Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Ostermontag - Montag, 5. April
Programmwoche 14/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Aufgetischt im Ausseerland

Film von Claudia Pöchlauer

Ganzen Text anzeigen
Über Jahrhunderte hinweg zog es Adel und Großbürgertum ins österreichische Auseerland. Nicht ohne Grund: Dort gibt es kühle Seen, eine herrliche Landschaft und köstliches Essen. Während die meisten Menschen im Ausseerland noch schlafen, holen die Fischer am ...
(ORF)

Text zuklappen
Über Jahrhunderte hinweg zog es Adel und Großbürgertum ins österreichische Auseerland. Nicht ohne Grund: Dort gibt es kühle Seen, eine herrliche Landschaft und köstliches Essen. Während die meisten Menschen im Ausseerland noch schlafen, holen die Fischer am Toplitzsee ihre Netze ein. Max Hentschel vom "Seehotel am Grundlsee" rudert zur gleichen Zeit seine Gäste über den See: Sie frühstücken auf der Plättn, dem traditionellen Fischerboot. Hentschel erzählt dabei vom Ausseerland, wenn seine Gäste mehr über die Region erfahren wollen, und schweigt, wenn sie mit Frühstücken und dem Genießen der Landschaft beschäftigt sind. Um nach Wanderungen in den Bergen ebenso wie nach gewagten Klettertouren wieder zu Kräften zu kommen, kann man Schmankerln auf der Loserhütte oder die süßen Almraunkerl von Vroni Galler auf der Weissenbachalm zu sich nehmen.
Der Film "Aufgetischt im Ausseerland" stellt die kulinarischen Köstlichkeiten der Region vor.
(ORF)


6:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Legende von Hasen und der Sonne

(Wh.)


(ORF)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Lebenslinien - Toni Stricker

Film von Eva Hillinger

Ganzen Text anzeigen
Im Nachkriegs-Wien arbeitete Toni Stricker als Jazzmusiker und Swing-Geiger. In den 1970er Jahren ist er mit seiner Geige zum Botschafter des Burgenlands auf den Konzertbühnen der ganzen Welt geworden. Der unermüdliche Komponist, Arrangeur und Interpret ist immer noch ...
(ORF)

Text zuklappen
Im Nachkriegs-Wien arbeitete Toni Stricker als Jazzmusiker und Swing-Geiger. In den 1970er Jahren ist er mit seiner Geige zum Botschafter des Burgenlands auf den Konzertbühnen der ganzen Welt geworden. Der unermüdliche Komponist, Arrangeur und Interpret ist immer noch auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen.
Der Film "Lebenslinien - Toni Stricker" zeigt den Musiker bei Proben mit seinen Musikerkollegen, bei Auftritten mit legendären Kollegen und im Kreis von Familie und Freunden.
(ORF)


9:50
Stereo-Ton16:9 Format

Goldene Klänge - Der Musikverein Wien

Film von Felix Breisach

Ganzen Text anzeigen
Musikvereine gibt es viele. Die "Gesellschaft der Musikfreunde" gibt es nur einmal. Musikfreunde auf der ganzen Welt kennen ihr Konzertgebäude am Wiener Karlsplatz als Zentrum des internationalen Konzertlebens und vor allem durch das traditionelle Neujahrskonzert der ...
(ORF)

Text zuklappen
Musikvereine gibt es viele. Die "Gesellschaft der Musikfreunde" gibt es nur einmal. Musikfreunde auf der ganzen Welt kennen ihr Konzertgebäude am Wiener Karlsplatz als Zentrum des internationalen Konzertlebens und vor allem durch das traditionelle Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker, die den Musikverein als ihre Heimstätte betrachten.
Der Film "Goldene Klänge - Der Musikverein Wien" gibt einen Überblick über Geschichte und Entstehung des Musikvereins.
(ORF)


Seitenanfang
10:45
Stereo-Ton16:9 Format

Johann Sebastian Bach: Die Kunst der Fuge

Film von Enrique Sánchez Lansch

Mit Musica Antiqua Köln (Reinhard Goebel, Margret Baumgärtl,
Karlheinz Steeb, Klaus-Dieter Brandt, Léon Berben
und Wolfgang Kostujak)

