Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 18. November
Programmwoche 47/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:21
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Ganzen Text anzeigen"Die Politik der Demütigung"
Gesprächsgast: Ute Frevert, Direktorin des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung

Film: "Teheran Tabu"
Animationsfilm des iranischen Filmemachers Ali Soozandeh

Saarbrücken: Moderne Galerie
Anbau des ...

Text zuklappen"Die Politik der Demütigung"
Gesprächsgast: Ute Frevert, Direktorin des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung

Film: "Teheran Tabu"
Animationsfilm des iranischen Filmemachers Ali Soozandeh

Saarbrücken: Moderne Galerie
Anbau des Saarland-Museums wird eröffnet

Ein Leben für das Kino
US-Regisseur Martin Scorsese zum 75. Geburtstag

Rodin und seine Freunde
Ausstellung zum 100. Todestag von Auguste Rodin in Berlin

Kunstgeschichte mit Nervenkitzel
Die Kulturzeit-Comic-Tipps im November 2017


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano spezial: Klimagipfel

Reporter: Gregor Steinbrenner, Lorenz Beckhardt

Moderation: Yve Fehring

Ganzen Text anzeigen"nano" berichtet von der UN-Klimakonferenz, die vom 6. bis 17. November 2017 in Bonn stattfindet. Yve Fehring meldet sich direkt aus der "Bula Zone", dort werden die Verhandlungen geführt.

Zusammen mit dem Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif wird Yve Fehring die ...

Text zuklappen"nano" berichtet von der UN-Klimakonferenz, die vom 6. bis 17. November 2017 in Bonn stattfindet. Yve Fehring meldet sich direkt aus der "Bula Zone", dort werden die Verhandlungen geführt.

Zusammen mit dem Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif wird Yve Fehring die Arbeit der Delegierten einordnen. Es geht um die Details zur Anwendung des Pariser Abkommens von 2015.

Herauskommen soll dabei ein "Regelbuch", das beim nächsten Klimagipfel Ende 2018 in Polen verabschiedet werden soll. Insbesondere die veränderte Rolle der USA verspricht viel Arbeit: In Paris schlossen sich die USA der "Koalition der Ambitionierten" an und drängten auf das Ziel, die globale Erwärmung auf 1,5° Celsius zu begrenzen. Im Moment sind wohl keinerlei Ambitionen mehr für den Klimaschutz aus den USA zu erwarten.

Weiterhin sind "nano"-Reporter auf dem weitläufigen Gelände in den Bonner Rheinauen unterwegs. In der "Bula-Zone" werden Delegierte interviewt und das Tagesgeschehen beleuchtet.

Parallel zu den offiziellen Verhandlungen findet in der "Bonn-Zone" die Zusammenkunft von Klimaschützern aus aller Welt statt: Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Religionsgemeinschaften und Umweltverbänden finden sich dort ein. Sie alle kommen nach Bonn, um den offiziellen Klimagipfel kritisch zu begleiten und mit ihren Forderungen zu konfrontieren. "nano" berichtet aus der "Bonn-Zone" über Aktionen und Proteste.


8:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Bitte lächeln   Die große Welt der Emojis

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigenDer Siegeszug eines Lächelns
"Kulturplatz" ergründet das Geheimnis des Emoji-Erfolgs

Der Beginn einer neuen Weltsprache?
Sprachwissenschaftler Anatol Stefanowitsch untersucht Emojis

Mister Emoji
Mark Davis im Gespräch

Die Geschichte ...

Text zuklappenDer Siegeszug eines Lächelns
"Kulturplatz" ergründet das Geheimnis des Emoji-Erfolgs

Der Beginn einer neuen Weltsprache?
Sprachwissenschaftler Anatol Stefanowitsch untersucht Emojis

Mister Emoji
Mark Davis im Gespräch

Die Geschichte eines Erfolgs
Blick zurück auf die Entwicklung der Emojis


9:36
VPS 09:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Samstag 18. November

Bilder aus Südtirol

Moderation: Sabine Amhof

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenHerbstliches Kulinarik-Highlight
Das "Törggelen" bringt in Südtirol wochenlang volle Bauernstuben

Schnelle Einsätze
Ein Tag mit dem Rettungshelikopter

Bart ab
Aktion "Movember" für die Männergesundheit

Urgestein auf der Bühne
Der ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenHerbstliches Kulinarik-Highlight
Das "Törggelen" bringt in Südtirol wochenlang volle Bauernstuben

