Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 7. Januar
Programmwoche 01/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Winter auf Karpathos

Film von Frieder Käsmann

Ganzen Text anzeigen
Im Winter finden die Menschen auf der griechischen Insel Karpathos unbehelligt von Touristen zu ihren ursprünglichen Lebensgewohnheiten zurück. Das Neujahrsfest und Hochzeitsbräuche gehören zu der Insel genauso wie der Lyra spielende Postbote, der wie eh und je das ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Im Winter finden die Menschen auf der griechischen Insel Karpathos unbehelligt von Touristen zu ihren ursprünglichen Lebensgewohnheiten zurück. Das Neujahrsfest und Hochzeitsbräuche gehören zu der Insel genauso wie der Lyra spielende Postbote, der wie eh und je das Posthorn bläst, wenn er zweimal die Woche Briefe und Zeitungen bringt. Das griechische Inseldorf trägt Weihnachtsschmuck, ist sturmumtost und von Nebel belagert: Dieses Bild einer griechischen Insel ist in einem Reiseprospekt sicher nicht zu finden.
Der Film begleitet Frieder Käsmann bei seiner winterlichen Reise auf Karpathos. Er zeigt den Alltag der Menschen und das Leben an den Festtagen.
(ARD/BR)


6:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Mani - Das unbesiegte Griechenland

Film von Frieder Käsmann

Ganzen Text anzeigen
Die Halbinsel Mani, der Mittelfinger der "peloponnesischen Hand", ist die südlichste Spitze Europas und der wohl abgelegenste und kargste Teil des griechischen Festlands. Diese unwirtliche, aber landschaftlich grandiose Region konnte nie die Menschen nähren, die dort ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die Halbinsel Mani, der Mittelfinger der "peloponnesischen Hand", ist die südlichste Spitze Europas und der wohl abgelegenste und kargste Teil des griechischen Festlands. Diese unwirtliche, aber landschaftlich grandiose Region konnte nie die Menschen nähren, die dort leben. Deshalb verlegten sie sich auf Räuberei und Piraterie. Die Manioten waren ein wilder und rauer Menschenschlag, erkannten keine Gesetze an außer den eigenen. So gelang es auch keiner fremden Macht, Mani für längere Zeit in Besitz zu nehmen. Selbst die Osmanen, die fast 500 Jahre lang Griechenland beherrschten, konnten Mani nicht dauerhaft einnehmen. Allerdings bekämpften sich die Clans der Insel untereinander. Blutfehden zogen sich oft über Jahrzehnte - und ähnlich wie in Italien erbaute man Wehrtürme zum Schutz vor feindlichen Familien. Diese in Griechenland einzigartige Architektur prägt das Bild der Mani, auch wenn viele Dörfer mittlerweile fast verlassen sind. An die Zeit der Clan-Fehden mit ihren ungezählten Opfern erinnern auch die Totengesänge der Manioten.
Frieder Käsmann stellt die Halbinsel Mani und ihre Bevölkerung vor. Er spricht mit den wenigen Manioten, die die Kunst der Totengesänge noch beherrschen, erzählt, warum das Osterfest in Flomochori erst am Ostermontag gefeiert wird, und zeigt die überwältigende Landschaft.
(ARD/BR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Videotext Untertitel

Immensee

Fernsehfilm, DDR 1989

Darsteller:
ElisabethMaren Schumacher
ReinhardAxel Wandtke
ErichDirk Wäger
ZigeunerinSimone Thomalla
Elisabeths MutterKarin Gregorek
Buch: Gerhard Rentzsch
Regie: Klaus Gendries

Ganzen Text anzeigen
1850: Reinhard, Elisabeth und Erich kennen sich von Kindheit an. Aus kindlicher Freundschaft und Zuneigung ist Liebe gewachsen. Die jungen Männer sind in Elisabeth verliebt. Sie muss sich entscheiden. Ihre Wahl fällt auf Reinhard, den Ungestümen, den Träumer. Doch ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
1850: Reinhard, Elisabeth und Erich kennen sich von Kindheit an. Aus kindlicher Freundschaft und Zuneigung ist Liebe gewachsen. Die jungen Männer sind in Elisabeth verliebt. Sie muss sich entscheiden. Ihre Wahl fällt auf Reinhard, den Ungestümen, den Träumer. Doch Reinhard weiß nicht recht, was er will. Er geht in ferne Städte, um zu studieren. Aber es scheint, als seien Reinhard und Elisabeth einander versprochen. Doch Elisabeths Hoffnung auf Reinhards Heimkehr wird mit der Zeit immer schwächer und schließlich heiratet sie Erich, den Tatkräftigen, Erfolgreichen. Als nach Jahren Reinhard das Paar auf dem Immensee-Hof besucht, werden sich Elisabeth und Reinhard ihrer verlorenen Liebe und ihres verlorenen Glücks bewusst.
"Immensee", eine frühe Novelle Theodor Storms (1817 - 1888), ist eine einfühlsame und genaue Zustandsbeschreibung der jungen Generation nach 1848, deren Ideale, Hoffnungen und Sehnsüchte auf der Strecke bleiben.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
10:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

