Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 23. Juli
Programmwoche 30/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:25
16:9 Format

FOYER - Das Theatermagazin

(Wiederholung vom 21.7.2007)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

FOYER - Das Theatermagazin

(Wiederholung vom 21.7.2007)


9:46
Stereo-Ton16:9 Format

10:15
Stereo-Ton16:9 Format

NDR Talk Show



(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Paradies der Störche - Naturreservat an der March

Dokumentation von Karl Königsberger

Ganzen Text anzeigen
Weißstörche gelten in vielen Kulturen als Glücksbringer. In der niederösterreichischen Kleinstadt Marchegg - auf halbem Weg von Wien nach Bratislava - versammelt sich jedes Frühjahr eine der europaweit größten Kolonien von Weißstörchen, die auf Bäumen leben. Etwa ...
(ORF)

Text zuklappen
Weißstörche gelten in vielen Kulturen als Glücksbringer. In der niederösterreichischen Kleinstadt Marchegg - auf halbem Weg von Wien nach Bratislava - versammelt sich jedes Frühjahr eine der europaweit größten Kolonien von Weißstörchen, die auf Bäumen leben. Etwa 50 Prozent brüten Jahr für Jahr auf den mächtigen Eichen direkt vor Schloss Marchegg.
Karl Königsberger zeigt das Paradies der Störche an der March.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

Mittelmeer am Oberrhein

Naturparadies zwischen Kaiserstuhl und Vogesen

Film von Tobias Mennle

Ganzen Text anzeigen
Vögel singen, Insekten musizieren: Man fühlt sich wie in der Toskana oder der Provence, befindet sich aber am südlichen Oberrhein zwischen Kaiserstuhl und Vogesen. Auf dieser Wärmeinsel hat sich mediterranes Leben erhalten. Hier existieren Arten, von denen manche vor ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Vögel singen, Insekten musizieren: Man fühlt sich wie in der Toskana oder der Provence, befindet sich aber am südlichen Oberrhein zwischen Kaiserstuhl und Vogesen. Auf dieser Wärmeinsel hat sich mediterranes Leben erhalten. Hier existieren Arten, von denen manche vor 8.000 Jahren aus den Steppen des Ostens oder dem Mittelmeerraum eingewandert sind.
Naturfilmer und Biologe Tobias Mennle war am Oberrhein unterwegs, immer auf der Suche nach neuen Bildern.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:00
schwarz-weiss monochrom

Verlorenes Spiel

(East Side, West Side)

Spielfilm, USA 1949

Darsteller:
Jessie BourneBarbara Stanwyck
Brandon BourneJames Mason
Mark DwyerVan Heflin
IsabelAva Gardner
Rosa SentaCyd Charisse
Nora KernanGale Sondergaard
u.a.
Länge: 104 Minuten
Regie: Mervyn LeRoy

Ganzen Text anzeigen
Geschäftlich ist der New Yorker Rechtsanwalt Brandon Bourne sehr erfolgreich. Doch nach einem Seitensprung mit der leichtlebigen Isabel kriselt es in seiner Ehe. Seine Frau Jessie lebt in ständiger Angst, dass die Affäre sich wiederholen könnte. Als Brandon zu einem ...
(ARD)

Text zuklappen
Geschäftlich ist der New Yorker Rechtsanwalt Brandon Bourne sehr erfolgreich. Doch nach einem Seitensprung mit der leichtlebigen Isabel kriselt es in seiner Ehe. Seine Frau Jessie lebt in ständiger Angst, dass die Affäre sich wiederholen könnte. Als Brandon zu einem wichtigen gesellschaftlichen Anlass nicht erscheint, weiß Jessie, dass es wieder so weit ist. Reumütig verspricht Brandon am nächsten Morgen, dass er Isabel nie wiedersehen wird. Jessie gibt ihrem Mann eine letzte Chance: Eine gemeinsame Reise soll die Ehe kitten. Kurz vor der Abfahrt meldet sich Isabel bei Jessie, um ihr in rüdem Tonfall zu erklären, dass Bardon ihr verfallen sei. Jessie ist erschüttert, doch sie hat den Glauben an ihren Mann noch nicht verloren. Mitten in den Abreisevorbereitungen erhält Jessie einen Anruf aus Isabels Wohnung. Es ist Brandon, der ihr mitteilt, dass Isabel tot ist ...

