Film von Ulrike Wittern

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Australiens Rohstoff-Reichtum ist Segen und Fluch zugleich: Dank gefragter Bodenschätze wie Kohle, Erz und Öl ist der "Fünfte Kontinent" besser durch die Krise gekommen als andere Länder. Während viele Industriestaaten noch ihre Wunden lecken, ist Australien schon ...

Text zuklappen
Australiens Rohstoff-Reichtum ist Segen und Fluch zugleich: Dank gefragter Bodenschätze wie Kohle, Erz und Öl ist der "Fünfte Kontinent" besser durch die Krise gekommen als andere Länder. Während viele Industriestaaten noch ihre Wunden lecken, ist Australien schon wieder auf Wachstumskurs. Gleichzeitig machen die enormen Kohlereserven Australien zum größten CO2-Emittenten pro Einwohner weltweit. Unter den Folgen leidet das Land selbst am allermeisten. Eine jahrelange Dürre hat die Landwirtschaft in die Knie gezwungen. Viele Farmer haben sich verschuldet oder ihre Betriebe aufgegeben. Das für die Tourismus-Branche wichtige Great Barrier Reef ist durch steigende Wassertemperaturen in Gefahr. Koalas verlieren ihren Lebensraum, und jeder zweite Australier erkrankt an Hautkrebs. Die Menschen fordern entschlossene Maßnahmen, um die Emissionen zu reduzieren, und die Regierung unterstützt den Ausbau erneuerbarer Energien.
"Australien: Leben im Treibhaus" berichtet über ein Land zwischen Boom und Treibhauseffekt.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Dolby-Digital Audio16:9 FormatVideotext Untertitel

Im Spiegel des Bösen

Spielfilm, Frankreich 2004

Darsteller:
MathildeNastassja Kinski
ManonChristopher Lambert
ThomasAudrey DeWilder
u.a.
Regie: Aruna Villiers
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Als der Arzt Thomas die sensible Mathilde kennenlernt, verliebt er sich auf den ersten Blick in sie. Das Paar heiratet überstürzt, und um seine frischgebackene Gattin, die bereits vor Jahren ein Kind verlor, glücklich zu machen, lässt Thomas einen Kollegen eine ...

Text zuklappen
Als der Arzt Thomas die sensible Mathilde kennenlernt, verliebt er sich auf den ersten Blick in sie. Das Paar heiratet überstürzt, und um seine frischgebackene Gattin, die bereits vor Jahren ein Kind verlor, glücklich zu machen, lässt Thomas einen Kollegen eine künstliche Befruchtung vornehmen. Zunächst scheint alles normal zu verlaufen. Das Baby, ein Mädchen, gedeiht prachtvoll und macht ungewöhnlich schnelle Fortschritte. Als das heranwachsende Mädchen jedoch immer öfter durch aggressives Verhalten auffällt und deshalb sogar einen Schulverweis erhält, machen sich die Eltern zunehmend Sorgen: Thomas, weil er die schreckliche Wahrheit kennt, Mathilde, weil die Tochter ihr nicht nur äußerlich verblüffend ähnlich sieht, sondern ihr dazu auch äußerst selbstbewusst den Platz in der Familie streitig macht. Eines Tages kommt es zur Katastrophe.
Wie weit ist man bereit zu gehen, um ein Kind zu bekommen, und darf man die Möglichkeiten der modernen Reproduktionsmedizin wirklich in vollem Maße ausschöpfen? Diese Fragen wirft der französische Thriller "Im Spiegel des Bösen" auf und nutzt diese Story über den Ethos der Wissenschaft und die Moral ihrer Vertreter für eine spannende Horrorgeschichte. Gespielt wird das Ehepaar Mathilde und Thomas von Nastassja Kinski und Christopher Lambert. Den Film produziert hat das französische Multitalent Luc Besson, und die Regie übernahm Aruna Villiers, die mit "Im Spiegel des Bösen" ihr Kinodebüt vorlegte.


