Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Wissen

nano vom 10. Dezember 2020

Präsenzunterricht / Weniger Lebenseinkommen durch Schulausfall / Zukunft des Warenverkehrs / Wasserknappheit im Schwarzwald / Gendermarketing

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2020
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 10.12.2025

Präsenzunterricht

Seit dem 1. Dezember müssen weltweit rund 320 Millionen Kinder und Jugendliche zuhause bleiben. Auch in Deutschland fordern Experten, die Schulen erneut zu schließen oder auf Schichtbetrieb umzustellen. Eine Klassenhälfte wird abwechselnd in der Schule und die andere Hälfte online unterrichtet.

Weniger Lebenseinkommen durch Schulausfall

Schon jetzt ist absehbar: Schulschließungen im Corona-Jahr haben Langzeitkonsequenzen. Studien zeigen, die Lernzeit wurde halbiert und Leistungsschwache sind mit dem Distanzunterricht überfordert. Mit den Schulen schließen sich Zeitfenster fürs Lernen, für den Erwerb kognitiver Fähigkeiten. Auch wenn sich das in Noten, mehr Klassenwiederholungen oder bei den Abschlüssen erst einmal nicht widerspiegeln sollte, weil da Standards voraussichtlich angepasst werden, bei den Einkommen wird es die Corona-Generation in vielen Jahren womöglich spüren.

Zukunft des Warenverkehrs

Milliarden Tonnen an Waren werden jedes Jahr durch Deutschland transportiert. Nachhaltigkeit und Klimaschutz Fehlanzeige. Forscher der Hochschule Heilbronn entwickeln Konzepte, wie der Güterverkehr trotz dieser Zunahme nachhaltig werden kann. Eine Schlüsselrolle in ihren Überlegungen spielt die Bahn.

Wasserknappheit im Schwarzwald

Wer hoch oben im Schwarzwald wohnt, ist es gewohnt, sich selbst mit Wasser zu versorgen, denn die Leitungen der großen Wasserversorger kommen dort nicht an. Doch nach zwei Jahren extremer Trockenheit sitzen die Orte auf dem Trockenen und dies hat weitreichende Folgen.

Gendermarketing

Die Regale in Spielwarenläden sind oft klar unterteilt: rosa Puppen für die Mädchen, blaue Autos für die Jungs. Unterschiedlich sind nicht nur die Farben, sondern auch die Botschaften. Mädchen sollen hübsch sein und sich um andere kümmern, während Jungs mutig Räuber einfangen oder Drachen besiegen.

Moderation: Ive Fehring

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min