Queen © Eagle
VideoVideo BildergalerieBildergalerie
Queen
Queen
A Night at the Odeon
Am 24. Dezember 1975 spielen Queen im Rahmen ihrer "A Night at the Opera Tour" im Londoner Hammersmith Odeon. Es wird ein legendäres Konzert, das den Beginn der Weltkarriere der Band markiert.
Live übertragen im englischen Fernsehen ist es das erste Mal, dass Queen "Bohemian Rhapsody" spielen. Es ist ein Song des neuen Albums "A Night at the Opera", dass am 21. November 1975 veröffentlicht wird und laut dem Rolling Stone Magazin zu den 500 besten Alben aller Zeiten gehört.

© Eagle Queen
Queen
Nach den Konzerten in England präsentiert sich die Band ab Januar 1976 in den USA. "Bohemian Rhapsody" hat längst Platz 1 der englischen Hitparade erreicht und steht in den USA auf Platz 9. Alle Konzerte in den USA sind ausverkauft und Ende März 1976 spielen Queen noch einige Konzerte in Japan und im April in Australien.

Brian May sagt damals über "Bohemian Rhapsody": "Das ist nun wirklich kein Song für die Bühne. Viele Zuschauer mögen es nicht, dass wir die Bühne verlassen wenn die Chorpassage kommt. Aber ganz ehrlich, das ist mir lieber als zu einem Playback zu spielen." Im Rahmen ihres legendären Konzerts im Londoner Hammersmith Odeon spielen Queen "Bohemian Rhapsody" in einem Medley zusammen mit "Killer Queen" und "March of the Black Queen".

Songliste
  • Now I'm Here
  • Bohemian Rhapsody
  • Killer Queen
  • The March of the Black Queen
  • Reprise Bohemian Rhapsody
  • Bring Back That Leroy Brown
  • Brighton Rock
  • Son and Daughter
  • Keep Yourself Alive
  • In the Lap of the Gods
  • Big Spender
  • Jailhouse Rock
  • Stupid Cupid
  • Be Bop A Lula
  • Reprise Jailhouse Rock

Band
Freddie Mercury Gesang, Piano, Tambourin
Brian May Gitarre, Chor, Banjo
Roger Taylor Schlagzeug, Chor
John Deacon Bassgitarre, Triangel

Sendedaten
Nacht auf Dienstag, 7. November 2017, 2.20 Uhr
Info
Hammersmith Odeon, London, GB, 1975
Regie - Tom Corcoran
Mehr Musik in 3sat
Tina Turner - Nice 'n' Rough
Nacht auf Dienstag, 7. November 2017, 3.00 Uhr