© uni_auditorium
DVD-Tipp: "Das Universum"
DVD-Tipp: "Das Universum"
"Das Universum"
Vorlesung von Harald Lesch
In der dreiteiligen Reihe "uni Auditorium: Astrophysik" behandelt Harald Lesch die Themen "Der Anfang von allem", "Dunkle Kräfte und Energien" sowie "Der Kreislauf der Materie". In Teil 1 geht der bekannte Wissenschaftler der Frage nach, was die Ursache für die Entstehung des Universums war.
Er führt aus, Edwin Hubble habe per Licht nachgewiesen, dass sich die Galaxien immer weiter voneinander entfernen - und zwar umso schneller, je weiter sie von uns entfernt sind. Diese Ausdehnung des Raums legt nahe, dass das Universum einen Anfang gehabt haben muss. Bis zu Hubbles Erkenntnis ging man davon aus, das Universum sei schon immer da gewesen und es hätte keinen Anfang gegeben. Bei der Frage nach der Ursache für den Anfang des Universums allerdings gerät die Wissenschaft an die Grenze der Beschreibungsfähigkeit. Was aber im Moment des 'Anfangs von allem' und was davor war, darüber lässt sich nichts sagen.

Komplexe Inhalte verständlich erklärt
Die Vorlesungen aus der Reihe "uni Auditorium" mit Themen aus den verschiedensten Disziplinen bringen die Uni ins heimische Wohnzimmer. Mit seinen Ausführungen schafft es Harald Lesch immer wieder, komplexe Inhalte verständlich zu erklären, ohne dabei ins Dozieren zu verfallen. Seine Aussagen sind durchaus auch für Laien verständlich: "Drei Minuten nach dem Urknall war die Sache so weit gelaufen. Die nächsten 400.000 Jahre waren todsterbenslangweilig." Der Wissenschaftler Harald Lesch ist Professor für Theoretische Astrophysik am Institut für Astronomie an der Ludwig-Maximilians-Universität und Professor für Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie in München.

Sendung zum Thema
Das Dunkel der Astrophysik
Info
Vorlesung von Prof. Dr. Harald Lesch
Das Universum
Der Anfang von allem 1
Uni auditorium 2007
ISBN: 978-3-8312-9437-4