Schnelle Einsätze
Ein Tag mit dem Rettungshelikopter

Bart ab
Aktion "Movember" für die Männergesundheit

Urgestein auf der Bühne
Der Meraner Volksschauspieler Theo Rufinatscha

Botanik in Miniatur
Ausstellung von Bonsai-Pflanzen in Brixen

Musiker Nartan Savona
Das Harfenspiel einmal ganz anders


(ORF/3sat)


10:01
VPS 10:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nestroy 2017 - Die Gala

Der Wiener Theaterpreis

Ganzen Text anzeigenMitte November 2017 findet im Wiener Ronacher die 18. Nestroy-Gala statt, die herausragende Leistungen aus der österreichischen Theaterszene ehrt. 3sat präsentiert die Highlights.

Drei Preise stehen bereits vor der Gala fest: Den Nestroy für das Lebenswerk erhält ...
(ORF)

Text zuklappenMitte November 2017 findet im Wiener Ronacher die 18. Nestroy-Gala statt, die herausragende Leistungen aus der österreichischen Theaterszene ehrt. 3sat präsentiert die Highlights.

Drei Preise stehen bereits vor der Gala fest: Den Nestroy für das Lebenswerk erhält die Schauspielerin Kirsten Dene, Bühnenbildnerin Katrin Brack bekommt den Nestroy für die beste Ausstattung, der Autoren-Nestroy für das beste Stück geht an den Amerikaner Ayad Akhtar.

Katrin Brack wird für ihre Arbeit für "Carol Reed" und "der herzerlfresser" im Akademietheater geehrt, Ayad Akhtar für "Geächtet" im Burgtheater.

Unter den Nominierten für die "Beste Off-Produktion" befindet sich Stefanie Sargnagel für "JA, EH! Beisl, Bier und Bachmannpreis" im Theater Rabenhof in der Inszenierung von Christina Tscharyiski.

Insgesamt werden die Nestroy-Preise in 13 Kategorien vergeben. Jury-Vorsitzende Karin Kathrein zur Entscheidung für Kirsten Dene: "Mit dem warmen Cello-Ton der 'Menschensehnsucht' hat sie Thomas Bernhard in 'Ritter, Dene, Voss' charakterisiert, eine Sehnsucht, die sie auf der Bühne ihre Figuren weiterdichten lässt."

Kunst- und Kulturminister Thomas Drozda: "Auf den Bühnen unseres Landes wird weit mehr als bloße Unterhaltung oder reine Ästhetik geboten. Vielmehr sind die Theaterhäuser gesellschaftspolitische Institutionen und ein wesentliches Instrument der Aufklärung."


(ORF)


Seitenanfang
10:47
VPS 10:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Samstag 18. November

Oberitaliens vergessene Wasserwege

Film von Hermann Peseckas und Stefan Sternad

Ganzen Text anzeigenDer Piave fließt von seiner Quelle am Monte Peralba in den Karnischen Alpen bis in den Golf von Venedig - die Stadt im Wasser, die es ohne den Piave so gar nicht gäbe. Denn Venedig brauchte Holz.

Die Befestigung der Stadt, Brücken- und Hausbau, Gondeln und die ...
(ORF)

Text zuklappenDer Piave fließt von seiner Quelle am Monte Peralba in den Karnischen Alpen bis in den Golf von Venedig - die Stadt im Wasser, die es ohne den Piave so gar nicht gäbe. Denn Venedig brauchte Holz.

Die Befestigung der Stadt, Brücken- und Hausbau, Gondeln und die Glasindustrie, all das verschlang Unmengen von Holz. Fichten und Lärchen von außerordentlicher Qualität kamen aus dem Gebirgsort Obertilliach. Transportiert wurde das Holz jahrhundertelang auf dem Piave.

Ausgehend vom historischen Holzhandel mit Osttirol über das Tilliacher Joch und den Holztransporten auf dem Piave und über ein weit verzweigtes Kanalsystem beleuchtet der Film die Geschichte und die bedeutendsten Wege des Holzes, die Orte, die Menschen und ihre Arbeitsbedingungen. Die kulturellen Besonderheiten entlang der Filmstrecke sind voller Überraschungen.

Am Ursprung des Piave in der Region Venetien liegt auf 1250 Metern Höhe das Dorf Sappada, zu Deutsch Plodn, eine deutsche Sprachinsel mit 1300 Einwohnern. Die Plodner sind vor etwa 1000 Jahren aus dem Tiroler Pustertal hierhergekommen, und seitdem hat sich ihre mittelhochdeutsche Sprache praktisch nicht verändert. Nicht nur die Sprache, auch das Brauchtum wird in Plodn bewusst gepflegt, zum Beispiel im Fasching mit der "Plodner Vasenacht", bei der Umzüge mit selbstgeschnitzten Zirbenholz-Masken durchs Dorf ziehen.

