© roeder_nordend
Wladimir Kaminer macht sich für 3sat wieder auf die Reise.
Wladimir Kaminer macht sich für 3sat wieder auf die Reise.
Wladimir Kaminer
Deutschlandbeobachter mit russischen Wurzeln
Privat ist er Russe, beruflich einer der erfolgreichsten Schriftsteller Deutschlands. Für die Kulturlandschaften besuchte, der in Berlin lebende Moskauer das Allgäu, die Lausitz, Offenbach am Main, Nordfriesland und Thüringen.
Wladimir Kaminer ist aufgewachsen in der Sowjetunion, übergesiedelt in die DDR, zu Hause in Deutschland - ein Mann, der leichtfüßig zwischen den Systemen wandelt.
1990 kam er nach Ostberlin. Nur kurze Zeit später avancierte er zum Star der Lesebühnenszene und - mit skurrilen und melancholischen Texten - zum Bestsellerautor. Die Katastrophen der deutschen und sowjetischen Vergangenheit durchspuken alle seine Texte - und verbinden sich bei ihm zu den komischsten Symbiosen.

Geboren wurde er 1967 in Moskau. Er absolvierte eine Ausbildung zum Toningenieur für Theater und Rundfunk und studierte anschließend Dramaturgie am Moskauer Theaterinstitut. Seit 1990 lebt er mit seiner Frau Olga und seinen beiden Kindern in Berlin.

Kaminer veröffentlicht regelmäßig Texte in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften und organisiert Veranstaltungen wie seine mittlerweile international berühmte "Russendisko". Mit der gleichnamigen Erzählsammlung sowie zahlreichen weiteren Büchern avancierte er zu einem der beliebtesten und gefragtesten Autoren Deutschlands. Alle seine Bücher gibt es als Hörbuch, von ihm selbst gelesen.

Kulturlandschaften
Wladimir Kaminer unterwegs in der Provinz
Link
Offizielle Homepage von Wladimir Kaminer
Buch-Tipp
Wladimir Kaminer:
Coole Eltern leben länger
Geschichten vom Erwachsenwerden

Goldmann Verlag

ISBN-10: 3442484456