Programm-Übersicht
Kalender
Mai 2019
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 17. Mai
Programmwoche 20/2019
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:07

Reiseziel Elba



6:19
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

Ganzen Text anzeigen"Die Gesellschaft des Zorns"
In ihrem neuen Buch beschreibt die Soziologin Cornelia Koppetsch die Folgen der Globalisierung, zum Beispiel den Rechtspopulismus.

Gespräch mit Cornelia Koppetsch
... über ihr neues Buch "Die Gesellschaft des ...

Text zuklappen"Die Gesellschaft des Zorns"
In ihrem neuen Buch beschreibt die Soziologin Cornelia Koppetsch die Folgen der Globalisierung, zum Beispiel den Rechtspopulismus.

Gespräch mit Cornelia Koppetsch
... über ihr neues Buch "Die Gesellschaft des Zorns".

Papstdenkmal in Polen
Die im Internet veröfffentlichte Missbrauchs-Doku "Nur sag es niemandem" sorgt in Polen für eine hitzige Debatte.

Wiglaf Droste
Zahllose Themen versah er mit seiner ganz persönlichen ironisch-satirischen Note. Nun ist der Satiriker Wiglaf Droste mit 57 Jahren gestorben.

Gerhard Roth
Der österreichische Autor sorgt als Kommentator gesellschaftspolitischer Zustände immer wieder für heftige Debatten. Sein neuer Roman heißt: "Die Hölle ist leer - die Teufel sind alle hier".

"Was kostet die Welt"
Der Dokumentation erzählt von der Macht des Geldes und dem Widerstand der Menschen, die sich ihr Zuhause nicht wegnehmen lassen wollen.

Neue Heimat
Der Baukonzern "Neue Heimat" war einer der größten der Nachkriegszeit - inklusive skandalträchtigem Zusammenbruch. Eine Ausstellung blickt auf die Geschichte.


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenRiskanter Anbau
Indien ist der größte Baumwollproduzent der Welt

Messungen im All
Noch steckt die Technik in den Kinderschuhen

Wirklich sinnvoll?
Individuelle Gesundheitskurse werden gut angenommen

Mit Nebenwirkung
Das Bild vom ...

Text zuklappenRiskanter Anbau
Indien ist der größte Baumwollproduzent der Welt

Messungen im All
Noch steckt die Technik in den Kinderschuhen

Wirklich sinnvoll?
Individuelle Gesundheitskurse werden gut angenommen

Mit Nebenwirkung
Das Bild vom universellen Arzneimittel gerät ins Wanken

Gefährliche Geisternetze
10 Prozent des weltweiten Mülls im Meer sind Geisternetze


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:07
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

Ganzen Text anzeigen"Die Gesellschaft des Zorns"
In ihrem neuen Buch beschreibt die Soziologin Cornelia Koppetsch die Folgen der Globalisierung, zum Beispiel den Rechtspopulismus.

Gespräch mit Cornelia Koppetsch
... über ihr neues Buch "Die Gesellschaft des ...

Text zuklappen"Die Gesellschaft des Zorns"
In ihrem neuen Buch beschreibt die Soziologin Cornelia Koppetsch die Folgen der Globalisierung, zum Beispiel den Rechtspopulismus.

Gespräch mit Cornelia Koppetsch
... über ihr neues Buch "Die Gesellschaft des Zorns".

Papstdenkmal in Polen
Die im Internet veröfffentlichte Missbrauchs-Doku "Nur sag es niemandem" sorgt in Polen für eine hitzige Debatte.

Wiglaf Droste
Zahllose Themen versah er mit seiner ganz persönlichen ironisch-satirischen Note. Nun ist der Satiriker Wiglaf Droste mit 57 Jahren gestorben.

Gerhard Roth
Der österreichische Autor sorgt als Kommentator gesellschaftspolitischer Zustände immer wieder für heftige Debatten. Sein neuer Roman heißt: "Die Hölle ist leer - die Teufel sind alle hier".

"Was kostet die Welt"
Der Dokumentation erzählt von der Macht des Geldes und dem Widerstand der Menschen, die sich ihr Zuhause nicht wegnehmen lassen wollen.

Neue Heimat
Der Baukonzern "Neue Heimat" war einer der größten der Nachkriegszeit - inklusive skandalträchtigem Zusammenbruch. Eine Ausstellung blickt auf die Geschichte.


9:47
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenRiskanter Anbau
Indien ist der größte Baumwollproduzent der Welt

Messungen im All
Noch steckt die Technik in den Kinderschuhen

Wirklich sinnvoll?
Individuelle Gesundheitskurse werden gut angenommen

Mit Nebenwirkung
Das Bild vom ...

Text zuklappenRiskanter Anbau
Indien ist der größte Baumwollproduzent der Welt

Messungen im All
Noch steckt die Technik in den Kinderschuhen

Wirklich sinnvoll?
Individuelle Gesundheitskurse werden gut angenommen

Mit Nebenwirkung
Das Bild vom universellen Arzneimittel gerät ins Wanken

Gefährliche Geisternetze
10 Prozent des weltweiten Mülls im Meer sind Geisternetze


10:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigenLaureen Nussbaum, Holocaust-Überlebende
Die 91-jährige Jüdin war eine Freundin von Anne Frank und überlebte den Holocaust nur knapp. Die Literaturwissenschaftlerin spricht über ihren Lebensweg und erinnert an Anne Frank.

Wolfgang Ischinger, Diplomat
Als ...

Text zuklappenLaureen Nussbaum, Holocaust-Überlebende
Die 91-jährige Jüdin war eine Freundin von Anne Frank und überlebte den Holocaust nur knapp. Die Literaturwissenschaftlerin spricht über ihren Lebensweg und erinnert an Anne Frank.

Wolfgang Ischinger, Diplomat
Als Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz beobachtet er das Weltgeschehen genau. Ischinger sagt: "Die Lage ist heute so gefährlich wie noch nie seit dem Ende des Kalten Krieges."

Joachim Król, Schauspieler
Am Montag spielt er die Hauptrolle im Fernsehfilm der Woche "Endlich Witwer". Król selbst ist seit 38 Jahren mit seiner Frau zusammen. Er spricht über sein Rezept für eine lange Ehe.


Seitenanfang
11:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Freitag 17. Mai

STÖCKL.