"Verlorenes Spiel" ist ein mit Barbara Stanwyck, Ava Gardner, James Mason und Van Heflin hochkarätig besetztes Beziehungsdrama, das sich schließlich zu einem Kriminalfilm entwickelt. Durch seine präzise gezeichneten Charaktere und die pointierten Dialoge bleibt der Film bis zuletzt spannend.

Mit "Verlorenes Spiel" beschließt 3sat seine vierteilige Barbara-Stanwyck-Reihe zum 100. Geburtstag der Schauspielerin.
(ARD)


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton

Türkei

Mit dem Zug von Berlin nach Bagdad

Kaiser Wilhelms Traum von Orient

Film von Peter Bardehle

Ganzen Text anzeigen
Die Bagdadbahn war eines der waghalsigsten Bauprojekte ihrer Zeit. Sie wurde unter deutscher Leitung gebaut. Ziel war es, in 13 Tagen von Berlin über Bagdad an den Persischen Golf zu gelangen. Dem deutschen Kaiser Wilhelm II., der sich für den Bau einsetzte, ging es um ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Die Bagdadbahn war eines der waghalsigsten Bauprojekte ihrer Zeit. Sie wurde unter deutscher Leitung gebaut. Ziel war es, in 13 Tagen von Berlin über Bagdad an den Persischen Golf zu gelangen. Dem deutschen Kaiser Wilhelm II., der sich für den Bau einsetzte, ging es um mehr als um wirtschaftlichen Aufschwung und Fortschritt. Ihm ging es um Einfluss im Osmanischen Reich und um ein Ausstechen der Rivalen Großbritannien und Russland.
Die Dokumentation erzählt vom Bau der Bagdadbahn und ihrer Bedeutung vor und im Ersten Weltkrieg.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:30

Bilderbuch Deutschland: Glückstadt an der Elbe

Film von Sven Jaax

Ganzen Text anzeigen
Hier soll also das Glück zu Hause sein: in dem kleinen Ort an der Elbe mit Namen Glückstadt. Maritimes Flair verbindet sich mit norddeutscher Kargheit, und der Traum von der großen, weiten Welt vor den Toren Hamburgs prägt das Leben. Der Gründer der Stadt, ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Hier soll also das Glück zu Hause sein: in dem kleinen Ort an der Elbe mit Namen Glückstadt. Maritimes Flair verbindet sich mit norddeutscher Kargheit, und der Traum von der großen, weiten Welt vor den Toren Hamburgs prägt das Leben. Der Gründer der Stadt, Dänenkönig Christian, rief bei der Einweihung vor 400 Jahren: "Dat schall glücken und dat mutt glücken, und denn schall se ok Glückstadt heten!"
Der Film zeigt, wie die Stadt und ihre Bewohner dieses Versprechen zu erfüllen versuchen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:15
16:9 Format

Aufgegabelt in Österreich

Zweiteiliger Film von Traudl Wolfschwenger und Kurt Grünwald

1. Das Südburgenland - ein üppig gedeckter Tisch

Moderation: Peter Tichatschek

Ganzen Text anzeigen
Im Südburgenland können Genießer aus dem Vollen schöpfen: Schweinefleisch, Schmalz, Gans, Wild, Ochsenfleisch, milder Paprika, Haldenmehl, Bohnen, Kraut, Weinspezialitäten, Nüsse, Pilze und Kürbis gehören zum üppig gedeckten Tisch.
Schauspieler Martin Weinek, ...
(ORF)

Text zuklappen
Im Südburgenland können Genießer aus dem Vollen schöpfen: Schweinefleisch, Schmalz, Gans, Wild, Ochsenfleisch, milder Paprika, Haldenmehl, Bohnen, Kraut, Weinspezialitäten, Nüsse, Pilze und Kürbis gehören zum üppig gedeckten Tisch.
Schauspieler Martin Weinek, bekannt als Kriminalist aus der Serie "Kommissar Rex", stellt das Südburgenland vor und gibt einen Einblick in sein Leben als Weinbauer.

