Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 2. Juli
Programmwoche 27/2008
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Kreuz & Quer: Homosexuell und dennoch Christ -

Kirche unterm Regenbogen

(Wiederholung vom Vortag)


(ORF)


6:30
Stereo-Ton16:9 Format

Kreuz & Quer: Homo-Ehe - warum nicht?

(Wiederholung vom Vortag)


(ORF)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Lanz kocht



Markus Lanz begrüßt Spitzenköche, die bei ihm ein leckeres Fünf-Gänge-Menü zubereiten.


Seitenanfang
11:17
Stereo-Ton16:9 Format

Oman - Land im Aufbruch



Seitenanfang
11:30
schwarz-weiss monochrom

Irrtum des Herzens

Spielfilm, Deutschland 1939

Darsteller:
Professor ReimersPaul Hartmann
Angelika HausmannLeny Marenbach
Flugkapitän van SantenHans Söhnker
OberinKäthe Dorsch
Schwester ThereseGrethe Weiser
u.a.
Länge: 88 Minuten
Regie: Bernd Hofmann

Ganzen Text anzeigen
Die junge Angelika Hausmann hat sich schweren Herzens dazu durchgerungen, die Klinik von Professor Reimers zu verlassen. Seit drei Jahren arbeitet sie als Operationsschwester mit dem viel beschäftigten Chirurgen zusammen, ohne, dass Reimers gespürt hat, was er ihr ...
(ARD)

Text zuklappen
Die junge Angelika Hausmann hat sich schweren Herzens dazu durchgerungen, die Klinik von Professor Reimers zu verlassen. Seit drei Jahren arbeitet sie als Operationsschwester mit dem viel beschäftigten Chirurgen zusammen, ohne, dass Reimers gespürt hat, was er ihr menschlich bedeutet. Reimers möchte die hoch geschätzte Mitarbeiterin jedoch nicht gehen lassen. Als er sie an Heiligabend einlädt, mit ihm und seinem Sohn Konrad zu essen, ist Angelika zunächst sehr glücklich, das Treffen verläuft allerdings enttäuschend. Angelika verbringt daraufhin den Abend mit dem sympathischen Flugkapitän van Santen, den sie kurz zuvor kennengelernt hat. Kurze Zeit später macht ihr Professor Reimers, der erfahren hat, welche Gefühle Angelika ihm entgegenbringt, einen Heiratsantrag. Er stürzt Angelika damit in tiefe Verwirrung, denn sie fühlt sich plötzlich auch zu van Santen hingezogen, der sich Hals über Kopf in sie verliebt hat. In einem kurzen Urlaub in den winterlichen Bergen will sie zu einer Entscheidung kommen.
"Irrtum des Herzens" ist ein eindrucksvolles Melodram aus dem Arztmilieu mit Paul Hartmann, Leny Marenbach und Hans Söhnker. In einer komischen Rolle ist auch die junge Grethe Weiser mit von der Partie.
(ARD)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

Überleben in weißer Wildnis

Film von Helmut Voitl, Elisabeth Guggenberger und

Ned Kelly

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die hocharktische Inselgruppe Franz-Joseph-Land ist eine Oase im Eis. Nur 800 Kilometer vom Nordpol entfernt herrschen dort monatelang Kälte und absolute Finsternis. Im nur wenige Wochen dauernden Sommer kehren mit der Sonne zahllose Vogelarten zu ihren Nistplätzen auf ...
(ORF)

