Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2018
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 27. November
Programmwoche 48/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05

Die schwimmenden Dörfer der Halong-Bucht

Film von Petra Schulz

Ganzen Text anzeigenDie Halong-Bucht im Chinesischen Meer gehört zu den atemberaubendsten Landschaften der Erde - ein enges Labyrinth aus Wasserwegen, kleinen Inseln, bizarren Kalksteinfelsen und Grotten.

1994 hat die UNESCO die vietnamesische, 1500 Quadratkilometer große Bucht zum ...

Text zuklappenDie Halong-Bucht im Chinesischen Meer gehört zu den atemberaubendsten Landschaften der Erde - ein enges Labyrinth aus Wasserwegen, kleinen Inseln, bizarren Kalksteinfelsen und Grotten.

1994 hat die UNESCO die vietnamesische, 1500 Quadratkilometer große Bucht zum Weltnaturerbe erklärt. Das Siedeln auf den Inseln ist seitdem verboten. So leben mehr als 300 Fischerfamilien in der Bucht auf hölzernen Hausbooten.

Fischfang und Perlenzucht sichern ein geringes Einkommen, ebenso die Tagestouristen, welche die faszinierende Landschaft besuchen.


6:19
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenUngarns Rechte
Ungarn ist Anlaufpunkt für Rechtsextremisten aus Ost und West geworden

Kaliforniens Künstler gegen Trump
Jonathan Franzen, T.C. Boyle und Cornelia Funke über die Amtszeit Trumps

Fernsehfilmfestival Baden Baden
Was TV alles kann, ...

Text zuklappenUngarns Rechte
Ungarn ist Anlaufpunkt für Rechtsextremisten aus Ost und West geworden

Kaliforniens Künstler gegen Trump
Jonathan Franzen, T.C. Boyle und Cornelia Funke über die Amtszeit Trumps

Fernsehfilmfestival Baden Baden
Was TV alles kann, wenn man es lässt

Neuausrichtung der Berlinale
Deutsche Regisseure fordern, "das Festival programmatisch zu erneuern und zu entschlacken"

Familienkosmos
Wolfgang Niedeckens neues Soloalbum


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenFruchtbare Böden sind lebenswichtig
Erosionsschutz an Flüssen im Niger in Westafrika ist die Grundlage

Politikerflüsterer
Lobbyisten wollen Einfluss auf Regierungsbildung in Deutschland nehmen

Beispiel "Soli"
Der Streit um den ...

Text zuklappenFruchtbare Böden sind lebenswichtig
Erosionsschutz an Flüssen im Niger in Westafrika ist die Grundlage

Politikerflüsterer
Lobbyisten wollen Einfluss auf Regierungsbildung in Deutschland nehmen

Beispiel "Soli"
Der Streit um den Solidaritätszuschlag: ein Paradebeispiel für Lobbyarbeit

Der Tod der Kegelrobbe
Ursachen für das Robbensterben in der Ostsee ist noch unklar

Heilende Gifte
Forscher suchen neue Medikamente in Korallen


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Nina Mavis Brunner

Ganzen Text anzeigenUngarns Rechte
Ungarn ist Anlaufpunkt für Rechtsextremisten aus Ost und West geworden

Kaliforniens Künstler gegen Trump
Jonathan Franzen, T.C. Boyle und Cornelia Funke über die Amtszeit Trumps

Fernsehfilmfestival Baden Baden
Was TV alles kann, ...

Text zuklappenUngarns Rechte
Ungarn ist Anlaufpunkt für Rechtsextremisten aus Ost und West geworden

Kaliforniens Künstler gegen Trump
Jonathan Franzen, T.C. Boyle und Cornelia Funke über die Amtszeit Trumps

Fernsehfilmfestival Baden Baden
Was TV alles kann, wenn man es lässt

Neuausrichtung der Berlinale
Deutsche Regisseure fordern, "das Festival programmatisch zu erneuern und zu entschlacken"

Familienkosmos
Wolfgang Niedeckens neues Soloalbum


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenFruchtbare Böden sind lebenswichtig
Erosionsschutz an Flüssen im Niger in Westafrika ist die Grundlage

Politikerflüsterer
Lobbyisten wollen Einfluss auf Regierungsbildung in Deutschland nehmen

Beispiel "Soli"
Der Streit um den ...

Text zuklappenFruchtbare Böden sind lebenswichtig
Erosionsschutz an Flüssen im Niger in Westafrika ist die Grundlage

Politikerflüsterer
Lobbyisten wollen Einfluss auf Regierungsbildung in Deutschland nehmen

Beispiel "Soli"
Der Streit um den Solidaritätszuschlag: ein Paradebeispiel für Lobbyarbeit

Der Tod der Kegelrobbe
Ursachen für das Robbensterben in der Ostsee ist noch unklar

Heilende Gifte
Forscher suchen neue Medikamente in Korallen


10:14
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Riverboat

Die MDR-Talkshow

Moderation: Kim Fisher, René Kindermann

Ganzen Text anzeigenFantasy
Schlager-Duo

Judith Williams und Alexander Stecher
Teleshopping-Queen und Schauspieler, Ehepaar

Regina Ziegler
Film- und Fernsehproduzentin

Annett Renneberg und Sarah Masuch
Schauspielerinnen

Thomas ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenFantasy
Schlager-Duo

Judith Williams und Alexander Stecher
Teleshopping-Queen und Schauspieler, Ehepaar

Regina Ziegler
Film- und Fernsehproduzentin

Annett Renneberg und Sarah Masuch
Schauspielerinnen

Thomas Junker
MDR-Filmemacher

Lorenz Eskildsen
Gänsekönig, Geschäftsführer
Eskildsen GmbH


(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:21
VPS 12:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

sonntags

Schöner Sterben

Moderation: Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigenKaum etwas fällt uns so schwer wie der Umgang mit Tod, Sterben, Trauer, das Regeln letzter Dinge. Viele unterschätzen zudem die Folgen mangelnder Vorsorge, vor allem für die Hinterbliebenen.

