Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Kultur

Intro: Eric Gauthier

Eric Gauthiers Ziel war, nicht nur den "sterbenden Schwänen“ von Gauthier Dance im Lockdown eine neue Perspektive zu geben – sondern insgesamt 64 Künstlerinnen und Künstlern aus den Sparten Tanz, Choreografie, Musik und Film. Und das war der Plan: Die acht Choreografinnen und acht Choreografen kreieren je ein Tanzsolo für die 16 Mitglieder der Theaterhaus-Company.

Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 16.04.2023

In Auftrag gegeben wurden außerdem 16 Originalmusiken für die Stücke sowie die filmische Realisierung. Das Ergebnis:

16 Neukreationen in 16 sehr unterschiedlichen choreografischen Handschriften mit einer starken Botschaft: Kunst lässt sich nicht aufhalten. Beim choreografischen Line-up setzte Gauthier bewusst auf Vielfalt: Illustre Namen finden sich dort ebenso wie Vertreter*innen der freien Szene. Die Choreografien wurden zum Teil in Stuttgart bei Gauthier Dance kreiert oder entstanden via Zoom im Austausch mit den Akteuren in Kanada, Israel, Griechenland oder Berlin.

Eric Gauthier – der künstlerische Leiter von Gauthier Dance – erklärt im Foyer des Theaterhaus Stuttgart, wie und warum er überhaupt auf diese Idee kam.

Kultur -

Choreografie: Elisabeth Schilling

Für Gauthier Dance kreierte Elisabeth Schilling ein neues "Oloris Oram“ – faszinierend und spannend zugleich.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min