Etwa 30 Kilometer weiter flussabwärts, in Pieve di Cadore, wurde Tiziano Vecellio geboren. Als Tizian - venezianischer Malerfürst und größter Porträtist seiner Zeit - ging er in die Kunstgeschichte ein. Wenig bekannt ist, dass Tiziano und sein Bruder Francesco Vecellio sich auch stark im Holzhandel mit Venedig engagierten. Tizian porträtierte unter anderen die Habsburger Monarchen Maximilian I., Karl V. und Ferdinand I. und ließ sich dafür auch mit Waldgebieten und Ernterechten entlohnen. Die Vecellios betrieben im nahen Perarolo an der Piave einige Sägewerke und Tischlereien.

Die alten Venezianer hatten im Lauf der Jahrhunderte in gewaltigen technischen und wasserbaulichen Anstrengungen alle Flüsse, die früher in die Lagune mündeten, in die Adria umgeleitet. Sie sollten mit ihren großen Geschiebemengen und der von ihnen ausgehenden Hochwassergefahr von der Lagune ferngehalten werden. In Ufernähe zur Adria konnten die Flößer mit dem Holz den "Litoranea Veneta" nutzen. Er führt parallel zur Adriaküste immer im geschützten Binnenland durch Lagunen und Flüsse, die mit künstlichen Kanälen zu einem schiffbaren Wasserweg verbunden wurden. Die Anfänge dieses Wasserweges gehen bis in die Antike und die alten Römer zurück.

Die Österreicher haben ihn im Ersten Weltkrieg, als sie nach der 12. Isonzo-Schlacht bis zum Piave durchbrachen, noch einmal ausgebaut. Der geschützte Binnenwasserweg sollte für den Transport von Truppen, Gerät und Nachschub verwendet werden. Der "Litoranea Veneta" wird bis heute erhalten. Er ist durchgehend befahrbar und wird lokal und touristisch genutzt.


(ORF)


Seitenanfang
11:38
VPS 11:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoFormat 4:3

Eine Nacht in Venedig

Spielfilm, Österreich 1953

Musik von Nico Dostal nach Melodien von Johann Strauss (Sohn

Darsteller:
AnninaJeanette Schultze
CaramelloPeter Pasetti
BarbaraMarianne Schönauer
Herzog von UrbinoHans Olden
CibolettaLotte Lang
u.a.
Regie: Georg Wildhagen
Länge: 78 Minuten

Ganzen Text anzeigenIm Palazzo Urbino herrscht große Aufregung. Sehr zur Freude der Damen wird der Herzog erwartet, der als Don Juan bekannt ist. Doch weniger erfreut über sein Kommen sind die Männer der Stadt.

Senator Delagua beschließt daher, seine bildschöne Gattin in einem ...
(ORF)

Text zuklappenIm Palazzo Urbino herrscht große Aufregung. Sehr zur Freude der Damen wird der Herzog erwartet, der als Don Juan bekannt ist. Doch weniger erfreut über sein Kommen sind die Männer der Stadt.

Senator Delagua beschließt daher, seine bildschöne Gattin in einem Kloster zu verbergen und dem Herzog das Kammermädchen als seine Frau vorzustellen. Als sich auch des Herzogs Kammerdiener eine List überlegt, scheinen die Verwicklungen kein Ende zu nehmen.

Der österreichische Spielfilm "Eine Nacht in Venedig" von 1953 basiert auf der gleichnamigen Operette von Johann Strauss (Sohn).


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Notizen aus dem Ausland

Mexiko: 'außendienst' als Helfer in Mexiko

"Notizen aus dem Ausland" ist das Auslandsmagazin von 3sat.

Monothematische, kurze Beiträge geben Einblicke in die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:18
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß

Chemie-Gift-Skandal
Behörden lassen Bürger allein

Feuerwehrautos
Förderpolitik bremst Modernisierung

Angst vor Bürgern
Werden Ämter zu Hochsicherheitstrakten?

Wiese statt Wald
Ausgleichsflächen immer absurder


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:02
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Bratsche
Bauchig, barock, Bouwmeester?

