Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Wissen

Impfen: Die große Angst

Der neuartige mRNA-Impfstoff gegen das SARS CoV-2-Virus steht vor der Zulassung. Wie steht es um die Einstellung zum Impfen? Gert Scobel erklärt psychologische Hintergründe.

Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 10.12.2025

Lange Zeit stand die Frage im Raum, wann ein wirksamer Impfstoff entwickelt wird. Die Pharma-Unternehmen Biontech und Moderna scheinen eine langfristige Lösung gefunden zu haben: Ein neuartiger mRNA-Impfstoff.

Hierzu gibt es nicht nur positive Resonanz, sondern auch viel Gegenwind von Impfgegnern. Dass vor Weihnachten ein Corona-Impfstoff zugelassen würde oder gar schon Menschen geimpft werden könnten, war für viele undenkbar. In Großbritannien ist der Impfstoff gegen COVID 19 bereits zugelassen (fun fact: auch William Shakespeare wurde schon geimpft).

Ist der Impfstoff gefährlich? Was sind die Nebenwirkungen?

Die persönliche Frage, die sich nun jede*r Einzelne stellen muss, ist: "Möchte ich mich impfen lassen? Und wenn nicht: "Wieso? Wieso lassen wir uns nicht kollektiv impfen?"

Für die einen ist der Impfstoff ein Segen, ein Lichtblick am Ende des unendlich scheinenden Corona-Tunnels. Andere wiederum machen sich Sorgen über Sicherheit, Wirksamkeit - oder sehen gar Gefahren für Demokratie und Gesellschaft.

Gesellschaftliche und psychologische Faktoren, die die Impfentscheidung beeinflussen, sind enorm wichtig und werden doch häufig übersehen.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min