Für die Angehörigen beginnt eine Zeit großer Hilflosigkeit, ...

Text zuklappenKaum etwas fällt uns so schwer wie der Umgang mit Tod, Sterben, Trauer, das Regeln letzter Dinge. Viele unterschätzen zudem die Folgen mangelnder Vorsorge, vor allem für die Hinterbliebenen.

Für die Angehörigen beginnt eine Zeit großer Hilflosigkeit, Auseinandersetzungen und Krisen. Was kann man tun, um die letzten Dinge besser zu bewältigen? Welche Vorkehrungen helfen, die Abwicklung für die Hinterbliebenen zu erleichtern?


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:19
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Algarve - Portugals Küste der Sehnsucht

Film von Lourdes Picareta

Ganzen Text anzeigenHerrliche Strände und Buchten, warmes Meerwasser im Sommer und Sonnenschein fast das ganze Jahr - die portugiesische Algarve zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen in Europa.

Auch für die Portugiesen ist die Algarve seit jeher ein Ort der Magie: Der schöne Süden, ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenHerrliche Strände und Buchten, warmes Meerwasser im Sommer und Sonnenschein fast das ganze Jahr - die portugiesische Algarve zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen in Europa.

Auch für die Portugiesen ist die Algarve seit jeher ein Ort der Magie: Der schöne Süden, in dem Menschen aus dem ganzen Land saisonbedingt Arbeit finden, den man im Sinn hat, wenn man vom eigenen Häuschen am Meer oder einem Leben inmitten von Orangenhainen träumt.

Der Film führt in quirlige Kleinstädte mit Hafen und bunten Märkten, zeigt stille Lagunenlandschaften, in denen die Menschen vom Muschelsammeln leben, und brandungsumtoste Felsen, an denen die Entenmuschelfischer ihrer waghalsigen Arbeit nachgehen.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:04
VPS 14:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Lissabon - Die Stadt des Fado und des Lichts

Film von Lourdes Picareta

Ganzen Text anzeigenLissabon, Portugals "weiße Stadt" am Atlantik und der Tejo-Mündung, hat im Laufe der Geschichte viele Blütezeiten erlebt und ebenso viele Krisen bewältigen müssen. Und heute?

Für den Film wurden in Lissabon vor allem junge Menschen nach der Beziehung zu ihrer ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenLissabon, Portugals "weiße Stadt" am Atlantik und der Tejo-Mündung, hat im Laufe der Geschichte viele Blütezeiten erlebt und ebenso viele Krisen bewältigen müssen. Und heute?

Für den Film wurden in Lissabon vor allem junge Menschen nach der Beziehung zu ihrer Stadt befragt. Herausgekommen ist ein dynamisches Porträt einer facettenreichen alten europäischen Metropole.

Geprägt hat die Stadt Lissabon vor allem ihr Hafen, der sie im Mittelalter zu einer Drehscheibe des europäischen Handels und zum Ausgangspunkt von Entdeckungen und Eroberungen machte. Vasco da Gama lief hier zu seiner ersten Indienreise aus und wurde bei seiner Rückkehr bejubelt.

Und was macht die portugiesische Hauptstadt so anziehend, dass sie als Lieblingsziel für junge Menschen anderen europäischen Städten den Rang abgelaufen hat? Das Lächeln und die Leichtigkeit der Portugiesen, vermutet ein junger Blogger, der, um für eine Imagekampagne seiner Stadt zu fotografieren, den Job in einer Bank hingeworfen hat. Das unvergleichliche Licht von Lissabon, sagt eine Stadthistorikerin, die sich in einem Schutzprogramm für Azulejos, den glasierten, bunten portugiesischen Wandkacheln, engagiert. Die Melancholie, ergänzt eine Sängerin, die für moderne elektronische Musik genauso schwärmt wie für den traditionellen Fado, den sie selbst auf die Bühne bringt. Die Früchte des Atlantiks und die exzellenten Gerichte, die man daraus macht, heißt es aus dem Munde eines sternedekorierten Gourmet-Künstlers; und: die gewaltigen Wellen unserer Küste, fügt eine begeisterte Surferin hinzu.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:48
VPS 14:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Lust auf tolle Städte (1/5)

Madrid, Prag, New York

Film von Susie Maass, Alexander Carlo Stenzel, Lutz Weber

Ganzen Text anzeigenIn dieser Sendung sind das spanische Madrid, das tschechische Prag und die US-amerikanische Metropole New York Stationen der abwechslungsreichen Städtereise.

