"Laim und der letzte Schuldige": Lukas Laim (Max Simonischek) schaut nachdenklich in die Ferne.

Film

Laim und der letzte Schuldige

Ein Star-Tenor gastiert an der Münchner Staatsoper und bekommt nach seinem umjubelten Auftritt überraschenden Besuch vom LKA.

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2020
Datum:

Die leitende Ermittlerin Sandra Rutkowski hat einen Tipp erhalten und findet tatsächlich einen verängstigten, minderjährigen Jungen, der kein Deutsch spricht, eingeschlossen in der Garderobe des Sängers.

Der Sänger wird vorläufig festgenommen. Doch als ihn die Beamten zum Wagen bringen, fallen Schüsse. Der Tenor ist sofort tot. Am Tatort werden Kommissar Lukas Laim und Anton Simhandl von ihrer LKA-Kollegin ins Bild gesetzt: Für sie ist klar, dass der Tenor von der Person zum Schweigen gebracht wurde, die ihm den Jungen zugeführt hatte. Davon zeigt sich Laim wenig beeindruckt. Seine Recherchen ergeben, dass der rumänische Junge vor Tagen aus einer Aufnahmeeinrichtung für unbegleitete Flüchtlingskinder verschwunden ist. Gedolmetschte Aussagen des Kindes führen die Kollegen zu einem Wachschutzunternehmer mit Kontakten ins Rotlichtmilieu und zu einer zweiten Leiche.

Darsteller

  • Lukas Laim - Max Simonischek
  • Anton Simhandl - Gerhard Wittmann
  • Sandra Rutkowski - Sophie von Kessel
  • Roland Gachleitner - Roeland Wiesnekker
  • Laims Tante Valerie - Marie Anne Fliegel
  • Chefin - Georgia Stahl
  • Markus Kerber - Felix Hellmann
  • Bodo Guhlke - Norbert Heckner
  • Harriet Meyer-Ammersfeld - Katharina Pichler
  • Lorenz Ammersfeld - Dieter Fischer
  • und andere -

Stab

  • Regie - Michael Schneider
  • Autor - Christoph Darnstädt

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.