Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

"Raimund: ein Jahr davor" - Raimund vor Riesen-Buchenstämmen

Film

Raimund - ein Jahr davor

Dokumentarist Hans-Dieter Grabe beobachtet einen vitalen älterer Mann, der Holz für den Winter hackt. Monate später wird der Regisseur einen anderen Blick auf sein Filmmaterial bekommen.

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2013
Datum:
Sendetermin
17.12.2019
05:25 - 06:20 Uhr

Grabe, geboren 1937 in Dresden, wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem dreimal mit dem Grimme-Preis.

Grabe hat seinen 72 Jahre alten Nachbar Raimund eine Woche lang mit der Kamera beim Brennholzmachen, einer einfachen handwerklichen Arbeit beobachtet, weil sich darin etwas vom Charakter und der Lebenshaltung des immer auf Unabhängigkeit bedachten Mannes mitteilte. An sieben Drehtagen wird Grabe Zeuge, wie Raimund mit Säge, Stemmeisen, Axt und Keil, mit Ketten und seinem alten Traktor 17 Festmeter Buchenstämme förmlich in die Knie zwingt: Feuerholz für Jahre. Raimund ist ein erfahrener und nachdenklicher Mann, überzeugt von dem, was er tut, voller Tatkraft, Ausdauer und Freude an seiner Arbeit.

Das Filmmaterial lag einige Monate unbearbeitet, dann erkrankt Raimunds Frau Hiltrud unheilbar an Krebs. Ihr Sterben dauert acht Monate. Raimund nimmt sich das Leben. Jetzt sieht Hans-Dieter Grabe seine Aufnahmen mit neuen Augen: "Meine Aufnahmen hatten plötzlich eine klare Funktion. Sie zeigen sehr deutlich, was für ein Mensch mein Nachbar auch war, ein Jahr davor, bis er - und das kann vielen von uns passieren - in eine Situation geriet, in der er die Kraft zum Weiterleben verlor. Bei den Dreharbeiten und im Schneideraum haben sich mir die Bilder von Raimund, der zäh mit den Stämmen ringt, tief eingeprägt. Noch lange werde ich ihn sagen hören: 'Wenn die ganz Dicke komme, das wird 'n bisschen schwieriger. Aber die krieg ich auch noch klein. Ist mir's gar keen Angst.'"

Hans-Dieter Grabe hat an der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg studiert, war von 1962 bis 2002 beim ZDF, ist Autor und Regisseur von Magazinbeiträgen, Reportagen und mehr als 60 langen Dokumentarfilmen. Seit 1992 ist er Mitglied der Akademie der Künste Berlin.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min