Film

Ein Besuch im Louvre

Am 20.11.2022 ist Jean-Marie Straub gestorben, 16 Jahre nach seiner Lebens- und ‎Arbeitsgefährtin Danièle Huillet. Ihr gemeinsamer Film "Ein Besuch im Louvre" stammt von 2003.‎

Datum:
Verfügbar in
D / CH / A
Verfügbar bis:
bis 23.12.2022
Regisseur Jean-Marie Straub gestorben
Jean-Marie Straub 2017
Quelle: dpa

In ihrem Film kehren die beiden Regisseure zu dem Maler zurück, dem sie den höchsten Rang in der ‎neueren Malerei zuerkennen: Cézanne. Ihre Beziehung zu ihm ist eine geistige Verwandtschaft: ‎Wie er als Maler, so gingen Straub/Huillet ganz in ihrer filmkünstlerischen Arbeit auf.

Schon einmal übersetzten Jean-Marie Straub und Danièle Huillet ihre Verehrung für den Maler Paul ‎Cézanne in einen Film: "Cézanne. Paul Cézanne im Gespräch mit Joachim Gasquet", 1990. ‎Dreizehn Jahre später, in denen sie vorwiegend in Italien und mit dem Theater arbeiteten, kehrten ‎die beiden für ihren künstlerischen Rigorismus berühmten Filmautoren zu ihrem Thema, zur ‎Malerei und nach Frankreich zurück. Ihr Film wurde vollständig im Louvre gedreht und basiert auf ‎Gesprächen Cézannes mit Gasquet über dort ausgestellte Gemälde.‎

Gasquet fasste nach dem Tod des Malers im Jahr 1906 in seinem Buch "Cézanne - Ce qu'il m'a dit" in ‎fingierten Gesprächen zusammen, was er in den zehn Jahren der Bekanntschaft mit Cézanne von ‎ihm vernommen und aufgeschrieben hatte. Straub/Huillet stellen Cézannes Betrachtungen und ‎Reflexionen den Gemälden von Veronese, Tintoretto, Delacroix, Courbet und David gegenüber.

Gesprochen von der Schauspielerin Julie Koltaï kreieren die von Gasquet und Straub/Huillet ‎übermittelten Cézanne-Worte durch ihre starke Emotionalität eine große physische Präsenz des ‎Malers angesichts der - von William Lubtchansky exzellent fotografierten - Werke des Louvre.‎

Die beiden Filmregisseure Jean-Marie Straub (1933-2022) und Danièle Huillet (1936-2006) haben in ‎rund 40 Jahren ein einzigartiges OEuvre geschaffen. Zu den mehr als zwei Dutzend Filmen ihres ‎künstlerischen Gesamtwerks gehören "Chronik der Anna Magdalena Bach" (1967), "Antigone" ‎‎(1991) und "Klassenverhältnisse" (1983).‎

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.