Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Wissen

Ist unser Leben eigentlich vorbestimmt? Existenzialismus

Wenn das Leben sinnlos und absurd erscheint, hilft manchmal eine überraschende Wendung, um der scheinbaren Ausweglosigkeit zu entkommen. Gert Scobel philosophiert zu Franz Kafkas „Kleine Fabel“.

Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 31.08.2026

Ist das Leben so ausweglos und absurd wie viele Philosophen des Existentialismus dies nahelegen? Eine überraschende Wendung im Leben kann uns gelegentlich aufzeigen, dass es der Coolness eines Waschbärs bedarf, um aus dem Gedankenkreisen herauszukommen.

Diesmal nimmt Gert Scobel Kafkas „Kleine Fabel“ zum Anlass, um uns ein paar Ideen der Existenzphilosophie nahe zu bringen:

»Ach«, sagte die Maus, »die Welt wird enger mit jedem Tag. Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah, aber diese langen Mauern eilen so schnell aufeinander zu, daß ich schon im letzten Zimmer bin, und dort im Winkel steht die Falle, in die ich laufe.« – »Du mußt nur die Laufrichtung ändern«, sagte die Katze und fraß sie.

Links und Quellen

Blaise Pascal: Gedanken (Pensées, 1670)

Martin Heidegger: Sein und Zeit, 1927

Franz Kafka: Kleine Fabel, 1920

Jean-Paul Sartre: Das Sein und das Nichts (L’être et le néant, 1943)

Albert Camus: Der Mythos des Sisyphos (Le mythe de Sisyphe, 1942)

Die Serie, die Gert im Video erwähnt, heißt „The Pier“ und kann in der ARD-Mediathek abgerufen werden: https://www.ardmediathek.de/sendung/the-pier/staffel-1/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9zZGIvc3RJZC8xMzM1/1/

David Lynch: Mulholland Drive, 2001

Du brauchst psychologische Hilfe?

Ruf bei der Telefonseelsorge an, dort kannst du kostenlos, anonym und rund um die Uhr mit jemandem sprechen: 📞 0800 - 111 0 111 oder 0800 111 0 222 oder chatten📱 https://online.telefonseelsorge.de/

Wenn du Angehörige*r eines psychisch erkrankten Menschen bist und im Moment nicht weißt, was man noch tun kann oder du selber von einer psychischen Erkrankung betroffen bist, kannst du dich beim "SeeleFon“, der Familien-Selbsthilfe Psychiatrie, melden. https://www.bapk.de/angebote/seelefon

Chat und Beratung für Jugendliche, insbesondere auch bei Problemeltern findest Du hier: www.kidkit.de

Hilfe & Beratung bei der Nummer gegen Kummer für Kinder und Jugendliche: 📞 11 61 11, https://www.pausentaste.de/hilfe/

Elterntelefon: 0800 111 0 550

[U25] Anonyme und kostenlose Beratung durch ausgebildete Gleichaltrige

Registrieren unter: U25-deutschland.de

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min