1000 Meilen für die Liebe (1/2)

Ein australisches Abenteuer, Deutschland 2000

Darsteller:
SusiSophie Schütt
SammyDaniel Morgenroth
HannesJörg Schüttauf
AnnaJohanna Klante
ConnySaskia Valencia
u.a.
Buch: Rudolf Anders
Regie: Peter Deutsch

Ganzen Text anzeigen
Down under hautnah: Mit einem geländegängigen Bus touren neun sehr verschiedene Leute quer durch Australien. Vom tropischen Darwin durchs Outback zum Ayers Rock und weiter durch die Halbwüste Great Victoria Desert bis zur Westküste. Es ist eine Reise in Freundschaft ...

Text zuklappen
Down under hautnah: Mit einem geländegängigen Bus touren neun sehr verschiedene Leute quer durch Australien. Vom tropischen Darwin durchs Outback zum Ayers Rock und weiter durch die Halbwüste Great Victoria Desert bis zur Westküste. Es ist eine Reise in Freundschaft und Feindschaft, Versöhnung und Selbsterkenntnis und eine Reise in die Liebe.
Da ist die störrische Anna, die sich in Thomas verliebt. Aber für Thomas ist es die Hochzeitsreise mit Conny. Konrad begreift nach jahrelanger Ehe, dass ihm die Liebe abhanden gekommen ist. Vicky, alt und verwitwet, will sich mit dieser Reise einen Lebenstraum erfüllt. Minchen weiß, dass es die letzte Reise ihres Lebens sein wird. Archie, der sensationsgierig den respektlosen Globetrotter mimt, und Kutschera, der irgendein finsteres Geheimnis mit sich herumschleppt. Verena unternimmt diese Reise, weil sie Angst davor hat und diese bekämpfen will. Da sind Susi, die Reiseleiterin, und Sammy, der Fahrer. Sammy, ein Macho und Weiberheld, wurde Susi Knall auf Fall an die Seite gestellt, weil ihr Liebesverhältnis mit Hannes, dem Fahrer der bisherigen Tour, offensichtlich wurde. Hannes verfolgt den Bus mit einem Roadtrain - einem riesigen Truck, der als Allround-Lieferfahrzeug auf derselben Route eingesetzt wird. Und es scheint noch andere Verfolger zu geben. Anstatt eines schönen Urlaubs gibt es Streit und Rivalität. Archie legt sich mit Kutschera an. Verbotenes Aboriginesland wird betreten. Dann aber wird der Bus von den Gangstern Zocker und Kiddy gekidnappt. Eine Bewährungsprobe für alle.

Den zweiten Teil von "1000 Meilen für die Liebe" zeigt 3sat am Freitag, 8. Januar, um 10.25 Uhr.


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Der Hexer aus dem Entlebuch

Kochen mit Schnee, Heu und Ameisen

Film von Eric Bergkraut

Ganzen Text anzeigen
Man nennt ihn einen Poeten des Gaumens, er soll über den absoluten Geschmacksinn verfügen: Stefan Wiesner aus der Schweizer Region Entlebuch, von Gault Millau mit 16 Punkten ausgezeichnet und gerne mit Köchen wie Michel Bras verglichen. Weil er geräucherte ...

Text zuklappen
Man nennt ihn einen Poeten des Gaumens, er soll über den absoluten Geschmacksinn verfügen: Stefan Wiesner aus der Schweizer Region Entlebuch, von Gault Millau mit 16 Punkten ausgezeichnet und gerne mit Köchen wie Michel Bras verglichen. Weil er geräucherte Schneeflockensuppe serviert, mit Steinen, Holz und Heu kocht, halten ihn manche für ein Genie, andere schütteln den Kopf. Fest steht: So wie er kocht kein Zweiter auf dieser Welt. Wiesner aber geht es nicht um Originalität, sondern um das Wohl seiner Gäste und den Einklang mit der Natur.
"Der Hexer aus dem Entlebuch" unternimmt am Beispiel von vier Saisonmenüs eine Reise durch die Jahreszeiten.