Ganzen Text anzeigen
Das Ensemble "Musica Antiqua Köln" ist seit seiner Gründung durch Reinhard Goebel 1973 das deutsche Ensemble schlechthin für Musik zwischen 1650 und 1750. Ihre Interpretation von Johann Sebastian Bachs "Kunst der Fuge" durchzieht die Geschichte des Ensembles, die das ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Das Ensemble "Musica Antiqua Köln" ist seit seiner Gründung durch Reinhard Goebel 1973 das deutsche Ensemble schlechthin für Musik zwischen 1650 und 1750. Ihre Interpretation von Johann Sebastian Bachs "Kunst der Fuge" durchzieht die Geschichte des Ensembles, die das Werk in zahllosen Konzerten weltweit gespielt haben. Im Mai 2006 haben Mitglieder des Ensembles Bachs "Kunst der Fuge" eingespielt. Das visuelle Pendant zur Musik ist der Ausstellungsbau des japanischen Architekten Tadao Ando: Für die "Langen Foundation" bei Düsseldorf hat er einen Bau aus Sichtbeton, Glas und Stahl geschaffen, der sich durch klare Linien und hohe Transparenz auszeichnet.
Der Film "Johann Sebastian Bach: Die Kunst der Fuge" vereint Bachs Musik mit der japanischen Architektur von Tadao Ando. Aus immer wieder neuen Perspektiven, durch Blicke in das Gebäude hinein zur Musik und von den Musikern aus dem Gebäude heraus, entsteht ein höchst abwechslungsreiches Spiel, das mit dem Einfallsreichtum von Bachs Komposition korrespondiert.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Lisa Della Casa - Liebe einer Diva

Film von Wolfgang Wunderlich und Thomas Voigt

Ganzen Text anzeigen
Lisa Della Casa, 1919 in Burgdorf in der Schweiz geboren, war nach Meinung vieler Kritiker in den 1950er und 1960er Jahren die begnadetste und schönste Mozart- und Strauss-Interpretin auf den Opernbühnen zwischen Salzburg und New York. Bis heute gilt Sopranistin als ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Lisa Della Casa, 1919 in Burgdorf in der Schweiz geboren, war nach Meinung vieler Kritiker in den 1950er und 1960er Jahren die begnadetste und schönste Mozart- und Strauss-Interpretin auf den Opernbühnen zwischen Salzburg und New York. Bis heute gilt Sopranistin als unerreichte Idealbesetzung für Strauss' "Arabella". Anfang der 1970er Jahre war Lisa Della Casa eine Ikone, der alles gelang und der die Opernliebhaber zu Füßen lagen. Doch 1974 beendete sie abrupt und ohne jede Erklärung ihre Karriere, gab kein einziges Interview mehr und lebte in völliger Zurückgezogenheit auf Schloss Gottlieben am Bodensee.
Für den Film "Lisa Della Casa - Liebe einer Diva" brach die Sängerin ihr Schweigen und gab zusammen mit ihrem Ehemann Dragan Debeljevic ihr erstes Interview seit über 30 Jahren. Der Film entführt in die Welt des einstigen Weltstars, lässt Zeitzeugen und Kollegen wie Renée Fleming, Anneliese Rothenberger, Inge Borkh und Sena Jurinac zu Wort kommen und zeigt, dass Lise Della Casas Liebe zur Familie weit über der Karriere steht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
VPS 13:14

Stereo-Ton16:9 Format

Historische Seilbahnen der Schweizer Alpen

Film von Rolf Günter


Seitenanfang
13:30
schwarz-weiss monochrom

Greta Garbo

Anna Karenina

Spielfilm, USA 1935

Darsteller:
Anna KareninaGreta Garbo
WronskyFredric March
KareninBasil Rathbone
SergeiFreddie Bartholomew
Gräfin WronskyMay Robson
KittyMaureen O'Sullivan
u.a.
Regie: Clarence Brown

Ganzen Text anzeigen
Stiva Oblonsky hat wieder einmal seine Frau Dolly betrogen. Er lädt seine Schwester Anna Karenina, die als Frau eines hohen Beamten in St. Peterburg lebt, nach Moskau ein, damit sie die Wogen glättet. Bei ihrer Ankunft auf dem Bahnhof begegnet sie Stivas Freund, dem ...
(ARD)