Mohren-Tischuhr
Romanheld vom Dachboden

Taschenuhr mit Kruzifix
Das Kreuz mit der Zeit

Flügelhorn
Jazz auf Adlerflügeln

Poesiealbum
Büchlein für Freunde


(ARD/BR)


Seitenanfang
14:31
VPS 14:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Hamburg

Hamburg ABC

Moderation: Julia Sen

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen"Come to Hamburg" mit Diana
Altona aus Sicht der Bloggerin

Blankeneser Treppenviertel
Südländischer Charme auf 58 Treppen mit rund 5000 Stufen

Restaurant "Cook Up" für zwei Wochen
Ambitionierte Köche können ihre gastronomischen Konzepte ...
(ARD/NDR/3sat)

Text zuklappen"Come to Hamburg" mit Diana
Altona aus Sicht der Bloggerin

Blankeneser Treppenviertel
Südländischer Charme auf 58 Treppen mit rund 5000 Stufen

Restaurant "Cook Up" für zwei Wochen
Ambitionierte Köche können ihre gastronomischen Konzepte verwirklichen

Interview mit Hochbahnsprecher
Christoph Kreienbaum erklärt, warum Frauen für die Hochbahn wichtig sind

Neuwerker mit St. Pauli-Dauerkarte
Durchs Wattenmeer und 100 Kilometer elbaufwärts

St. Pauli: eine Nacht im Klubhaus
Unterhaltung für jeden Geschmack

Der 105. Stadtteil: Kleiner Grasbrook
Eine Seele lässt sich nicht so leicht einbauen


(ARD/NDR/3sat)


Seitenanfang
15:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Samstag 18. November

Natur im Garten (7/10)

Knackiges Wintergemüse

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenZur "Arche Noah" nach Schiltern in Niederösterreich ist Biogärtner Karl Ploberger unterwegs, um dort Mara Müller, Mitarbeiterin des Vereins und Gemüseexpertin, zu treffen.

Die beiden Gartenexperten machen einen Rundgang durch das herbstliche Gelände, bei den ...
(ORF)

Text zuklappenZur "Arche Noah" nach Schiltern in Niederösterreich ist Biogärtner Karl Ploberger unterwegs, um dort Mara Müller, Mitarbeiterin des Vereins und Gemüseexpertin, zu treffen.

Die beiden Gartenexperten machen einen Rundgang durch das herbstliche Gelände, bei den Kohlgewächsen und den Asia-Salaten erklärt Mara Müller die unterschiedlichen Sorten, und was das Besondere an der Rotfärbung mancher Kohlpflanzen ist.

Im Gartenkalender ist Spätherbst - jetzt kann man Unkräuter noch gut beseitigen, damit man weniger Arbeit im Frühjahr hat.

Karl Ploberger widmet sich dem Ritterstern, der umgangssprachlich auch Amaryllis genannt wird. Seine ursprüngliche Heimat hat er im subtropischen Südamerika mit einem ausgeprägten Wechsel zwischen Ruhe- und Wachstumszeiten, entsprechend der Regen- und Trockenzeiten. Auf die Blühphase im Winter folgt die Wachstumsphase im Frühling und Sommer. Ab dem Spätsommer beginnt dann die Ruhephase, die bis Anfang Dezember dauert. Und diesen Wechsel der Jahreszeiten gilt es nachzuahmen, damit der Ritterstern auch bei uns alle Jahre wieder um die Weihnachtszeit seine prächtigen Blüten öffnet.


(ORF)


Seitenanfang
15:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kochen mit Erde

Film von Bibiane Zeller-Presenhuber

Bearbeitung: Henriette Maslo-Dangl

Erstausstrahlung


(ORF/3sat)


Seitenanfang
15:33
VPS 15:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wilde Wasser, tiefe Wälder

Durch die chinesische Mandschurei

Film von Ariane Reimers

Ganzen Text anzeigenTiefe Wälder, gigantische Flüsse und weite Auenlandschaften: "Land des Überflusses" wurde der äußerste Nordosten Chinas früher genannt.

In früheren Jahrhunderten zogen Jäger durch die tiefen Wälder an der Grenze zu Sibirien - und an den Ufern des Amur-Flusses ...
(ARD/NDR)

Text zuklappenTiefe Wälder, gigantische Flüsse und weite Auenlandschaften: "Land des Überflusses" wurde der äußerste Nordosten Chinas früher genannt.

In früheren Jahrhunderten zogen Jäger durch die tiefen Wälder an der Grenze zu Sibirien - und an den Ufern des Amur-Flusses lebten Fischer vom reichen Fang. Im Winter trugen sie Pelze, im Frühjahr und Herbst einzigartige Kleidung aus Fischhaut.

