Kaiserin Elisabeth von Österreich sitzt in einem langen, dunklen Kleid neben einem großen Hund auf einem Polster. Der Hintergrund ist schlicht und der Fokus liegt auf der Kaiserin und ihrem Hund.

Dokumentation

Fotoikonen Österreichs - Die Wahrheit hinter den Bildern

Anhand von 15 Foto-Ikonen beschäftigt sich Filmemacherin Patrice Fuchs mit der Bebilderung der österreichischen Geschichte und deren weniger offenbaren Wahrheiten.

Produktionsland und -jahr:
Datum:
Sendetermin
07.07.2024
12:15 - 13:00 Uhr
Verfügbar in
D / CH / A

Bildbearbeitung und Bildmanipulation spielten auch schon im vergangenen Jahrhundert eine wesentliche Rolle.

Eine Gruppe von Menschen, darunter mehrere Kinder, geht durch eine ländliche Gegend und trägt Gepäck. Die Menschen sind warm gekleidet und wirken erschöpft.
Ungarnflüchtlinge 1956.
Quelle: ORF / Patrice Fuchs /

Auch in Österreich wurden Bilder gezielt verändert, um eine österreichische Identität zu stiften, politische Meinung zu bilden und die Berichterstattung zu verfärben. Viele der bedeutenden Foto-Ikonen Österreichs erzählen mehr als nur eine - offensichtliche - Geschichte.

Bilder wie die des brennenden Stephansdoms, welcher ein Sinnbild für das Leid und die Zerstörung durch den Nationalsozialismus darstellen sollte, ersetzen die Wahrheit mit einem dramatischeren Narrativ und förderten so den Aufbau der nationalen Identität.

Auch die Gründungsfotos der ÖVP und der SPÖ gehören zu den Foto-Ikonen der Nachkriegszeit. Doch beide sind "fake". Sie wurden erst Monate nach der Gründung der Großparteien angefertigt - also bewusst inszeniert - als sich herausstellte, dass die Volkspartei das konservative Lager vertreten würde.

Eine Dokumentation von Patrice Fuchs

Meine Merkliste

Alle Inhalte auf Ihrer Merkliste sind noch mindestens 3 Tage verfügbar.

Sie haben derzeit keine Videos in Ihrer Merkliste

Sie können ein Video der Merkliste hinzufügen, indem Sie das "+" am Teaser oder Beitrag anwählen.

Live

Statische Headline

1h 7min

3sat Logo

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutz-Einstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktivert, welcher dies verhindert. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der 3sat Mediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

3sat Logo

Offensichtlich ist in deinem Browser das Plugin "I don't care about Cookies" aktiviert. Eigentlich würden wir dir an dieser Stelle gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Dies wird durch das Plugin verhindert. Falls du die Webseite sehen und nutzen möchtest, prüfe, ob das Plugin in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.