Mann neben einem Mozart-Werbe-Pappaufsteller

Kultur

Kaminer Inside: Wie isst Österreich?

Wladimir Kaminer fährt auf Roadtrip durch Österreich, erntet Marillen in der Wachau, begibt sich auf die Suche nach der originalen Salzburger Mozartkugel und kostet burgenländischen Rotwein in graziler Yoga-Pose.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Sendetermin
26.07.2024
19:20 - 20:00 Uhr

Erneut begibt sich Bestsellerautor Wladimir Kaminer auf eine Reise durch Österreich, es wird sehr süß, so, wie es sich für das kleine Land gehört: Er kocht Marillenknödel, kostet Mehlspeisen und lernt, was die "Original" Salzburger Mozartkugel ausmacht. Natürlich dürfen aber Wein, Tafelspitz und Co auch nicht fehlen.

Teller mit Einteilungen, befüllt mit Fleischgericht und vier Beilagen.
Tafelspitz der etwas anderen Art aus Lamm.
Quelle: ORF/Constanze Grießler und Franziska Mayr-Keber

Ein Klassiker der Wiener Küche ist der Tafelspitz: Lukas Mraz ist ein sogenannter "Junger Wilder" unter den Köchen. Das mit zwei Michelin-Sternen gekrönte Familienrestaurant "Mraz und Sohn" betreibt er gemeinsam mit Vater Markus in der Brigittenau in Wien, einem Arbeiter:innenbezirk.

Die beiden zeigen Wladimir, wie man einen Tafelspitz der etwas anderen Art kocht, nämlich aus Lamm.

Mann auf Yogamatte innerhalb einer Gruppe auf einer Wiese.
Wladimir Kaminer bei Yoga und Wein mit den Winzerinnen Daniela (die auch Yogalehrerin ist) und Kathrin Göschl im Burgenland.
Quelle: ORF/Constanze Grießler und Franziska Mayr-Keber

Um die Weinkultur des Landes besser kennenzulernen, geht es ins Burgenland, weltberühmt für seinen Rotwein, zum Weingut der Familie Göschl. Dort werden nicht nur Yogastunden angeboten, sondern auch Yogawein, der das klassische Sortiment bereichert.

Hintergrund: das Weingut wird von zwei Jungwinzerinnen, Daniela und Kathrin, geführt, eine ist von ihnen ist Yogalehrerin. Beide hatten andere Pläne, als das Weingut ihrer Eltern zu übernehmen und sich erst nach Studium und Arbeitserfahrungen in Wien und Niederösterreich, dazu entschlossen.

Wladimir erfährt, wie man die Weinstöcke richtig behandelt und warum die Verbindung von Wein und Yoga keine "liaison dangereuse" ist.

Aprikosenbaum
Die "Original Wachauer Marille" ist eine streng geschützte Marke
Quelle: ORF/Constanze Grießler und Franziska Mayr-Keber

Nach der Yogastunde gibt es eine typische Brettljause und die Gelegenheit die Weinsorten der Region (blind) zu verkosten. Von der Weintraube ist es zur Marille nicht weit, denn bekannt ist Österreich, besser gesagt, die Gegend Wachau weltweit für eine ganz besondere Frucht - die "Original Wachauer Marille" ist eine streng geschützte Marke. Mit Anita Brunner und deren beiden Eseln spaziert er durch einen Marillengarten und erntet die besonderen Früchte.

Verkocht werden diese dann zu Marillenknödel mit der Köchinnen-Legende Lisl Wagner Bacher. Sie hat ein ganzes Kochbuch über die Obstsorte verfasst. Übrigens: Sag niemals Aprikose zu einer echten Marille! Das muss auch der Autor noch lernen….

Zwei Männer in einer Küche.
Konditor David Lampert mit Wladimir Kaminer beim Mozartkugeln "tunken"
Quelle: ORF/Constanze Grießler und Franziska Mayr-Keber

Noch süßer wird es für den Schriftsteller in Salzburg. Dort lernt er alles über die "Original Salzburger Mozartkugel" und darf sogar selbst Hand anlegen. Trotzdem: die Rezeptur ist streng geheim!

Mit Blick über die gesamte Stadt kostet er die luftigste Mehlspeise Österreichs, nämlich "Salzburger Nockerln": ein luftig-leichtes Dessert, das aus gezuckertem Eischnee besteht, serviert von einem Kellner mit dem Namen Ferdinand - wir sind ja schließlich in Österreich!

Ein Film von Franziska Mayr-Keber und Constanze Grießler.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.