Text zuklappen
Stiva Oblonsky hat wieder einmal seine Frau Dolly betrogen. Er lädt seine Schwester Anna Karenina, die als Frau eines hohen Beamten in St. Peterburg lebt, nach Moskau ein, damit sie die Wogen glättet. Bei ihrer Ankunft auf dem Bahnhof begegnet sie Stivas Freund, dem Gardeoffizier Wronsky, und verliebt sich sofort in den jungen Grafen. Nach ihrer Rückkehr nach St. Petersburg werden Wronskys häufige Besuche bei der verheirateten Frau von der feinen Gesellschaft rasch als Skandal erachtet. Annas Ehemann Alexei Karenin ist weniger besorgt um die Liebe seiner Frau als um seine gesellschaftliche Reputation. Er besteht darauf, dass Anna jeden Anlass zum Klatsch vermeidet. Um ihres Sohnes Sergei willen hält Anna die Fassade eine Weile aufrecht. Doch als ihre Sehnsucht zu stark wird, flüchtet sie mit Wronsky nach Venedig. Bald wird das Glück der beiden getrübt durch Annas Sehnsucht nach ihrem Sohn. Außerdem wird das illegitim zusammenlebende Paar in eine zermürbende Isolation von der offiziellen Gesellschaft gezwungen. Wronsky, der wegen Anna seine militärische Laufbahn aufgeben musste, beginnt seine Affäre langsam zu bereuen. Als der Aufruf ergeht, ein Freiwilligenregiment für den serbisch-türkischen Feldzug aufzustellen, flüchtet Wronsky in den Krieg. Anna ist von allen verlassen.
Die nuancierte Regie Clarence Browns entwickelt die Tragik der Heldin aus Leo Tolstois Roman ohne melodramatische Überhöhungen. Greta Garbo wurde für ihre Darstellung der Titelrolle von der New Yorker Filmkritik 1935 als beste Schauspielerin des Jahres gelobt.

Am Dienstag, 6. April, um 14.30 Uhr, setzt 3sat seine Greta-Garbo-Reihe mit "Königin Christine" fort.
(ARD)


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton

Unter Bären

Aug' in Aug' mit Grizzlies in Alaska

Film von David Bittner

Ganzen Text anzeigen
Der 30-jährige Biologe David Bittner aus Bern reist regelmäßig nach Alaska. Mit einem Seekajak und Proviant für die Dauer von drei Monaten wagt er sich in die Wildnis vor. Auf der Insel Kodiak und an der Katmai-Küste lebt er inmitten der Grizzlys. Bis auf wenige Meter ...

Text zuklappen
Der 30-jährige Biologe David Bittner aus Bern reist regelmäßig nach Alaska. Mit einem Seekajak und Proviant für die Dauer von drei Monaten wagt er sich in die Wildnis vor. Auf der Insel Kodiak und an der Katmai-Küste lebt er inmitten der Grizzlys. Bis auf wenige Meter nähert er sich den Tieren und hält ihr Verhalten mit seiner Kamera in eindrucksvollen Bildern fest. Nachts trennt den Biologen nur ein feiner Elektrozaun von den mächtigen Bären. Ohne diese Vorsichtsmaßnahme wäre er der Neugier der größten Landraubtiere der Erde schutzlos ausgeliefert. Mit seinen Fotos und Videoaufnahmen zieht Bittner anschließend durch Europa. Die Zuschauer seiner Multimediashows können dann mitverfolgen, wie Bittner ein frisch verliebtes Bärenpärchen über Wochen begleitet und wie er selbst in der Wildnis fernab der Zivilisation lebt.
Ein Film von und über David Bittner in Alaska.


Seitenanfang
15:30

Twain's World

Zeitsprung in die Tafelrunde

(A Connecticut Yankee in King Arthur's Court)

Spielfilm, USA 1989

Darsteller:
KarenKeshia Knight Pulliam
König ArthurMichael Gross
LancelotWhip Hubley
Königin GuenevereEmma Samms
ClarenceBryce Hamnet
MordredHugo E. Blick
u.a.
Literarische Vorlage: Mark Twain
Regie: Mel Damski

Ganzen Text anzeigen
Die zehnjährige Karen aus Connecticut ist ein typisches amerikanisches Kind des späten 20. Jahrhunderts: selbstbewusst im Umgang mit Technik und nicht auf den Mund gefallen. Nach einem Sturz vom Pferd findet sie sich plötzlich am Hof des englischen Sagenkönigs Arthur ...