Madrid ist eine Stadt für Besucher mit vielen Ansprüchen: Es gibt den Prado, das Museum Reina Sofia, die ...
(ARD/HR)

Text zuklappenIn dieser Sendung sind das spanische Madrid, das tschechische Prag und die US-amerikanische Metropole New York Stationen der abwechslungsreichen Städtereise.

Madrid ist eine Stadt für Besucher mit vielen Ansprüchen: Es gibt den Prado, das Museum Reina Sofia, die Tapas-Bar für den Imbiss zwischendurch und die nächtlichen Treffpunkte der nimmermüden Nachtschwärmer.

Sehr beliebt bei Touristen ist auch ein Restaurant, in dem die Kellner ausgebildete Opernsänger sind und Arien zum Besten geben. Das alles macht Spaniens Hauptstadt zu einem spannenden Ziel für Städtereisende.

Ganz anders und doch nicht weniger attraktiv präsentiert sich Prag: Ein Wochenende reicht kaum aus, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der "Goldenen Stadt" zu besichtigen. Zwischen dem geschichtsträchtigen Wenzelsplatz und dem Hradschin, dem Burgberg mit dem imposanten Palast, ist der Weg gespickt mit zahlreichen Höhepunkten wie der Karlsbrücke oder dem Rathaus mit der berühmten Astronomischen Uhr.

Bei einem Besuch im vorweihnachtlichen New York erlebt man die amerikanische Weltmetropole von einer besonders festlichen Seite. Allein schon die Schaufensterdekorationen machen einen Stadtbummel zur Weihnachtszeit zu einem unvergesslichen Erlebnis.


(ARD/HR)


Seitenanfang
15:32
VPS 15:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Lust auf tolle Städte (2/5)

Krakau, Marseille, Helsinki

Film von Christoph Hamann, Dagmar Hase, Angela Joschko,

Manfred E. Schuchmann

Ganzen Text anzeigenDer Städtetrip führt diesmal nach Krakau, der ehemaligen Hauptstadt Polens, nach Marseille, der französischen Hafenstadt am Mittelmeer, und nach Helsinki, dem finnischen Tango-Paradies.

Krakau ist eine der ältesten und schönsten Städte Polens, mit vielen ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDer Städtetrip führt diesmal nach Krakau, der ehemaligen Hauptstadt Polens, nach Marseille, der französischen Hafenstadt am Mittelmeer, und nach Helsinki, dem finnischen Tango-Paradies.

Krakau ist eine der ältesten und schönsten Städte Polens, mit vielen architektonischen Schätzen aus Gotik und Renaissance. Eine freundliche Lebendigkeit strahlt der große Marktplatz Rynek mit seinen vielen Straßencafés, Restaurants und den Tuchhallen aus.

In der Nähe Krakaus liegt die Salzmine Wieliczka, jetzt ein Besucherbergwerk. Berühmt ist die Mine für die St.-Kinga-Kapelle in fast 100 Metern Tiefe: Die Altäre, Reliefs und Heiligenfiguren sind Nachbildungen berühmter Kirchenkunst aus purem Salz.

Marseille, die Hafenstadt am Mittelmeer, ist eine Metropole mit vielen Facetten. 1996 begann ein groß angelegter Umbau, der noch andauert und den Einwohnern zum ersten Mal Promenaden am Meer beschert, frei vom Autoverkehr. Außerdem wurden zwei moderne Museen eröffnet und mit den alten Festungsanlagen verbunden.

Vom europäischen Süden geht es hoch in den Norden: Helsinki ist eine Stadt am Rande Europas, Heimat von Jean Sibelius und den "Leningrad Cowboys", eine junge Metropole, erst 450 Jahre alt und doch voller Geschichte. Einst herrschten hier Russen und Schweden. Im Sommer wird dort die Nacht zum Tage und aus der sonst kühlen Ostseestadt ein heißes Pflaster: Wenn Finnen Tango tanzen und die Sonne nicht untergeht.


(ARD/HR)


Seitenanfang
16:17
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Lust auf tolle Städte (3/5)

Brügge, München, Göteborg

Film von Claudia Banse, Wolf Michael Eimler,

Regina Heidecke, Christine Seemann

Ganzen Text anzeigenDrei Städte, auf die man Lust bekommen kann, sind Brügge, die Perle Flanderns, die bayerische Landeshauptstadt München und das schwedische Göteborg, malerisch gelegen am Fjord.

Das belgische Städtchen Brügge entzückt mit seinen Grachten, zahllosen Brücken und ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDrei Städte, auf die man Lust bekommen kann, sind Brügge, die Perle Flanderns, die bayerische Landeshauptstadt München und das schwedische Göteborg, malerisch gelegen am Fjord.

Das belgische Städtchen Brügge entzückt mit seinen Grachten, zahllosen Brücken und stolzen Patrizierhäusern. Wo früher internationale Kaufleute handelten, flanieren heute Touristen. Neben der tadellos erhaltenen Altstadt begeistern sie die vielen Leckereien.

Neben der berühmte, zartschmelzenden Schokolade gibt es das würzige, obergärige Bier namens "Brugse Zot".

