blick auf ein tal mit bergen

Dokumentation

Im Bann der Drachenberge

Ein Portrait des höchsten Gebirges im südlichen Afrika. Die Drakensberge sind ein südafrikanischer Nationalpark und Weltnatur- und -kulturerbe.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Sendetermin
28.06.2022
13:30 - 14:15 Uhr

Die Hauptdarsteller des Films sind ein Trupp von Pavianen und eine Familie von Elen-Antilopen. Beide Arten ziehen mit den Jahreszeiten und dem verfügbaren Nahrungsangebot Jahr für Jahr aus den Ebenen am Fuß der Drakensberge hinauf in die Gipfelregion, wo sie Kälte, Stürme und heftige Unwetter erwarten. Der Film wird im Speziellen ein Elen-Kalb ein Jahr lang auf seinem Weg durch die Bergwelt und beim Heranwachsen begleiten.

die drakensberge sind ein suedafrikanischer nationalpark und weltnatur- und -kulturerbe
Die Drakensberge sind ein südafrikanischer Nationalpark und Weltnatur- und -kulturerbe
Quelle: ORF/African Wildlife Film

Ein Lämmergeier gleitet über die zerklüfteten Gipfel eines mächtigen Gebirgszuges, zu seinen Füßen erstreckt sich das 3.200 Meter hohe Plateau der Drakensberge. Sie sind die längste und höchste Gebirgskette im südlichen Afrika, die von der Kapregion bis in den Nordosten Südafrikas reicht. Seit Urzeiten standen die Menschen im Bann dieser Berge, sie meinten, in den Felsformationen die Umrisse eines Fabelwesens zu erkennen - die eines feuerspeienden Drachen. Nicht ohne Grund: Pechschwarze Brüche und scharf geschnittene Plateaus verleihen diesem Gebirge eine unverwechselbare Form, die die Drakensberge einer der größten Umwälzungen der Erdgeschichte verdanken.

ein pavian
Ein Pavian
Quelle: ORF/African Wildlife Film

Als vor 190 Millionen Jahren der Urkontinent Gondwana auseinanderzubrechen begann, ergossen sich unvorstellbare Mengen von Magma über ein Gebiet von Hunderttausenden Quadratkilometern. Das Ergebnis war eine Schicht aus solidem Basaltgestein. Trotz starker Erosion über Jahrmillionen ist die Basaltschicht noch heute bis zu 1.500 Meter stark. Doch an manchen Stellen zeigt sich unter dem kilometerdicken Basalt eine Sandsteinschicht, in die sanfte Täler eingebettet sind.

Hier leben die größten Antilopen der Welt. Elen-Antilopen würde man üblicherweise in den weiten Savannen Ost- und Südafrikas vermuten, doch einige Herden hat es in die Drakensberge verschlagen, und sie scheinen diese Gebirgslandschaft schon seit Urzeiten zu durchstreifen. In den höheren Lagen der Drakensberge leben zwischen den Sandsteinfelsen Tiere, die man ebenfalls eher in den Grasebenen Afrikas vermuten würde als im Gebirge - Paviane. Kapgeier, die einst im ganzen südlichen Afrika verbreitet waren, leben hier noch in größeren Kolonien, und auch Bartgeier brüten zwischen den Felsen der Drakensberge.

elenantilopenkaelber
Elenantilopenkälber
Quelle: ORF/African Wildlife Film

Ein Teil der Drakensberge wurde Ende der 1990er Jahre zum Nationalpark erhoben, seit dem Jahr 2000 ist das Gebirge Weltnatur- und Weltkulturerbe. Die Hauptdarsteller dieses Films sind ein Trupp von Pavianen und eine Herde von Elen-Antilopen. Die Herden ziehen mit den Jahreszeiten und dem verfügbaren Nahrungsangebot Jahr für Jahr aus den Ebenen am Fuß der Drakensberge hinauf in die Gipfelregion. Auf ihrer Wanderung werden die Tiere mit einer Reihe von Hürden konfrontiert, 500 Meter hohen Basalt-Klippen etwa. Während die senkrecht hochragenden Zinnen kein Hindernis für Paviane darstellen, müssen sich die Antilopen durch enge Schluchten einen Weg bergauf suchen. Endlich in der Gipfelregion angelangt, werden die Tiere von Kälte, Stürmen und heftigen Unwettern erwartet, denn selbst im Hochsommer hüllen sich die Gipfel in kalten Nebel.

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.