Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Wissen

nano vom 15. März 2021

Mit einer Feier hat New York den 30.000 Corona-Opfern der Stadt gedacht. Und während die USA mittlerweile etwa 50 Millionen Menschen geimpft haben, hängen wir hinterher. Negativschlagzeilen zu den Nebenwirkungen haben dazu geführt, dass einige europäische Länder das Impfen mit AstraZeneca vorerst gestoppt haben. Nun hat auch Deutschland reagiert. Wir reden mit Bodo Plachter vom Institut für Virologie, Uni Mainz.

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2021
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 15.03.2026

Unsere Themen:

AstraZeneca - Nebenwirkungen

Dänemark und Österreich haben die Verwendung bestimmter Chargen des Corona-Impfstoffes AstraZeneca wegen möglicher Nebenwirkungen vorübergehend gestoppt. Weitere EU-Länder setzen mit den Impfungen nun ebenfalls aus. Der Impfstoff steht im Verdacht, Blutgerinnsel auszulösen.

Mit Gesprächsgast: Bodo Plachter, Institut für Virologie, Uni Mainz

Corona-Kluft: Das Virus trifft Arme härter

Die Schere zwischen Arm und Reich geht durch Corona weiter auf. Wer schon weniger verdient, wird noch schwerer getroffen. Wer sich vor dem Virus nicht gut schützen kann, steckt sich häufiger an. Studien zeigen: Das ist auch in der Schweiz Realität.

Sinkender Grundwasserspiegel

Durch die wärmeren Winter ist die Vegetationsphase der Pflanzen mehr als einen Monat länger. Sie brauchen mehr Wasser, was den Grundwasserspiegel senkt. Der sinkende Spiegel hat zur Folge, dass Regenwasser vom Erdboden deutlich schneller versickert. Dadurch wird die Filterleistung des Bodens herabgesetzt. Düngemittel, Verunreinigungen, Nitrate gelangen ungefiltert ins Grundwasser.

Stuhllos gegen Volkskrankheiten

Seit einem Besuch bei einem Naturvolk in Äthiopien hält der Arzt und Chirurg Martin Oswald das Sitzen für das Grundübel unserer Zivilisation. Bei den Naturvölkern gibt es Volks-Krankheiten wie Bluthochdruck, Übergewicht, Arthrose oder Herzinfarkte nicht, weil sie nicht sitzen. Nach seinen vielen Studienergebnissen ist Martin Oswald davon überzeugt: Das Sitzen auf dem Stuhl entspricht nicht der menschlichen Anatomie.

Moderation: Alexandra Kröber

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min