Bierliebhabern wird aber auch Bayerns Landeshauptstadt gefallen. Nicht nur zum Oktoberfest ist München eine Kurzreise wert: Im Sommer locken die Biergärten und lauschige Plätze in den zahlreichen Parks und Auen. Völlig unabhängig vom Wetter lassen sich die Schickeria-Läden entlang der Maximilianstraße bestaunen oder die Zauberwelt des Kinos: Die Filmindustrie hat in München eine lange Tradition. In der Bavaria-Filmstadt kann man hinter die Kulissen beliebter Film- und Fernsehproduktionen schauen.

Liebhaber von Städtereisen werden aber auch dem Charme Göteborgs erliegen: Die zweitgrößte Stadt Schwedens hat alles, was sich der Kurzurlauber wünscht: hervorragende Restaurants, eine spannende Kulturszene, vielversprechende Einkaufsmeilen, historische Herrenhäuser und eine sensationelle Lage am Fjord mit malerischem Hafen. Von Göteborg aus lohnt ein Abstecher in den Schärengarten mit seinen unzähligen Inseln. Im Fischerdorf Marstrand beispielsweise kann man in Ruhe flanieren, frischen Fisch am Hafen essen, das Treiben an der Mole beobachten und hinauf zur mächtigen Burg wandern.


(ARD/HR)


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Lust auf tolle Städte (4/5)

Graz, Québec und Montreal, Arnheim

Film von Juliane Hipp, Manfred E. Schuchmann,

Christine Seemann

Ganzen Text anzeigenSie sind alle so etwas wie Geheimtipps: Graz, die Landeshauptstadt der Steiermark, die ostkanadischen Städte Québec und Montreal sowie das niederländische Arnheim, berühmt für seine Brücke.

Das Stadtbild von Graz bietet eine spannende Mischung: Die historische ...
(ARD/HR)

Text zuklappenSie sind alle so etwas wie Geheimtipps: Graz, die Landeshauptstadt der Steiermark, die ostkanadischen Städte Québec und Montreal sowie das niederländische Arnheim, berühmt für seine Brücke.

Das Stadtbild von Graz bietet eine spannende Mischung: Die historische Altstadt aus Gotik, Barock und Renaissance gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe, aber dank ihrer modernen Architektur und lebendigen Kreativszene ist Graz auch "City of Design".

Deutlichen Wert auf seine Traditionen legt man auch im historischen Zentrum der ostkanadischen Stadt Québec am Sankt-Lorenz-Strom. Europäische Besucher fühlen sich auf Schritt und Tritt an Frankreich erinnert, denn in der Provinz Québec spricht man Französisch. Weiter stromaufwärts liegt die Millionenmetropole Montréal, das kulturelle Zentrum Kanadas mit Museen, Galerien, Theatern, Orchestern und zahlreichen Festivals.

Wer an Arnheim denkt, hat für gewöhnlich die berühmt-berüchtigte Brücke vor Augen, Schauplatz einer erbitterten Schlacht im Zweiten Weltkrieg. Der vielen Opfer wird bis heute gedacht, trotzdem präsentiert sich Arnheim auch als eine lebensfrohe, lebendige und überraschend vielseitige Stadt. In Sachen Design, Mode und Shopping hat sie sich in den letzten Jahren an die Spitze der niederländischen Top-Adressen katapultiert. Gleichzeitig locken Kunst- und Naturparadiese wie der Nationalpark "Hoge Veluwe" mit dem Kröller-Müller-Museum oder "Burgers' Zoo": Wie ein Entdeckungsreisender kann der Besucher dort Tiere im naturnahen Dschungel, in der Wüste oder im Mangrovenwald erleben.


(ARD/HR)


Seitenanfang
17:44
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Lust auf tolle Städte (5/5)

Brüssel, Leipzig, Lissabon

Film von Katja Devaux, Christine Seemann,

Alexander Carlo Stenzel

Ganzen Text anzeigenDrei unterschiedliche Regionen mit drei unterschiedlichen Städten, die allesamt eine Reise wert sind. Der Film stellt die tollen Städte Brüssel, Leipzig, Lissabon vor.

Brüssel ist abseits aller Nachrichten rund um die EU ein Schmuckstück im Jugendstil und Sitz des ...
(ARD/HR)

Text zuklappenDrei unterschiedliche Regionen mit drei unterschiedlichen Städten, die allesamt eine Reise wert sind. Der Film stellt die tollen Städte Brüssel, Leipzig, Lissabon vor.

Brüssel ist abseits aller Nachrichten rund um die EU ein Schmuckstück im Jugendstil und Sitz des Königshauses mit eindrucksvollen Palästen, Prachtstraßen und -plätzen. "Tim und Struppi", die Schlümpfe und das Männeken Pis sind hier zu Hause.

Und weltweit sind Brüsseler Pralinen ein Begriff, sie gehören zu den Kostproben bei einem Stadtbesuch ebenso wie ein Ausflug in die Welt des belgischen Bieres.

Genau wie Brüssel ist auch Lissabon eine Metropole, in der sich vom gemütlichen Frühstück in einem der alten Cafés bis hin zum Fadorestaurant am Abend ein perfekter und ganz stressfreier Rundgang planen lässt. Wer dann doch eine Pause braucht, kommt auch ohne eigenes Auto per Bahn schnell aus der Innenstadt ans Meer, kann den historischen Badeort Estoril besuchen oder eine Fischplatte in Cascais genießen.