Text zuklappen
Die hocharktische Inselgruppe Franz-Joseph-Land ist eine Oase im Eis. Nur 800 Kilometer vom Nordpol entfernt herrschen dort monatelang Kälte und absolute Finsternis. Im nur wenige Wochen dauernden Sommer kehren mit der Sonne zahllose Vogelarten zu ihren Nistplätzen auf den Klippen der Inseln zurück. Dies ist auch der Zeitpunkt, an dem Wissenschafter nach Franz-Joseph-Land kommen, um die Geheimnisse der Überlebensstrategien von Pflanzen und Tieren zu erforschen, die unter hocharktischen Bedingungen leben und gedeihen können. Denn das Eismeer ist für die Tiere ein reich gedeckter Tisch, aber auch ein Ort der Gefahr: Wie schaffen es etwa die kleinen Küken der Krabbentaucher, Raubmöwen und Lummen, in wenigen Wochen flügge und so fit zu sein, dass sie rechtzeitig vor Einbruch der langen Dunkelheit den Flug in den Süden schaffen? Auch Eisbären und Walrosse haben sich Franz-Joseph-Land zum bevorzugten Ort in der Arktis ausgewählt, um ihre Jungen aufzuziehen. Driftende Eisschollen sind der Lebensraum der Walrosse, die den Wissenschaftlern noch manche Rätsel aufgeben. Bisher nahm man an, dass die Tiere aggressiv sind. Nun vermutet man, dass sie bisher völlig falsch eingeschätzt wurden und vielleicht sogar intelligenter als Delphine sind.
Helmut Voitl, Elisabeth Guggenberger und Ned Kelly gelang es, auf Franz-Joseph-Land zu filmen, das aus militärischen Gründen jahrzehntelang unzugänglich war. Entstanden sind einmalige Tieraufnahmen, unter anderem Unterwasserbilder von schwimmenden Eisbären und Walrossen.
(ORF)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton

Thalassa

39-teilige Reihe

27. Culatra - Insel der Muschelzüchter

Reportage von Sandrine Léonardelli und Laurent Desveaux

Ganzen Text anzeigen
Benannt nach der Meeresgöttin Thalassa aus der griechischen Mythologie beschäftigt sich die mehrteilige Serie mit Themen rund um das Meer. Das Spektrum erstreckt sich über Tiere, Wirtschaft, Politik bis hin zur Geografie.
Diese Folge erzählt vom Leben und der ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Benannt nach der Meeresgöttin Thalassa aus der griechischen Mythologie beschäftigt sich die mehrteilige Serie mit Themen rund um das Meer. Das Spektrum erstreckt sich über Tiere, Wirtschaft, Politik bis hin zur Geografie.
Diese Folge erzählt vom Leben und der Arbeit der Menschen auf den Inseln vor der Küste der Algarve. Ein Leben, das sich vor allem um die Venusmuschel dreht.

Im Anschluss, um 14.30 Uhr, zeigt 3sat eine weitere Folge der 39-teiligen Reihe "Thalassa".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton

Thalassa

39-teilige Reihe

28. Thunfischjagd im Mittelmeer

Reportage von Véronique Nizon und Nicolas Vrignon

Ganzen Text anzeigen
Benannt nach der Meeresgöttin Thalassa aus der griechischen Mythologie beschäftigt sich die mehrteilige Serie mit Themen rund um das Meer. Das Spektrum erstreckt sich über Tiere, Wirtschaft, Politik bis hin zur Geografie.
Die Folge beobachtet die Fangsaison für ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Benannt nach der Meeresgöttin Thalassa aus der griechischen Mythologie beschäftigt sich die mehrteilige Serie mit Themen rund um das Meer. Das Spektrum erstreckt sich über Tiere, Wirtschaft, Politik bis hin zur Geografie.
Die Folge beobachtet die Fangsaison für den roten Thunfisch vor der Küste Mallorcas, die nur einen Monat dauert. Eine kleine Armada von spezialisierten Fangschiffen sticht dann von Port Andratx aus in See, um die großen Fische zu jagen.

Am Mittwoch, 9. Juli, ab 14.00 Uhr, zeigt 3sat zwei weitere Folgen der 39-teiligen Reihe "Thalassa".

