Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Gesellschaft

Countdown zum Hochzeitstraum

Der Hochzeitsmarsch ertönt, die Gäste warten gespannt, endlich kommen die Brautleute. "37°" begleitet drei Paare auf ihrem Weg zum Jawort. Warum wollen sie heiraten, und wie tun sie es?

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2021
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 24.09.2024
Ton
UT
AD

Öffentliche Liebesbekundung, religiöses Eheversprechen oder ein unvergesslicher Event? Was bedeutet Heiraten für Paare heute? Warum ist es so angesagt? Ein Lebensmoment, der für viele in ihrer Biografie keinesfalls fehlen darf. Oft sehr teuer und über Monate geplant.

Die Kurven der Hochzeitsstatistiken gingen in den vergangenen Jahren sichtlich nach oben. Immer mehr Paare entscheiden sich für den Bund fürs Leben, obwohl mittlerweile so ziemlich jede erdenkliche Lebensform möglich ist. Corona hat zwar für eine zwischenzeitliche Stagnation der Zahlen gesorgt, denn viele Paare konnten ihre Hochzeitspläne nur abgespeckt oder gar nicht umsetzen. Aber sobald die Pandemie vorbei ist, werden Hochzeiten wieder boomen; da sind sich Weddingplaner*innen sicher.

Nadia und Thomas, beide Mitte 30, möchten ihre Beziehung mit dem Eheversprechen "auf eine andere Stufe heben" – für sie der Anlass für ein Fest der Extraklasse: glamourös, luxuriös und wie aus dem Bilderbuch. Eine Weddingplanerin ist auch mit dabei: Svenja Fischer gestaltet Hochzeiten der Superlative, nicht selten für Vertreter der High Society. Mit dem Stuttgarter Paar geht sie durch den Vorbereitungs- und Organisationsdschungel, den so eine Luxus-Hochzeit mit sich bringt. Welche Deko? Welche Teller? Welche Blumen? Band oder DJ? Rund 60 000 Euro ist die Hochzeit am Ende wert. Von den Dienstleistern höchst professionell auf die Beine gestellt und durchgeplant bis zum Letzten – für Nadia und Thomas der schönste Tag ihres Lebens?

Marian und Basti gehen ihre Hochzeit ganz anders an: "Do it yourself" heißt hier die Devise. Das Paar heiratet standesamtlich und hat Spaß an der Organisation, die das Ganze mit sich bringt. Aus den Händen geben möchten die zwei Hannoveraner so wenig wie möglich. Dafür werden Familie und Freundeskreis umso mehr in die Vorbereitungen mit eingespannt. Sowohl für Basti, 40, als auch für Marian, 32, ist ihre Eheschließung zwar auch ein Ausdruck von Gerechtigkeit und Gleichstellung, doch in erster Linie ist sie für beide Liebesbekundung und Treueversprechen.

Als drittes Paar wollen sich Franzi und Ante das Jawort geben. Die 32-jährigen Berliner sind seit über 14 Jahren zusammen. Schon lange ist klar: Sie werden heiraten, kirchlich. Und das, obwohl Franzi nicht einmal getauft ist. Ante hingegen kommt aus einer kroatischen, katholischen Familie. Wenn er "Ja" sagt, dann auch vor Gott. Seine zukünftige Frau ist bereit, diesen Schritt mitzugehen. Die Trauung soll in Kroatien stattfinden – eine sogenannte Destination-Wedding also. Solche Auslandshochzeiten boomen. Die Insel Krk, auf der die Trauung stattfinden soll, hat für Ante eine besondere Bedeutung. Als Kind hat er dort immer seine Ferien verbracht. Corona und die damit verbundenen Einschränkungen machen diesen Hochzeitsplan allerdings zu einem nervenaufreibenden Vorhaben.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min