Leipzig-Besucher brauchen dagegen nicht ins Umland, um eine Pause in der Natur zu machen: Leipzig ist eine grüne Stadt, mit Parks, einem weitläufigen Auenwald, Kanälen und Seen. Sie bietet beeindruckende zeitgenössische wie historische Architektur. Berühmte Musiker wie Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn lebten hier. Heute erfreut sich die sächsische Metropole einer großen Beliebtheit unter Studenten, Künstlern und Touristen. Die können die Stadt je nach Laune nicht nur zu Fuß erforschen, sondern auch auf dem Fahrrad oder sogar mit dem Boot.


(ARD/HR)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Ganzen Text anzeigenWeißt Du noch?
In Erinnerung bleibt, was emotional berührt

Suggestive Befragungsmethoden
Über die beängstigende Macht von Therapeuten

Angemalt und abgeschafft
Viele Bunker in Deutschland sind in Häuserzeilen integriert

Riskantes ...

Text zuklappenWeißt Du noch?
In Erinnerung bleibt, was emotional berührt

Suggestive Befragungsmethoden
Über die beängstigende Macht von Therapeuten

Angemalt und abgeschafft
Viele Bunker in Deutschland sind in Häuserzeilen integriert

Riskantes Taschentuch
Auch "Tempo"-Taschentücher beinhalten Zellstoff aus borealem Wald


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Urteile im Schlecker-Prozess
Firmengründer muss nicht in Haft

Auf Bali rumort Vulkan Mount Agung
Flugausfälle und Evakuierungen

Die Weihnachtsmärkte öffnen
Sicherheit wird groß geschrieben


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Peter Schneeberger

Ganzen Text anzeigenSeine Geliebte, die Gitarre
Jimi Hendrix zum 75. Geburtstag

Der Hendrix-Kenner
"Kulturzeit"-Studiogast Uli Jon Roth

Die neue Lust an der Opposition
Opposition ist geil - Von der neuen Lust am Nicht-Regieren

Ausstellung "Tattoo und ...

Text zuklappenSeine Geliebte, die Gitarre
Jimi Hendrix zum 75. Geburtstag

Der Hendrix-Kenner
"Kulturzeit"-Studiogast Uli Jon Roth

Die neue Lust an der Opposition
Opposition ist geil - Von der neuen Lust am Nicht-Regieren

Ausstellung "Tattoo und Piercing"
"Die Welt unter der Haut" – Tattoo-Ausstellung im Grassi-Museum Leipzig


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit Audiodeskription

3sat-Zuschauerpreis

Für Dich dreh ich die Zeit zurück

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2017

Darsteller:
HartmutErwin Steinhauer
ErikaGisela Schneeberger
ThomasSimon Schwarz
HelenaElla Rumpf
DanielaMiriam Fussenegger
u.a.
Buch: Uli Brée, Klaus Pieber
Regie: Nils Willbrandt
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenFür Hartmut ist Erika die Liebe seines Lebens. Mit aller Kraft stemmt er sich gegen ihre Alzheimer-Erkrankung. Eine Betreuungseinrichtung lehnt er ab. Da hat er eine zündende Idee.

Hartmut will Erikas Jugend in den 1970er-Jahren wieder aufleben lassen. Denn er hat ...
(ORF)

Text zuklappenFür Hartmut ist Erika die Liebe seines Lebens. Mit aller Kraft stemmt er sich gegen ihre Alzheimer-Erkrankung. Eine Betreuungseinrichtung lehnt er ab. Da hat er eine zündende Idee.

Hartmut will Erikas Jugend in den 1970er-Jahren wieder aufleben lassen. Denn er hat beobachtet, dass sie zu alten Disco-Hits tanzt, als ob sie nie einen Schritt vergessen hätte. Mit psychedelischen Tapeten und Disco-Musik gestaltet er die gemeinsame Wohnung um.

Während Sohn Thomas seinen Vater für verrückt erklärt, glaubt Enkelin Helena an die unkonventionelle Idee. Doch bei Erikas Reise in die Vergangenheit kommen Familiengeheimnisse ans Licht, die besser in Vergessenheit geblieben wären.

Redaktionshinweis: 3sat zeigt vom Samstag, 25., bis zum Donnerstag, 30. November, jeweils ab 20.15 Uhr, alle zwölf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 25. November, 20.00 Uhr, bis zum 1. Dezember, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für "Für Dich dreh ich die Zeit zurück" lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 05.


(ORF)


Seitenanfang
21:43
VPS 21:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis

So auf Erden

Fernsehfilm, Deutschland 2017

Darsteller:
Johannes KlareEdgar Selge
Lydia KlareFranziska Walser
Simon RützelJannis Niewöhner
Volker ReichePeter Jordan
Bernd TrampteThilo Prothmann
u.a.
Buch: Martin Rosefelt, Pia Marais
Regie: Till Endemann
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenJohannes Klare ist charismatischer Prediger einer freikirchlichen Gemeinde - und verheiratet. Als er homosexuelle Neigungen in sich entdeckt, stürzt ihn das in eine tiefe Krise.