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
VPS 13:14

Mit Atomkraft durchs ewige Eis

Russische Eisbrecher in der Polarregion

Film von Roland Strumpf


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Städte der Genüsse (9/13)

Essen

Film von Ulrike Bartels und Dieter Zeppenfeld

Ganzen Text anzeigen
Essen ist die Metropole des Ruhrgebiets und ist 2010 stellvertretend für das Ruhrgebiet sogar Kulturhauptstadt. Mit seinen Industriebrachen ist Essen einer der interessantesten Kulturstandorte im Ruhrgebiet. Die Zeche Zollverein gilt als Vorzeigeprojekt für die ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Essen ist die Metropole des Ruhrgebiets und ist 2010 stellvertretend für das Ruhrgebiet sogar Kulturhauptstadt. Mit seinen Industriebrachen ist Essen einer der interessantesten Kulturstandorte im Ruhrgebiet. Die Zeche Zollverein gilt als Vorzeigeprojekt für die Umstrukturierung alter Industriebetriebe. Das "Casino Zollverein" auf dem Gelände des Weltkulturerbes ist eine der kulinarischen Anlaufpunkte der Region. Mit der Fusion regionaler und internationaler Kochstile wird dort eine ganz neue "Ruhrpottküche" kreiert. Sternekoch Henri Bach ist eine echte Ruhrgebietsinstitution und erschafft in seinem Restaurant im Hotel "Résidence" eine wunderbar kreative und gleichzeitig regionsbewusste Küche. Die vielen Migranten, die einst der Arbeit wegen ins Ruhrgebiet gekommen sind, haben natürlich auch ihre Küche mitgebracht. Im "Tablo" findet man die leichte und moderne türkische Küche. Marcos rollende Eisdielen bringen seit 40 Jahren italienisches Eis in jedes Viertel der Stadt. In Essen gibt es einen Bienenpfleger, der sich zum Ziel gesetzt hat, die vom Aussterben bedrohten Bienenvölker zu kultivieren und gesunden Honig zu produzieren. In der "Ökobäckerei Troll" wird daraus Honigkuchen gebacken. Sie ist eine der ältesten Biobäckereien der Region. Und wer einen wirklich leckeren Sonntagsbraten haben möchte, kauft das Lamm von Bauer Unterhansberg.
Im Mittelpunkt der 13-teiligen Reihe "Städte der Genüsse" stehen die Lebensart der Menschen, die Kultur, die Landschaft in der Umgebung der Städte und vor allem das regionale Essen. Die neunte Folge führt nach Essen.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

Städte der Genüsse (10/13)

Frankfurt

Film von Günter Pütz

Ganzen Text anzeigen
Frankfurt, die Mainmetropole mit der markanten Skyline, ist zwar Anziehungspunkt und Durchlauferhitzer für fremde Kulturen und Genüsse. Aber gleichzeitig leben die Menschen dort gern mit ihren Traditionen. Im traditionsreichen Sachsenhausen ist man dem Neuanfang der ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Frankfurt, die Mainmetropole mit der markanten Skyline, ist zwar Anziehungspunkt und Durchlauferhitzer für fremde Kulturen und Genüsse. Aber gleichzeitig leben die Menschen dort gern mit ihren Traditionen. Im traditionsreichen Sachsenhausen ist man dem Neuanfang der Apfelweinkultur auf der Spur. Dort kann man einen deutschen Sushikoch aus dem Bahnhofsviertel bei einem "Frankfurtexperiment" gemeinsam mit einem der wichtigsten Apfelweinproduzenten der Region beobachten. Im "Bauch von Frankfurt", der Kleinmarkthalle, erfährt man, was Lebensmittel und Kunst miteinander zu tun haben, und wie wichtig ein solcher Ort für die Geschmacksbildung von Jung und Alt ist. Und, wer hätte es gedacht: Nicht Berlin, sondern Frankfurt ist das Innovationszentrum der Currywurst. Das sagt zumindest der Chef der "Best Worscht in Town", wo man über die Curry-Wurst-Soßen staunen kann. Kinder sollen möglichst früh schmecken und kochen lernen, meint der Frankfurter Slow-Food-Koch Andreas Eggenwirth - deshalb bietet er Kurse für Kinder und Jugendliche an. Die kulinarische Reise endet "frankfurterisch" in der "Gerbermühle", einem traditionellen Ausflugslokal am Main, das prächtig renoviert und ausgebaut zu einem Anziehungspunkt am Rande der Stadt geworden ist. Ganz besonders gut schmeckt dort die "Grüne Soße" - ein Gericht, das auch außerhalb der Stadtgrenzen Anerkennung unter Feinschmeckern findet.
Im Mittelpunkt der 13-teiligen Reihe "Städte der Genüsse" stehen die Lebensart der Menschen, die Kultur, die Landschaft in der Umgebung der Städte und vor allem das regionale Essen. Die zehnte Folge führt nach Frankfurt am Main.
(ARD/HR)


