© ORF/Ulli Wolf
"Anders als die Väter": Innovative Bauern schlagen neue Wege ein und setzen auf exotische Tiere wie Lamas oder Alpakas.
"Anders als die Väter": Innovative Bauern schlagen neue Wege ein und setzen auf exotische Tiere wie Lamas oder Alpakas.
Dokumentarfilmzeit
Der regelmäßige Sendeplatz für Dokumentarfilme in 3sat
Der Dokumentarfilm ist seit fünfundzwanzig Jahren fester Bestandteil des 3sat-Programms. Auf dem wöchentlichen Sendeplatz "Dokumentarfilmzeit", montags um 22.25 Uhr, stellt 3sat ein breites Spektrum dokumentarischen Arbeitens vor.

Sendedaten
©  Montags um 22.25 Uhr
Mediathek
© Peter Göltenboth, Florian Giefer Video A Song of an unknown Actress Andermatt - Global VillageDokumentarfilmreihe "Ab 18!"
mehr zum Thema
Anders als die Väter
Immer öfter trifft man auf Schweizer Bauernhöfen und Weiden auf exotische Tiere wie Bisons, Wasserbüffel, Lamas, Alpakas, Schottische Hochlandrinder oder gar Rentiere. Die Filmemacher Markus Baumann und Hugo Sigrist zeigen vier Pionier-Bauernbetriebe im Kanton Bern, die schon im letzten Jahrhundert auf exotische Großviehhaltung umgestellt haben. Vorgestellt werden innovative Bauern, die die Pfade ihrer Väter verließen und einen neuen Weg eingeschlagen haben.
Sendedaten
Montag, 20. Mai 2019, 22.25 Uhr

Alpzyt
Drei Jahre nach dem Dokumentarfilm "z'Alp" kehrt Thomas Rickenmann zurück auf "seine" drei Alpen. Einen ganzen Sommer lang verbringt er mit den gleichen Älplerfamilien wie damals. Sein Dokumentarfilm zeigt die Familien in ihrem Alltag auf der Alp - im Berner Oberland, im Alpstein und in der Zentralschweiz. Unverstellt und detailliert macht der Film das entbehrungsreiche Leben als Bergbauer für die Zuschauer erfahr- und greifbar.
Sendedaten
Montag, 27. Mai 2019, 22.25 Uhr

Der lange Abschied von der Kohle
© dpa
Das Ruhrgebiet ist in vielerlei Hinsicht "auf Kohle gebaut". Der Bergbau hat über viele Jahrzehnte die Landschaft und die Menschen geprägt, ihre Mentalität und Alltagskultur. Als im Dezember 2018 die letzten Tonnen Steinkohle gefördert und die letzten beiden Zechen geschlossen wurden, ging ein großes Kapitel der Industriegeschichte zu Ende - und noch viel mehr. Wie fühlt sich der Abschied von der Kohle an? Um das ganz hautnah mitzuerleben, haben die Filmemacher Werner Kubny und Petra Neukirchen ab Herbst 2015 einige Bergleute der Zeche Auguste Viktoria in Marl über Wochen bis zur Schließung ihres Standorts begleitet.
Sendedaten
Montag, 3. Juni 2019, 22.25 Uhr

Das Ende von Eden
Die Dokumentation geht der Frage nach, warum die Ureinwohner des Sapanahua-Stammes im Jahr 2014 überraschend den Kontakt zur Zivilisation aufgenommen haben und wieso sie aus ihrem vermeintlichen Paradies fliehen wollten. Dazu reisen die Filmemacher als erstes ausländisches Kamerateam überhaupt in die Nähe des Dorfes Simpatia am Oberlauf des Amazonas, wo auch der erste Kontakt mit den Ureinwohnern gefilmt wurde. Die beiden Stammesführer namens Xina und Shirimaku gewähren dem Kamerateam exklusiven Zugang.
Sendedaten
Montag, 17. Juni 2019, 22.25 Uhr

Das letzte halbe Jahr
© dpa
Der Landstrich zwischen Kassel und Fulda in Nordhessen ist einsam und rau. Hier wachsen Josh, Laura, Hannah, Philipp, Tobi und Leonie auf. Sie werden gerade 16. Bei ihnen dreht sich alles um Zugehörigkeit, Freundschaft, die erste Liebe und die Abschlussparty. Sie fahren Gefühlsachterbahn und verlassen nach den Sommerferien die Schule, um woanders ihr Oberstufenglück zu versuchen. Die erste Lebensentscheidung steht an. "Das letzte halbe Jahr" erzählt davon, was die Jugendlichen in dieser Zeit vor dem Abschluss erleben, worum sie kämpfen, welche Entscheidungen sie treffen, wie sie sich verlieben und enttäuscht werden, sich fragen, was sie eigentlich vom Leben wollen und wie sie darauf ihre eigenen Antworten finden - oder manchmal auch ratlos bleiben.
Sendedaten
Montag, 24. Juni 2019, 22.25 Uhr

8m² Einsamkeit
© ap
"8m2 Einsamkeit - Einzelhaft in Virginia" erzählt die Geschichte von Insassen in Langzeit-Isolationshaft in einem von Amerikas "Supermax"-Gefängnissen in den Bergen von West-Virginia. Die Einzelschicksale der Männer in Isolationshaft sind verflochten mit den Geschichten der Gefängnisaufseher.Der Dokumentarfilm erforscht in noch nie dagewesener Art und Weise die Erfahrungen und Schicksale auf beiden Seiten der Gefängnistüren. Er zeigt die Widerstandskraft des menschlichen Geistes und wirft provokante Fragen auf zur Art der Bestrafung Krimineller in den USA von heute.
Sendedaten
Montag, 1. Juli 2019, 22.25 Uhr

