Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Kultur

Jan Kjærstad: "Berge"

An einem Augusttag 2008 werden der Abgeordnete der Arbeiterpartei, Arve Storefjeld, und vier weitere Mitglieder seiner Familie brutal ermordet in einer Hütte am Blankvann-See aufgefunden. Ganz Norwegen steht still.

Datum:

Das, wovon niemand geglaubt hätte, dass es im idyllischen Norwegen geschehen könnte – jetzt ist es geschehen. Der Roman Berge von Jan Kjærstad erzählt diese Geschichte in drei Kapiteln, aus drei unterschiedlichen Blickwinkeln. Der Schriftsteller zählt seit 40 Jahren zu den wichtigsten literarischen Stimmen Norwegens. 2019 ist Norwegen Ehrengast der Frankfurter Buchmesse.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min