Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Gesellschaft

sonntags: Heilen mit Pflanzen

Brennnesseln sind entzündungshemmend. Die Natur bietet viele Pflanzen und Kräuter, die gut für Körper und Geist sind. "sonntags" wirft einen Blick auf die Heilkraft der Pflanzen.

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2021
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 18.04.2026
Ton
UT

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts bestand die Pharmazie fast ausschließlich aus Pflanzen und Kräutern. Unter anderem die Entdeckung der Mikroorganismen durch Louis Pasteur und Robert Koch änderte den Blick auf die Medizin.

Heute wird oft die Verbindung der Schul- mit der Naturmedizin gesucht. Das Beste aus beiden Heilrichtungen dient der Gesundung des Kranken. Viele der modernen chemisch hergestellten Arzneimittel beruhen auf pflanzlichen Naturstoffen. Aspirin enthält Stoffe aus der Rinde des Weidenbaums. Schmerzmittel mit Opiaten bestehen zum Teil aus dem Milchsaft des Schlafmohns.

Mit der Frage "Wie wirken Pflanzen?" beschäftigt sich der Frankfurter Biologe Professor Robert Fürst. Zusammen mit seinem Team betreibt er Grundlagenforschung. Professor Fürst möchte wissen, wie die Wirkung von Heilpflanzen wissenschaftlich nachgewiesen werden kann. In kontrollierten klinischen Studien konnte er die schleimlösende Wirkung von Efeu deutlich machen und zeigen, dass das ätherische Öl im Lavendel innere Unruhe und Angstgefühle lindern kann. Gerade erforscht er die Wirkung von Blutwurz. In vielen afrikanischen Ländern wird Blutwurz als Medizin gegen Entzündungen eingesetzt.

In München-Harlaching steht ein Krankenhaus für Naturheilwesen. Es gehört mit zu den führenden komplementärmedizinischen Klinken in Deutschland. Neben der schulmedizinischen Behandlung werden hier auch naturheilkundliche Methoden eingesetzt. Aromapflege mit ätherischen Ölen oder der Einsatz verschiedener Heilpflanzen zeigt gesundheitsbildende Ergebnisse. Die Geschichte des Krankenhauses reicht bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück.

Annette Heizmann studierte Theologie und Religionspädagogik und schloss eine Ausbildung zur systemisch-lösungsorientierten Familientherapeutin ab. Sie hat die Originalschriften von Hildegard von Bingen gelesen und gilt als ausgewiesene Expertin. Das Leben im Einklang mit der Natur, die gesunde Ernährung und Selbstannahme erneuern Leib, Seele und Geist. Ganz im Sinne Hildegards von Bingen bietet sie unter anderem Fastenkurse an und führt in die Welt der Heilpflanzen ein.

Seit über 40 Jahren steht Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer als Arzt den Menschen zur Verfügung. Als Schulmediziner wagt er einen Blick über den Tellerrand zur Naturmedizin. In seiner therapeutischen Arbeit plädiert er für eine ganzheitliche Weltmedizin zwischen Hightech und Naturheilkunde. Vor allem wenn es um Vor- oder Nachsorge geht sowie in der Therapiebegleitung sieht er in der Verwendung von Heilpflanzen einen guten Einsatz. Dabei soll Naturmedizin nicht die Schulmedizin ersetzen, sondern Heilungsprozesse fördern und unterstützen. Gegebenenfalls soll durch die Heilpflanzen die Medikamentengabe chemischer Pharmazeutika ergänzt oder gar eingedämmt werden.

Die Kräuterfrau Regine Ebert aus dem Taunus beschäftigt sich seit Jahren mit den einheimischen Wildkräutern und Heilpflanzen. Sie betreibt einen kleinen Kräuterladen und führt Kräuterwanderungen durch. Allein in Frankfurt sind über 1700 wild wachsende Pflanzenarten nachgewiesen. Vielen von ihnen wird eine heilende Wirkung nachgesagt. In ihrer Kräuter-Schule möchte sie altes Pflanzen-Wissen mit neuen Erkenntnissen verknüpfen. Grundlage ihrer Arbeit ist dabei der Respekt vor den Pflanzen.

Stab

  • Moderation - Andrea Ballschuh

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min