Seitenanfang
15:00
VPS 14:59

MS Franziska (4/7)

Fernsehserie, BRD 1978

Probefahrt

Darsteller:
Jakob WildePaul Dahlke
Ruth WildeLiliane Hielscher
Aavje WildeFemke Boersma
Paul WildeUlrich von Dobschütz
Bruno WildeBruno Dietrich
u.a.
Buch: Heinz Oskar Wuttig
Regie: Wolfgang Staudte

Ganzen Text anzeigen
Die "Franziska" wird auf einer Duisburger Werft repariert: Schraubenschaden. Jakob bleibt an Bord und nutzt die Zwangspause, um mit alten Freunden ein Gläschen zu trinken und ein wenig zu plaudern. Paul, Aavje und Christa sind nach Leutesdorf gefahren, um mit Tante Martha ...
(ARD/SWR/SF)

Text zuklappen
Die "Franziska" wird auf einer Duisburger Werft repariert: Schraubenschaden. Jakob bleibt an Bord und nutzt die Zwangspause, um mit alten Freunden ein Gläschen zu trinken und ein wenig zu plaudern. Paul, Aavje und Christa sind nach Leutesdorf gefahren, um mit Tante Martha Hausputz und "große Wäsche" zu machen. Paul ist nicht ganz bei der Sache, er hat Bauchschmerzen. Aavje hält das für einen Vorwand und ist sauer. Die Stimmung ist gereizt. So fällt es Bruno, dessen Schichtdienst am nächsten Tag wieder beginnt, leicht, seinen Bruder zu überreden, mit ihm nach Duisburg zu kommen, um sich den Betrieb auf einem modernen Schubboot einmal aus der Nähe anzusehen. Am nächsten Tag sind Pauls Bauchschmerzen stärker geworden, doch er will nicht schlappmachen. Erst als die "Mannesmann III" bereits mit voller Fahrt Kurs auf Rotterdam genommen hat, sieht er ein, dass der Ausflug für ihn zu Ende ist: Der Bordsanitäter diagnostiziert eine akute Blinddarmentzündung. Eine aufwendige Rettungsaktion bringt Paul gerade noch rechtzeitig auf den Operationstisch.
Vierte Folge der siebenteiligen Fernsehserie.
(ARD/SWR/SF)


Seitenanfang
16:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Judith Kemp

Spielfilm, Deutschland 2004

Darsteller:
Judith KempJennifer Nitsch
Stefan WaltherGunter Berger
Helena TraberGesine Cukrowski
Susanne BlauJulia Richter
Julia KempRoxanne Borski
Regie: Helmut Metzger

Ganzen Text anzeigen
Die aufstrebende Wirtschaftsanwältin Judith Kemp steht am Beginn einer steilen Karriere, hat aber als alleinerziehende Mutter immer weniger Zeit für ihre beiden Kinder Julia und Marco. Sie hat den Tod ihres Mannes noch nicht überwunden, und so gehen ihr die permanenten ...
(ARD)

Text zuklappen
Die aufstrebende Wirtschaftsanwältin Judith Kemp steht am Beginn einer steilen Karriere, hat aber als alleinerziehende Mutter immer weniger Zeit für ihre beiden Kinder Julia und Marco. Sie hat den Tod ihres Mannes noch nicht überwunden, und so gehen ihr die permanenten Avancen ihres Chefs Stefan Walther, der die fähige Juristin in der Kanzlei zur Teilhaberin und am liebsten zur Ehefrau befördern würde, allmählich auf die Nerven. Judith hat Familienrecht studiert und sieht ihre Berufung nicht darin, die großen Deals der Wirtschaftsbosse juristisch abzusichern. Als Judith zufällig mitbekommt, wie ein sechsjähriges Mädchen mutterseelenallein auf der Straße zusammenbricht, sieht die couragierte Anwältin die Chance, endlich etwas Sinnvolles zu tun. Helena Traber, die Mutter der Kleinen, ist eine patente Frau, kann sich aber nicht um ihre Kinder kümmern, weil sie sich in drei Jobs gleichzeitig aufreibt. Helenas Mann Maik hat seiner Frau einen Schuldenberg hinterlassen und zahlt obendrein keinen müden Euro Unterhalt. Offiziell ist er nämlich pleite - leitet aber über Strohmänner gut gehende Autowerkstätten. Judith kann Helena erst nach einer schwierigen Annäherung davon überzeugen, dass sie dringend juristische Hilfe benötigt. Als sich herausstellt, dass Judith Helenas Mann mit legalen Mitteln nicht beikommen kann, entwickelt ihr Chef Stefan plötzlich ungeahnte Qualitäten als Winkeladvokat.
"Judith Kemp" erzählt die realitätsnahe Geschichte zweier Mütter, die aus unterschiedlichen sozialen Welten stammen und dabei doch ähnliche Probleme haben. Bewegender Fernsehfilm mit Jennifer Nitsch, Gunter Berger, Julia Richter und Gesine Cukrowski.
(ARD)


