Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Wissen

Gute Frage: Was ist QAnon?

Verschwörungsmythen wie QAnon verbreiten sich im Moment wie ein Lauffeuer. Aber was ist das eigentlich? Und wie entstehen Verschwörungstheorien?

Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 19.03.2026

Was sind Verschwörungsmythen?

In unsicheren Zeiten suchen Menschen nach einfachen Antworten auf komplexe Probleme. Aktuellstes Beispiel: "QAnon".

Was ist QAnon?

QAnon ist eine online-Bewegung, die unter anderem behauptet, COVID-19 sei eine “globalistische Biowaffe”, 5G mache uns alle krank und wer eine Maske trage, ordne sich der “Neuen Weltordnung” unter. Außerdem seien die meisten Politiker Teil einer pädophilen Bewegung, die in unterirdischen Lagern Kinder hält und ihnen Adrenochrom abzapft. Dieses Stoffwechselprodukt trinken sie, um sich dadurch zu verjüngen.

Tatsächlich lässt sich sich Adrenochrom einfach synthetisieren und für wenig Geld online bestellen. Es hilft nicht bei der Verjüngung - sondern löst meist nur Schwindel und Kopfschmerzen aus.

Wie groß ist QAnon?

Mittlerweile identifiziert sich wohl rund ein Viertel der US-Bürger mit diesem Verschwörungsglauben. Darunter sogar Mitglieder des Kongresses. Auch in Deutschland findet dieser Mythos immer mehr Anhänger.

Wann und wie begann das alles?

Begonnen hat das alles 2018, als ein anonymer Poster auf einem online-Blog behauptete, “Q-Clearance” zu besitzen – die höchste Sicherheitsfreigabe in den USA. Er begann angebliche Regierungsgeheimnisse zu veröffentlichen. Seine Identität ist noch immer ungeklärt.

Was sind die Merkmale eines Verschwörungsglaubens?

Anhänger eines Verschwörungsglaubens haben etwas gemeinsam: alles was passiert, wird auf die Pläne der “Verschwörer” zurückgeführt. Alle glauben, dass es böswillige Organisationen gibt, die hinter den Kulissen die Fäden in der Hand haben. Und: der Zweifel an allem Offensichtlichen – nichts ist, wie es scheint. Alles ist miteinander verknüpft. Nur die Aufdeckung „geheimer Muster“ liefert eine Erklärung. Dazu kommt das befriedigende Gefühl, in Besitz solch “geheimen Wissens” und damit der Wahrheit zu sein.

Seit wann gibt es Verschwörungsmythen?

Verschwörungsmythen gibt es schon seit Jahrtausenden. Schon im Alten Rom wurden die Christen verfolgt, ab dem frühen Mittelalter waren es die Juden, die als Verursacher unerklärlicher Katastrophen büßen mussten.

Ist QAnon antisemitisch?

Auch QAnon ist antisemitisch. Begriffe, wie “Neue Weltordnung”, “Der Rat der 12” oder “Globalisten” sind rechtsradikale Codewörter für die angebliche “Jüdische Weltverschwörung”.

Sind alle Verschwörungstheorien Unsinn?

Watergate, Iran Contra oder die Dieselaffäre. Es gibt echte Verschwörungen. Dennoch gibt es weit mehr haltlose Hirngespinste, die sich gerade jetzt über ungefilterte Internetplattformen verbreiten.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min