(ARD/WDR)


Seitenanfang
15:00
VPS 14:59

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Terra X: Im Bann des Priesterkönigs

Suche nach den drei Indien

Film von Martin Papirowski und Heike Nelsen-Minkenberg


Seitenanfang
15:45
Videotext Untertitel

Terra X: Das Mallorca-Komplott

Geheimfahrten im Mittelalter

Film von Gottfried Kirchner

Ganzen Text anzeigen
Vor mehr als 700 Jahren hatte eine schlagkräftige Geheimorganisation Mallorca fest im Griff: der Templerorden. Er war an der Vertreibung der Sarazenen von der Insel beteiligt und dafür reich belohnt worden - mit Ländereien, Dörfern und Burgen. Vieles davon ist noch ...

Text zuklappen
Vor mehr als 700 Jahren hatte eine schlagkräftige Geheimorganisation Mallorca fest im Griff: der Templerorden. Er war an der Vertreibung der Sarazenen von der Insel beteiligt und dafür reich belohnt worden - mit Ländereien, Dörfern und Burgen. Vieles davon ist noch heute da, aber schwer zu finden. Das Mallorca-Komplott jedoch hob die Templer aus dem Sattel: Kirche und Staat hatten sich gegen die fast 200 Jahre alte Institution verschworen. Angeblich ging es um Ketzerei, in Wahrheit aber war man hinter den Schätzen der Templer her.
Der Film rekonstruiert die Zerschlagung des Templerordens.


Seitenanfang
16:25
Stereo-TonVideotext Untertitel

Terra X: Schwertbrüder

Der Templer-Coup von Portugal

Film von Gottfried Kirchner

Ganzen Text anzeigen
Der Vatikan vergleicht den Templerorden noch heute gern mit der Mafia: Der Orden stellte die schlagkräftigste Armee des Mittelalters, machte als europaweiter Finanzkonzern millionenschwere Geschäfte und bildete eine internationale Geheimorganisation. Bis jetzt hält Rom ...

Text zuklappen
Der Vatikan vergleicht den Templerorden noch heute gern mit der Mafia: Der Orden stellte die schlagkräftigste Armee des Mittelalters, machte als europaweiter Finanzkonzern millionenschwere Geschäfte und bildete eine internationale Geheimorganisation. Bis jetzt hält Rom die Akten des Ordens unter Verschluss. Nach fast 200 Jahren beispielloser Karriere von 1120 bis 1312 hob ein Komplott von Kirche und Staat die Templer aus dem Sattel. Man warf ihnen Ketzerei, Amtsmissbrauch und Homosexualität vor. In Wahrheit aber ging es um ihr Geld und ihre Schätze. Viele Templer wurden verfolgt und starben nach Schauprozessen auf dem Scheiterhaufen. Die Überlebenden flohen nach Portugal. Dort erlebt der Orden nach seinem offiziellen Untergang ein erstaunliches Comeback. Das gelingt aber nur dank eines schlauen Königs und durch einen Etikettenschwindel: Unter dem neuen Namen "Christusritter" wandelt sich die Vereinigung zur staatstragenden Elitegruppe Portugals. Berühmte Mitglieder des "Christusordens" wie Heinrich der Seefahrer, Bartolomeu Dias, Vasco da Gama oder Pedro Cabral trugen die Mission der Templer als Entdecker und Eroberer von Portugals Küste rund um den Globus. Auf den Segeln ihrer Schiffe leuchtete das verhasste Markenzeichen der Templer, das blutrote Kreuz. 1789 endete auch die Zeit der "Christusritter".
Der Film zeichnet die Geschichte der Tempelritter nach und zeigt, wie der Orden in Portugal seine zweite Karriere vorantrieb.


