Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Roman Knizka (Bogdan), Sissi Wolf (Anna)

Film

Bauernprinzessin

Als die junge Anna überraschend den elterlichen Bauernhof erbt, gilt es, diesen auch gegen Widerstände aus der eigenen Familie zu bewahren - wenn es sein muss, auch mit Hilfe von außen.

Produktionsland und -jahr:
Österreich 2003
Datum:
Sendetermin
18.01.2020
16:00 - 17:30 Uhr

Durch den Unfalltod des Pichlerbauern sind dessen Frau Ilse, Oma Burgi und vor allem die jüngste Tochter Anna plötzlich alleine auf dem Bergbauernhof. Entgegen aller Erwartungen und Traditionen erbt Anna den Hof. Eine wohl überlegte Entscheidung des Vaters: Denn Anna will unter allen Umständen Bergbäuerin bleiben, das Erbe ihres Vaters bewahren. Ganz im Gegensatz zu ihrer Mutter und ihrem Onkel. Nur die Großmutter, die auf dem Hof sterben will, hält zu ihr. Um den Hof ihres Vaters erhalten und die schwere und anstrengende Arbeit bewältigen zu können, engagiert Anna einen bosnischen Gastarbeiter, einen Moslem, als Knecht.

Roman Knizka (Bogdan), Erni Mangold (Burgi)
Im Bild: Roman Knižka (Bogdan), Erni Mangold (Burgi)
Quelle: ORF

Es gelingt den beiden, nicht nur gemeinsam die Wirtschaft erfolgreich fortzuführen, sie werden auch ein Liebespaar. Das verärgert einige. Onkel Xaver, der sich Chancen auf einen Anteil aus dem Erlös des Verkaufs und auf seine Schwägerin Ilse ausgerechnet hat und Peter, der mit seiner Anna gerne nach Kanada gegangen wäre. Während die Mutter schließlich einlenkt und ihre Jüngste zu unterstützen beginnt, spinnt Onkel Xaver böse Intrigen. Auch Peter gehen die Nerven durch: In einer Kurzschlusshandlung zündet er Bogdans Unterkunft an. Das Feuer kann rechtzeitig gelöscht werden, aber Bogdan versteht es als deutliches Zeichen. Er sieht für sich und Anna keine Chance auf eine gemeinsame Zukunft.

Unter der Regie von Susanne Zanke standen u. a. Erni Mangold, Krista Posch, Günther Maria Halmer, Roman Knižka, Toni Böhm, Roswitha Szyszkowitz, Katharina Winkler und Manuel Witting vor der Kamera. In ihrer ersten Fernsehhauptrolle ist die Tirolerin Sissi Wolf zu sehen - und hat gleich brilliert: Sissi Wolf, 1979 im Wintersportmekka Ischgl geboren, ist die "Bauernprinzessin".

Krista Posch (Ilse), Roszwitha Szyszkowitz (Verena), Sissi Wolf (Anna).
Im Bild: Krista Posch (Ilse), Roszwitha Szyszkowitz (Verena), Sissi Wolf (Anna)
Quelle: ORF

In die Rolle der jungen, geradlinigen und selbstbewussten Bergbäuerin Anna konnte sie sich leicht einfühlen: "Ich bin in einem Dorf aufgewachsen und mein Opa und mein Onkel sind selbst Bauern. Die haben mir schon gezeigt, wie man Kühe melkt" so Sissi Wolf. Und auch das Aufmüpfige ist ihr nicht fremd: "Ich bin auch privat eine starke Frau - als Teenager hab ich ganz schön gegen meine Eltern rebelliert" so Wolf rückblickend.

Dennoch will sie in ihrer Schauspielkarriere nicht auf starke ländliche Charaktere festgelegt werden. "Eine Rolle als urbane Frau würde mich jetzt sehr reizen" wünscht sich die Tirolerin für die Zukunft. Seit diesem Interview im Jahr 2003 konnte sich Sissy Wolf über Rollen in "Tatort", SOKO Kitzbühel, "Der Bär ist los" etc. freuen, steht auf Theaterbühnen und ist Vortragende bei Literaturabenden.

Im Bild: Sissi Wolf (Anna), Roman Knizka (Bogdan)
Film -

Bauernprinzessin II - Kopf oder Herz

Vier Jahre sind vergangen, seit Bogdan den Pichlerhof verlassen hat und Anna (Sissi Wolf) mit gebrochenem Herzen zurückblieb. Vieles hat sich inzwischen verändert, vieles ist ganz beim Alten...

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min