Seitenanfang
23:55
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:00
Stereo-Ton16:9 Format

Schöner leben - schöner reisen

Lissabon


(ORF)


Seitenanfang
0:25
Stereo-Ton

Lange Nacht der kurzen Filme

Nur ein Lächeln

Kurzfilm, Deutschland 2005

Darsteller:
GiuseppeMike Zaka Sommerfeldt
EleonoreStefanie Poljakoff
Regie: Eva Demmler
Länge: 10 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Ein schüchterner Pizzabäcker verliebt sich in das Lächeln einer schönen Frau, die jeden Tag an seinem Schaufenster vorbeikommt. Aber eines Tages muss er herausfinden, dass dieses Lächeln ein ganz besonderes ist.
Auftakt einer "Langen Nacht der kurzen Filme". ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Ein schüchterner Pizzabäcker verliebt sich in das Lächeln einer schönen Frau, die jeden Tag an seinem Schaufenster vorbeikommt. Aber eines Tages muss er herausfinden, dass dieses Lächeln ein ganz besonderes ist.
Auftakt einer "Langen Nacht der kurzen Filme".

"Nur ein Lächeln" ist der erste von 13 Filmen, die 3sat in einer langen Nacht der kurzen Filme zeigt.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:35
Stereo-Ton16:9 Format

Lange Nacht der kurzen Filme

The Perfect Moment

Kurzfilm, Deutschland 2007

Darsteller:
JulianAndreas Pattn
JaneMegan Gay
Regie: Nick Baker-Monteys
Länge: 22 Minuten

Ganzen Text anzeigen
John ist Fotograf, und John sucht das perfekte Foto. Dazu begibt er sich in ein Dorf an der englischen Küste. Tag für Tag fängt er die Stimmungen ein, die der Himmel und das Meer bei unterschiedlichstem Wetter erzeugen. Doch es fehlt etwas. Da begegnet ihm im Pub eine ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
John ist Fotograf, und John sucht das perfekte Foto. Dazu begibt er sich in ein Dorf an der englischen Küste. Tag für Tag fängt er die Stimmungen ein, die der Himmel und das Meer bei unterschiedlichstem Wetter erzeugen. Doch es fehlt etwas. Da begegnet ihm im Pub eine Frau, die wie er fremd ist in dem Dorf. Zwischen den beiden entsteht eine Beziehung, die nicht länger dauert als eine Nacht, die jedoch Johns Foto perfekt macht.
Beitrag zur "Langen Nacht der kurzen Filme".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
0:55
Stereo-Ton16:9 Format

Lange Nacht der kurzen Filme

Acting - Schade, dass sie eine Hure war

Kurzfilm, Deutschland 2004

Darsteller:
GiovanniSebastian Blomberg
AnnabellaMaria Schrader
Regie: Johannes Thielmann
Länge: 19 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der Darsteller des "Giovanni" in dem altenglischen Theaterstück "Schade, dass sie eine Hure war" ist mit seiner Arbeit unzufrieden. Vor allem in der Schlussszene, in der er seine Schwester "Annabella", die zugleich seine Geliebte ist, töten muss, gefällt ihm seine ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Der Darsteller des "Giovanni" in dem altenglischen Theaterstück "Schade, dass sie eine Hure war" ist mit seiner Arbeit unzufrieden. Vor allem in der Schlussszene, in der er seine Schwester "Annabella", die zugleich seine Geliebte ist, töten muss, gefällt ihm seine Darbietung nicht. Von Vorstellung zu Vorstellung sucht er immer neue Wege seine Figur zu perfektionieren. Dabei steigert er sich so in seine Rolle hinein, dass Realität und Fiktion verwischen. Dies führt ihn zu seiner überzeugendsten, aber auch letzten Vorstellung.
Beitrag zur "Langen Nacht der kurzen Filme".
(ARD/MDR)


