Wissen

NANO vom 9. Januar 2024: Extremwetter - wie gut sind wir vorbereitet?

Die Hochwasserlage in Norddeutschland entspannt sich. Dank des trockenen, kalten Wetters gehen die Pegelstände zurück. Was lernen wir aus den Naturkatastrophen?

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2024
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 09.01.2029

Themen

Moderation: Yve Fehring

aktuell: Was kommt nach dem Hochwasser

In den Hochwassergebieten gehen die Pegel zurück. Doch die Schäden bleiben und damit die Frage, wer dafür aufkommt. Hochwasser in Deutschland ist keine Ausnahme, die Abstände werden durch die Klimaveränderungen immer kürzer. Was wird daraus gelernt und welche Konsequenzen werden getroffen?

Mit Gesprächsgast: Jörg Birkmann Institutsleiter, Institut für Raumordnung und Entwicklungsplanung (IREUS)

Wissen -

Gespräch: Was kommt nach dem Hochwasser?

Extremwetter in Deutschland ist keine Ausnahme. Was lernen wir daraus? Welche Konsequenzen werden getroffen? Wir sprechen mit Jörn Birkmann, Institut für Raumordnung und Entwicklungsplanung.

Hochwasserschutz – Vorbild Schweiz?

In der Schweiz muss jeder, der in einem hochwassergefährdeten Gebiet wohnt, sein Haus entsprechend aufrüsten. Auch betroffene Gemeinden müssen tätig werden und den öffentlichen Raum schützen. Wo welche Gefahr droht, haben Wissenschaftler genau analysiert und in detailliierten Risikokarten zusammengestellt. Ein großer Aufwand, der sich aber offenbar lohnt. In Gemeinden, die gut gerüstet sind, richten Starkregen und Hochwasser eindeutig weniger Schäden an.

Gift für die Ewigkeit

PFAS reichern sich in der Umwelt an und sind praktisch überall zu finden. Die schädlichen Stoffe sind eine Gefahr, denn sie bauen sich auch über Jahrzehnte nicht ab. In einer großen Investigativrecherche haben Journalisten allein in Deutschland über 1500 stark mit PFAS belastete Flächen ausgemacht. Niedersächsische Wissenschaftler forschen an einem Verfahren zur Reinigung des Bodens.

Science Date: Martin Hetzer

Martin Hetzer, Molekularbiologe und Altersforscher, hat lange Jahre am Salk Institute for Biological Studies, in Kalifornien geforscht. Seit dem Vorjahr leitet er das ISTA, das Institute of Science and Technology Austria bei Wien.

Wissen -

Science Date: Martin Hetzer - leidenschaftlicher Forscher

Der Molekularbiologe und Altersforscher ist überzeugt, Grundlagenforschung muss frei sein, auch wenn sie manchmal ins Leere führt.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.