Das ist heute Geschichte, denn Nordostchina ist mittlerweile dank seiner Bodenschätze und der fruchtbaren Landwirtschaft eine der wohlhabendsten Provinzen des Landes. Nur wenige Nachfahren der Fischer können noch von den Traditionen ihrer Großeltern berichten, ihre tungusischen Sprachen sind vom Aussterben bedroht.

Quirlige Hauptstadt der Region ist Harbin - berühmt für sein winterliches Eisfestival. Aber im Sommer genauso interessant: Russen gründeten Harbin Ende des 19. Jahrhunderts als Stützpunkt der Trans-Mandschurischen Eisenbahn. Schnell wuchs Harbin zu einer internationalen Metropole heran, die "Klein-Moskau" oder "Klein-Paris" genannt wurde. Die Stadt hatte auch eine große jüdische Gemeinde - vor allem Flüchtlinge vor den Pogromen in Russland. Heute gibt es keine in Harbin geborenen Juden oder Russen mehr - aber in ihrer europäischen Architektur ist die Geschichte noch sehr präsent.

In der großartigen und weiten Landschaft machen immer mehr Chinesen Urlaub. Man trifft sie ganz ungewohnt beim Rafting auf den wilden Flüssen oder in Gruppen, die durch die bizarre Vulkanlandschaft wandern. Typisch chinesisch sind die Heilbäder von Wudalianchi. Die schlafenden Vulkane formten eine Krater- und Seenlandschaft mit einzigartigen Quellen, die heilende Wirkung haben sollen. Hunderte Kranke baden deshalb im eisenhaltigen Mineralwasser. Hier kommt man mit Chinesen in wortwörtlich engen Kontakt.

Die Provinz ist so wohlhabend, dass man sich dort dem Schutz bedrohter Tierarten widmen kann. Die Auenlandschaften Nordostchinas sind wichtiger Brutplatz für seltene Vögel. Der Mandschuren-Kranich hat hier sein Sommerrevier. Und im Grenzgebiet zu Russland leben noch einige wenige Exemplare des Amur-Tigers. Sein Lebensraum wurde im vergangenen Jahrhundert stark verkleinert, Wilderer besorgen den Rest - Tiger sind nach wie vor eine begehrte Beute auf dem Schwarzmarkt. Naturschützer kämpfen um die letzten Refugien dieser vom Aussterben bedrohten Arten, versuchen, die Balance zwischen Mensch und Natur zu bewahren. Denn hier gibt es sogar erste Ansätze von Naturtourismus in China.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:02
VPS 16:00

Reisewege Pyrenäen

Im Land der Dreitausender

Film von Ute Casper

Ganzen Text anzeigenSchwindelerregende Aussichten, großartige Gebirgsmassive: Nirgendwo sind die Pyrenäen spektakulärer als in der Hochgebirgswelt südlich von Toulouse. Es ist das Land der Dreitausender.

Es ist ein Paradies für Naturbegeisterte, Wanderer und Radsportler. Hier liegt ...
(ARD/SR)

Text zuklappenSchwindelerregende Aussichten, großartige Gebirgsmassive: Nirgendwo sind die Pyrenäen spektakulärer als in der Hochgebirgswelt südlich von Toulouse. Es ist das Land der Dreitausender.

Es ist ein Paradies für Naturbegeisterte, Wanderer und Radsportler. Hier liegt der "schlimmste" Pass der Tour de France, der Tourmalet, der zur Radsportlegende geworden ist. Gleich nebenan, wie ein U-Boot in den Wolken, die Sternwarte des Pic du Midi.

Sie ist dank einer Seilbahn für jedermann zugänglich. Wer eine Nacht auf einem Dreitausender verbringen möchte, kann sich hier einquartieren und die Faszination des fast greifbaren Sternenhimmels genießen. Ganz in der Tradition der Forscher, die schon im 18. Jahrhundert entdeckt haben, dass dieser Berg dank seiner besonderen Lage bestens zur Beobachtung von Wetter und Weltall geeignet ist. Hier wurde in den 1960er-Jahren auch die Mondkarte für die NASA ausgearbeitet, und die Riesenteleskope des Pic du Midi haben die ersten Schritte von Astronauten auf dem Mond vorbereitet.