Text zuklappen
Die zehnjährige Karen aus Connecticut ist ein typisches amerikanisches Kind des späten 20. Jahrhunderts: selbstbewusst im Umgang mit Technik und nicht auf den Mund gefallen. Nach einem Sturz vom Pferd findet sie sich plötzlich am Hof des englischen Sagenkönigs Arthur wieder. Das kesse Mädchen lässt sich davon nicht besonders beeindrucken. Nur in dem Zauberer Merlin und seinen finsteren Gesellen, die den König entmachten wollen, findet Karen gefährliche Widersacher.
Der unterhaltsame Spielfilm "Zeitsprung in die Tafelrunde" basiert auf Mark Twains Roman "Ein Yankee aus Connecticut an König Artus' Hof". Die Hauptdarstellerin Keshia Knight Pulliam wurde als Rudy Huxtable in der mehrfach preisgekrönten "Die Bill Cosby Show" bekannt und für diese Rolle für einen Emmy nominiert. Regisseur Mel Damski führte bereits bei diversen Fernsehserien Regie, darunter "Chicago Hope", "Ally McBeal" und "Charmed - Zauberhafte Hexen".

Im Anschluss, um 17.05 Uhr, setzt 3sat sein Programm zu "Twain's World" mit der zweiten Folge von "Tom Sawyers und Huckleberry Finns Abenteuer" fort.


Seitenanfang
17:05

Twain's World

Tom Sawyers und Huckleberry Finns Abenteuer (2/4)

Fernsehfilm, Rumänien/Frankreich/BRD 1968

Darsteller:
Tom SawyerRoland Demongeot
Huckleberry FinnMarc di Napoli
Tante PollyLina Carstens
Muff PotterOtto Ambros
JimSerge Nubret
u.a.
Literarische Vorlage: Mark Twain
Regie: Wolfgang Liebeneiner

Ganzen Text anzeigen
Tom Sawyer und Huckleberry Finn sind auf die Jackson-Insel ausgerückt. Dort belauschen sie drei Männer. Einer liegt gefesselt am Boden, ein anderer zielt mit einem Colt auf den Kopf des Liegenden. Den dritten, der nur dabeisteht, erkennt Tom voller Schrecken: Es ist ...

Text zuklappen
Tom Sawyer und Huckleberry Finn sind auf die Jackson-Insel ausgerückt. Dort belauschen sie drei Männer. Einer liegt gefesselt am Boden, ein anderer zielt mit einem Colt auf den Kopf des Liegenden. Den dritten, der nur dabeisteht, erkennt Tom voller Schrecken: Es ist Indianer-Joe. Tom und Huck machen sich aus dem Staub. In St. Petersburg findet die Trauerfeier für die als ertrunken geltenden Jungen statt. Die beiden hören nach ihrer Rückkehr interessiert ihrer eigenen Grabrede zu. Als sie schließlich entdeckt werden, werden sie mit großem Jubel begrüßt. Für Tom beginnt nun wieder ein anderes Leben, versüßt durch die Existenz seiner kleinen Freundin Becky Thatcher. Bald darauf müssen Tom und Huck feststellen, dass Indianer-Joe in der Stadt weilt.
Zweite Folge der vierteiligen Literaturverfilmung, die in die Welt Mark Twains zurückführt.

Um 20.15 Uhr setzt 3sat mit der dritten Folge von "Mister & Missis.Sippi" sein Programm zu "Twain's World" fort.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Die Bucklige Welt (2/2)

Film von Romana Casata

Mensch und Natur im Land der 1.000 Hügel

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
In der Buckligen Welt verbinden sich eine Vielzahl von Traditionen und Innovationen auf harmonische Art und Weise.
Der zweite Teil von "Die Bucklige Welt" stellt das Brauchtum in der Region und die Kulinarik des "Landes der 1.000 Hügel" vor. Besucht werden unter ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
In der Buckligen Welt verbinden sich eine Vielzahl von Traditionen und Innovationen auf harmonische Art und Weise.
Der zweite Teil von "Die Bucklige Welt" stellt das Brauchtum in der Region und die Kulinarik des "Landes der 1.000 Hügel" vor. Besucht werden unter anderem ein Kälbermarkt, eine zukunftsorientierte Landwirtschaftsschule und eine "Hexe" von heute, die sich einer einst unschuldig verbrannten Kräuterhexe verbunden fühlt.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:15
Stereo-Ton16:9 Format