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Deutschland

Moderation: Inken Klinge

Erstausstrahlung


Das Magazin "Bilder aus Deutschland" bietet Informationen über Deutschland in einer großen Bandbreite: Landschaftsporträts, aktuelle Ereignisse, Kultur, Soziales, Land und Leute.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Kindheit im Rampenlicht

Reportage von Peter Liska

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")

Ganzen Text anzeigen
Sie leben in einer eigenen Welt in einem kleinen Schloss. Disziplin wird ihnen ab dem ersten Tag beigebracht, denn ohne Disziplin könnten sie ihre Arbeit nicht verrichten. Dafür sind sie schon im zarten Alter von zehn Jahren weltberühmt: die Wiener Sängerknaben. Niki ...
(ORF)

Text zuklappen
Sie leben in einer eigenen Welt in einem kleinen Schloss. Disziplin wird ihnen ab dem ersten Tag beigebracht, denn ohne Disziplin könnten sie ihre Arbeit nicht verrichten. Dafür sind sie schon im zarten Alter von zehn Jahren weltberühmt: die Wiener Sängerknaben. Niki ist aus den Tiroler Bergen nach Wien gekommen. Dies hat er seiner Stimme zu verdanken, seiner Freude am Singen - und seiner Mutter. Sie hatte die Idee, ihn für ein Vorsingen anzumelden. Am Anfang plagte ihn das Heimweh, aber nun schwärmt der Junge bereits von der weiten Welt. Denn das Tourneeleben hat ihn schon bis nach Japan verschlagen. Auch Jakob ist das erste Jahr dabei. Laut seinen Eltern war es sein eigener Wunsch. Jetzt sehen sie Jakob nur noch selten. Dennoch sind die Eltern davon überzeugt, ihrem Sohn Gutes zu tun. Eine überdurchschnittliche Ausbildung, das Eintauchen in fremde Kulturen, das Leben im Rampenlicht - wo sonst kriegt man so etwas als Kind geboten. Gabriel war vier Jahre mit dabei, jetzt ist für ihn Schluss, und er ist erleichtert. Nun kann er endlich nach Hause, kann am Sonntag länger schlafen und muss nicht mehr täglich singen. Die Kindheit im Rampenlicht hat ihm aber auch Spaß gemacht, Gabriel hat es bis zum Solisten gebracht. Oft stand er ganz allein auf der Bühne und hat die Menschen mit seiner Stimme berührt.
Peter Liska hat Niki, Jakob und Gabriel durch ein "Sängerknabenjahr" begleitet und hinter die Kulissen des Tournee- und Internatslebens geblickt.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

- Diagnose: Schock
Forscher wollen die Sterberate senken und
medizinische Versorgungslücken schließen
- Brain-Computer-Interface
Ein Hightech-Helm misst Gehirnsignale und steuert
Modellautos
- nano-Camp
Was Affen lernen können und wie viel Mathe in der
Musik steckt


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Der Fotograf der Apartheid
Jürgen Schadeberg über Vergangen-
heit und Zukunft des südlichen Afrikas


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Recht brisant

Gerichtsreporter berichten

Themen: Schnäppchenfalle Zoll - wenn Urlaubsmitbringsel

zu Schmuggelware werden u.a.

Moderation: Bernd-Ulrich Haagen
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Auf Urlaubsreisen sitzt bei vielen das Geld locker. Vor allem, wenn es in Einkaufsparadiese wie die USA, die Türkei, nach Thailand oder Marokko geht. Vieles ist dort deutlich günstiger: von Kleidung über Kosmetik bis hin zur Unterhaltungselektronik. Doch die ...