Johannes und seine Frau Lydia sind einander sehr nah, nicht zuletzt in ihrer Frömmigkeit. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenJohannes Klare ist charismatischer Prediger einer freikirchlichen Gemeinde - und verheiratet. Als er homosexuelle Neigungen in sich entdeckt, stürzt ihn das in eine tiefe Krise.

Johannes und seine Frau Lydia sind einander sehr nah, nicht zuletzt in ihrer Frömmigkeit. Sie sind Vorbilder innerhalb der bibeltreuen Gemeinschaft. Als selbstverständliches Werk der Nächstenliebe nehmen sie den drogensüchtigen Straßenmusiker Simon bei sich auf.

Simons gelebte Homosexualität, mit der er sich in den Augen der Freikirche versündigt, soll mithilfe des Glaubens "geheilt" werden. Doch in Johannes weckt die Nähe zu Simon ein seit langem unterdrücktes Begehren. Als er der Versuchung nachgibt, gerät er in Konflikt mit seiner Frau, mit seinem Glauben und mit seiner Rolle in der Gemeinde. Er kämpft darum, wieder in sein früheres Leben zurückzufinden. Doch dann wird ihm klar, dass er eine Entscheidung treffen muss - und auch Lydia muss sich entscheiden.

Redaktionshinweis: 3sat zeigt vom Samstag, 25., bis zum Donnerstag, 30. November, jeweils ab 20.15 Uhr, alle zwölf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 25. November, 20.00 Uhr, bis zum 1. Dezember, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für "So auf Erden" lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 06.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
23:13
VPS 23:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Der Chinese (1/2)

Thriller, Deutschland/Österreich 2011

Darsteller:
Brigitta RoslinSuzanne von Borsody
StaffanMichael Nyqvist
Vivi SundbergClaudia Michelsen
Qui HongAmy J. Cheng
Ya RuJimmy Taenaka
Sture HermanssonAugust Schmölzer
Jan AndrénRoeland Wiesnekker
u.a.
nach dem Roman von: Henning Mankell
Buch: Léonie-Claire Breinersdorfer, Fred Breinersdorfer
Regie: Peter Keglevic
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenAn einem frostigen Januartag macht die Polizei von Hudiksvall eine grausige Entdeckung: In einem kleinen Dorf ist ein Massaker begangen worden, 19 Menschen wurden bestialisch ermordet.

Der Thriller hat nicht nur eine atemberaubende Handlung, sondern erzählt auch ...
(ORF)

Text zuklappenAn einem frostigen Januartag macht die Polizei von Hudiksvall eine grausige Entdeckung: In einem kleinen Dorf ist ein Massaker begangen worden, 19 Menschen wurden bestialisch ermordet.

Der Thriller hat nicht nur eine atemberaubende Handlung, sondern erzählt auch davon, was passiert, wenn ein Land zur wirtschaftlichen Supermacht wird, während im Inneren ein System politischer Unterdrückung herrscht.

Die Polizei vermutet die Tat eines Wahnsinnigen. Als Richterin Birgitta Roslin von dem Vorfall liest, wird ihr sofort klar, dass ihre Adoptiveltern August und Britta Andrén unter den Mordopfern sind. Und mehr noch: So gut wie alle Ermordeten sind mit ihr verwandt. Sie erkennt, dass die Polizei eine falsche Spur verfolgt, und beginnt zu recherchieren. Ihre Suche führt sie nach China, wo sie auf die grausamen Machenschaften der politischen Führungselite stößt.

Redaktionshinweis: Den zweiten Teil des Thrillers "Der Chinese" zeigt 3sat am Dienstag, 28. November, um 23.15 Uhr.


(ORF)


Seitenanfang
0:43
VPS 00:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Wirklich beste Freunde

Eine Clique fürs Leben

Film von Simone Grabs

Ganzen Text anzeigenNico, 27, ist durch eine Muskelkrankheit nahezu bewegungslos geworden. Betreut wird er von seinen Freunden. "37°" zeigt, wie sich die Freundschaft seit der Schulzeit entwickelt.

Schon damals übernehmen die Freunde pflegerische Aufgaben. Seit Nico ins ...

Text zuklappenNico, 27, ist durch eine Muskelkrankheit nahezu bewegungslos geworden. Betreut wird er von seinen Freunden. "37°" zeigt, wie sich die Freundschaft seit der Schulzeit entwickelt.

Schon damals übernehmen die Freunde pflegerische Aufgaben. Seit Nico ins Studentenwohnheim gezogen ist, arbeiten sie über einen Pflegedienst für ihn. Nico ist der Kopf der Clique. Er managt seinen Betreuer-Stab, organisiert gemeinsame Partynächte und sogar Reisen.

Nico sitzt im Rollstuhl, kann weder Arme, Beine noch Kopf bewegen. Muskeldystrophie Duchenne heißt die Krankheit, die langsam seine Muskeln zerstört. Und doch: Nico lebt ein fast normales Studentenleben: Er wohnt in einer WG, schließt demnächst sein zweites Studium ab (Film- und Medienwissenschaften), zieht am Wochenende durch die Clubs.

