Montag bis Freitag 18.30 Uhr
Kalender
November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
01
0203
04
05
0607080910
11
12
1314151617
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
Hinweisschild "WC" Video
Unterschiede zwischen Mann und Frau zeigen sich auch auf der Toilette
Auf dem stillen Örtchen
Mann und Frau haben unterschiedliches Kloverhalten
Die Geschlechter sind in ihrer Toilettennutzung sehr verschieden: Jeder zweite Mann liest gerne, wenn er auf dem Klo sitzt - aber nur jede vierte Frau.
Mete Demiriz erforscht genau dieses Verhalten. Dazu befinden sich auf den Toiletten der Fachhochschule Gelsenkirchen Messgeräte. „Wir beobachten nicht die Benutzer, sondern wir beobachten die Bewegungen. Wir wollen einfach wissen, wie oft sie spülen, wie viel Wasser sie verbrauchen, wie lange sie in der Toilette verharren. Das wird aufgeschrieben und nachträglich ausgewertet“, erklärt Mete Demiriz.

Männer sind bei einem normalen Toilettengang schneller fertig als Frauen. Das liegt aber auch daran, dass es Männern möglich ist, ein Pissoir zu nutzen. Allerdings urinieren die Herren nur dann schnell, wenn sie ungestört sind. Steht ein anderer Mann direkt am Nebenpissoir, so dauert es bis zu drei Sekunden länger, bis der Mann kann. Bei 30 Prozent der Männer kommt in einem solchen Fall der Fluss auch schon mal komplett ins Stocken.

Was das Toilettenpapier betrifft, sind Männer sparsamer als Frauen. Die Damen mögen es zum einen reißfest, zum anderen decken sie gerne öffentliche Klobrillen mit Toilettenpapier ab. Das tun laut Mete Demiriz immerhin 17 Prozent der Frauen.

Die Lösung für das Hygieneproblem hat der Kloforscher aber auch schon parat. „Wir haben ein Frauen-Urinal entwickelt, was den Wünschen der Frau entspricht“, sagt er. Die Frau müsse leicht in die Hocke nach vorne gehen und dann nach hinten urinieren, im Anschluss werde automatisch gespült.

Testen Sie Ihr Wissen
Ein Gut, das wir die Toilette hinunterspülen
Kennen Sie sich mit Toilettenpapier aus? Testen Sie Ihr Wissen über das Produkt, das wir mehrmals täglich benutzen.