Die junge und hochtalentierte Jazz-Saxophonistin Anna-Lena Schnabel bei der Generalprobe für den Echo Jazz 2017. © ZDF_Thomas_Frischhut
VideoVideo BildergalerieBildergalerie
Die hochtalentierte Saxophonistin Anna-Lena Schnabel.
Der Preis der Anna-Lena Schnabel
Als die hochbegabte Saxophonistin Anna-Lena Schnabel den "Echo Jazz" 2017 erhält, erlebt sie den prinzipiellen Konflikt zwischen Authentizität und Erfolg im Musikbusiness.
Anna-Lena Schnabel wächst in einfachen Verhältnissen auf, dank ihrer Hochbegabung macht sie ihr Abitur mit Eins. Eine sichere Zukunft steht ihr offen, wäre da nicht die Leidenschaft für Musik: Statt Psychologie, Jura oder Lehramt zu studieren, wird sie professionelle Jazzsaxophonistin und möchte nur von ihrer Musik leben. Freunde, Familie, selbst Jazzmusiker warnen sie, denn als Frau hat man es doppelt schwer, sich in der traditionell männlich geprägten Szene durchzusetzen. Dank Stipendien und Preisen läuft es jedoch erstmal, Mitmusiker und Medien sind beeindruckt. So virtuos, facettenreich und vor allem so schonungslos ehrlich gibt sonst niemand sein Innerstes musikalisch preis.

Doch ausgerechnet dieses Markenzeichen steht Schnabel bei ihrem Ziel, vom Jazz zu leben, im Weg - denn ihre Musik ist nicht gefällig und verbiegen lässt sie sich nicht. Als die junge Musikerin 2017 den renommierten Musikpreis "Echo Jazz" erhält, sieht sie die Chance, mehr Menschen zu erreichen. Denn die Veranstaltung wird im Fernsehen übertragen. Doch die Umstände der Preisverleihung stellen sie vor eine entscheidende Frage: Muss sie Kompromisse eingehen, um von ihrer Musik leben zu können?

Im Dokumentarfilm "Der Preis der Anna-Lena Schnabel" steht die subjektive Perspektive der jungen Künstlerin im Vordergrund. Auch andere Akteure der Musikbranche kommen zu Wort. Im speziellen Fall der Repertoireauswahl wäre ein ergänzendes Statement des für den ECHO JAZZ programmverantwortlichen Senders NDR, der der Darstellung der Künstlerin widerspricht, angebracht gewesen. Wir bedauern, dass dieses nicht eingeholt wurde.

Wolf Kerschek, Professor für Jazz an der Musikhochschule Hamburg. Er ist einer von Anna-Lenas Mentoren.  © ZDF_Thomas_Frischhut Wolf Kerschek, Professor für Jazz an der Musikhochschule Hamburg. Er ist einer von Anna-Lenas Mentoren.
"Books, Bottles & Bamboo" heisst ihre aktuelle CD, die sie in New York aufnahm.  © ZDF_Thomas_Frischhut "Books, Bottles & Bamboo" heisst ihre aktuelle CD, die sie in New York aufnahm.
Anna-Lena Schnabel wurde trotz ihres jungen Alters bereits vielfach ausgezeichnet. 2017 erhielt sie den Echo Jazz und den IB.SH-JazzAward im Rahmen von JazzBaltica. © ZDF_Thomas_Frischhut Anna-Lena Schnabel wurde trotz ihres jungen Alters bereits vielfach ausgezeichnet. 2017 erhielt sie den Echo Jazz und den IB.SH-JazzAward im Rahmen von JazzBaltica.

Sendedaten
Samstag, 21. Oktober 2017,
22.05 Uhr
Erstausstrahlung
Info
Film von Jan Bäumer
Interview
© ZDF_Thomas_FrischhutWas man nicht kennt, das kann verwundern!
Anna-Lena Schnabel ist eine echte Entdeckung, charakterstark, erfindungsreich und voller Seele. 3sat hat mir ihr gesprochen.
Mehr Musik in 3sat
© ZDF_SRFJojo Mayer - Changing Time
Samstag, 21. Oktober 2017, 22.50 Uhr
Links