Den zweiten Teil von "Das Südburgenland - ein üppig gedeckter Tisch" aus der Reihe "Aufgegabelt in Österreich" zeigt 3sat am Montag, 30. Juli, um 17.15 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
17:40
Stereo-Ton

Gesunde Küche mit Geschmack

Blaukraut-Rohkost


(ORF)



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

ARD-exclusiv

Auf Streife in der Unterwelt

Film von Ralf Hoogestraat

Ganzen Text anzeigen
Peter aus Polen, Stefan aus Niedersachsen und Jeannie aus dem Kosovo gehören zum 200 Mann starken Team der Hamburger Hochbahnwache, das für die Sicherheit der U-Bahnhöfe in der Millionenmetropole zuständig ist. Täglich laufen sie neben den Gleisen Streife und lösen ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Peter aus Polen, Stefan aus Niedersachsen und Jeannie aus dem Kosovo gehören zum 200 Mann starken Team der Hamburger Hochbahnwache, das für die Sicherheit der U-Bahnhöfe in der Millionenmetropole zuständig ist. Täglich laufen sie neben den Gleisen Streife und lösen mit Geduld und Menschenkenntnis die Probleme im Hamburger Untergrund - ein Job zwischen Sicherheitskontrolle, Gewaltprävention und Sozialarbeit.
Ralf Hoogestrat hat mit einem Kamerateam die Männer von der Hochbahnwache und ihren Schäferhund Chiara in den Hamburger Untergrund begleitet.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Patente und Talente

Sechteilige Reihe

1. Das Waschpulver des Herrn Henkel

Film von Hanspeter Michel

Ganzen Text anzeigen
Am 6. Juni 1907 kündigt eine Anzeige in der "Düsseldorfer Zeitung" ein völlig neues Produkt an, das erste selbsttätige Waschmittel der Welt: Persil. Erfunden von Hugo Henkel, dem jüngsten Sohn des Firmengründers Fritz Henkel, einem gelernten Chemiker. Seinen Erfolg ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Am 6. Juni 1907 kündigt eine Anzeige in der "Düsseldorfer Zeitung" ein völlig neues Produkt an, das erste selbsttätige Waschmittel der Welt: Persil. Erfunden von Hugo Henkel, dem jüngsten Sohn des Firmengründers Fritz Henkel, einem gelernten Chemiker. Seinen Erfolg hat das Waschmittel von Anfang an einer äußerst aufwändigen und geschickten Werbestrategie zu verdanken. Bereits 1922 gestaltet ein Berliner Künstler die berühmte "Weiße Dame", die erst Anfang der 1960er Jahre in den Ruhestand geht.
Der Film erzählt die Geschichte des Waschmittels und seines Erfinders Hugo Henkel.

In der Sommerpause des 3sat-Zukunftsmagazins "nano" vom 23. Juli bis zum 17. August zeigt 3sat zunächst die sechsteilige Reihe "Patente und Talente".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Der angekündigte Selbstmord
Rassismus-Opfer Noel Martin



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton

Die Lohnsklaven

Was ist Arbeit in Deutschland?

Film von Daniel Hechler, Adrian Peter, Thomas Reutter und
Gottlob Schober


Seitenanfang
21:00

Strandgeschichten

Film von Patrick Leclerq, Stefan Schaaf und Birgit Virnich

(aus der ARD-Reihe "Weltreisen")

Ganzen Text anzeigen
Ein halbes Jahr nach den Terroranschlägen in Ägyptens berühmten Badeort Sharm el Sheik 2005 besucht Nahost-Korrespondent Patrick Leclercq die Sinai-Halbinsel. Vor gut 30 Jahren war die Südspitze am Roten Meer noch ein Geheimtipp für Arabienkenner, heute ist sie ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Ein halbes Jahr nach den Terroranschlägen in Ägyptens berühmten Badeort Sharm el Sheik 2005 besucht Nahost-Korrespondent Patrick Leclercq die Sinai-Halbinsel. Vor gut 30 Jahren war die Südspitze am Roten Meer noch ein Geheimtipp für Arabienkenner, heute ist sie längst ein Ziel für unzählige, sonnenhungrige und vor allem europäische Touristen. Angefangen hatte es mit Tauchern und Schnorchlern. Der Film über das Touristenzentrum Sharm el Sheik ist die erste von drei "Strandgeschichten". Die zweite führt an die Ostküste Kenias. Hier hat der Tourismus dem Küstenstädtchen Lamu einen beachtlichen Aufschwung gebracht. Nairobi-Korrespondentin Birgit Virnich hat die engen Gässchen der Stadt mit ihren traditionellen, aus Mangrovenholz gebauten Gebäuden besucht. Die letzte "Strandgeschichte" führt nach Südafrika. Hier gibt es einen Strand fast mitten in der Stadt - Camps Bay liegt gerade mal eine Viertelstunde Fahrtzeit vom Zentrum Kapstadts entfernt. Dieser Strand ist - auf knapp einem Kilometer - eine Mischung aus Cote d'Azur und Kalifornien.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Das Heimweh der Meeresschildkröten