Moderation: Barbara Stöckl

Ganzen Text anzeigenFranz Viehböck
"Die Welt von oben in all ihrer Schönheit und Zerbrechlichkeit zu sehen, hat mich zum Umweltschutz gebracht. Es ist ein atemberaubender Anblick", erinnert sich der ehemalige Kosmonaut Franz Viehböck an seine Mission zur Raumstation MIR vor 28 Jahren. Ein ...
(ORF)

Text zuklappenFranz Viehböck
"Die Welt von oben in all ihrer Schönheit und Zerbrechlichkeit zu sehen, hat mich zum Umweltschutz gebracht. Es ist ein atemberaubender Anblick", erinnert sich der ehemalige Kosmonaut Franz Viehböck an seine Mission zur Raumstation MIR vor 28 Jahren. Ein Abenteuer, das ihn bis heute geprägt hat.

Renata Schmidtkunz
Das große Ganze zu sehen, darum geht es auch der Journalistin und evangelischen Theologin Renata Schmidtkunz. In ihrem neuen Buch "Himmlisch frei" beschäftigt sie sich mit dem Phänomen der Transzendenz. Das Denken über irdische Grenzen hinaus, ist die Autorin überzeugt, sei Grundvoraussetzung für ein Leben in Freiheit.

Andreas Ivanschitz
Als ehemaliger Fußball-Profi nach seinem Rücktritt steht er vor neuen Herausforderungen. Derzeit lebt der dreifache Vater noch in Prag. Wohin wird die berufliche Reise den passionierten Oboe- und Klavierspieler führen? Und was vermisst der ehemalige ÖFB-Teamkapitän, der gegen Größen wie David Beckham und Cristiano Ronaldo spielte, am meisten an der schillernden Fußballwelt?

Herbert Lippert
Operntenor Herbert Lippert kann bereits einen Grammy sein Eigen nennen. Die aktuelle Mission des Sängers, der auch als Maler erfolgreich ist: die Operette in eine neue zeitgemäße Form zu führen und Alt und Jung neu dafür zu begeistern.


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Freitag 17. Mai

Selbstbestimmt - Das Magazin

Thema: Herzensangelegenheiten

Leben mit Behinderung

Moderation: Martin Fromme

Ganzen Text anzeigenMartin Fromme hat sich in das Herzzentrum nach Leipzig begeben. Dort trifft er sich unter anderem mit Frau Prof. Sandra Eifert und spricht mit ihr über die Herzgesundheit der Deutschen.

Außerdem stellt er ein Model vor, dass sich in Afrika für behinderte Menschen ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenMartin Fromme hat sich in das Herzzentrum nach Leipzig begeben. Dort trifft er sich unter anderem mit Frau Prof. Sandra Eifert und spricht mit ihr über die Herzgesundheit der Deutschen.

Außerdem stellt er ein Model vor, dass sich in Afrika für behinderte Menschen stark macht und einen Schauspieler mit Down-Syndrom, der sich in der Lebenshilfe engagiert. Fromme ist auch zu Gast beim Projekt "Mittendrin in Markkleeberg".

Das Projekt will in Leichter Sprache politische Bildung und Teilhabe am politischen Prozess vermitteln. Außerdem präsentiert er in seinen "Fundstücken" interessante Entdeckungen im Netz.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:23
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln: Galapagos

Film von Richard Kirby

Ganzen Text anzeigenDer Galapagos-Archipel liegt 1000 Kilometer westlich von Ecuador im Pazifischen Ozean. Die Wildnis dieser Region ist unberührt und voller Leben.

Riesige Schildkröten, schwimmende Eidechsen und Kormorane, die ihre Flugfähigkeit verloren haben, sind nur einige der ...

Text zuklappenDer Galapagos-Archipel liegt 1000 Kilometer westlich von Ecuador im Pazifischen Ozean. Die Wildnis dieser Region ist unberührt und voller Leben.

Riesige Schildkröten, schwimmende Eidechsen und Kormorane, die ihre Flugfähigkeit verloren haben, sind nur einige der einzigartigen Galapagos-Bewohner. Auf diesen Inseln - frei von menschlichen Einflüssen - konnte Charles Darwin die Naturgesetze studieren.

Die Dokumentationsreihe "Wilde Inseln" ist eine filmische Liebeserklärung an die spektakulärsten Archipele der Erde, an ihre Menschen, Tiere und Pflanzen, die in diesen Paradiesen ihre Heimat gefunden haben.


Seitenanfang
14:06
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln: Sri Lanka

Film von Richard Kirby

Ganzen Text anzeigenWie eine winzige Träne liegt Sri Lanka nur sechs Grad über dem Äquator inmitten des Indischen Ozeans. Der Inselstaat umfasst weniger als 75 000 Quadratkilometer.

Die Vielfalt seiner Tierwelt kann es jedoch mit jedem Kontinent aufnehmen. Und auch die komplexen ...

Text zuklappenWie eine winzige Träne liegt Sri Lanka nur sechs Grad über dem Äquator inmitten des Indischen Ozeans. Der Inselstaat umfasst weniger als 75 000 Quadratkilometer.

Die Vielfalt seiner Tierwelt kann es jedoch mit jedem Kontinent aufnehmen. Und auch die komplexen klimatischen und geografischen Bedingungen sind von besonderem Ausmaß.

Die Dokumentationsreihe "Wilde Inseln" ist eine filmische Liebeserklärung an die spektakulärsten Archipele der Erde, an ihre Menschen, Tiere und Pflanzen, die in diesen Paradiesen ihre Heimat gefunden haben.


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln: Die Hebriden

Film von Richard Kirby

Ganzen Text anzeigenAufgrund ihrer isolierten Lage bieten Inseln Lebensraum für spezielle Pflanzen- und Tierarten, die sich anderenorts nicht hätten entwickeln können. So ist es auch bei den Hebriden.

Die Inselgruppe vor der Nordwestküste Schottlands besteht aus rund 500 Inseln und ...

Text zuklappenAufgrund ihrer isolierten Lage bieten Inseln Lebensraum für spezielle Pflanzen- und Tierarten, die sich anderenorts nicht hätten entwickeln können. So ist es auch bei den Hebriden.

Die Inselgruppe vor der Nordwestküste Schottlands besteht aus rund 500 Inseln und bildet eine Art Wall vor dem Atlantik. Die Inseln haben keine Berührung mit dem Festland und bieten darum den perfekten Lebensraum für viele erstaunliche Kreaturen.