Text zuklappen
Auf Urlaubsreisen sitzt bei vielen das Geld locker. Vor allem, wenn es in Einkaufsparadiese wie die USA, die Türkei, nach Thailand oder Marokko geht. Vieles ist dort deutlich günstiger: von Kleidung über Kosmetik bis hin zur Unterhaltungselektronik. Doch die vermeintlichen Schnäppchen können die Reisenden bei der Heimkehr teuer zu stehen kommen, denn auch auf private Einfuhren aus Ländern außerhalb der EU müssen Zollabgaben gezahlt werden. Wer auf sein Glück setzt und die Waren nicht anmeldet, macht sich strafbar. Für viele ist der Zugriff der Zöllner ein echter Schock, denn die Freizeitschmuggler müssen zusätzlich zu den nachkassierten Abgaben noch eine Geldstrafe in mindestens gleicher Höhe zahlen. Zudem wird das Schmuggelgut in der Regel eingezogen. Doch damit nicht genug: Liegt die Höhe der geschuldeten Abgaben über 250 Euro, kommt es automatisch zu einem Steuerstrafverfahren.
"Recht brisant" begleitet Zöllner bei ihrer Arbeit auf dem Frankfurter Flughafen und interviewt die ertappten Urlauber. Zoll- und Rechtsexperten klären über die drohenden Folgen auf und geben Tipps, wie man sich "im Fall der Fälle" am besten verhält.


Seitenanfang
20:45

Mein New York

Träume am Broadway

Film von Gerald Baars

(aus der ARD-Reihe "Weltreisen")

Ganzen Text anzeigen
Der Broadway, die alte Handelsstraße im New Yorker Stadtteil Manhattan, führt von der Südspitze hinauf in den Norden der Insel und ist fast 30 Kilometer lang. Touristen kennen die Straße vor allem, wenn sie den Times Square oder den Finanzdistrikt durchquert, doch der ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Der Broadway, die alte Handelsstraße im New Yorker Stadtteil Manhattan, führt von der Südspitze hinauf in den Norden der Insel und ist fast 30 Kilometer lang. Touristen kennen die Straße vor allem, wenn sie den Times Square oder den Finanzdistrikt durchquert, doch der Broadway hat viele Gesichter: In Nord-Harlem träumt der Polizeibeamte James Kehoe davon, dass die Zahl der verübten Straftaten weiterhin so niedrig bleibt wie in den vergangenen zwölf Jahren, in denen sie sich um insgesamt 83 Prozent reduziert hat. Wie er träumen viele New Yorker von beruflichem Aufstieg und Erfolg: die Taxifahrer aus aller Welt, die sich nachts im "Klein-Florida" zur Pause treffen, ebenso wie die Gesangsstudenten an der Juilliard School, der berühmtesten Musikschule der Welt, die Kostümdesigner in den Broadway-Theatern und der italienische Restaurantbesitzer am Waverly Place. Wer auf dem Arbeitsmarkt keinen Job findet, kann sich von der Armee anwerben lassen - das Rekrutierungsbüro der US-Streitkräfte steht mitten auf dem Times Square.
Die Dokumentation von Gerald Baars stellt den Broadway und Menschen, die entlang der Straße leben, vor.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:15
16:9 Format

Ein Tod in Texas

Die Hinrichtung der Frances Newton

Film von Thomas Giefer, Rena Giefer und Konrad Ege

Ganzen Text anzeigen
"Es ist soweit" - das sind die letzten Worte, die die zum Tode Verurteilten im Hinrichtungsraum von Huntsville hören. Der Satz des Oberaufsehers ist das Signal für die erste von drei Spritzen, für die Delinquenten ist es der Abschied von dieser Welt. Die ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
"Es ist soweit" - das sind die letzten Worte, die die zum Tode Verurteilten im Hinrichtungsraum von Huntsville hören. Der Satz des Oberaufsehers ist das Signal für die erste von drei Spritzen, für die Delinquenten ist es der Abschied von dieser Welt. Die Afroamerikanerin Frances Newton wartet auf die Vollstreckung ihrer Todesstrafe. Ihr wird vorgeworfen, ihren Mann und ihre zwei Kinder wegen einer hohen Versicherungsprämie erschossen zu haben. Frances Newton hat die Tat bis zuletzt bestritten, die Verhandlung vor 18 Jahren war eine Farce. Doch pünktlich um 18.00 Uhr läuft die Hinrichtungsmaschinerie an. Die "Frances! Frances!"-Rufe der Demonstranten werden leiser, die Reporter stellen sich für ihren Aufsager vor die Kameras. Dann meldet die Justizsprecherin den erfolgreichen Abschluss der Hinrichtung, die 13. in diesem Jahr: "Frau Newton hat auf die ihr zustehende letzte Mahlzeit verzichtet und auch ihr letztes Statement nicht in Anspruch genommen". Nur zu ihrer Familie im Zuschauerraum hat sie mit den Lippen lautlos eine Nachricht geformt: "I Love You". Das war um 18.07 Uhr, neun Minuten später wurde ordnungsgemäß der Tod festgestellt.
Das Filmteam hat Frances Newton wenige Tage vor ihrer Hinrichtung besucht. Aber nicht die Frage ihrer Schuld oder Unschuld steht im Zentrum des Films, sondern die Chronologie der Hinrichtung selbst: Der wohldurchdachte und perfekt geplante Ablauf, nach dem Frances Newton auf staatliche Anordnung vom Leben zum Tode befördert wird.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Videotext Untertitel