Film von Eberhard Meyer

Ganzen Text anzeigen
Putzig sehen sie aus, wenn sie mit den kräftigen Bewegungen ihrer Flossen über den Strand wuseln: Viele kleine Meeresschildkröten sind es, die in einer einzigen Nacht gleichzeitig aus ihrem Ei geschlüpft sind. Doch nur ein Junges von tausend, so schätzt man, wird zu ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Putzig sehen sie aus, wenn sie mit den kräftigen Bewegungen ihrer Flossen über den Strand wuseln: Viele kleine Meeresschildkröten sind es, die in einer einzigen Nacht gleichzeitig aus ihrem Ei geschlüpft sind. Doch nur ein Junges von tausend, so schätzt man, wird zu einer ausgewachsenen Meeresschildkröte heranreifen. Eines der größten Phänomene der Tierwelt ist, dass die Weibchen 20 oder 30 Jahre später, nachdem sie womöglich durch alle Meere gezogen sind, an genau den Strand, an dem sie einst geschlüpft sind, zurückkehren, um ihrerseits ihre Eier abzulegen. Welch innerer Kompass diese Rückkehr an den Heimatstrand steuert, ist noch immer nicht erforscht. Was aber, wenn dieser Strand inzwischen alles andere als ein guter Niststrand ist?
Eberhard Meyer ist zusammen mit Hiltrud Cordes, einer Deutschen, die seit Jahren die Strände der Meeresschildkröten beobachtet, nach Borneo gereist.
(ARD/BR)



Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton

Vis-à-vis: Daniel Cohn-Bendit

befragt von Frank A. Meyer

Ganzen Text anzeigen
Daniel Cohn-Bendit, geboren 1945 und in den 1960er Jahren Anführer der Studentenproteste, ist heute Europa-Politiker der Grünen und Publizist. Als Führer und Sprecher der Pariser Mai-Unruhen von 1968 ging er in die Geschichte ein. Von den Franzosen des Landes verwiesen, ...

Text zuklappen
Daniel Cohn-Bendit, geboren 1945 und in den 1960er Jahren Anführer der Studentenproteste, ist heute Europa-Politiker der Grünen und Publizist. Als Führer und Sprecher der Pariser Mai-Unruhen von 1968 ging er in die Geschichte ein. Von den Franzosen des Landes verwiesen, engagierte er sich zusammen mit seinem WG-Genossen Joschka Fischer in der Frankfurter Sponti-Szene, die mit Straßenschlachten, Hausbesetzungen und Agitation in Großkonzernen wie Hoechst und Opel die soziale Revolution erprobte. Der begnadete Redner moderierte neun Jahre lang den "Literaturclub" des Schweizer Fernsehens. 2001 wurde er mit dem Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken ausgezeichnet. Seit 2002 ist er Kovorsitzender der Fraktion der Grünen/Freie Europäische Allianz im Europäischen Parlament.
Daniel Cohn-Bendit ist zu Gast bei Frank A. Meyer in "Vis-à-vis".


Seitenanfang
23:25
Stereo-Ton16:9 Format

Liebe, Tod & Leidenschaft

Die Bregenzer Festspiele 2007

Dokumentation von Markus Greussing

Ganzen Text anzeigen
Puccinis Oper "Tosca" auf der Seebühne, Benjamin Brittens "Tod in Venedig" im Festspielhaus und die Operette "Paul Bunyan" im Kornmarkttheater - eine starke Mischung. Die Bregenzer Festspiele 2007 setzen auf große Emotionen: Liebe, Tod und Leidenschaft sind die Themen. ...
(ORF)