Die Dokumentationsreihe "Wilde Inseln" ist eine filmische Liebeserklärung an die spektakulärsten Archipele der Erde, an ihre Menschen, Tiere und Pflanzen, die in diesen Paradiesen ihre Heimat gefunden haben.


Seitenanfang
15:34
VPS 15:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wie Elefanten denken

Film von Emre Izat

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigenForscher sind sich mittlerweile einig: Elefanten sind viel intelligenter, als wir je vermutet hätten. "Terra X" zeigt in atemberaubenden Bildern, was und wie die grauen Riesen denken.

Elefantenherden umgehen offenbar ganz gezielt Gebiete, in denen Wilderer lauern, und ...

Text zuklappenForscher sind sich mittlerweile einig: Elefanten sind viel intelligenter, als wir je vermutet hätten. "Terra X" zeigt in atemberaubenden Bildern, was und wie die grauen Riesen denken.

Elefantenherden umgehen offenbar ganz gezielt Gebiete, in denen Wilderer lauern, und vermeiden auch sonst gefährliche Kontakte zu Menschen. Die Entdeckung dieses einzigartigen Verhaltens machten Wildbiologen eher zufällig bei einer Zählung vom Flugzeug aus.

Diese ungewöhnlichen Wanderbewegungen der Tiere inspirierten die Wissenschaftler zu immer neuen Forschungsprojekten, in deren Verlauf weitere, völlig unerwartete Fähigkeiten der Elefanten entdeckt wurden. Beispielsweise arbeiten die gigantischen Rüsselträger im Team zusammen und teilen einander Erfahrungen und neue Erkenntnisse mit. Elefanten können im Test die komplexesten Probleme lösen und erkennen sich selbst im Spiegel – eine Leistung, die man bislang nur von Menschenaffen und Delfinen kannte.

Das Gefühlsleben der Tiere lässt sie entgegen der Bezeichnung "Dickhäuter" als äußerst sensibel erscheinen. Untersuchungen zufolge empfinden Elefanten Mitgefühl, Trauer, Freude, Furcht und Rachsucht. Die Forscher sind mittlerweile davon überzeugt, dass Elefanten zu den intelligentesten und komplexesten Tieren überhaupt zählen.


Seitenanfang
16:17
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die neue Wildnis (1/3)

Frühling

Film von Mark Verkerk

Ganzen Text anzeigenDie Oostvaardersplassen, das größte Feuchtgebiet der Niederlande, lag vor 40 Jahren noch unter dem Meeresspiegel. In der unberührten Natur kann man den Wechsel der Jahreszeiten beobachten.

Im Frühling herrschen Gedränge und Trubel auf den Wiesen und in den ...

Text zuklappenDie Oostvaardersplassen, das größte Feuchtgebiet der Niederlande, lag vor 40 Jahren noch unter dem Meeresspiegel. In der unberührten Natur kann man den Wechsel der Jahreszeiten beobachten.

Im Frühling herrschen Gedränge und Trubel auf den Wiesen und in den Sümpfen des Naturschutzgebiets. Die Überfülle neuen Lebens versucht in spektakulären Gefechten, ihr eigenes Terrain zu erobern. Mit Krach und stolzem Gehabe wollen sich alle Arten behaupten.

Oostvaardersplassen ist ein junges Naturgebiet von 5600 Hektar Land zwischen Almere und Lelystad - etwa 30 Kilometer nordöstlich von Amsterdam. Zwar wurde die Provinz von Menschenhand geschaffen, aber sie ist doch eine der unberührtesten Naturlandschaften Europas. Bei der Trockenlegung der zwölften Provinz der Niederlande gab es zuerst Pläne, die Oostvaardersplassen zu einem Industriegebiet zu machen. Da der Boden aber zu nass war, entschied man sich dafür, der Natur ihren Lauf zu lassen.

Das Gebiet ist inzwischen als Sumpfland und Überwinterungsregion für Vögel von internationaler Bedeutung. Die trockeneren höheren Landstriche sind sehr geeignet für große Grasfresser wie Konikpferde, Rothirsche und Heckrinder. Oostvaardersplassen ist ein Schutzgebiet unter der gesetzlichen Aufsicht der staatlichen Forstverwaltung und beschränkt zugänglich für Besucher.


Seitenanfang
17:01
VPS 17:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die neue Wildnis (2/3)

Sommer

Film von Mark Verkerk

Ganzen Text anzeigenIm Naturschutzgebiet Oostvaardersplassen, dem größten Feuchtgebiet der Niederlande, kann man den Wechsel der Jahreszeiten gut beobachten. Der Sommer ist die Jahreszeit des Überflusses.

Es ist aber auch eine Zeit voller Herausforderungen. Alle Jungtiere müssen ...

Text zuklappenIm Naturschutzgebiet Oostvaardersplassen, dem größten Feuchtgebiet der Niederlande, kann man den Wechsel der Jahreszeiten gut beobachten. Der Sommer ist die Jahreszeit des Überflusses.

Es ist aber auch eine Zeit voller Herausforderungen. Alle Jungtiere müssen lernen, auf eigenen Beinen zu stehen. Schon jetzt gilt es, Kräfte für den langen harten Winter zu sammeln. In den Tümpeln wird das Wasser knapp.


Seitenanfang
17:46
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die neue Wildnis (3/3)

Herbst/Winter

Film von Mark Verkerk

Ganzen Text anzeigenIm Naturschutzgebiet Oostvaardersplassen, dem größten Feuchtgebiet der Niederlande, kann man den Wechsel der Jahreszeiten gut beobachten. Im Winter ist es eine grimmige Landschaft.

Es gibt weniger Nahrung. Deshalb müssen die Bewohner des Graslandes und der Sümpfe ...

Text zuklappenIm Naturschutzgebiet Oostvaardersplassen, dem größten Feuchtgebiet der Niederlande, kann man den Wechsel der Jahreszeiten gut beobachten. Im Winter ist es eine grimmige Landschaft.

Es gibt weniger Nahrung. Deshalb müssen die Bewohner des Graslandes und der Sümpfe nach Auswegen suchen, die ihr Überleben sichern.


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenEr kann losrollen!
E-Roller sollen einfache Alternative für kurze Strecken werden

Krank im Alter
Die medizinische Versorgung alter Menschen ist unzureichend

Minerale gefunden
Suche auf der Rückseite des Mondes

Ärztlich ...

