Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Film

Ab 18! - Freier Mensch

Ein Leben in Freiheit, gegen jede Konvention: Der 22-jährige Kei verweigert sich der japanischen Leistungsgesellschaft und lebt als "Jiyujin", als freier Mensch.

Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2016
Datum:
Verfügbar
weltweit
Verfügbar bis:
bis 16.06.2021

Nachdem Kei sowohl sein BWL-Studium als auch den Militärdienst gegen den Willen seiner Eltern abgebrochen hat, tauscht er sein sicheres Zuhause auf der Insel Awaji gegen eine ungewisse Zukunft als Obdachloser auf den Straßen und unter den Brücken Kyotos.

Schon zu Schulzeiten war Kei ein introvertierter Außenseiter mit eigenen Interessen. Als er als Kind gemeinsam mit seinem Vater den Film "Top Gun" sah, entwickelte er eine Faszination für das Militär, was dazu führte, dass er von seinen Mitschülern gemieden wurde. Früh zog er sich in seine eigene Welt zurück und verbrachte die Zeit meist tagträumend am Fluss und in den umliegenden Wäldern seines Heimatortes. Im Lauf der Jahre entwickelt Kei neben dem Militär ein weiteres Faible für die klassische Musik. Als Erwachsener, in seinem neuen Leben als "Freier Mensch", ist ein Disc-Man nebst CD-Sammlung sein ständiger Begleiter. Als jedoch der beim Militär verdiente Sold aufgebraucht ist, muss sich Kei der Realität stellen und als schlecht bezahlter Tagelöhner bei Ausgrabungen verdingen.

Andreas Hartmann, der Regisseur von "Freier Mensch", absolvierte eine Ausbildung zum Mediengestalter und ein Diplom-Kamera-Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam. Sein Abschlussfilm "Little Thirteen", bei dem er die Kamera führte, war auf mehreren internationalen Filmfestivals zu sehen. Seine Filme und Arbeiten wurden auf vielen Filmfestivals und in Museen präsentiert, unter anderem in Warschau, São Paulo, Berlin, Paris, Italien, den Niederlanden, Dänemark und Tokio. Mit "Freier Mensch" gewann Hartmann beim "Busan International Film Festival" in Südkorea den "Busan Cinephile Award" für den weltbesten Dokumentarfilm. 2018 war er Artist-in-Residence beim "Arts and Space International Creator Residency Program" in Tokio.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min