Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Wissen

DART-Mission gestartet

Erstmals versucht die Nasa eine Bedrohung aus dem All abzuwehren. Dabei soll eine Sonde absichtlich in einen Asteroiden fliegen, um eine mögliche Verteidigung der Erde zu erforschen.

Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 24.11.2026

Am 23. November 2021 hob vom Luftwaffenstützpunkt Vandenberg im Bundesstaat Kalifornien eine Rakete mit einer Sonde ab, die mit einem Asteroiden zusammenstoßen und diesen so auf einen neuen Kurs bringen soll.

27.500 Asteroiden in Erdnähe

Die "Dart"-Mission, bei der eine Rakete der Raumfahrtfirma SpaceX von Tesla-Gründer Elon Musk zum Einsatz kommt, kostet 330 Millionen Dollar. Derzeit gibt es etwas mehr als 27.500 Asteroiden in Erdnähe, und "keiner von ihnen stellt in den nächsten hundert Jahren eine Bedrohung dar", sagte der Direktor für wissenschaftliche Missionen bei der Nasa, Thomas Zurbuchen.

Als potenzielle Bedrohung stuft die Nasa Asteroiden mit einer Größe von mehr als 140 Metern ein. Diese könnten bei einem Aufprall auf die Erde ganze Städte oder Regionen verwüsten. Schätzungen zufolge kommt so ein Einschlag alle 20.000 Jahre vor.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min