Text zuklappenEr kann losrollen!
E-Roller sollen einfache Alternative für kurze Strecken werden

Krank im Alter
Die medizinische Versorgung alter Menschen ist unzureichend

Minerale gefunden
Suche auf der Rückseite des Mondes

Ärztlich unterversorgt
Für Arztbesuche Verträge mit niedergelassenen Ärzten aushandeln

Attacke auf Bakterien
Phagen kapern Krankheitserreger und helfen so dem Menschen

Songs fürs Streaming
Popmusik ändert sich im digitalen Zeitalter


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Bundesrat stimmt für E-Scooter
Zulassung unter Bedingungen

Nach Kopftuchverbot in Österreich
Diskussion über deutsche Grundschulen

Ende der Biathlon-Karriere mit 25
Laura Dahlmeier verabschiedet sich


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

Ganzen Text anzeigenElif Shafak: "Unerhörte Stimmen"
In ihrem neuen Buch widmet sich Shafak den Unangepassten, den Außenseitern der Gesellschaft und deren Sehnsuchtsort: Istanbul.

Gespräch mit der Autorin Elif Shafak
... über ihren neuen Roman "Unerhörte Stimmen", Istanbul ...

Text zuklappenElif Shafak: "Unerhörte Stimmen"
In ihrem neuen Buch widmet sich Shafak den Unangepassten, den Außenseitern der Gesellschaft und deren Sehnsuchtsort: Istanbul.

Gespräch mit der Autorin Elif Shafak
... über ihren neuen Roman "Unerhörte Stimmen", Istanbul und die Demokratie in der Türkei

Leben zwischen den Welten
Tagsüber Lehrer, am Wochenende Dragqueen: Wir stellen Alexander Böpple alias Chardonnay von Tain am Tag gegen Homophobie vor.

Cannes
Egal, wie viele Superstars auflaufen - der angespannten politischen Gegenwart kann das Festival nicht entkommen.

Die Säule von Cape Cross
Das Deutsche Historische Museum Berlin gibt die Kreuzkapsäule, die vor 125 Jahren nach Berlin kam, offiziell an Namibia zurück.

Stararchitekt Ieoh Ming Pei ist tot
Der Schöpfer der Louvre-Pyramide wurde 102 Jahre alt.

Ai Weiwei in Düsseldorf
Mit "Everything Is Political" zeigt die Kunstsammlung NRW eine umfassende Retrospektive des chinesischen Künstlers.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Freitag 17. Mai

Welt ohne Geld

Wie die Abschaffung von Banknoten vorangetrieben wird

Film von Hanspeter Michel

Ganzen Text anzeigenBargeldloses Bezahlen ist auf dem Vormarsch. Es ist schnell, einfach und bequem. Weltweit haben bargeldlose Transaktionen das Bezahlen mit Bargeld längst abgelöst.

Noch halten Bundesbank und Bundesregierung am Bargeld fest. Aber können sie die Entwicklung hin zur ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenBargeldloses Bezahlen ist auf dem Vormarsch. Es ist schnell, einfach und bequem. Weltweit haben bargeldlose Transaktionen das Bezahlen mit Bargeld längst abgelöst.

Noch halten Bundesbank und Bundesregierung am Bargeld fest. Aber können sie die Entwicklung hin zur bargeldlosen Gesellschaft aufhalten? Die Dokumentation zeigt unter anderem, wer hinter der weltweiten Anti-Bargeld-Lobby steckt.

Viele haben ein Interesse daran, dass wir aufhören, mit Bargeld zu bezahlen: Banken wollen Münzen und Scheine loswerden, weil deren Bereitstellung teuer ist. Politiker wollen weniger Bargeld, um Kriminalität und Terrorismus zu bändigen. Zentralbanker wollen Bargeld abschaffen, da sich dann leicht Negativzinsen durchsetzen lassen. Und digitale Bezahlkonzerne wie PayPal oder VISA wollen einfach von allen Geldgeschäften profitieren und dabei möglichst viele Finanzdaten über uns Verbraucher sammeln. Ihr Ziel: die komplette Kontrolle über unser Kaufverhalten.

Hinter den Stichwortgebern der weltweiten Anti-Bargeld-Lobby steckt etwa die "Better than Cash Alliance" in New York, unterstützt von Konzernen wie VISA oder Mastercard. Ihr Credo: eine bessere Welt dank digitaler Bezahlsysteme. Je mehr Menschen ins internationale Finanzsystem integriert werden, desto mehr Wachstum und Arbeitsplätze.

Dabei profitieren in erster Linie die Bezahlkonzerne selbst, dank Gebühren und dem Zugriff auf unermessliche Datenschätze. Wir alle werden "gläsern". Aber auch Staaten nutzen die neuen Möglichkeiten, via Bezahldaten mehr über uns zu erfahren. Auf der Strecke bleibt das Interesse der Bürger am Bargeld: als Wertaufbewahrung und um unabhängig zu sein von den Interessen Dritter. Bargeld ist und bleibt ein Stück Freiheit.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Revolution aus dem Drucker

Film von Kristin Siebert

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen3-D-Druck verspricht völlig neue Möglichkeiten für eine nachhaltigere und lokalere Produktion. Schöne neue Warenwelt – wird alles besser durch 3-D-Druck?

Die Warenwelt scheint auf dem Sprung zu einer nächsten Revolution. Wo heute noch gefräst, gegossen und ...

Text zuklappen3-D-Druck verspricht völlig neue Möglichkeiten für eine nachhaltigere und lokalere Produktion. Schöne neue Warenwelt – wird alles besser durch 3-D-Druck?

Die Warenwelt scheint auf dem Sprung zu einer nächsten Revolution. Wo heute noch gefräst, gegossen und geklebt wird, soll der 3-D-Druck bald schon die traditionelle Fertigung ersetzen und enorme Mengen an Material, Abfall und Energie einsparen.

In der Luftfahrt kommt es auf jedes Kilo an. Im A350 werden schon mehrere Tausend gedruckte Teile verbaut. Bei der Konstruktion werden bionische Prinzipien aus der Natur angewandt, wodurch die Bauteile deutlich leichter werden - sie sind stabiler, obwohl sie aus weniger Material bestehen. Mithilfe von 3-D-Druckverfahren ist es möglich, die effizienten Baupläne der Natur zu imitieren, mit konventionellen Herstellungsverfahren war dies bisher nur sehr schwer möglich.