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

Fernweh - In den Alpen (6/7)

Von Berchtesgaden zum Großglockner

Moderation: Claudia Weber

Ganzen Text anzeigen
Die siebenteilige Reihe "Fernweh - In den Alpen" unternimmt eine Reise durch das größte und höchste Gebirge Europas und zeigt die faszinierende Kulturlandschaft, wie man sie noch nie gesehen hat. Unterwegs sind sieben Moderatorinnen und Moderatoren.
Die sechste ...

Text zuklappen
Die siebenteilige Reihe "Fernweh - In den Alpen" unternimmt eine Reise durch das größte und höchste Gebirge Europas und zeigt die faszinierende Kulturlandschaft, wie man sie noch nie gesehen hat. Unterwegs sind sieben Moderatorinnen und Moderatoren.
Die sechste Etappe führt vom süddeutschen Berchtesgaden nach Österreich zum Hallstätter See und weiter bis zum Großglockner. Claudia Weber beginnt ihre Etappe an der deutsch-österreichischen Grenze. Dort besucht sie das Kehlsteinhaus hoch über Berchtesgaden, das einstige Ferienhaus von Adolf Hitler. Dass sich Claudia Weber in den Alpen verlieben würde, hätte sie wohl kaum gedacht: Doch dann schaut sie während eines Lama-Trekkings in den Hohen Tauern in Österreich in die großen braunen Augen von Lama Guy - und schon ist es um sie geschehen. In Hohen Tauern führt ein alter Säumerpfad von Nord nach Süd, auf dem früher Salz aus dem Salzkammergut transportiert wurde. In Hallstatt fährt Claudia Weber frühmorgens mit dem Einheimischen Peter Wimmer auf den See hinaus und hilft beim Fischen. Was romantisch klingt, wird im nasskalten Wetter zur Knochenarbeit. Entspannung gibt es erst wieder im Karlbad bei Innerkrems. Dort steht das - angeblich - älteste Wellnessbad der Alpen. Nach alter Väter Sitte ruft Hansjörg Aschbacher zum Bade, das mit glühenden Steinen geheizt wird.


Seitenanfang
18:15
Stereo-Ton16:9 Format

Reisen in ferne Welten: South Dakota

In den heiligen Bergen der Sioux

Film von Karl Teuschl

Ganzen Text anzeigen
Wie eine grüne Oase ragen die Black Hills aus den weiten Prärien Nordamerikas auf. Für die Bison jagenden Sioux-Indianer waren sie einst heilig. 1874 wurde dort Gold entdeckt und in Scharen kamen weiße Abenteurer. In den folgenden Jahren war in Städten wie Deadwood ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Wie eine grüne Oase ragen die Black Hills aus den weiten Prärien Nordamerikas auf. Für die Bison jagenden Sioux-Indianer waren sie einst heilig. 1874 wurde dort Gold entdeckt und in Scharen kamen weiße Abenteurer. In den folgenden Jahren war in Städten wie Deadwood der Wilde Westen so wild wie nirgendwo sonst. Auch heute noch haben die Black Hills für die Amerikaner noch eine besondere Bedeutung: Ikonen wie der Mount Rushmore sind Pilgerziele für Patrioten aus dem ganzen Land. Die Black Hills sind aber auch eine beliebte Ferienregion, die mit Wildwest-Flair und indianischen Powwow-Festen, großartigen Naturparks und nostalgischen Städtchen einen Blick in den Mittelwesten Amerikas erlauben. Die Lebensgeschichten von Westernhelden wie Wild Bill Hickock und Calamity Jane werden in Museen, Saloons und Moritatenspielen zelebriert. Und auch die Bisons sind zurückgekehrt. Rund 1.500 der massigen Tiere leben im Custer State Park und viele mehr noch in den bizarren Erosionslandschaften der Badlands am Rand derBerge. Größtes Ereignis der Black Hills ist alljährlich das Harley-Treffen von Sturgis: Fast 400.000 Motorradfans aus den USA und aus aller Welt kommen dafür nach South Dakota. Doch es gibt auch leisere Töne in den Black Hills: Gleich neben Sturgis liegt eine der heiligsten Stätten der Sioux, zu der noch heute die Indianer pilgern.
Der Film von Karl Teuschl lädt zu einer Reise zu den Black Hills ein.
(ARD/SR)


