Dokumentation

Traumschlösser und Ritterburgen - Vom Grazer Umland nach Maribor

Was einst ein herrschaftlicher Adelssitz war, ist heute Hochzeitskulisse oder stolzes Regionalmuseum - ihren Glanz haben die Prachtbauten von der Steiermark bis nach Slowenien bis heute bewahrt.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Verfügbar in
D / CH / A
Verfügbar bis:
bis 11.03.2024

So standhaft ihre Mauern sind, so sehr hat sich ihr Nutzen geändert - die Schlösser in der Steiermark und Slowenien erzählen vom tiefgreifenden Wandel der einst vereinten Länder. In den steirischen Stiften wie Rein oder Admont scheint die Zeit hingegen stets stillzustehen.

Luftaufnahme einer Burg
Stift Rein

Stift Rein im Norden von Graz, gegründet im Jahr 1129, beherbergt die Grablege des ersten Landeshauptmannes der Steiermark, Markgraf Leopold der Starke. Auch die erste steirische Landtagssitzung fand hier im ältesten, noch bestehenden Zisterzienserkloster der Welt statt. Der barocke Prunk, der seit der Mitte des 18. Jahrhunderts nicht nur in der Stiftskirche regiert, steht im Widerspruch zur Intention der Klostergründer aus dem Zisterzienser-Orden.

Abt Philipp Helm verdeutlicht die Bescheidenheit der Mönche in ihren einstmaligen Bautätigkeiten.

Luftaufnahme einer Burg
Schloss Halbenrain

Schloss Halbenrain im äußersten Südosten des Landes beherbergt heute eine Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft. Zwischen 1724 und 1980 war das üppige Barockschloss im Besitz der steirischen Grafen Stürgkh.

Die 96-jährige Ladislaya Seyffertitz, Nachfahrin der Stürgkh, hat hier ihre Kindheit verbracht - "in vollkommener Freiheit", wie sie sagt.

Schloss Rakičan (Bild ganz oben) zwanzig Kilometer südöstlich in der slowenischen Region Pomurje wurde im 15. Jahrhundert erstmal urkundlich erwähnt.

Robert Celec, der die Geschicke des Hauses lenkt, ist stets um Einklang zwischen Tradition und Moderne bemüht. So wurde der Kutschenfuhrpark im Pferdezentrum des einstigen mittelalterlichen Handelsstützpunktes um eine Hybrid-Kutsche erweitert, deren Elektromotor die Arbeit der Pferde bei ihren Ausfahrten durch den Schlosspark wesentlich erleichtert.

Luftaufnahme einer Burg
Schloss Rakičan

Seit 1938 gewährt das Regionalmuseum im Stadtschloss von Maribor Einblicke in die Geschichte des nördlichen Slowenien. Die Kunsthistorikerin Valentina Bevc Varl betont bei ihren Führungen durch das Haus und seine kunstgeschichtlichen Sammlungen die gemeinsame Vergangenheit Sloweniens mit der Steiermark bis ins Jahr 1918, als das Ende der Habsburgermonarchie besiegelt wurde. Das Umland von Maribor ist ein Geheimtipp unter den Weinanbaugebieten Europas.

Wenn zu Winterbeginn die Arbeit in den Weinhängen ruht, ist es in dem im Jahre 1074 erstmals erwähnten Schlösschen Jarenina - einst Jaringhof genannt - an der Zeit, die edlen Tropfen zu verkosten. Danilo Flakus vom hier ansässigen Weingut Dveri Pax lässt es sich nicht nehmen, höchstpersönlich den Aperitif aus den Lagen nordöstlich von Maribor zu servieren.

Seit mehr als 800 Jahren ist das Gut im Besitz des obersteirischen Stiftes Admont. Es trägt wesentlich zum wirtschaftlichen Fortbestand der Klosteranlage im steirischen Bergland bei, die für ihre prachtvolle Bibliothek - es ist die größte Klosterbibliothek der Welt - längst internationale Bekanntheit erlangt hat. Stift Admont und das Weingut im Landschloss von Jarenina zeigen: die gemeinsame Geschichte der Steiermark und Sloweniens wird weitergelebt.

Eine Dokumentation von Fritz Aigner

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.