Das gläserne Haus

Fernsehfilm von Rainer Bär, Deutschland 1993

Darsteller:
ClaudiaKatja Riemann
MurathHansa Czypionka
StockVadim Glowna
SusanneUte Willing
HerbertPeter Sattmann
DetektivFlorian Martens
u.a.
Länge: 83 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der Arzt Murath Tehrani bezieht mit seiner jungen Frau Claudia ein Haus am Stadtrand von Leipzig. Während er als Anästhesist im Rettungswagen und im Krankenhaus ständig im Einsatz ist, hat Claudia als Dolmetscherin wenig Chancen auf einen Job. Das neue Zuhause und die ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Der Arzt Murath Tehrani bezieht mit seiner jungen Frau Claudia ein Haus am Stadtrand von Leipzig. Während er als Anästhesist im Rettungswagen und im Krankenhaus ständig im Einsatz ist, hat Claudia als Dolmetscherin wenig Chancen auf einen Job. Das neue Zuhause und die freudige Erwartung auf ein Baby trösten sie jedoch darüber hinweg. Die gläserne Veranda des Hauses macht alles hell und freundlich, schützt aber auch nicht vor fremden Blicken. Bald glaubt sich Claudia beobachtet, verfolgt und kontrolliert: Anonyme Anrufe und Briefe, die Blicke der Nachbarn, unangemeldete Besucher und Jugendliche, die ums Haus schleichen, verunsichern sie. Claudia weiß, dass die Bedrohung ihrem Mann gilt: Er ist Ausländer. Während die Urheber der Briefe und Anrufe anonym bleiben, sind die Botschaften unverschlüsselt und direkt: "Zieht freiwillig aus, sonst ...!", "Es wird wie ein Unfall aussehen!" Da Claudia ihren Mann schützen will, erfährt er fast zu spät von der Bedrohung.
Regisseur Rainer Bär ist ein packender Thriller über Ausländerfeindlichkeit gelungen. In den Hauptrollen sind Katja Riemann und Hansa Czypionka zu sehen.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
23:50
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:20

Vor 30 Jahren - Piroggen und Kantele

Karelien - Porträt einer finnischen Landschaft

Film von Hans Joachim Kürtz

Ganzen Text anzeigen
Aus dem Pressetext von 1978: Das Land der Erinnerungen nennen die Finnen die Provinz Karelien, eine Region, die seit jeher die Grenze zwischen Ost und West war und in der das Nationalepos Kalevala seinen Ursprung hat. Im Spannungsfeld zwischen der byzantinischen Kirche des ...

