Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Gesellschaft

Bitte umsteigen! – Der grosse Bahnvergleich

Ein Bahntester und eine Klimaaktivistin reisen durchs 3sat-Land: Wo gelingt es, den Verkehr auf die Schiene zu verlagern? Wer hat Lösungen... und setzt sie auch um? Wer geht voran?

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar in
D / CH / A
Verfügbar bis:
bis 17.11.2022

Die DB die Problem-Bahn, die SBB die Klassenbesten und irgendwo dazwischen die ÖBB? Alles nur Klischee oder eben doch wahr? Wer macht wirklich vorwärts mit der Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene? Ein Bahntester und eine Klimaaktivistin auf Bahnreise durchs 3-Sat-Land.

Die deutsche Politik hat sich fürs nächste Jahrzehnt mit der Bahn viel vorgenommen. Olaf Scholz: „Wollen wir die Klimaerwärmung aufhalten, brauchen wir eine starke Bahn-Infrastruktur.“ Bis ins Jahr 2030 soll sich die Zahl der Bahnreisenden verdoppeln. Ein landesweiter Taktfahrplan soll eingeführt und auch der Schienengüterverkehr stark ausgebaut werden.

Hoch ambitionierte Ziele - sind sie umsetzbar? Wenn ja, wie? Eine vergleichende Bahnfahrt durch Deutschland, Österreich und die Schweiz soll Antworten geben: Es reisen Günter Voß, pensionierter Polizist und selbsternannter „Bahntester“ und Leonie Bremer, Klimaschutzaktivistin und Sprecherin bei „Fridays for Future“.

Die Schweiz hat einen landesweiten Taktfahrplan bereits 1982 eingeführt und verdichtet seither das Angebot laufend. Im Vergleich zu Deutschland wird pro Kopf der Bevölkerung Jahr für Jahr fünf Mal mehr in die Bahn-Infrastruktur investiert. Deshalb sind die Schienenanteile beim Personen- und beim Güterverkehr doppelt so hoch.

Österreich hat mit einem umfassenden Leistungsausbau im Güterverkehr begonnen und startete im Oktober 2021 in sechs Bundesländern mit dem „Klimaticket“. Laut Klimaschutzministerin Leonore Gewessler ist es „eine Revolution für den öffentlichen Verkehr“ - ein Verbundjahreskarte für sensationell günstige 949 Euro.

Aber auch in den beiden Alpenländern ist das Ziel eines klimaneutralen Verkehrs noch längst nicht erreicht. Und nicht alles was dort funktioniert, ist 1:1 auf das viel grössere Deutschland übertragbar – aber vieles.

Nachdem sie viel erlebt und gesehen haben fahren Günter Voss und Leonie Bremer wieder nordwärts, bis nach Berlin. Ihre Reise gipfelt in Gesprächen in der DB Zentrale und im Verkehrsministerium.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min