Der höchste Gipfel der Pyrenäen ist der nahegelegene spanische Aneto, ein Ziel vieler Bergsteiger, die uralte Passagen zwischen Frankreich und Spanien nutzen. In den sonnigen Tälern liegen berühmte Thermalbäder, schon Bismarck kurte im französischen Luchon. Sehr verliebt soll der spätere Reichskanzler dort gewesen sein. Als sich die politische Lage in Deutschland zu seinen Gunsten geändert hatte, habe er die Pyrenäen schweren Herzens verlassen.


(ARD/SR)


Seitenanfang
16:46
VPS 16:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Canal du Midi

Film von Susanne Gebhardt

Ganzen Text anzeigenDer Canal du Midi ist der schönste Wasserweg Frankreichs. Jährlich lockt er Millionen von Menschen aus aller Welt an. Der Film erzählt die Geschichte und zeigt beeindruckende Bilder des Kanals.

Der Kanal verbindet Toulouse mit dem Mittelmeer. Von uralten Platanen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDer Canal du Midi ist der schönste Wasserweg Frankreichs. Jährlich lockt er Millionen von Menschen aus aller Welt an. Der Film erzählt die Geschichte und zeigt beeindruckende Bilder des Kanals.

Der Kanal verbindet Toulouse mit dem Mittelmeer. Von uralten Platanen gesäumt, verläuft er durch eine wunderschöne Landschaft mit idyllischen Dörfern. An seinem Ufer liegt auch Carcassonne, eine der größten Festungsstädte Europas.

Außerdem ist der Canal du Midi ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Im Kanalarchiv in Toulouse werden die Originalkonstruktionspläne aus dem 17. Jahrhundert gehütet, zum Beispiel der der siebenstufigen Schleusentreppe von Fonserannes.

Autorin Susanne Gebhardt und Kameramann Norbert Bandel haben außerdem Menschen besucht, die der Kanal in seinen Bann zieht: die Besitzerin eines schwimmenden Tante-Emma-Ladens; Australier, die sich eine Reise auf einem luxuriösen Hotelschiff gönnen; einen Schiffer, der auf seinem Boot lebt und den Frachttransport auf dem Kanal wiederbeleben möchte; einen Schleusenwärter, der zugleich ein humorvoller Künstler ist und aus Schrott Figuren bastelt oder einen Mann, der ein Postschiff aus dem 19. Jahrhundert nachbaut.

Und natürlich gibt es immer wieder kleine Abstecher ans Ufer, ob zu einem Winzer im Minervois oder zu einem Austernfischer im Becken von Tau.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Die Dienstagsfrauen - Zwischen Kraut und Rüben (3/3)

Spielfilm, Deutschland 2015

Darsteller:
Eva KerkhoffSaskia Vester
Estelle HeinemannNina Hoger
Caroline SeitzJanna Striebeck
Kiki ThalbergMimi Fiedler
Judith FunkeClelia Sarto
u.a.
Regie: Franziska Meyer Price
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenSeit über 15 Jahren treffen sich Eva, Estelle, Caroline, Kiki und Judith an jedem ersten Dienstag im Monat zum gemeinsamen Abendessen. Doch damit ist nun erst mal Schluss.

Kiki will raus aus der Großstadt. Sie zieht mit Mann und Tochter ins ländliche ...
(ARD)

Text zuklappenSeit über 15 Jahren treffen sich Eva, Estelle, Caroline, Kiki und Judith an jedem ersten Dienstag im Monat zum gemeinsamen Abendessen. Doch damit ist nun erst mal Schluss.

Kiki will raus aus der Großstadt. Sie zieht mit Mann und Tochter ins ländliche Mecklenburg-Vorpommern. Unweit eines malerischen Sees will sie eine alte Dorfschule in ein idyllisches Bed & Breakfast für bedürftige Stadtkinder verwandeln.

Aber der Traum droht schnell zum Albtraum zu werden, denn das Schulgebäude entpuppt sich als komplette Bauruine. Bei der Sanierung jagt eine Hiobsbotschaft die nächste, und drei Wochen vor der Eröffnung flüchtet Ehemann Max vor dem Chaos zu einem Jobauftrag nach Hamburg.

Schließlich muss Kiki einsehen, dass sie es alleine nicht schafft. Keine Frage, dass ihre Freundinnen natürlich sofort als mobile Notfalltruppe anreisen. Aber auch zwischen Kraut, Rüben und undichtem Dach können die "Dienstagsfrauen" ihre Alltagssorgen und kleinen Spleens nicht ganz abschütteln. Nach dem Motto "Eine für alle, alle für eine" beweisen sie sich dabei gegenseitig, welche Berge Freundschaft versetzen kann - auch wenn es zwischendurch immer mal wieder zu Reibereien kommt.


