© ORF/nautilus film
Video online ab 7.3.2017, 6.00 UhrVideo online ab 7.3.2017, 6.00 Uhr
Eine Alpendohle - sie konnte bisher überleben, die Alpenkrähe hingegen ist bei uns ausgestorben!
Göttervögel - Galgenvögel
Um den Kolkraben ranken sich zahlreiche Mythen und Sagen. Wohl jeder kennt Wilhelm Buschs "Hans Huckebein" oder die Fabel von Fuchs und Rabe. Das Verhältnis des Menschen zum Kolkraben war aber stets zwiespältig.
Faszination und Abscheu gegenüber den schwarzen Vögeln waren stets zwei Seiten einer Medaille. Keine Hexe kam ohne Rabe aus. Als Galgenvogel war er verschrien, weil man den Aasfresser auf Schlachtfeldern als Leichenfledderer beobachten konnte.

© ORF/nautilus film Ein Kolkrabe und Nebelkrähen - wer ergattert die besten Bissen?
Ein Kolkrabe und Nebelkrähen - wer ergattert die besten Bissen?
Heute plündern die größten heimischen Singvögel eher Mülldeponien und es kann schon vorkommen, dass ein schlafender Alpenbauer um seine Brotzeit gebracht wird.

Faszinierend ist schon die Naturgeschichte des Kolkraben: Raben leben in Einehe und heiraten erst mit fünf Jahren. Ihre Balz gehört zu den beeindruckendsten Schauspielen in der europäischen Vogelwelt: Senkrecht- und steile Sturzflüge begleitet von knarrenden und glockentönenden Rufen.Einst hemmungslos verfolgt sind die Kolkraben in weiten Teilen Deutschlands verschwunden. Die Alpen waren ihr wichtigstes Rückzugsgebiet. Vor fantastischer Kulisse lassen sich hier damals wie heute die beeindruckenden Flugspiele eines Rabenpaares mit seinen Jungvögeln beobachten. Mancherorts, etwa in Brandenburg, feiert der Götter- und Galgenvogel heute ein Comeback.

Der Kolkrabe, schlauester Vertreter seiner Art ... © ORF/nautilus film Der Kolkrabe, schlauester Vertreter seiner Art ...
... und noch einer - gemütlich auf einem Hirschgeweih © ORF/nautilus film ... und noch einer - gemütlich auf einem Hirschgeweih

In der heimischen Natur gibt es aber noch eine ganze Reihe andere, interessante Rabenverwandte. Raben- und Saatkrähe etwa, die von vielen Menschen als Plage empfunden werden. Der Eichelhäher, der sich seinen eigenen Wald pflanzt, die "diebische" Elster und ihre kaum bekannte Verwandte, die Blauelster. Rabenvögel gelten gemeinhin als intelligent. Aber die rotschnabelige Alpenkrähe konnte sich nicht anpassen und ist bei uns ausgestorben, während ihre Schwester mit dem gelben Schnabel, die Alpendohle, Bergwanderer anbettelt oder die Schulhöfe nach weggeworfenen Pausenbroten absucht. Selbst der wohl schlaueste Rabenvogel, der Kolkrabe, tut sich schwer, unser Land wieder zu besiedeln. Was ist also dran am schlauen Raben? Der Film ergründet unsere Faszination und Abscheu und geht der Frage nach, ob die schwarzen Gesellen wirklich intelligent sind.

Sendedaten
Dienstag, 7. März 2017
um 16.10 Uhr
Stereo, 16:9, Videotext-UT
Credits
Eine Dokumentation von Jan Haft, Deutschland 2002
Glossar
Die Saatkrähe
Die Saatkrähe (Corvus frugilegus) galt lange als bedroht. Nachdem sie 1977 unter Schutz gestellt wurde, hat sich ihr Bestand erholt - und das hat Folgen.
Buchtipp
Werner Epple
Rabenvögel:
Göttervögel - Galgenvögel

Ein Plädoyer im "Rabenvogelstreit"

Der Kleine Buch Verlag (Nachdruck 2009)
(Original: Braun, Karlsruhe, 1977)
ISBN-13: 978-3765081354
Links