Tausendundeine Nacht (2/2)

Ute Brucker auf Königswegen in Marokko und im Oman

Ganzen Text anzeigen
Weihrauch, Gold und Myrrhe haben die Heiligen Drei Könige der Überlieferung nach dem Jesuskind dargebracht. Der Weihrauch dürfte aus dem Oman gekommen sein. Knapp 2.000 Jahre später, im Jahr 1983, vergibt der omanische Sultan Qabus bin Said al-Said den Auftrag, aus ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Weihrauch, Gold und Myrrhe haben die Heiligen Drei Könige der Überlieferung nach dem Jesuskind dargebracht. Der Weihrauch dürfte aus dem Oman gekommen sein. Knapp 2.000 Jahre später, im Jahr 1983, vergibt der omanische Sultan Qabus bin Said al-Said den Auftrag, aus Weihrauch, Myrrhe und Rosenwasser ein Parfüm herzustellen, das zu den teuersten der Welt gehört. Der Sultan, der 1970 seinen eigenen Vater aus dem Land putschte, hat den Oman in die Moderne geführt, ohne die alten Traditionen zu vergessen. Er hält sich eine königliche Kamelherde und leitet die Geschicke des Landes in autokratischer Manier. Dabei hat es Sultan Qabus bin Said al-Said geschafft, dass im modernen Oman nur wenige Bausünden begangen wurden, im Gegensatz zu anderen Nachbarn am Golf. Das Erdöl und der Tourismus haben die Omanis reich gemacht.
Die zweite Folge des Films "Tausendundeine Nacht" bereist das Sultanat Oman vom Geburtsort seines Herrschers im Süden über das Gebiet der Weihrauchbäume und die Wüstenoasen bis hinauf in das Jebel-Akhdar-Gebirge.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 Format

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Twain's World

Mister & Missis.Sippi (3/3)

Mit dem Floß durch die Südstaaten

Film von Volker Strübing

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Auf den Spuren von Mark Twain folgen Patricia Schäfer und Volker Strübing weiter dem Lauf des Mississippis und fahren dem Golf von Mexiko entgegen. Ihre nächste Station ist St. Francisville. Eine Stadt, von der man denken könnte, sie sei das Vorbild für die fiktive ...

Text zuklappen
Auf den Spuren von Mark Twain folgen Patricia Schäfer und Volker Strübing weiter dem Lauf des Mississippis und fahren dem Golf von Mexiko entgegen. Ihre nächste Station ist St. Francisville. Eine Stadt, von der man denken könnte, sie sei das Vorbild für die fiktive Stadt Springfield in der Zeichentrickserie "Die Simpons". Vom Alltag auf dem Floß gut trainiert, beobachten die beiden auf ihrer Weiterfahrt nach New Orleans ganz entspannt die Alligatoren. Nach 2.000 Kilometern auf dem Mississippi erreichen Patricia Schäfer und Volker Strübing ihr Ziel: New Orleans, auch genannt "The Big Easy". Dort ist man nicht nur stolz auf eine lange Geschichte, sondern auch darauf, dass man nicht so ist wie der Rest der USA. Auch nach Hurrikan Katrina gibt es hier immer noch die schönste Architektur der USA zu bestaunen.
Patricia Schäfer, Journalistin und Moderatorin des ZDF-Morgenmagazins, und der Schriftsteller Volker Strübing folgen für die dreiteilige Dokumentationsreihe "Mister & Missis.Sippi" den Spuren Mark Twains und rudern 2.000 Kilometer auf einem Holzfloß den Mississippi von St. Louis nach New Orleans hinunter. An ihren Etappenzielen spüren sie der amerikanischen Geschichte nach und erleben den "American Way of Life".

Am Dienstag, 6. April, 17.00 Uhr, zeigt 3sat im Rahmen von "Twain's World" den dritten Teil von "Tom Sawyers und Huckleberry Finns Abenteuer".