(ARD)


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Endspurt bei Jamaika-Sondierung
Diskussionen in Berlin gehen weiter

Verstimmung mit Saudi-Arabien
Scheichs kritisieren Gabriel

Machtkampf in Simbabwe
Tausende demonstrieren gegen Mugabe


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturpalast

FAKE   Grüße aus dem postfaktischen Zeitalter

Fachmagazin für E- und U-Kultur

Moderation: Nina Fiva Sonnenberg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenLügen heißen jetzt "Alternative Fakten" und entlarvte Lügen sind "Fake News". Wie umgehen mit diesem Überlaufen der Phantasie in das Reich der Wirklichkeit?

Dazu befragt Nina im Kulturpalast verschiedene Künstler, denn die kennen sich schließlich aus mit der Welt ...

Text zuklappenLügen heißen jetzt "Alternative Fakten" und entlarvte Lügen sind "Fake News". Wie umgehen mit diesem Überlaufen der Phantasie in das Reich der Wirklichkeit?

Dazu befragt Nina im Kulturpalast verschiedene Künstler, denn die kennen sich schließlich aus mit der Welt des Nichtrealen. Es gehört quasi zu ihrer Berufsbeschreibung, der Realität etwas Anderes entgegenzustellen. Zu Gast auf dem "Kulturpalast"-Sofa: Doris Dörrie.

Das Stück der Stunde hat mal wieder Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek geschrieben: "Am Königsweg" ist inspiriert vom Lügen- und Alternativfaktenbold Donald Trump. Der lügt ja fünf mal am Tag – wie ihm die Washington Post in akribischer Kleinarbeit nachgewiesen hat. Jelineks Stück wurde jetzt am Hamburger Schauspielhaus uraufgeführt und wird gefeiert als großartige Geisterbahnfahrt zwischen Scherz und Schmerz. Regisseur Falk Richter meint: "Postfaktisches Zeitalter – bedeutet: Fakten führen nicht mehr dazu, dass Menschen ihre Meinung ändern". Aber was kann man dagegen tun?

"Fake News muss man nicht fürchten, die muss man widerlegen! Nach jeder Schaufel Mist schaufelt man ein Stück Mist weg," schlägt Alexander Kluge vor. Der 85-Jährige ist einer der großen deutschen Intellektuellen und ist auf der Schnittstelle von Dokumentarischem und Poetischen zu Hause. In der aktuellen Ausstellung "Pluriversum" im Museum Folkwang in Essen kann man sich ein Bild von Kluges unermesslichem Kosmos machen und sich von ihm verzaubern lassen. Denn eines will er sich auch in diesen Zeiten nicht nehmen lassen: Dass es nicht nur Fakten, sondern auch das Gefühl braucht, um der "Wahrheit" näher zu kommen. "Mit Logik allein können Sie überhaupt keine Vernunft entwickeln. Sie müssen im Herzen einen Grund haben, Wahrheit zu suchen, dann finden Sie sie!"

Zu Gast auf dem Kulturpalast-Sofa: Die Regisseurin Doris Dörrie. Sie kuratiert derzeit auf dem Literaturfest München das Programm "Alles echt, alles Fiktion". Hauptgrund für unser postfaktisches Zeitalter sind für sie die Sozialen Medien. Hier haben wir gelernt, uns selber zu fiktionalisieren und dass ein gutes "Narrativ" wichtiger ist als die Wahrheit. "Und diese irrsinnigen Fiktionalisierungen führen dazu", sagt Dörrie, "dass wir uns gleichzeitig immer mehr nach dem Echten, Wahren, Authentischen sehnen" – was den Erfolg von so offensiv ehrlicher Ego-Literatur wie von Karl-Ove Knausgard erklären würde.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Samstag 18. November

Festliche Operngala für die Deutsche AIDS Stiftung 2017

Aus der Deutschen Oper Berlin

Choreinstudierung: Jeremy Bines

Chor: Deutsche Oper Berlin

Orchester: Deutsche Oper Berlin
Musikalische Leitung: Giacomo Sagripanti
Moderation: Max Raabe
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenZum 24. Mal findet in der Deutschen Oper Berlin die Festliche Operngala für die AIDS-Stiftung statt. Der Abend verspricht gleichzeitig Operngenuss pur und glanzvolle Geselligkeit.

Zusammen mit Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin bieten hochkarätige ...
(ARD/RBB/3sat)

Text zuklappenZum 24. Mal findet in der Deutschen Oper Berlin die Festliche Operngala für die AIDS-Stiftung statt. Der Abend verspricht gleichzeitig Operngenuss pur und glanzvolle Geselligkeit.

