Film

Opa wird Papa

Der 62-jährige Unternehmer Anton möchte das Leben mit Ehefrau Johanna genießen. Doch mit einer faustdicken Überraschung stellt die 41-jährige Anwältin fest: Sie ist ungeplant schwanger!

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2018
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 16.01.2022
Ton
AD

Nicht schlecht staunen Antons Tochter Marie, die gerade ebenfalls Nachwuchs erwartet, und Sohn David, der gern die Leitung der Firma übernehmen würde.

Statt ihm nun das Vertrauen zu schenken, setzt Sturkopf Anton auf seine unerprobten Multitasking-Fähigkeiten.

Als Johanna wieder arbeiten geht, will Anton die Bauprojekte ganz nebenbei im Homeoffice steuern - mit dem kleinen Otto auf dem Arm. Beim Versuch, Muster-Papa und Firmenlenker in einem zu sein, scheitert er jedoch auf ganzer Linie. Um Johanna zu besänftigen, ist Anton kein Preis zu hoch: Er möchte sich von jetzt an komplett auf die Erziehung konzentrieren - wie immer mit ganzer Hingabe.

Schon bald hetzt Anton mit dem Kleinen durch einen Sechstage-Parcours der frühkindlichen Förderung: von Babyfitness bis zur chinesischen Einschlaf-Nanny. Dass sich Freunde über ihn lustig machen, er unbemerkt die eigene Tochter ausbootet und seine Ehe auf der Strecke zu bleiben droht, merkt der beseelte Super-Daddy nicht einmal. Natürlich geht das nicht lange gut.

Darsteller:

Anton - Ernst Stötzner
Johanna - Christina Große
Otto - Marlo Keysers
David - Andreas Guenther
Marie - Leonie Parusel
Michael - Guntbert Warns
Sabina - Sabine Vitua
Sonja - Vera Kasimir
Christian - Nils Dörgeloh

Stab:

Buch: Silke Steiner
Regie: Markus Herling

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.