Wissen

Klaus Hasselmann: Meteorologie ist sein Leben

Schon vor Jahrzehnten konnte er belegen, dass der Mensch das Klima tatsächlich verändert. Damit war er seiner Zeit weit voraus. Nun hat er den Physik-Nobelpreis erhalten.

Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 08.06.2026

Aktuell: Hasselmann am Dienstag in Berlin mit Nobelpreis ausgezeichnet

Klaus Hasselmann wurde der Physik-Nobelpreis für seine Forschungen zur Vorhersage des Klimawandels zuerkannt. Der 90-jährige Hasselmann teilt sich die Auszeichnung mit seinem US-japanischen Kollegen Syukuro Manabe sowie dem Italiener Giorgio Parisi.

Ein Ausnahmewissenschaftler

Der Hamburger Klaus Hasselmann gehört zu den Begründern der Klimaforschung. Schon vor rund 30 Jahren forderte er die Politik zum Handeln auf. Nur mit "drakonischen Maßnahmen" zur Verringerung des weltweiten CO2-Ausstoßes könne ein globaler Temperaturanstieg noch vermieden werden, erklärte er 1992. Das zeigten Berechnungen des von ihm mitgegründeten Deutschen Klimarechenzentrums in Hamburg.

Der 1931 in Hamburg geborene Physiker und Mathematiker studierte von 1950 bis 1955 an der Universität der Hansestadt. Er promovierte am Max-Planck-Institut für Strömungsforschung in Göttingen und habilitierte 1963 an der Universität Hamburg. 1966 wurde er zum Professor berufen und leitete von 1969 und 1972 das Institut für Geophysik der Universität Hamburg. Bis zu seiner Emeritierung 1999 war er Direktor des Max-Planck-Instituts für Meteorologie und wissenschaftlicher Geschäftsführer des Klimarechenzentrums.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.