Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Wissen

NANO vom 18. August 2021

Der Amazonas-Regenwald brennt - noch nie war die Fläche der illegal gelegten Brände so groß wie jetzt. Wird der Kipppunkt erreicht, ist der Regenwald nicht mehr zu retten. Mit Folgen für die ganze Welt.

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2021
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 18.08.2026

Unser Thema:

"Ist das Klima noch zu retten?"

Hochwasser; Hitzerekorde, Waldbrände - der Sommer 2021 ist extrem. Grund für die extremen Wetterkapriolen ist laut neuestem IPCC-Bericht der Mensch. "Der menschliche Einfluss ist nicht nur der wesentliche Treiber für die Erwärmung des Klimasystems, sondern auch für die Zunahme von Wetter- und Klimaextremen", heißt es da. Die Häufigkeit und die Intensität etwa von Starkregen-Ereignissen oder Hitzewellen steigen durch den Klimawandel an. Ist das Klima noch zu retten?

Klimakrise ist JETZT

Astrid Kiendler-Scharr vom Forschungszentrum in Jülich hat am aktuellen IPCC Bericht mitgeschrieben. Sie erforscht die Rolle von Klimagasen in der Atmosphäre. Und weiß, wie sensibel unser Planet schon auf kleinste Änderungen reagiert. Schon mit jedem Zehntelgrad Klimaerwärmung nehmen Extremwetterereignisse zu. Noch können wir die Erwärmung in Grenzen halten. Doch dadurch müssten wir den Ausstoß an Treibhausgasen jedes Jahr um sieben Prozent senken.
Mit Gesprächsgast: Volker Angres, ZDF-Umweltjournalist

Amazonas-Regenwald vor dem Kipppunkt?

Erderwärmung, Rodungen, Trockenheit, Brände: Das Amazonas-Gebiet gibt einer Studie zufolge inzwischen mehr Kohlenstoff an die Erdatmosphäre ab, als es aufnimmt. Das Ökosystem Regenwald kippt. Durch die Zunahme der Abholzung und der Feuer ist eine Kettenreaktion in Gang gebracht worden, die den Regenwald als Ganzes gefährdet und kaum noch aufzuhalten ist.
Mit Gesprächsgast: Volker Angres, ZDF-Umweltjournalist

aktuell: Meeresströme

Die Meeresströmung, zu der auch der Golfstrom zählt, hat sich stark abgeschwächt. Sollte sie zusammenbrechen, könnte das schwere Folgen für das europäische Klima haben.

Kulturgüter im Klimawandel

Historische Kostbarkeiten überdauern die Zeiten am besten, wenn Temperatur und Luftfeuchtigkeit gleichbleiben. In vielen alten Gemäuern sind die Bedingungen jedoch sehr unterschiedlich. Die extremen Schwankungen hinterlassen immer mehr Schäden an den Kunstwerken.

Moderation: Alexandra Kröber

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min