Seitenanfang
1:15
Stereo-Ton16:9 Format

Lange Nacht der kurzen Filme

Hamlet

Kurzfilm, Deutschland 2005

Darsteller:
K./HamletJohannes Brandrup
TanjaJulia Brendler
Regisseur W.Peter Wilczynski
Bühnenbildnerin ManuelaViola Kowski
Regiepraktikantin KirstinAnne Hoffmann
Regie: Max Honert
Länge: 19 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der erfahrene Hamlet-Darsteller "K." probt eine neue Bühnenversion des Shakespeare-Klassikers. Die Darstellerin der "Ophelia" sieht seiner Freundin verblüffend ähnlich, das irritiert ihn dabei genauso wie Erinnerungsblitze an frühere Hamlet-Inszenierungen. Nachdem K. ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Der erfahrene Hamlet-Darsteller "K." probt eine neue Bühnenversion des Shakespeare-Klassikers. Die Darstellerin der "Ophelia" sieht seiner Freundin verblüffend ähnlich, das irritiert ihn dabei genauso wie Erinnerungsblitze an frühere Hamlet-Inszenierungen. Nachdem K. sich am Abend mit seiner Freundin in ihrer Wohnung völlig zerstritten hat, spricht sein eigenes Hamlet-Ich aus einem Spiegel zu ihm. K. gelingt es nicht, den Dämon zu vertreiben, er bricht zusammen. Nach einigen Sekunden der Ruhe braust Beifall auf. K. richtet sich auf und starrt in den Zuschauerraum des Theaters, wo ihn das Publikum, darunter seine Freundin, feiert. Aus den Kulissen jubelt ihm "Ophelia" zu.
Beitrag zur "Langen Nacht der kurzen Filme".
(ARD/MDR)


Seitenanfang
1:35
Stereo-Ton

Lange Nacht der kurzen Filme

Phantomschmerz

Kurzfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
Lys GamboHannelore Elsner
Henk RosenbergMichael Wenninger
BarfrauAnnett Renneberg
DoormanPhilipp Reichenbach
Paar im HotelJulia Unger und
Regie: Alexandre Powelz
Länge: 15 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Eine Frau - Jazzsängerin, schön, erfolgreich, um die 60 Jahre alt, hat in einer großen Stadt ein Konzert gegeben. Jetzt ist sie allein in der Hotelbar. Ein Mann - Schriftsteller, unbequem, etwa 40 Jahre alt - hat in einer großen Stadt ein Konzert besucht. Die beiden ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Eine Frau - Jazzsängerin, schön, erfolgreich, um die 60 Jahre alt, hat in einer großen Stadt ein Konzert gegeben. Jetzt ist sie allein in der Hotelbar. Ein Mann - Schriftsteller, unbequem, etwa 40 Jahre alt - hat in einer großen Stadt ein Konzert besucht. Die beiden treffen sich in der Hotelbar. Sie plaudern, kommen sich näher, landen, wo sie landen müssen. Alles deutet darauf hin, dass dieses ihre erste Begegnung ist, aber dann stellt sich heraus, dass das nicht der Fall ist: das Ritual einer unmöglichen Liebe. Sie können nicht miteinander und nicht ohne einander sein. Diesmal werden sie versuchen, sich zu verlassen.
Beitrag zur "Langen Nacht der kurzen Filme".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
1:50
Stereo-Ton16:9 Format

Lange Nacht der kurzen Filme

Der Zweifel

Kurzfilm, Deutschland 2008

Regie: Johannes Naber

Länge: 12 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Paul und Anna wollen weg. Weg von ihrem alten Leben, weg von ihren überkommenen Beziehungen, weg aus der Stadt. Zusammen in ein neues, gemeinsames Leben aufbrechen. Doch was am Abend für beide noch ganz klar war, sorgt am nächsten Morgen beim Aufwachen in einem fremden ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Paul und Anna wollen weg. Weg von ihrem alten Leben, weg von ihren überkommenen Beziehungen, weg aus der Stadt. Zusammen in ein neues, gemeinsames Leben aufbrechen. Doch was am Abend für beide noch ganz klar war, sorgt am nächsten Morgen beim Aufwachen in einem fremden Hotelzimmer bei Anna plötzlich für Zweifel: Ist es die richtige Entscheidung, ihren Mann zu verlassen? Hat sie wirklich eine Zukunft mit Paul? Der gemeinsame Plan wird nicht umgesetzt. Beide müssen mit der Tatsache fertig werden, dass der Ausbruchsversuch eine Illusion war.
Beitrag zur "Langen Nacht der kurzen Filme".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
2:00
Stereo-Ton16:9 Format