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kuttners Kleinanzeigen (1/3)

Geschichten hinterm Kleingedruckten

Film von Sarah Kuttner

Ganzen Text anzeigen
Sarah Kuttner ist wieder unterwegs. Nach dem großen Erfolg der ersten Staffel von "Kuttners Kleinanzeigen" geht die Moderatorin, Autorin und Kolumnistin Sarah Kuttner wieder auf Tour ins Leben hinterm Kleingedruckten. Sprungbrett wie immer: die schwarz-weißen Bleiwüsten ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Sarah Kuttner ist wieder unterwegs. Nach dem großen Erfolg der ersten Staffel von "Kuttners Kleinanzeigen" geht die Moderatorin, Autorin und Kolumnistin Sarah Kuttner wieder auf Tour ins Leben hinterm Kleingedruckten. Sprungbrett wie immer: die schwarz-weißen Bleiwüsten der Annoncen und Inserate, die auf den ersten Blick so gar nichts Aufregendes haben. Doch wer genauer hinschaut, entdeckt Annoncen wie diese: "Sich einen eigenen Sarg bauen - ich habe einige Erfahrung darin und suche noch ein bis zwei Mitstreiter" oder "Suche seriöse männliche Begleitung für den Besuch von Bundesliegenschaften in Berlin, möglichst mit konservativer Weltanschauung, bin weiblich ... " oder ganz einfach: "Wer spielt mit mir Mikado?" Drei von hunderttausenden von Kleinanzeigen, die wöchentlich in Zeitungen, Anzeigenblättern und im Internet veröffentlich werden. Bodenständiges steht neben Verruchtem, Skurriles neben nicht mehr ganz Legalem. Viel Stoff für Sarah Kuttner. Ihre Reise kreuz und quer durch Deutschland gibt den Blick frei auf besondere Lebensgeschichten, ungeahnte Hobbys und Dienstleistungen, von denen man noch nie gehört hat.
In der ersten Sendung trifft Sarah Kuttner einen Mann in Berlin, der sein Leben lang mit Holz gearbeitet hat und der jetzt Menschen sucht, die gemeinsam mit ihm ihre letzte Bleibe zimmern wollen.

Die zwei weiteren Folgen von "Kuttners Kleinanzeigen" sendet 3sat an den kommenden Tagen um 19.20 Uhr.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Wilde alte Welt (1/2)

Film von Walter Köhler und Klaus Feichtenberger

Eine Naturgeschichte Europas: Die Säulen des Kontinents

und das Erbe der Eiszeit

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Europas Genesis ist eine Geschichte gewaltiger erdgeschichtlicher Katastrophen - und sie ist keineswegs zu Ende. Vor 500 Millionen Jahren lagen die ersten Puzzlestücke unseres Kontinents um den Südpol verstreut. Vor 300 Millionen Jahren drifteten sie nordwärts über den ...
(ORF)

Text zuklappen
Europas Genesis ist eine Geschichte gewaltiger erdgeschichtlicher Katastrophen - und sie ist keineswegs zu Ende. Vor 500 Millionen Jahren lagen die ersten Puzzlestücke unseres Kontinents um den Südpol verstreut. Vor 300 Millionen Jahren drifteten sie nordwärts über den Äquator, um zu einem einzigen Superkontinent zu kollidieren und letztlich wieder in die heutigen Kontinente zu zerbrechen. Vor 100 Millionen Jahren stampften Dinosaurier durch Oxford und Florenz, vor 50 Millionen Jahren lagen Wien und Paris auf dem Grund eines tropischen Ozeans. Davor glich Europa Jahrmillionen lang der heutigen Sahara. Diese Wüste hatte die ersten Wälder der Erde verschluckt - aus ihnen bildeten sich Europas Steinkohlereviere. Vor sechs Millionen Jahren glich das ausgedörrte Becken des heutigen Mittelmeers einem riesigen Grand Canyon. Ihn füllte der gewaltigste Wasserfall der Erdgeschichte, als der Damm von Gibraltar brach. Hatten die Umwälzungen der Erdkruste Europa in groben Zügen geformt, so waren es die ebenso mächtigen Kräfte des Klimas, die während der letzten zwei Millionen Jahre das heutige Gesicht des Kontinents prägten. Seit dieser Zeit schwankt das Klima der Nordhalbkugel zwischen extremen Kalt- und Warmzeiten. Noch vor 20.000 Jahren lagen Berlin, London und Amsterdam am Südrand eines zwei Kilometer dicken Eisschildes. Mammutherden zogen über die Tundren des heutigen Deutschlands, und der Ärmelkanal war ein sanftes Tal, in dem sich Rhein und Themse vereinten. Zwischen den Kaltzeiten jedoch glich Mitteleuropa der heutigen Serengeti und den Sumpfgebieten des Sudans. Ausgerechnet im feindlichen Klima der letzten Eiszeit wurde der Mensch allmählich zum treibenden Faktor einer sich wandelnden Umwelt.
Die zweiteilige Dokumentation "Wilde alte Welt" rekonstruiert die Entwicklungsgeschichte Europas. Teil eins zeigt die Anfänge des Kontinents und wie mit dem Menschen eine neue Macht antrat.

