Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Wissen

NANO vom 28. Juni 2021

Viele Kinder und Jugendliche leiden unter Long-Covid-Symptomen wie Ängsten, Schlaf- und Gedächtnisstörungen. Auch wenn sie die Erkrankung überhaupt nicht durchgemacht haben.

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2021
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 28.06.2026

Themen:

Kinderpandemie

Noch wissen wir zu wenig darüber, wie häufig Long-Covid auftritt und was genau das ist. Die Kinderklinik Dresden wollte an Schulen in Sachsen herausfinden, wie viele Kinder und Jugendliche betroffen sind. Das Ergebnis überraschte: Es zeigten viel mehr Kinder die Symptome von Long-Covid, als überhaupt die Erkrankung durchgemacht hatten.

Long-Covid-Ursachen

Ein Forscher-Team des Max-Planck-Instituts in Erlangen hat eine mögliche Ursache für das Long-Covid-Syndrom gefunden. Bei Menschen, die auch nach einer überstandenen Corona-Infektion an Langzeitfolgen leiden, wurden veränderte Blutkörperchen entdeckt.

Agrarreform jetzt!

Der Ärger über die gemeinsame EU-Agrarpolitik reißt seit Jahrzehnten nicht ab. Landwirte wie Naturschützer beklagen sich regelmäßig. Und dass, obwohl jedes Jahr Milliarden an Steuergeldern an die Landwirte fließen, damit sie trotz der niedrigen Preise für ihre Produkte die Umweltstandards einhalten können. Aber alle Maßnahmen scheinen genau das Gegenteil zu bewirken.

Agrarreform – Strukturwende oder Mogelpackung?

Laut einer Forsa-Studie sind 86 Prozent der Landwirte bereit zu mehr Umweltmaßnahmen, eine andere EU-Studie zeigt, dass sich mit der bisherigen Art zu wirtschaften der Green Deal nicht umsetzen lässt. Was kommt mit der neuen gemeinsam EU-Agrarpolitik auf die Landwirte zu? Können Verluste über die neuen Öko-Regelungen und die Gelder der zweiten Säule abgefedert werden? Wir erklären, wie das EU-Förderprinzip war und wie es sich verändern soll.

Entwicklung des sechsten Sinns

Von Geburt an verfügen wir über die körperlichen Voraussetzungen für den sechsten Sinn. Zahllose winzige Sensoren in Muskeln, Sehnen und Gelenken sowie spezielle sensorische Nervenbahnen, die ihre Impulse an das Rückenmark und Gehirn weiterleiten, sind bereits bei Babys angelegt. Doch es dauert lange, bis wir mit diesen sensorischen Informationen richtig umgehen können, um komplexe Bewegungsabläufe, wie zum Beispiel Frisbee-Spielen, auszuführen. Unser sechster Sinn muss sich erst entwickeln.

Moderation: Ive Fehring

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min