Wissen

Unterwasserversuche unter Extrembedingungen

Fünf Quadratkilometer groß, 45 Meter tief - das neue Offshore-Testfeld für maritime Technologien rund fünf Kilometer vor Helgoland ist einzigartig. Hier werden Datenmesssysteme für die Arktis ausprobiert.

Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 14.12.2026

Raue See, starke Strömung, heftiger Wind

Das Wetter vor der Küste Helgolands ist häufig ungemütlich und extrem. Genau diese Bedingungen suchen die Forscher des Alfred-Wegener-Instituts. Sie haben gemeinsam mit Partnern vor der Küste Helgolands ein großes Testfeld installiert.

Roboter werden unter erschwerter Sicht ferngesteuert, navigieren aber auch eigenständig. Sie fahren im Testfeld verschiedene Zielpunkte an, vermessen sie und bearbeiten sie. Seegang, Strömung, Sedimentwirbel, die eingeschränkte Sicht bringt die Tauchroboter an ihre Grenzen. Doch solche Tests am Limit sind notwendig. Wenn die mobilen Robotersysteme die Belastungsprobe vor Helgoland meistern, können sie künftig bei Projekten in der Arktis eingesetzt werden.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.