Es sind größtenteils Freunde, die ihn rund um die Uhr betreuen: ihn duschen, anziehen, mit ihm Vorlesungen besuchen, abends beim Ausgehen den Rolli die Treppen der Clubs hochtragen und die Drinks reichen. "Wir sind da reingewachsen, das ist für uns normal", sagt Robin. Die jungen Männer haben eine integrative Schule besucht. Früher spielten sie zusammen Fußball und Hockey. Mit knapp neun Jahren ist Nico das letzte Mal zu Fuß gegangen.

Schon damals haben die Freunde mit angepackt, wenn Nico Hilfe brauchte. "Wir wollten unsere Freizeit ungestört von Eltern oder Betreuern verbringen. Darum haben wir das lieber selbst gemacht", sagt Robin. Max erinnert sich auch an schwierige Momente: "Natürlich war es traurig, wenn Nico auf einmal nicht mehr mit Hockey spielen konnte. Und manchmal ist man schon eingeschränkt, wenn der Freund im Rollstuhl sitzt. Aber so lernt man, anders zu planen, entdeckt neue Möglichkeiten."

Die Freundschaft ist, wie jede gute, ein Geben und Nehmen. "Nico hat mir schon oft geholfen. Früher bei den Schulaufgaben. Später, wenn ich Liebeskummer hatte", sagt Max. Für Robin ist Nico ein Vorbild: "Er hat uns immer wieder gezeigt, dass man sich nicht hängen lassen darf, wenn man selbstbestimmt durchs Leben gehen will." Nico ist als erster von Zuhause ausgezogen, hat als erster ein Studium abgeschlossen. Mit 1,0 im Fach Digitale Medien.

Schon früh war Nico der Kopf der Clique, der den Freundeskreis zusammengehalten hat. Mit dem Abnehmen seiner Kräfte wurden die Freunde immer mehr zu seinem ausführenden Körper, erzählt Robin.

Das ist auch heute noch so. Obwohl er sich kaum mehr rühren kann und häufig krank ist, plant Nico eine gemeinsame Reise nach Portugal mit seinen zehn besten Freunden. Mit Hilfe der Augensteuerung seines PCs recherchiert er rollstuhlgerechte Unterkünfte, organsiert die Flüge und einen Bus, in dem alle Platz haben. Er lässt rund 80 Kilo medizinische Ausrüstung plus Spezialnahrung verpacken, die er im Urlaub in Portugal braucht. Seine Eltern machen sich wegen seiner schwachen Gesundheit Sorgen: Kann er die Reise überhaupt antreten?

Nico bleibt dran. Diese Reise ist womöglich die letzte gemeinsame mit all den Freunden. Einige beenden bald ihr Studium, starten ihre Karriere, haben dann weniger Zeit für die Freundschaft. Und Nicos Lunge arbeitet immer schlechter. Er braucht jetzt selbst tagsüber ein Beatmungsgerät. "Ich weiß nicht, wie lange ich das noch kann." Nico klagt nicht.

"37° - Wirklich beste Freunde" fragt, ob ein schönes Leben trotz großer Einschränkungen überhaupt möglich ist, und zeigt, wie viel Kraft Nico braucht, um seine Ziele zu verfolgen. Ein Film, der deutlich macht, wie Freundschaften entstehen, wenn Menschen mit und ohne Behinderung zusammen aufwachsen.


Seitenanfang
1:12
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:43
VPS 01:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

42 plus

Spielfilm, Österreich 2007

Darsteller:
ChristineClaudia Michelsen
GeorgUlrich Tukur
LindaPetra Morzé
MartinTobias Moretti
SonjaVanessa Krüger
TamazJacob Matschenz
u.a.
Regie: Sabine Derflinger
Länge: 92 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie 42-jährige Karrierefrau Christine hat Familie, einen Liebhaber und ist desillusioniert. Während eines Urlaubs lernt sie einen jungen Tramper kennen und beginnt mit ihm eine Affäre.

Damit steht Christines Leben plötzlich völlig auf dem Kopf: Christine entdeckt ...
(ORF)

Text zuklappenDie 42-jährige Karrierefrau Christine hat Familie, einen Liebhaber und ist desillusioniert. Während eines Urlaubs lernt sie einen jungen Tramper kennen und beginnt mit ihm eine Affäre.

Damit steht Christines Leben plötzlich völlig auf dem Kopf: Christine entdeckt neue Sehnsüchte und findet sich zwischen aggressiver Angriffslust und lähmendem Selbstzweifel wieder.


(ORF)


Seitenanfang
3:16
VPS 03:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Crossroads (7/8)

WolveSpirit

Mit Debby Craft (Gesang), "Rio" Eberlein (Gitarre),
Oliver Eberlein (Orgel), Andreas Hofmann (Bass) und
Daniel Erich Scholz (Schlagzeug)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenMit dröhnender Hammond-Orgel, wabernden Gitarren und Deborah Crafts schwerlich zu beschreibender Stimme treten WolveSpirit ins von Rauchschwaden umhüllte Rampenlicht der Rock-Welt.

Sie zelebrieren kraftstrotzende Rock-Songs, die manche vorschnell proklamierte ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappenMit dröhnender Hammond-Orgel, wabernden Gitarren und Deborah Crafts schwerlich zu beschreibender Stimme treten WolveSpirit ins von Rauchschwaden umhüllte Rampenlicht der Rock-Welt.