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Frühling in Wien

Goldener Saal des Wiener Musikvereins, April 2010

Programm:
- Paul Dukas: Der Zauberlehrling
- Johann Strauß: Thermen-Walzer
- Johann Strauß: Vöslauer-Polka
- Johann Strauß: Sirenen-Walzer
- Georg Friedrich Händel: Wassermusik, Suite Nr. 2
- Friedrich Smetana: Die Moldau
- Johann Strauß: Donauweibchen
- Iosif Ivanovici: Donauwellen
- Johann Strauß: Donauwalzer

Orchester: Wiener Symphoniker

Musikalische Leitung: Fabio Luisi

Ganzen Text anzeigen
Das diesjährige traditionelle Frühjahrskonzert der Wiener Symphoniker steht unter dem Motto "Wiener Wasser Welten". Die Musiker präsentieren unter der Leitung von Fabio Luisi unter anderem Georg Friedrich Händels "Wassermusik", Johann Strauß' "Donauwalzer" und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das diesjährige traditionelle Frühjahrskonzert der Wiener Symphoniker steht unter dem Motto "Wiener Wasser Welten". Die Musiker präsentieren unter der Leitung von Fabio Luisi unter anderem Georg Friedrich Händels "Wassermusik", Johann Strauß' "Donauwalzer" und Friedrich Smetanas "Die Moldau". Der ungarische Geiger Antal Szalai spielt Jules Massenets "Méditation" aus der Oper "Thais". Der 29-jährige Geiger ist der Gewinner des Online-Solistenwettbewerbs "Talenthouse" der Wiener Symphoniker. Szalai wurde aus mehr als 45 Einsendungen von Orchestervertretern und Chefdirigent Maestro Fabio Luisi ausgewählt.
3sat zeigt die Aufzeichnung des Konzerts der Wiener Symphoniker aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins.
(ORF)


Seitenanfang
22:30

Erfolg (3/3)

Fernsehfilm, Deutschland 1990

Darsteller:
Jacques TüverlinBruno Ganz
Johanna KrainFranziska Walser
Dr. Martin KrügerPeter Simonischek
Erich BornhaakMathieu Carrière
Dr. Siegbert GeyerErnst Jacobi
Dr. Otto KlenkMartin Benrath
Anna Elisabeth HaiderGudrun Gabriel
Frau von RadolnyJutta Speidel
u.a.
nach dem Roman von: Lion Feuchtwanger

Ganzen Text anzeigen
Der physische und psychische Zustand Krügers verschlechtert sich. Nicht nur die fatalen Haftbedingungen, auch Herzbeschwerden machen ihm zu schaffen. Johannas empörte Intervention bei Zuchthausdirektor Förtsch wegen Unterlassung medizinischer Hilfeleistung bringt keine ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Der physische und psychische Zustand Krügers verschlechtert sich. Nicht nur die fatalen Haftbedingungen, auch Herzbeschwerden machen ihm zu schaffen. Johannas empörte Intervention bei Zuchthausdirektor Förtsch wegen Unterlassung medizinischer Hilfeleistung bringt keine Änderung. Dr. Gsell, der Anstaltsarzt, bezeichnet den Gefangenen schlichtweg als Hypochonder. Alles ist anders geworden für Krüger. Er empfindet Todesangst, sogar Johanna ist ihm fremd geworden. Johanna will Krüger freibekommen, egal auf welche Weise, notfalls auch ohne Rehabilitierung. Monate vergehen. Während die Dinge von Amts wegen stagnieren, intensivieren Tüverlin und Johanna ihre Beziehung. Tüverlin gesteht ihr seine Liebe. Der windige Erich Bornhaak, Dr. Geyers unehelicher Sohn mit einer Nichtjüdin und Anhänger der Nazis, der seinen Vater gleichzeitig hasst und ausbeutet, wird von seiner Partei mit einer Aktion beauftragt: Ein Waffendepot der NSDAP ist von einem kommunistischen Metzgergesellen verraten worden. Als Informantin kommt nur das Dienstmädchen Amalie Sandhuber im Haus des Generals L. in Frage. Bornhaak soll sich an das vollkommen naive, ahnungslose Mädchen heranmachen. Zusammen mit dem Versicherungsagenten Dellmeier, einem Geschworenen im Prozess Krüger, führt er schließlich in einem Waldstück den Fememord an der "Verräterin" aus, der als eine Tat der sogenannten Patrioten entdeckt wird. Polizeipräsident Sailer weigert sich, der Aufforderung des Justizministers Klenk nachzukommen und diesen Mord zu decken. Daraufhin wird Sailer von seinem Amt suspendiert.
Letzte Folge des dreiteiligen Fernsehfilms nach dem 1930 erschienenen gleichnamigen Roman von Lion Feuchtwanger.
(ARD/BR)


