Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Wissen

Naturalistischer Fehlschluss

Einer notwendigen menschlichen Verhaltensweisen geht eine beschreibende Aussage voraus. Viele von uns würden dem widersprechen, so auch die Philosophen David Hume und George Edward Moore. Gert Scobel erklärt’s.

Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 14.01.2026

Wie oft sagen wir einer Person: "Du bist ganz schön groß, du solltest Basketball spielen.“ Oder "Die beiden haben so viel gemeinsam, sie sollten ein Paar werden!“ Das Prinzip des "Naturalistischen Fehlschlusses“ ist uns somit kein Fremdes. Selbst in der Wissenschaft und Persönlichkeitsforschung stößt man auf Aussagen wie: "So ist diese Person nun mal veranlagt, das ist normal.“

Nach dem Philosophen George Edward Moore vollzieht sich dieser Wechsel vom Ist-Zustand in den Soll-Zustand oftmals unmerklich. Problematisch ist hierbei jedoch, dass ein automatisierter bzw. fließender Prozess vorausgesetzt wird.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min