Doch in der Entwicklungsabteilung von Airbus ist man noch nicht zufrieden. Die gedruckte Kabinentrennwand im A350 ist durch die neue biometrische Struktur zwar um 45 Prozent leichter geworden, doch die Herstellung ist aufwendig und teuer. Allein 900 Stunden dauert die Druckzeit nur einer Trennwand. Ein Problem, das die Druckhersteller seit 30 Jahren noch nicht lösen konnten.

Doch man arbeitet dran. Auch bei Adidas. Nach eigenen Angaben ist der Schuhhersteller derzeit der weltweit größte Hersteller von 3-D-Druck-Komponenten. Adidas nutzt die momentan schnellste Drucktechnologie, die der amerikanische Chemiker Joe DeSimone mit seiner Firma Carbon erfunden hat, um die Mittelsohle neuer Laufschuhmodelle zu drucken. Nachhaltige Materialien sind der nächste Schritt. Bei Carbon in Kalifornien entwickelt man derzeit Lösungen für biobasierte Kunstharze, die ohne Erdöl auskommen. Zudem soll es bald druckfähige Kunstharze geben, die sich ohne Qualitätsverlust wieder verflüssigen und somit vollständig recyceln lassen. In Zukunft soll es dann möglich sein, kundenindividuelle Schuhe zu drucken, die nicht auf dem Müllberg laden, sondern wieder zu neuem Druckmaterial verflüssigt werden können.

In Amsterdam will das Start-up Reflow weggeworfenen Plastikflaschen einen neuen Nutzen verleihen. Das PET-Material von Millionen weggeworfener Plastiktrinkflaschen eignet sich hervorragend für den 3-D-Druck, zum Beispiel für den großen Markt der Prototypen und Lifestyle-Produkte, wie etwa Sonnenbrillen. Gerade erst ist eine neue Fertigungsstraße für recyceltes Filament entstanden, den standardisierten "Kunststoffdraht" auf Spulen. Man will beweisen, dass man mit recyceltem Filament genauso gut drucken kann wie mit erdölbasierten, neuen Kunststoffdrähten, und man will lokale Produktions-Recyclingkreisläufe aufbauen. In Amsterdam und in Indien, wo sich viele Abfallsammler ihren Lebensunterhalt heute schon mit dem Sammeln von Plastikflaschen verdienen - mit der 3-D-Drucktechnologie ist es möglich, lokale Mini-Ökonomien aufzubauen.

Die 3-D-Druck-Industrie expandiert rasant. Den Markt der Prototypen hat sie schon erobert. Nun ist der 3-D-Druck auf dem Sprung zur Integration in Fertigung von Endprodukten. An die Stelle der analogen massenindustriellen Produktion des "immer mehr vom Gleichen zu immer günstigeren Preisen" - mit hohen sozialen und ökologischen Kosten - könnten individuellere Produkte aus flexibleren, kleinteiligeren, lokalen und ökologischeren Produktionsweisen treten, die nach Bedarf produziert werden können. Wenige Pioniere machen dies bereits vor.

"makro" beleuchtet die neue Fertigungstechnik und fragt, wie das moderne Verfahren Industrie und Logistikbranche in den kommenden Jahren verändern könnte.


Seitenanfang
21:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

auslandsjournal - die doku: Familie, Kirche, Vaterland -

Der Kreuzzug der Rechtspopulisten

Film von Antje Pieper und Alexander Glodzinski

Erstausstrahlung


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in mono
Freitag 17. Mai

Deutsch-Deutsches Kino

40 Jahre Filme in Ost und West

Messer im Kopf

Spielfilm, BRD 1978

Darsteller:
Berthold HoffmannBruno Ganz
SchurigUdo Samel
VolkerHeinz Hoenig
Ann HoffmannAngela Winkler
u.a.
Regie: Reinhard Hauff
Länge: 109 Minuten

Ganzen Text anzeigenBei einer Razzia in einem Jugendzentrum erleidet der Biogenetiker Hoffmann einen Kopfschuss. Aus dem Koma erwachend kann er sich nicht erinnern und wird beschuldigt, Terrorist zu sein.

Ein Jahr nach Deutschlands "heißem Herbst" von 1977 verarbeitet Reinhard Hauff das ...

Text zuklappenBei einer Razzia in einem Jugendzentrum erleidet der Biogenetiker Hoffmann einen Kopfschuss. Aus dem Koma erwachend kann er sich nicht erinnern und wird beschuldigt, Terrorist zu sein.

Ein Jahr nach Deutschlands "heißem Herbst" von 1977 verarbeitet Reinhard Hauff das Tagesgeschehen und das extrem aufgeheizte politische Klima der Zeit in einem überraschend subtilen Polit-Thriller und setzt dabei vor allem auf psychologische Spannung.

München im Jahr 1978: Der Biogenetiker Berthold Hoffmann möchte seine Frau Ann in einem Jugendzentrum abholen und muss mit ansehen, wie Ann zusammen mit weiteren jungen Leuten von der Polizei abgeführt wird. Hoffmann durchbricht die Absperrung und betritt das Jugendzentrum, wo er durch einen Kopfschuss schwer verletzt wird. Als er später in der Klinik aus dem Koma erwacht, kann er sich an nichts mehr erinnern. Sogar das Sprechen muss er neu lernen.

Polizei und Medien sehen in Hoffmann einen mutmaßlichen Terroristen, der seinen Beruf lediglich als Tarnung benutzt habe. Unmittelbar vor dem Schuss soll Hoffmann einen Beamten mit einem Messer bedroht und verletzt haben. Hoffmanns Freunde und Verwandte dagegen beteuern, dass es sich bei dem 35-Jährigen um ein Paradebeispiel des weltabgewandten Wissenschaftlers im Elfenbeinturm seiner Forschung gehandelt habe. Die linke Szene bezeichnet ihn als Opfer staatlicher Gewalt und feiert ihn als Märtyrer.

Nur Berthold Hoffmann selbst weiß nicht mehr, wer er war und wer er ist. Er ist bestrebt, seine Identität zurückzuerlangen und will sich dabei weder stigmatisieren noch instrumentalisieren lassen. Das Einzige, was er weiß, ist, dass eine Kugel in seinem Kopf steckt. Mehr und mehr ahnt er, dass er nur in der Begegnung mit dem Schützen die Wahrheit über sich selbst erfahren wird.