Den zweiten Teil von "Wilde alte Welt" zeigt 3sat am Freitag, 8. Januar, ebenfalls um 20.15 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25

Die Stimme des Mondes

(La voce della luna)

Spielfilm, Italien/Frankreich 1990

Darsteller:
SalviniRoberto Benigni
Präfekt GonellaPaolo Villaggio
AldinaNadia Ottaviani
NestoreAngelo Orlando
MarisaMarisa Tomasi
u.a.
Regie: Federico Fellini

Ganzen Text anzeigen
Der schmächtige Salvini lebt in einer Welt aus Träumen, Erinnerungen und Hoffnungen. Er spürt geheimnisvollen Stimmen nach. Er liebt die schöne Aldina, auch wenn sie von dem närrischen Träumer nichts wissen will. Manchmal trifft Salvini sich auf dem Dach mit dem ...
(ARD)

Text zuklappen
Der schmächtige Salvini lebt in einer Welt aus Träumen, Erinnerungen und Hoffnungen. Er spürt geheimnisvollen Stimmen nach. Er liebt die schöne Aldina, auch wenn sie von dem närrischen Träumer nichts wissen will. Manchmal trifft Salvini sich auf dem Dach mit dem armen Nestore, den seine liebestolle Frau Marisa verlassen hat. Und mehr und mehr fühlt er sich zu dem vereinsamten Ex-Präfekten Gonella hingezogen, der überzeugt ist, einem Komplott der Menschen gegen die Menschheit auf der Spur zu sein. Im Höllenlärm einer gigantischen Disco glaubt er, auf das Zentrum der Verschwörung gestoßen zu sein.
Federico Fellinis komplexer Film, wie gewohnt von barocker Bilderfülle und reich an skurrilen Figuren und Selbstzitaten, gipfelt in einem hektischen Fest mit einer marktschreierischen Miss-Wahl und dem ganzen Rummel kommerzialisierter Vergnügungssucht. Nicht das, was er auf den ersten Blick zu sagen scheint, sondern die vieldeutige Art, wie er es sagt, gibt diesem Film des großen italienischen Regisseurs den Rang eines Meisterwerks.
(ARD)


Seitenanfang
0:20
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:50
Stereo-Ton

Laure Wyss: Ein Schreibleben

Film von Ernst Buchmüller

Ganzen Text anzeigen
Laure Wyss (1913 - 2002), Schriftstellerin und Grande Dame des Schweizer Journalismus, hat die Medienszene der Schweiz maßgeblich geprägt und beeinflusst.
Das Porträt von Ernst Buchmüller zeichnet Laure Wyss' bewegtes Leben nach, stellt Menschen vor, die ihr nahe ...

Text zuklappen
Laure Wyss (1913 - 2002), Schriftstellerin und Grande Dame des Schweizer Journalismus, hat die Medienszene der Schweiz maßgeblich geprägt und beeinflusst.
Das Porträt von Ernst Buchmüller zeichnet Laure Wyss' bewegtes Leben nach, stellt Menschen vor, die ihr nahe stehen, und begleitet die Schriftstellerin an Orte, die für sie von großer Bedeutung sind.


Seitenanfang
1:45

"Wenn es keine Geschichten mehr gäbe ..."

Stichwörter zu Peter Bichsel

Film von Peter K. Wehrli

Ganzen Text anzeigen
1964 wurde Peter Bichsel mit seinem Buch "Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennen lernen" bekannt. Seitdem gehört Bichsel, 1935 in Luzern geboren, zu den meistgelesenen Schweizer Schriftstellern. Sein Name ist selbst jenen vertraut, die seine Bücher nicht ...