Lange Nacht der kurzen Filme

Wucht

Kurzfilm, Deutschland 2007

Darsteller:
HannesTobias Oertel
KatjaLeonie Brandis
DanaKaroline Barsch
FrankAndreas Petri
Regie: Anne Porzelt
Länge: 20 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Hannes und Kati sind ein glückliches Paar. Gerade ziehen sie in eine neue, schöne Wohnung, Kati ist schwanger. Alles könnte wunderbar sein, würde Kati nicht zu heftigen Gefühlsausbrüchen neigen. Aus heiterem Himmel fühlt sie sich schon durch nichtige Anlässe so ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Hannes und Kati sind ein glückliches Paar. Gerade ziehen sie in eine neue, schöne Wohnung, Kati ist schwanger. Alles könnte wunderbar sein, würde Kati nicht zu heftigen Gefühlsausbrüchen neigen. Aus heiterem Himmel fühlt sie sich schon durch nichtige Anlässe so unter Druck gesetzt, dass sie mit Gewalt reagiert. Danach bereut sie es zutiefst, und es kommt immer wieder zur Versöhnung. Hannes liebt seine Frau und versucht, Strategien zu finden, mögliche Anlässe zu vermeiden, doch vergebens. Bei einem Klassentreffen kommt es zum Eklat.
Beitrag zur "Langen Nacht der kurzen Filme".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
2:20
Stereo-Ton16:9 Format

Lange Nacht der kurzen Filme

Aufrecht stehen

Kurzfilm, Deutschland 2008

Regie: Hannah Schweier

Länge: 33 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Ein Mann hat nach seiner Scheidung im Leben resigniert. Als Boxer lässt er sich verheizen: Er lässt sich in Kämpfen nach Verabredung k.o. schlagen. Eines Nachts begegnet er Rosa, die gerade von ihrem Freund verlassen wurde. Mit ihrer Hilfe fasst er wieder neues Zutrauen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Ein Mann hat nach seiner Scheidung im Leben resigniert. Als Boxer lässt er sich verheizen: Er lässt sich in Kämpfen nach Verabredung k.o. schlagen. Eines Nachts begegnet er Rosa, die gerade von ihrem Freund verlassen wurde. Mit ihrer Hilfe fasst er wieder neues Zutrauen ins Leben und beginnt sich aus seinem selbst zerstörerischen Beruf zu befreien.
Beitrag zur "Langen Nacht der kurzen Filme".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
2:50

Lange Nacht der kurzen Filme

Im Café

Kurzfilm, Deutschland 2003

Darsteller:
SabineKatja Rogner
FrankStefan Ebeling
KellnerinUlrike Hoffmann
Regie: Olaf Kirbach
Länge: 5 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Ein sonniger Tag, ein nettes Café, ein Mann und eine Frau. Frank trifft seine Exfreundin Sabine, die offensichtlich nicht allzu erfreut über die Verabredung ist. Warum will Frank sie sehen, warum mit ihr sprechen? Will er ihre Beziehung reanimieren? Will er einen ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Ein sonniger Tag, ein nettes Café, ein Mann und eine Frau. Frank trifft seine Exfreundin Sabine, die offensichtlich nicht allzu erfreut über die Verabredung ist. Warum will Frank sie sehen, warum mit ihr sprechen? Will er ihre Beziehung reanimieren? Will er einen endgültigen Schlussstrich ziehen? Will er sich rächen?
Beitrag zur "Langen Nacht der kurzen Filme".
(ARD/MDR)