"Messer im Kopf" ist mit Angela Winkler als Politaktivistin, mit Hans Brenner als Kriminalkommissar, mit Hans Christian Blech als Vaterfigur des Berthold Hoffmann, mit dem jungen Heinz Hönig und dem noch jüngeren Udo Samel bis in die Nebenrollen hochkarätig besetzt.

Dass es Reinhard Hauffs preisgekröntem Film jedoch so perfekt gelingt, den gesellschaftlichen Ausnahmezustand der damaligen bundesrepublikanischen Gesellschaft widerzuspiegeln, ohne dabei selbst in Hysterie zu verfallen, liegt maßgeblich an Bruno Ganz in der Rolle des Berthold Hoffmann. Schon 1978 erweist sich Ganz nicht nur als großer Charakterdarsteller, sondern auch als Komödiant der leisen Töne, der seine Figur - mit entwaffnender Aufrichtigkeit und Selbstironie - zum emotionalen Zentrum des Films macht.

"Erst bei 'Messer im Kopf' wird einem in einer merkwürdigen Rückbesinnung klar, wozu Bruno Ganz in der Lage war", schrieb Regisseur Hans Steinbichler vor ein paar Jahren in der "FAZ". Gleichzeitig ist Steinbichlers Text aber auch eine Eloge auf sein Regie-Vorbild Reinhard Hauff: "Gegen das Brachiale setzt Hauff das Zarte, gegen die Rechthaberei den Zweifel, gegen die Vorurteile das eigene Urteil, gegen Schwarz-Weiß-Malerei das Nuancierte, gegen Todesernst verzweifelten Humor und gegen das Popstar-hafte der Terroristen und ihrer Gegner die Anonymität von Menschen, die unter ihren eigenen Ideologien leiden und ihnen kaum mehr zu entkommen vermögen."


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10 vor 10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

Ganzen Text anzeigenEuropa - die Band
Auf der Suche nach dem neuesten Hit

Vermisst
Wo ist Angela Merkel?

Das GroKo-Wetter mit Janin Ullmann

Torsten Sträter
Vize-Ersatz-Pressesprecher von Olaf Scholz

Realer Irrsinn
Simulierter Bahnhalt in ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenEuropa - die Band
Auf der Suche nach dem neuesten Hit

Vermisst
Wo ist Angela Merkel?

Das GroKo-Wetter mit Janin Ullmann

Torsten Sträter
Vize-Ersatz-Pressesprecher von Olaf Scholz

Realer Irrsinn
Simulierter Bahnhalt in Vilkerath

Deutsche IS-Kämpfer
Die schlimmsten Touristen der Welt

Maxi Schafroth
Life in plastic is fantastic

extra 3 Familie
Fast Fashion für alle


(ARD/NDR)


Seitenanfang
1:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Pufpaffs Happy Hour

Die Kabarett-Show mit Sebastian Pufpaff und Gästen

Ganzen Text anzeigenKabarett und gehobener Unfug mit Sebastian Pufpaff und Gästen. Heute mit Christoph Sieber, Horst Evers, Miss Allie, Helene Bockhorst und dem Musikduo Simon & Jan.

Endlich! Sebastian Pufpaffs Satireshow geht in die nächste Runde. Auch 2019 macht er sich wieder auf ...

Text zuklappenKabarett und gehobener Unfug mit Sebastian Pufpaff und Gästen. Heute mit Christoph Sieber, Horst Evers, Miss Allie, Helene Bockhorst und dem Musikduo Simon & Jan.

Endlich! Sebastian Pufpaffs Satireshow geht in die nächste Runde. Auch 2019 macht er sich wieder auf die Suche nach dem Besten, was Kabarett und Comedy, Poetry Slam und Musik zu bieten haben. Ob bissige Satire oder Unfug auf hohem Niveau, Stars oder Newcomer!

Hier hat alles seinen Platz, was Spaß macht, Hirn und Zwerchfell anregt. Dafür sorgt seit Jahren nicht zuletzt der "Anarchist im Anzug", der mit Leidenschaft und doppeltem Boden durch den Abend führt.

Für gute Unterhaltung mit Erkenntnisgewinn sorgen heute außerdem:

Christoph Sieber, der hoffnungslos optimistische Kabarettist, Autor, Moderator. 2019 geht er mit neuem Programm und Appell auf Tour: "Mensch bleiben".

Helene Bockhorst, die nach eigenen Angaben vor allem aus therapeutischen Gründen die Kabarettbühne betreten hat. Vorläufige Diagnose: klug, abgründig und sehr, sehr lustig.

Miss Allie, die kleine Singer-Songwriterin mit dem großen Herz. Musikalisch geht sie schon mal dahin, wo es richtig weh tut. Nichts für schwache Männernerven.

Horst Evers, Berlins charmantester Geschichtenerzähler, Szenen-Sammler, Anekdotenforscher. Wer bislang noch nicht wusste, wie komisch-absurd das Leben sein kann, braucht dringend eine Dosis Horst Evers.

Simon & Jan, Oldenburgs Antwort auf Simon & Garfunkel. Hinter ihren wunderschönen Harmonien lauern allerdings ungeahnte textliche Abgründe.


Seitenanfang
2:14
VPS 02:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Michael Krebs: An mir liegt's nicht

3sat-Zelt Mainz, September 2018

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenMichael Krebs hätte gern einen richtigen Beruf erlernt, aber die Musik war stärker. In seinem Programm "An mir liegt's nicht" singt er Lieder, die unserer Gesellschaft auf den Zahn fühlen.

Musikalische Unterstützung bekommt der Kabarettist, der Kleinkunst mit Rock ...

Text zuklappenMichael Krebs hätte gern einen richtigen Beruf erlernt, aber die Musik war stärker. In seinem Programm "An mir liegt's nicht" singt er Lieder, die unserer Gesellschaft auf den Zahn fühlen.

Musikalische Unterstützung bekommt der Kabarettist, der Kleinkunst mit Rock 'n' Roll vereint, von den "Pommesgabeln des Teufels" - und das 3sat-Zelt feiert gepflegten Kontrollverlust.

Seine Songs verbinden kluge Texte mit ohrwurmtauglichen Melodien; mal wird es jazzig, mal fröhlich-furios und manchmal sogar besinnlich. Pointen auf die Zwölf, mitklatschen auf Zwei und Vier.