Text zuklappen
1964 wurde Peter Bichsel mit seinem Buch "Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennen lernen" bekannt. Seitdem gehört Bichsel, 1935 in Luzern geboren, zu den meistgelesenen Schweizer Schriftstellern. Sein Name ist selbst jenen vertraut, die seine Bücher nicht lesen. Sein politisches Eingreifen, das sein literarisches Werk begleitet, verschafft ihm doppelte Aufmerksamkeit.
Die Dokumentation von Peter K. Wehrli stellt den Autor und sein Werk vor.


Seitenanfang
2:40
Stereo-Ton16:9 Format

Robert Walser - ein Poetenleben

Biel 1878 - Herisau 1956

Film von Ernst Buchmüller

Ganzen Text anzeigen
Von Robert Walser (1878 - 1956) gibt es weder Film- noch Tonaufnahmen, geblieben sind nur seine Bücher.
Der Filmemacher Ernst Buchmüller begibt sich auf die Suche nach den Spuren des Schweizer Schriftstellers: von seiner Heimatstadt Biel bis auf Schloss Dambrau in ...

Text zuklappen
Von Robert Walser (1878 - 1956) gibt es weder Film- noch Tonaufnahmen, geblieben sind nur seine Bücher.
Der Filmemacher Ernst Buchmüller begibt sich auf die Suche nach den Spuren des Schweizer Schriftstellers: von seiner Heimatstadt Biel bis auf Schloss Dambrau in Oberschlesien, von Bern bis zur psychiatrischen Anstalt Herisau. Ausschnitte aus Walsers literarischem Werk erzählen mit Humor und Selbstironie die Geschichte seines Lebens. Manuskripte, Briefe, Bücher und Fotos aus der Vergangenheit verweben sich mit assoziativen Bildern der Gegenwart. Frieda Mermet, die mütterliche Freundin, mit der Walser 40 Jahre lang einen intensiven Briefwechsel führte, steuert sehr persönliche Erinnerungen bei, und durch den leidenschaftlichen Walser-Forscher Bernhard Echte wird das Bild eines außergewöhnlichen Menschen und Dichters lebendig und gegenwärtig.


Seitenanfang
3:40

Mit 80 Jahren um die Welt

Die Schweizer Reiseschriftstellerin Charlotte Peter

Film von Gabriela Brugger und Oliver Affolter

Ganzen Text anzeigen
"Reisen ist immer schön" heißt eines ihrer vielen Bücher, und der Titel ist Programm: Die Autorin Charlotte Peter ist die große alte Dame des Schweizer Reise-Journalismus. Noch heute ist die 80-Jährige ständig als Reiseleiterin und Reporterin unterwegs. Ihre Heimat, ...

Text zuklappen
"Reisen ist immer schön" heißt eines ihrer vielen Bücher, und der Titel ist Programm: Die Autorin Charlotte Peter ist die große alte Dame des Schweizer Reise-Journalismus. Noch heute ist die 80-Jährige ständig als Reiseleiterin und Reporterin unterwegs. Ihre Heimat, sagt Charlotte Peter, sei die Welt. Vor allem in China fühlt sie sich zu Hause.
Gabriela Brugger und Oliver Affolter waren mit Charlotte Peter und ihrem schon fast legendären Light-Gepäck - einem Köfferchen mit ganzen acht Kilogramm - unterwegs.


Seitenanfang
4:35
Stereo-Ton

Störfall Reportage!

Die Schweizer Journalistin Margrit Sprecher

Film von Charlotte Eichhorn


Seitenanfang
5:05

"... Reisen ohne wegzugehen"

Der Verleger Egon Ammann

Film von Peter K. Wehrli

Ganzen Text anzeigen
In unserer von Konzernen bestimmten Zeit fällt ein Unternehmen wie der Ammann Verlag auf: Es ist ein kleiner Betrieb mit großer Bedeutung für die Literatur. "Lesen ist für mich Reisen ohne wegzugehen", sagt der Verleger Egon Ammann, der seine Karriere selbst als Leser ...

Text zuklappen
In unserer von Konzernen bestimmten Zeit fällt ein Unternehmen wie der Ammann Verlag auf: Es ist ein kleiner Betrieb mit großer Bedeutung für die Literatur. "Lesen ist für mich Reisen ohne wegzugehen", sagt der Verleger Egon Ammann, der seine Karriere selbst als Leser begonnen hat. Weil er die dabei erlebten Abenteuer weitervermitteln wollte, ist er Verleger geworden. Zu dieser Vermittlertätigkeit gehört auch der Austausch über Kulturkreise hinweg: Egon Ammann hat Autoren wie Fernando Pessoa und Ossip Mandelstam zu großer Bedeutung im deutschen Sprachraum verholfen.
Der Film von Peter K. Wehrli stellt den Verleger Egon Ammann vor.

Sendeende: 6:00 Uhr