Sie zelebrieren kraftstrotzende Rock-Songs, die manche vorschnell proklamierte Sensation der Retro-Rock-Welle alt aussehen lässt. Ob das nun Hard Rock, Blues Rock, Classic Rock oder Psychedelic Rock genannt wird, ist WolveSpirit egal.

Die Gruppe um die US-amerikanische Sängerin Deborah Craft, die mit einer Stimme gesegnet ist, die Tote aufwecken kann, hat auf bisher drei Platten und zwei EPs gezeigt, dass sie das nötige Rüstzeug besitzt, um mit den ganz Großen der Classic-Rock-Welt mitzuspielen - außergewöhnliche Rock-Musik, die den Funken vergangener Großtaten in sich trägt und sich doch im Hier und Jetzt entzündet.

Natürlich ist den Stücken anzuhören, dass Led Zeppelin, Deep Purple oder Uriah Heep Eindruck auf die Würzburger, die gemeinsam in einer Künstlerkommune leben, gemacht haben. Sie nachzuahmen kommt für Debbie und ihre verschworene Glaubensgemeinschaft deswegen noch lange nicht in Frage. "Niemand sollte Helden haben", stellt sie klar. "Man sollte sich selbst finden und seinen eigenen Weg gehen."

Zwei Mal pro Jahr produziert der WDR-"Rockpalast" in der "Harmonie" in Bonn-Endenich das "Crossroads"-Festival. Vom 18. bis 21. Oktober 2017 wurden internationale Acts präsentiert.


(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
4:00
VPS 03:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Crossroads (8/8)

Daily Thompson

Mit Danny Zaremba (Gitarre, Gesang),
Stefan Mengel (Schlagzeug) und
Mercedes Lalakakis (Bass)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenDaily Thompson sind ein Trio aus Dortmund, das Grunge, Blues, Garage und Indierock derart heavy kombiniert, dass am Ende fettester Noise-, Blues-, Psychedelic- und Stoner-Rock herauskommt.

Fuzz, Wah-Wah und Distortion, eine Gibson SG und ein Rickenbacker-Bass sind die ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappenDaily Thompson sind ein Trio aus Dortmund, das Grunge, Blues, Garage und Indierock derart heavy kombiniert, dass am Ende fettester Noise-, Blues-, Psychedelic- und Stoner-Rock herauskommt.

Fuzz, Wah-Wah und Distortion, eine Gibson SG und ein Rickenbacker-Bass sind die Zutaten ihrer Wahl. Kracht und bockt mächtig, da werden Mähnen geschüttelt als gäbe es keine Kopfschmerzen, da wird voller Inbrunst geröhrt, da werden keine Gefangenen gemacht.

"Souverän hangeln sich Daily Thompson von Headbanger zu Headbanger, immer in Versuchung, den ultimativen Stonerburner abzuliefern" (Eclipsed).

Ob sie mit Turbostaat, den Truckfighters oder Lucifer spielen - stets bleiben begeistert staunende Gesichter: "Daily Thompson zelebriert seinen gerne dröhnenden Fuzz-Rock ... heavy genug, dass auch die Stoner- und Doom-Fraktion leuchtende Augen und Ohren bekommt." (Rock Hard). Wird laut werden.


(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
4:44
VPS 04:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

SWR1 Kopfhörer live: Stoppok

Konzertaufzeichnung, Juni 2017

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenStefan Stoppoks Musik ist hausgemacht. Den größten Teil seiner Songs schreibt, textet und produziert er selbst. Trotzdem ist Stoppok weit davon entfernt, ein Ein-Mann-Projekt zu sein.

Nach eigener Aussage braucht Stefan Stoppok eine gute Band, um dauerhaft gute Musik ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappenStefan Stoppoks Musik ist hausgemacht. Den größten Teil seiner Songs schreibt, textet und produziert er selbst. Trotzdem ist Stoppok weit davon entfernt, ein Ein-Mann-Projekt zu sein.

Nach eigener Aussage braucht Stefan Stoppok eine gute Band, um dauerhaft gute Musik zu machen. Zum "SWR1 Kopfhörer Live"-Konzert kam Stoppok im Mai 2017 in Trio-Besetzung mit Reggie Worthy am Bass und Sebel am Schlagzeug.

Von einem Musikprofessor einst mit dem Tipp versehen, doch lieber die Finger von der Musik zu lassen, sah sich Stefan Stoppok zu einer Trotzreaktion veranlasst. Ab Mitte der 1970er-Jahre fuhr er als Straßenmusikant durch die Länder Europas und lernte als Autodidakt im Laufe der Jahre nahezu jedes Saiteninstrument. Nach und nach entwickelte er so seinen eigenwilligen Stil aus Folk, Blues und Rock mit deutschen Texten.

Seit 1980, damals noch mit einer Formation namens Stender-Band, erfreut der gerne als "Pott-Poet" bezeichnete Musiker und gebürtige Hamburger seine Fangemeinde in regelmäßigen Abständen mit Neuveröffentlichungen. "Stoppok" nennt sich die Band des Cadillac-Freundes und Fußballhassers Stoppok seit 1982.

Den besten Stoppok, so seine Fans, erlebt man bei Liveauftritten, wo ihm eine "ungemein sympathische" Ausstrahlung nachgesagt wird.


(ARD/SWR/3sat)