Schon vor Jahren hat er dem Flüsterfuchs den Kampf angesagt. Wo Michael Krebs auftritt, darf es gern mal ein bisschen lauter werden. Hauptsache, alle haben Spaß. Wenn er moderne Technik, Alltagswahnsinn und politische Fehlleistungen kritisiert, dann immer mit einem extra breiten Lächeln und feiner (Selbst-)Ironie.

All das passiert auf hohem musikalischen Niveau, dafür sorgt nicht nur der studierte Jazzpianist selbst, dafür sorgen auch seine zwei Begleiter: "Boris the Beast" und "Der Oheim des Todes" sind als "Pommesgabeln des Teufels" die wahrscheinlich finstersten Gestalten, die jemals eine Kleinkunstbühne betreten haben. Nun ja, zumindest auf den ersten Blick. Bassist Boris sagt man nach, er habe nicht nur das Herz eines Golden Retrievers, sondern auch noch Jazz und Popularmusik in Berlin studiert. Den "Oheim des Todes" nennen Freunde liebevoll "Onkel", und davon hat er viele. Also Freunde. Schließlich gehört er zu den beliebtesten Schlagzeugern der deutschen Musikszene, war und ist unter anderen mit den Ohrbooten, Alligatoah und Tim Bendzko unterwegs.

Kennengelernt haben sich die drei Musiker standesgemäß beim Heavy-Metal-Festival in Wacken. Seitdem mischen sie die Kleinkunstszene ordentlich auf, nicht zuletzt beim 3satfestival haben sie schon einige bemerkenswerte Auftritte hingelegt - ob mit Soloprogramm, als "Hausband" bei der Gala zum 30. Festival oder als "Arbeitsgruppe Zukunft" zusammen mit Marc-Uwe Kling und Julius Fischer.


Seitenanfang
2:59
VPS 03:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Simone Solga: Das gibt Ärger

3sat-Zelt Mainz, September 2018

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenDie Kanzlersouffleuse rechnet ab: Jahrelang war Simone Solga als kabarettistische Geheimwaffe der Bundesregierung unterwegs. Jetzt packt sie aus – und Berlin kann einpacken.

Jetzt geht die Party richtig los. Simone Solga lässt alle Hemmungen fallen und rechnet ...

Text zuklappenDie Kanzlersouffleuse rechnet ab: Jahrelang war Simone Solga als kabarettistische Geheimwaffe der Bundesregierung unterwegs. Jetzt packt sie aus – und Berlin kann einpacken.

Jetzt geht die Party richtig los. Simone Solga lässt alle Hemmungen fallen und rechnet endgültig mit ihrem Arbeitgeber ab, denn was Berlin da so treibt, stinkt ihr gewaltig. Plant die Kanzlersouffleuse den Ausstieg aus dem Kanzleramt? Berlin zittert.

Klare Aussprache, schnelles Reaktionsvermögen, die Fähigkeit zur geschmeidigen Meinungsanpassung – alles kein Problem für die Souffleuse Simone Solga. Ost-Vergangenheit kein Hinderungsgrund, tadelloses Führungszeugnis. Einst noch als "politische Sackkarre" oder "machtgeile Flüstertüte" bezeichnet, wurde sie schließlich befördert zur "Pille" der Merkel, weil sie ganz Schlimmes verhütet. Jahrelang ging das gut. Den subtilen Humor der Kanzlerin ein wenig aufgepeppt, zog sie durch die Lande und verkündete auch die schlechtesten Nachrichten mit fröhlicher Unschuldsmiene.

Doch damit soll jetzt Schluss sein. Zum dritten Mal GroKo, zum vierten Mal Merkel? Das haut die stärkste Humor-Arbeiterin um. Sie kehrt Berlin den Rücken und zieht los, um auf der Bühne ein für alle Mal auszupacken. Wenn das keinen Ärger gibt!

Simone Solga, Tochter eines Schauspieler-Ehepaares und selbst Absolventin der Theaterhochschule H. Otto Leipzig, hat mit der "Kanzlersouffleuse" seit Jahren eine einzigartige Rolle geschaffen. Als scheinbare Strippenzieherin im Kanzleramt blickt sie hinter die Kulissen der Macht, entlarvt die kleinen Unzulänglichkeiten und großen Unmöglichkeiten der Politik. Ebenso komisch wie kompromisslos, wunderbar böse und alles andere als politisch korrekt.


Seitenanfang
3:44
VPS 03:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Simon & Jan: Halleluja!

3sat-Zelt Mainz, September 2017

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenSimon & Jan kombinieren filigrane Gitarren, Harmoniegesang und bitterbös-komische Texte derart meisterhaft, dass sie in kürzester Zeit zur festen Größe der Kleinkunstszene geworden sind.

Intelligente Texte aus popkulturellen Versatzstücken, schräge Reime, ...

Text zuklappenSimon & Jan kombinieren filigrane Gitarren, Harmoniegesang und bitterbös-komische Texte derart meisterhaft, dass sie in kürzester Zeit zur festen Größe der Kleinkunstszene geworden sind.

Intelligente Texte aus popkulturellen Versatzstücken, schräge Reime, deren hintergründiger Sinn sich manchmal genüsslich langsam im Gehirn entfaltet, und überraschende Wendungen, Ecken und Kanten: Das zeichnet das Liedermacher-Duo aus.

Und musikalisch bieten die zwei Gitarristen eine Ohrenweide. Feiner Harmoniegesang wechselt sich mit a-cappella-artigen Rhythmusfiguren ab, souveräne Stilwechsel jagen durch die Songs, und wunderschöne Gitarrenarrangements hüllen die oft bitterbösen und skurrilen Textzeilen in einen Harmoniemantel, der dann schlagartig fallen gelassen wird und das Publikum lachend aus der Genusswolke reißt.

Auch in ihrem Programm "Halleluja!" wird der Erwartungshaltung des klassischen Kabarettpublikums von den beiden Mittdreißigern mit diabolischem Spaß ein Bein nach dem anderen gestellt. Hier wird dem Bürger aufs Maul, in den Kopf und in den Facebook-Account geschaut. Man fühlt sich angesprochen und gemeint, genauso wie zuweilen ertappt und entlarvt. Sie singen sich in den Kopf ihres Zuhörers, um ihn sogleich vor selbigen zu stoßen. Und wenn sie ihr Publikum doch einmal bei der Hand nehmen, dann nur, um es sanft in den nächsten Abgrund zu reißen. Dabei sind ihre Texte saukomisch, teils ins Absurde überdreht und die zeitgeistigen Grenzen der politischen Korrektheit gern mal übertretend. Sie stehen mit Riesenmagneten vor Piercing-Shops, begeben sich auf die Suche nach der Eierleckenden Wollmilchsau und das moralische Dilemma der Wohlstandsgesellschaft klingt bei ihnen in etwa so: "Mein Leben ist ein Ponyhof, doch leider find' ich Ponys doof."