Seitenanfang
2:55
Stereo-Ton16:9 Format

Lange Nacht der kurzen Filme

Beas Vorstellung von Glück

Kurzfilm, Deutschland 2006

Darsteller:
Bea IhmeNicole Lippold
Roswitha JawitzMaggy Domschke
Sascha JawitzAlexander Flache
Taxifahrer PaulTobias D. Weber
BettinaAnja Victoria Gerber
Regie: Martin Menzel
Länge: 30 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Bea, 26, führt ein isoliertes Single-Dasein. Als ein Nachbar Selbstmord begeht, beginnt sie sich für dessen Leben zu interessieren. Bea schläft in seinem Bett, liest seine Bücher, hört seine Musik, kocht sein Lieblingsessen und gibt sich der Mutter des Verstorbenen ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Bea, 26, führt ein isoliertes Single-Dasein. Als ein Nachbar Selbstmord begeht, beginnt sie sich für dessen Leben zu interessieren. Bea schläft in seinem Bett, liest seine Bücher, hört seine Musik, kocht sein Lieblingsessen und gibt sich der Mutter des Verstorbenen als seine Freundin aus. Schließlich muss sie sich entscheiden: für eine Vorstellung von Glück mit einem Mann, den es nicht mehr gibt, oder für die Chance, ihr wirkliches Glück im realen Leben zu finden.
Beitrag zur "Langen Nacht der kurzen Filme".
(ARD/MDR)


Seitenanfang
3:25
Stereo-Ton16:9 Format

Lange Nacht der kurzen Filme

Der Aufreißer

Kurzfilm, Deutschland 2007

Darsteller:
OlliSteffen Groth
YvonneChantal Hourticolon
LauraNina Weniger
Regie: Steffen Weinert
Regie: Holger Haase
Länge: 14 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Als sich Frauenschwarm Olli nach einem One-Night-Stand heimlich aus der Wohnung seiner neuen Eroberung schleichen will, trifft er auf ihre sechsjährige Tochter. Die löchert ihn mit entwaffnend direkten Fragen und setzt alles daran, dass er der neue Mann im Haus wird. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Als sich Frauenschwarm Olli nach einem One-Night-Stand heimlich aus der Wohnung seiner neuen Eroberung schleichen will, trifft er auf ihre sechsjährige Tochter. Die löchert ihn mit entwaffnend direkten Fragen und setzt alles daran, dass er der neue Mann im Haus wird.
Beitrag zur "Langen Nacht der kurzen Filme".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:40
Stereo-Ton

Lange Nacht der kurzen Filme

Mickey & Maria

Kurzfilm, Deutschland 2006

Darsteller:
MariaStefanie Stappenbeck
MickeyMax Schmuckert
Regie: Steffen Reuter
Länge: 11 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Maria, Ende 20, ist zu Gast auf dem Kindergeburtstag des Sohnes ihrer besten Freundin. Sie hat sich gerade von ihrem Freund getrennt und ist nicht nur in Sachen Liebe total genervt. Doch dann erhält sie vom neunjährigen Mickey die romantischste Liebeserklärung ihres ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Maria, Ende 20, ist zu Gast auf dem Kindergeburtstag des Sohnes ihrer besten Freundin. Sie hat sich gerade von ihrem Freund getrennt und ist nicht nur in Sachen Liebe total genervt. Doch dann erhält sie vom neunjährigen Mickey die romantischste Liebeserklärung ihres bisherigen Lebens erhält.
Beitrag zur "Langen Nacht der kurzen Filme".
(ARD/MDR)


Seitenanfang
3:50

Lange Nacht der kurzen Filme

Honigkuss

Kurzfilm, Deutschland 2005

Darsteller:
SieAntje Temler
ErWolf-Dieter Richert
Regie: Katja Zanger
Länge: 7 Minuten


Das Herz ist voll, der Magen leer. Der Kühlschrank leider auch. Und die hungrige Liebste wartet aufs Frühstück. Da nützt alle Kochkunst nichts, möchte man meinen. Doch man kann auch von Luft und Liebe leben.
Beitrag zur "Langen Nacht der kurzen Filme".
(ARD/MDR)


Seitenanfang
3:55
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)




Seitenanfang
5:15
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format
Sendeende: 5:55 Uhr