Text zuklappen
Puccinis Oper "Tosca" auf der Seebühne, Benjamin Brittens "Tod in Venedig" im Festspielhaus und die Operette "Paul Bunyan" im Kornmarkttheater - eine starke Mischung. Die Bregenzer Festspiele 2007 setzen auf große Emotionen: Liebe, Tod und Leidenschaft sind die Themen.
Die Dokumentation von Markus Greussing beleuchtet die Musiktheaterproduktionen des diesjährigen Bregenzer Festspielsommers aus der Perspektive verschiedener Figuren - etwa aus Sicht der mordenden Sängerin Flora Tosca oder der von Gustav Aschenbach, der der "Schönheit des Lebens" nachtrauert - und zeigt Interviews mit Sängerinnen und Sängern sowie den Leadingteams. Im Zentrum steht die mit Spannung erwartete Neuinszenierung des Opernthrillers "Tosca". Das deutsche Leadingteam mit Regisseur Philipp Himmelmann und Stagedesigner Johannes Leiacker hat dafür ein riesiges, mobiles Auge für die Bühne im Bodensee entwickelt.

Am Freitag, 27. Juli, um 22.00 Uhr, strahlt 3sat im Rahmen seines Festspielsommers die Premiere von "Paul Bunyan" von den Bregenzer Festspielen aus.
(ORF)


Seitenanfang
23:55
Stereo-Ton

Der Entertainer - David Pountney

Porträt von Franz Wagner und Otto Schwarz

(teilweise schwarzweiß)

Ganzen Text anzeigen
Die Bregenzer Festspiele, eines der erfolgreichsten österreichischen Sommerfestivals, gehen seit Anfang 2004 neue Wege. David Pountney, der mit mehreren großen Erfolgen auf der Seebühne maßgeblich zum heutigen Renommee der Festspiele beigetragen hat, hat die Leitung ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Bregenzer Festspiele, eines der erfolgreichsten österreichischen Sommerfestivals, gehen seit Anfang 2004 neue Wege. David Pountney, der mit mehreren großen Erfolgen auf der Seebühne maßgeblich zum heutigen Renommee der Festspiele beigetragen hat, hat die Leitung von Alfred Wopmann übernommen. Der Mann mit einer Vorliebe für extravagantes Äußeres hat die Rezepte, die die klassische Oper aus ihrer Krise holen sollen.
In dem Porträt von Franz Wagner und Otto Schwarz gibt David Pountney Einblick in seine Arbeit und sein Leben.
(ORF)


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:55
16:9 Format

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


(ORF)


Seitenanfang
1:25
Stereo-Ton16:9 Format

Patente und Talente

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
1:55
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
2:40
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:55
Stereo-Ton

Hitparade

Moderation: Uwe Hübner

Mit Torfrock, New Mixed Emotions, Edward Simoni,
Chris Norman, Nicole, Matthias Reim, Blue System,
Hanne Haller, Al Bano & Romina Power und Ulli Martin


Seitenanfang
3:45
Stereo-Ton

Hitparade

Moderation: Uwe Hübner

Mit G.G. Anderson, Wolfgang Petry, Jule Neigel,
Claudia Jung, Die Paldauer, Klaus & Klaus, Ireen Sheer,
Pur und Ricky Shayne


Seitenanfang
4:30
16:9 Format

Aufgegabelt in Österreich

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:55
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Paradies der Störche - Naturreservat an der March

(Wiederholung von 12.15 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
5:40
Stereo-Ton16:9 Format

reiselust - Island

Im Bann der Naturgewalten

Film von Antje Christ

Ganzen Text anzeigen
Gletscher, unter denen aktive Vulkane liegen, kochende Geysire, schwarze Strände und brodelnder Schwefelschlamm: Auf Island demonstrieren die Urkräfte der Natur ihre Macht.
Der Film von Antje Christ zeigt, wie die Bewohner auf der Feuerinsel am Polarkreis mit den ...

Text zuklappen
Gletscher, unter denen aktive Vulkane liegen, kochende Geysire, schwarze Strände und brodelnder Schwefelschlamm: Auf Island demonstrieren die Urkräfte der Natur ihre Macht.
Der Film von Antje Christ zeigt, wie die Bewohner auf der Feuerinsel am Polarkreis mit den ungezähmten Naturgewalten umgehen, und führt zu den magischen Schauplätzen Islands, an denen Elfen und Trolle immer noch das Sagen haben sollen.

Sendeende: 6:15 Uhr