American Dream Stories
© ORF/Filmgut Thomas Zeller
Diese filmische Reise führt die Dokumentar-FilmemacherInnen mehr als 45.000 km mit der Eisenbahn quer durch die Vereinigten Staaten von Amerika und begibt sich dabei auf die Suche nach den verbliebenen Fragmenten des amerikanischen Traums - in einem Land, das sich heute politisch, wirtschaftlich und sozial am Scheideweg befindet.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 8. Juli 2019, 22.25 Uhr

Die drei Satelliten
Eine Reise durch das deutsche Sprachgebiet, die 3sat-Länder Deutschland, Österreich, Schweiz, die sich durch die Montage des Filmemachers Peter Braatz zu einem kunstvollen, assoziativen Mobile entwickelt. Peter Braatz trifft Poeten, Musiker, Kabarettisten, Schauspieler und bildende Künstler - kurz: die Wortakrobaten unserer Sprachgemeinschaft, die Kraft ihres Wortes eine Welt fassen können. Aus dieser "Kombi-Nation" ergibt sich die spielerische Bestandsaufnahme eines modernen, zentral-europäischen Bewusstseins.
Sendedaten
Montag, 15. Juli 2019, 22.25 Uhr

Erich und Schmitte - Entscheidend is am Beckenrand
© ZDF, Stefan Eisenburger
Stefan Eisenburger, Filmstudent und selbst früher Vereinsschwimmer, porträtiert die beiden Seniorenschwimmer Erich Liesner, 86, und Hans-Jürgen Schmidt, 68, aus Essen. Sein Film erzählt von einer Männerfreundschaft, von den Beschwerden des Alters und von sportlichem Erfolg. Als der Filmemacher tödlich verunglückt, verlieren beide Protagonisten einen Freund.
weiter ...
Sendedaten
Montag, 22. Juli 2019, 22.25 Uhr

Archiv

Rückblick 2019



Rückblick 2018





  • Hundesoldaten (19. März)
  • Nachbarn fürs Leben (12. März)
  • Die letzten Gigolos (5. März)
  • Grozny Blues - Absurde Normalität nach den Kriegen (26. Februar)
  • Vaters Garten (19. Februar)
  • Der NSU-Komplex (5. Februar)
  • Die andere Hälfte des Himmels (29. Januar)
  • Falciani und der Bankenskandal (22. Januar)
  • Leben - Gebrauchsanleitung (15. Januar)
  • Was bin ich wert? - Der Mensch als Ware und Rohstoff (8. Januar)

Rückblick 2017



  • Raving Iran (11. September)
  • Free Speech - Fear Free (21. August)
  • Blick in den Abgrund (14. August)
  • Marilyn Monroe - Ich möchte geliebt werden (7. August)
  • Chamissos Schatten (31. Juli)
  • Unter Blinden - Das extreme Leben des Andy Holzer (24. Juli)
  • Das Leben drehen (17. Juli)
  • Restrisiko (10. Juli)
  • Das chinesische Rezept (3. Juli)
  • Future Baby - Wie weit wollen wir gehen (26. Juni)

  • Drogen kann man nicht erschießen (19. Juni)
  • Eine Oper der Welt (12. Juni)
  • Cool Mama (29. Mai)
  • Krieg der Lügen - Curveball und der Irak-Krieg (22. Mai)
  • Die Viagra-Tagebücher (15. Mai)
  • Whatever Comes Next - Heimat und Exil (8. Mai)
  • Ueli Maurers Pommes-Frites-Automat (24. April)
  • Geheimauftrag Pontifex (10. April)
  • Beyond Punishment (3. April)
  • More than Honey - Bitterer Honig (27. März)

  • Neuland (20. März)
  • Life in Progress (13. März)
  • The Power of Women (6. März)
  • Töte zuerst (20. Februar)
  • Country Roads (13. Februar)
  • Yes No Maybe - Ist Liebe nur eine Utopie? (6. Februar)
  • Der NSU-Komplex (30. Januar)
  • Population Boom (23. Januar)
  • Song from the Forest (16. Januar)
  • Children of the arctic (9. Januar)

Rückblick 2016

  • La Buena Vida - Das gute Leben (12. Dezember)
  • Kühe, Käse und drei Kinder (5. Dezember)
  • Zu Ende Leben (28. November)
  • Above and Below (14. November)
  • Broken Land (7. November)
  • FREIgestellt (31. Oktober)
  • Ab 18! (17./24. Oktober)
  • Citizenfour (10. Oktober)
  • Das dunkle Gen (26. September)
  • Yalom's Cure (19. September)
  • Homs - Ein zerstörter Traum (12. September)
  • Romy Schneider - Eine Frau in drei Noten (5. September)
  • Aus dem Abseits (29. August)
  • Electroboy (22. August)
  • Zwei Stimmen aus Korea (8. August)
  • Rio 50 Grad Celsius (25. Juli)
  • The Substance - Albert Hofmanns LSD (18. Juli)
  • Der Glanz der Schattenwirtschaft (11. Juli)
  • Alphabet (6. Juni)
  • Sleepless in New York (30. Mai)
  • Workingman's Death (23. Mai)
  • Die Kirche und das Geld (9. Mai)
  • Verliebte Feinde (2. Mai)
  • Spuren eines Atomunfalls im Ural (25. April)
  • Whores' Glory (18. April)
  • Boris Nemzow - Tod an der Kremlmauer (11. April)
  • Messner (4. April)
  • Francesco und der Papst (21. März)
  • Goldrausch - Die Geschichte der Treuhand (14. März)
  • Millions can Walk (7. März)
  • Ai Weiwei - Never Sorry (31. Januar)
  • Population Boom (24. Januar)