Seitenanfang
23:55
Stereo-Ton16:9 Format

SWR 3 New Pop hautnah

Udo Lindenberg

Udo Lindenberg

Ganzen Text anzeigen
Udo Lindenberg hat die deutsche Rock- und Popmusik seit den 1970er Jahren wie kein anderer geprägt. Nach acht Jahren Pause meldete sich Lindenberg 2008 mit dem Studioalbum "Stark wie zwei" zurück und erreichte damit Platinstatus. Beim SWR 3 New Pop Festival 2008 wurde er ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Udo Lindenberg hat die deutsche Rock- und Popmusik seit den 1970er Jahren wie kein anderer geprägt. Nach acht Jahren Pause meldete sich Lindenberg 2008 mit dem Studioalbum "Stark wie zwei" zurück und erreichte damit Platinstatus. Beim SWR 3 New Pop Festival 2008 wurde er für das "Comeback des Jahres" ausgezeichnet.
3sat zeigt ein Konzert aus der Reihe "SWR 3 New Pop hautnah" mit Udo Lindenberg. Gemeinsam mit dem legendären Panikorchester begeisterte der Sänger auf der Bühne im Theater Baden-Baden mit neuen und alten Songs.

Im Anschluss, ab 0.40 Uhr, zeigt 3sat zwei weitere Konzerte aus der Reihe "SWR 3 New Pop hautnah".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
0:40
Stereo-Ton16:9 Format

SWR 3 New Pop hautnah

Herbert Grönemeyer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Herbert Grönemeyer begeistert Millionen Fans bei seinen Live-Konzerten. In Baden-Baden stand er für "SWR 3 New Pop hautnah" mit 14 Musikern auf der Bühne des Festspielhauses Baden-Baden. Grönemeyer brachte Songs aus dem Album "12" mit und bot einen einzigartigen ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Herbert Grönemeyer begeistert Millionen Fans bei seinen Live-Konzerten. In Baden-Baden stand er für "SWR 3 New Pop hautnah" mit 14 Musikern auf der Bühne des Festspielhauses Baden-Baden. Grönemeyer brachte Songs aus dem Album "12" mit und bot einen einzigartigen Hörgenuss in dem Konzerthaus, dessen Akustik zu den besten der Welt gehört.
Aufzeichnung des Konzerts vom Oktober 2007 im Festspielhaus Baden-Baden.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
2:10
Stereo-Ton16:9 Format

SWR 3 New Pop hautnah

Ich + Ich

Ganzen Text anzeigen
Mit dem Hit "Du erinnerst mich an Liebe" wurde das eigenwillige Duo "Ich + Ich", Annette Humpe und Adel Tawil, bekannt. Mit ihrem dritten Album "Gute Reise" haben sie wieder einen Treffer landeten. Zweieinhalb Jahre hat sich die Gruppe für das neue Album Zeit gelassen. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Mit dem Hit "Du erinnerst mich an Liebe" wurde das eigenwillige Duo "Ich + Ich", Annette Humpe und Adel Tawil, bekannt. Mit ihrem dritten Album "Gute Reise" haben sie wieder einen Treffer landeten. Zweieinhalb Jahre hat sich die Gruppe für das neue Album Zeit gelassen. Die Single "Pflaster" schoss direkt von Null auf Platz Eins der Charts - eine Premiere. Sänger Adel Tawil trat früher mit der Gruppe Boyz auf und begleitete Cassandra Steen auf der Single "Stadt", Singer-Songwriterin Annette Humpe war während der Neuen Deutschen Welle mit ihrer Band "Ideal" erfolgreich.
Aufzeichnung des Konzerts aus der Reihe "SWR 3 New Pop hautnah".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
2:55
Mit Audiodeskription

Live Flesh - Mit Haut und Haar

(Wh.)

(Zweikanalton: Originalfassung/Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)


Seitenanfang
4:30

Zeitsprung in die Tafelrunde

(Wh.)

Sendeende: 6:05 Uhr