Ein Halleluja auf das musikalischste Himmelfahrtskommando, seit es Liedermacher gibt.


Seitenanfang
4:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Sebastian 23: Endlich erfolglos

3sat-Zelt Mainz, September 2018

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenEr ist Poetry Slammer, studierter Philosoph, Autor und Gitarrist: Sebastian 23 präsentiert beim 3satfestival 2018 sein Soloprogramm "Endlich erfolglos!".

Gekonnt spielt der scharfzüngige Wortakrobat mit der Sprache, fühlt dem Zeitgeist auf den Zahn und bohrt nach ...

Text zuklappenEr ist Poetry Slammer, studierter Philosoph, Autor und Gitarrist: Sebastian 23 präsentiert beim 3satfestival 2018 sein Soloprogramm "Endlich erfolglos!".

Gekonnt spielt der scharfzüngige Wortakrobat mit der Sprache, fühlt dem Zeitgeist auf den Zahn und bohrt nach Metaphern. Bei Sebastian 23 hört man hauptsächlich Slam-Texte, wenngleich er diese mit Elementen aus Kabarett, Comedy und Musik kombiniert.

Ein Poet aus dem Ruhrgebiet, ein wandelnder Widerspruch, ein Buch, in dem feinziselierte Lyrik auf grob gehauenen Humor trifft: Sebastian 23 ist eine Frohnatur - nicht von der angestrengten Sorte, sondern naturfroh.

Poetry Slam kann mehr sein als "Comedy und lesen". Dies beweist Sebastian 23, der eigentlich Sebastian Rabsahl heißt, überzeugend und mit sprachlichen und auch stimmlichen Verrenkungen – von jandlesken Vokalgedichten bis hin zum beatboxenden Song: Für Sebastian 23 alles kein Problem.

Er moderiert auch gern mal die eine oder andere Show, ob im Auswärtigen Amt, im Burgtheater, vor Hallen mit Tausenden Zuschauern oder in verrauchten Kellerkneipen. Es gibt von Sebastian 23 eine Reihe Bücher und inzwischen ein halbes Dutzend abendfüllende Programme.


Seitenanfang
4:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Jochen Malmsheimer: "Halt mal, Schatz!"

3sat-Zelt Mainz, September 2016

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenJochen Malmsheimers Bühnenkunst ist die vollkommene Verbindung aus geschliffenem Wort, Skurrilität und Wahnwitz, gepaart mit einem überraschenden Faible für Fäkalwitze.

Wer sein Programm "Dogensuppe Herzogin – ein Austopf mit Einlage" oder sein Soloprogramm ...

Text zuklappenJochen Malmsheimers Bühnenkunst ist die vollkommene Verbindung aus geschliffenem Wort, Skurrilität und Wahnwitz, gepaart mit einem überraschenden Faible für Fäkalwitze.

Wer sein Programm "Dogensuppe Herzogin – ein Austopf mit Einlage" oder sein Soloprogramm "Halt mal, Schatz!" kennt - das er 2016 im 3sat-Zelt präsentiert -, der weiß: Hier wird kein Mainstream-Comedian-Quatsch gezeigt, hier geht es ans Eingemachte.

Wort für Wort lädt der kernige Kabarett-Quereinsteiger aus dem Ruhrpott seine eigenen, ganz persönlichen Befindlichkeiten auf dem Publikum ab, übergießt es mit einer nur von kurzen Lachkrämpfen unterbrochenen Wort-, Satz- und Gedankenflut und fordert die Gäste, intellektuell voll auf der Höhe zu sein. Malmsheimers Alltagsbeobachtungen sind so scharf, seine Formulierungen so spitz, dass 3sat für die Ausstrahlung fast einen Waffenschein bräuchte. Ganz sicher werden die Zuschauer ein Taschentuch brauchen, um sich die vielen Lachtränen aus dem Gesicht zu wischen.


Seitenanfang
5:29
VPS 05:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ass-Dur: Scherzo Spirituoso

3sat-Zelt Mainz, September 2017

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenAss-Dur, das ist Musik-Kabarett in Reinkultur. Im 3sat-Zelt präsentierten sie 2017 ihr Programm "Scherzo Spirituoso", einen Höhepunkt ihres Schaffens. Überraschungen sind garantiert.

Benedikt Zeitner und Dominik Wagner - Jahrgang 1985 und 1983 - stürmen seit ein ...

Text zuklappenAss-Dur, das ist Musik-Kabarett in Reinkultur. Im 3sat-Zelt präsentierten sie 2017 ihr Programm "Scherzo Spirituoso", einen Höhepunkt ihres Schaffens. Überraschungen sind garantiert.

Benedikt Zeitner und Dominik Wagner - Jahrgang 1985 und 1983 - stürmen seit ein paar Jahren über die deutschen Bühnen. Klavier spielen sie schon mal auf dem Rücken liegend. Oder sie ziehen sich während eines vierhändigen Satzes am Piano um.

Dominik Wagner und Benedikt Zeitner, beide mehrfach bei "Jugend musiziert" ausgezeichnet, haben sich an der Musikhochschule Hanns Eisler in Berlin kennengelernt. Die jungen Herren verbinden nicht nur klassische und moderne Musik, sondern auch Comedy und Kabarettinhalte. Ihr Programm "Scherzo Spirituoso" beinhaltet Klaviermusik, Gesang, klassische Musik und Popmusik, gepaart mit Dialogen, die "hochintellektuelles Kabarett" (Benedikt) mit "weniger intellektuellem Kabarett" (Dominik) verbinden. Neben klugscheißend-dozierenden Musikwitzen lieben die beiden auch den schlichten Humor: "Ich hab beim Bäcker angerufen. Und? Nur die Mehl-Box."

Der Name "Ass-Dur" ist eine sprachliche Kombination der Tonart As-Dur mit der Spielkarte Ass und spielt darauf an, dass das Kabarettprogramm von "Ass-Dur" neben der Musik ursprünglich auch viele Zauberkunststücke beinhaltete.