Text zuklappen
Aus dem Pressetext von 1978: Das Land der Erinnerungen nennen die Finnen die Provinz Karelien, eine Region, die seit jeher die Grenze zwischen Ost und West war und in der das Nationalepos Kalevala seinen Ursprung hat. Im Spannungsfeld zwischen der byzantinischen Kirche des Ostens und der römischen Kirche des Westens wuchs eine eigene Kultur. Der größte Teil der Provinz musste nach dem Krieg an die Sowjetunion abgetreten werden   400.000 Karelier siedelten auf finnisches Gebiet über. Viele von ihnen haben inzwischen auch diese neue Heimat an der Grenze wieder verlassen. Sie sind in die Industriestädte Südfinnlands oder nach Schweden gezogen, wo der Wohlstand lockte. Ihre Höfe in den karelischen Wäldern verfallen. Doch es gibt immer noch einsame Bauernhäuser, in denen nach alten Rezepten Piroggen gebacken werden. Und auch die Kantele, die karelische Zither, wird dort noch gespielt - wie vor tausend Jahren.
Hans Joachim Kürtz stellt die finnische Provinz vor.


Seitenanfang
0:55
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:25
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
2:05
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:10
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:25
Stereo-Ton16:9 Format

Klazz Brothers

Aufzeichnung von den Jazz Open Stuttgart 2005

Mit Kilian Forster (Bass), Tobias Forster (Klavier),
Tim Hahn (Schlagzeug), Alexis Herrera Estevez und
Elio Rodriguez Luis (Percussion)

Ganzen Text anzeigen
Kern der Klazz Brothers sind die beiden Brüder Kilian und Tobias Forster. Kilian Forster hat schon unter Leonard Bernstein und Herbert von Karajan gearbeitet und ist heute nicht nur Solo-Bassist der Dresdener Philharmoniker, sondern auch Hauptarrangeur des ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Kern der Klazz Brothers sind die beiden Brüder Kilian und Tobias Forster. Kilian Forster hat schon unter Leonard Bernstein und Herbert von Karajan gearbeitet und ist heute nicht nur Solo-Bassist der Dresdener Philharmoniker, sondern auch Hauptarrangeur des Philharmonischen Jazzorchesters Dresden. Tobias Forster hat als Pianist mit Jazzgrößen wie Betty Carter, Clarence Penn, David Backer und Cyrus Chestnut gespielt. Auf der Bühne werden sie verstärkt durch Musiker der Gruppe "Jazz Meets Cuba": den Drummer Tim Hahn sowie die beiden kubanischen Percussionisten Alexis Herrera Estevez und Elio Rodriguez Luis, die zur ersten Garde der kubanischen Session- und Studiomusiker gehören.
Bei den Jazz Open Stuttgart 2005 präsentierten die Klazz Brothers verjazzte Versionen klassischer Kompositionen von Bach, Beethoven und Mozart.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:25
Stereo-Ton

Überleben in weißer Wildnis

(Wiederholung von 13.15 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:10
Stereo-Ton16:9 Format

Kindheit im Rampenlicht

(Wiederholung von 18.00 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:40
Stereo-Ton16:9 Format

Recht brisant

(Wiederholung von 20.15 Uhr)


Seitenanfang
5:10

Cowboy Country

Wyoming und Montana

Film von Kerstin Woldt

Ganzen Text anzeigen
In Wyoming, genannt "The Cowboy State", spielt die Rinderzucht auch heute noch eine wichtige Rolle: Cowboys ziehen von Ranch zu Ranch, um die riesigen Rinder- und Büffelherden auf neue Weideflächen zu treiben. Viele Ranches nehmen während des Sommers auch zahlende ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
In Wyoming, genannt "The Cowboy State", spielt die Rinderzucht auch heute noch eine wichtige Rolle: Cowboys ziehen von Ranch zu Ranch, um die riesigen Rinder- und Büffelherden auf neue Weideflächen zu treiben. Viele Ranches nehmen während des Sommers auch zahlende Gäste auf, die in den Betrieb integriert werden.
"Cowboy Country" gibt einen Überblick über die Arbeits- und Lebenswelt der Cowboys, zeigt Viehtrieb, Rodeos und Westernparaden ebenso wie die Landschaften des Yellowstone- und des Glacier Nationalparks.
(ARD/SR)


Seitenanfang
5:40
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.