Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Wissen

nano vom 21. April 2021

Am Anfang war es nur die Zahl der Corona-Infizierten, dann rückte der R-Wert in den Fokus. Aktuell entscheidet der Inzidenzwert über Kontaktverbote, Öffnungen und Ausgangsbeschränkungen. Verlassen wir uns im Kampf gegen Corona auf die richtigen Werte?

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2021
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 21.04.2026

Unsere Themen:

Inzidenzwert und Notbremse

Märkisch Oderland in Ost-Brandenburg. Vielerorts dünn besiedelt, liegt die 7-Tage-Inzidenz dennoch seit letzter Woche klar über 100. Es gelten hier deshalb schon einige einschränkende Maßnahmen. Dass nun der Bund auf Einheitlichkeit pochen will, kommt hier unterschiedlich an. Wie sinnvoll ist es Corona-Schutzmaßnahmen einzig und allein an dem Inzidenzwert festzumachen?

Wir sprechen mit: Markus Scholz, Epidemiologe

Zu Fuß bis zum Mond?

Die Corona-Krise hat für Schülerinnen und Schüler bekanntlich schlimme Folgen, unter anderem auch Bewegungsmangel. So zeigte eine Untersuchung an 130 Schülern bis 14 Jahre, dass die Kinder während der ersten Schulschließung von März bis Juni 2020 im Durchschnitt fast zwei Kilo zugenommen haben. Der Wiener Lehrer Michael Fleischhacker hat nun die "Run und Bewegungs-Challenge" ins Leben gerufen, an der sich bisher 44 Schulen beteiligen. Ausgestattet mit eigens programmierten Schrittzählern sammeln die Kinder Kilometer für ihre Schule. Schaffen alle gemeinsam die Erde zu umrunden, oder vielleicht sogar die Strecke bis zum Mond?

Phuket im Corona-Dornröschenschlaf

Während der fehlende Tourismus für die Reisebranche und viele Einwohner auf der thailändischen Insel Phuket zu Einkommenseinbußen führt, bietet das Ausbleiben der Menschenmassen für Mensch und Natur eine Chance zur Regeneration. Dies geschieht offenbar unerwartet schnell.

Regenwasser-Recycling

Millionen Mexikaner haben keinen Zugang zu Wasser. Das Regenwasser-Recycling-System des Start-Up „Isla Urbana“ hat jetzt bereits Tausende Haushalte in Mexiko-Stadt zumindest ein Stück weit unabhängiger von der traditionellen, unzureichenden Wasserversorgung gemacht. Eine Technologie, die Hoffnung für die Zukunft macht.

Moderation: Yve Fehring

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min