Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Wissen

NANO vom 21. September 2021

Das Biontech-Team um Ugur Sahin, Özlem Türeci und Katalin Karikó wird für ihre mRNA-Forschung mit dem Medizinpreis des Paul Ehrlich und Ludwig Darmstädter belohnt. Ihre Arbeit stellt die Weichen für eine neue Zukunft der Medizin.

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2021
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 21.09.2026

Weitere Themen:

Medizinpreis

Heute wurde verkündet, dass Özlem Türeci, Ugur Sahin und Katalin Karikow vom Mainzer Unternehmen Biontech den renommierten Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstädter-Preis für medizinische Grundlagenforschung erhalten werden. Ihre jahrelange Forschung habe es möglich gemacht, dass in sehr kurzer Zeit ein wirksamer Impfstoff gegen das Corona-Virus entwickelt werden konnte.

Alzheimer Früherkennung

Ein Forscherteam von der Medizinischen Universität Graz hat eine Referenzstudie initiiert, die die Wirkung von körperlicher, sozialer und geistiger Aktivierung bei Demenzbetroffenen untersucht. Mit einer eigens entwickelten APP für Tablets werden 120 Studienteilnehmer über 18 Monate gezielt trainiert. Die Wissenschaftler*innen wollen damit nicht nur die Wirkung multimodalen Trainings näher erforschen, sie entwickeln gleichzeitig daraus ein Diagnose- und Früherkennungsverfahren für Alzheimer-Demenz.

Weinbau ohne Fungizide

Klassische Rebsorten sind auf Pflanzenschutzmittel gegen Pilzkrankheiten angewiesen. Ohne ihren regelmäßigen Einsatz ist Weinproduktion nirgendwo möglich. Neue robuste Rebsorten wie z.B. Muscaris, Solaris und Souvignier Gris dagegen sind von Natur aus widerstandsfähiger gegen Pilzbefall. Mehrere Winzerfamilien an der Bergstraße haben schon Flächen angelegt, auf denen die neuen Sorten angebaut werden.

Halsbänder für Problemlöwen

Im afrikanischen Land Botswana leben wilde Tiere und Haustiere oft im gleichen Gebiet. Das ist schon seit Menschengedenken so, doch hat sich die Anzahl der Menschen und des Viehs in den letzten 50 Jahren vervielfacht, der Konflikt zwischen Menschen und insbesondere dem größten Raubtier, dem Löwen, ist vorprogrammiert. Der amerikanische Wildtierspezialist Andrew Stein entwickelte mit diversen Partnern ein Projekt, das sowohl den Menschen wie auch den Löwen hilft.

Rettet die Greifvögel

Zwar sind die Vorkommen unserer Greifvögel in den letzten Jahren glücklicherweise gewachsen, trotzdem sind sie immer noch gefährdet weisen sehr fragile Bestände auf. Wir begleiten ein Team aus Wissenschaftler*innen und Naturschützer*innen bei einer Greifvogel-Besenderung. Die seltenen Tiere erhalten dabei einen Telemetrie Rucksack. So können die Wissenschaftler Bestand und Lebensweise der Tiere genau verfolgen.

Moderation: Ingolf Baur

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min