Zusammen mit Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin bieten hochkarätige Interpreten - Künstler von internationaler Bedeutung ebenso wie junge Talente von Morgen - vielseitige und bewegende Einblicke in die Welt der Oper.

Mittlerweile einer der wichtigsten Charity-Events der Bundeshauptstadt, ist die "Festliche Operngala für die AIDS-Stiftung" künstlerisch wie gesellschaftlich aus dem Berliner Kulturleben nicht mehr wegzudenken. Gäste aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Medien zeigen ihre Solidarität mit den Betroffenen in einer Sache, die uns nach wie vor angeht.


(ARD/RBB/3sat)


Seitenanfang
21:44
VPS 21:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio
Samstag 18. November

3satfestival 2017

Patricia Kaas

3sat-Zelt Mainz, September 2017

Regie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenMit ihrem millionenfach verkauften Debütalbum "Mademoiselle chante le blues" gelang Patricia Kaas 1988 ein Karrieretraumstart, der sie auf Anhieb zum internationalen Star machte.

Auf ihrer Europatournee macht sie 2017 auch beim 3satfestival in Mainz Station. Dort ...

Text zuklappenMit ihrem millionenfach verkauften Debütalbum "Mademoiselle chante le blues" gelang Patricia Kaas 1988 ein Karrieretraumstart, der sie auf Anhieb zum internationalen Star machte.

Auf ihrer Europatournee macht sie 2017 auch beim 3satfestival in Mainz Station. Dort zeigt sich dem Publikum eine Künstlerin, die sich neu justiert hat - aber weiterhin auch auf die alte Patricia Kaas, die das Leben umarmende Himmelsstürmerin.

2016 meldete sich die französische Sängerin mit ihrer ersten eigenen Studio-CD seit 13 Jahren zurück. Für das aktuelle Album, das schlicht mit ihrem Namen betitelt ist, arbeitete Kaas unter anderem mit Jonathan Quarmby und mit Fin Greenall alias Fink zusammen. Auch thematisch betritt Patricia Kaas auf ihrem Album unbekanntes Terrain: Es geht unter anderem um Inzest ("La maison en bord de mer") und häusliche Gewalt gegen Frauen ("Cogne"). Aber es finden sich auch federleichte und romantische Melodien.


Seitenanfang
22:44
VPS 22:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Samstag 18. November

El Viaje - Musikfilm mit Rodrigo Gonzalez

Dokumentarfilm von Nahuel Lopez, Deutschland 2016

Länge: 90 Minuten

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenRod Gonzalez, Bassist der Punkrock-Band "Die Ärzte", bricht zu einer Spurensuche nach Chile auf. In seiner zweiten Heimat erforscht er seine musikalischen Wurzeln.

1974 floh Rodrigo Gonzalez als Sechsjähriger mit seiner Familie vor der Militärdiktatur Augusto ...

Text zuklappenRod Gonzalez, Bassist der Punkrock-Band "Die Ärzte", bricht zu einer Spurensuche nach Chile auf. In seiner zweiten Heimat erforscht er seine musikalischen Wurzeln.

1974 floh Rodrigo Gonzalez als Sechsjähriger mit seiner Familie vor der Militärdiktatur Augusto Pinochets nach Hamburg. Die Protestmusik der "Nueva Cancion Chilena" wurde zum Soundtrack einer ganzen Generation, die gegen die den Diktator auf die Straßen ging.

Ein halbes Leben später kehrt der Musiker zurück, um den Soundtrack seiner Kindheit zu suchen. Auf seiner Reise möchte er die chilenischen Protestsänger der 1960er- und 1970er-Jahre treffen, die seine Kindheit auch im deutschen Exil weitergeprägt haben, sowie deren musikalische Erben von heute. Sein Ziel ist es, mit allen Musikern Tonaufnahmen zu machen, um für sich selbst eine Erinnerung mit zurück nach Hamburg nehmen zu können.


Seitenanfang
0:14
VPS 00:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Maischberger


Ganzen Text anzeigenJanine Wissler, Die Linke
stellvertretende Bundesvorsitzende

Otto Fricke, FDP
Präsidiumsmitglied

Christoph Lütgert
Journalist

Anja Barbian
Stewardess

Josef Rick
Immobilienunternehmer

Rainer ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenJanine Wissler, Die Linke
stellvertretende Bundesvorsitzende

Otto Fricke, FDP
Präsidiumsmitglied

Christoph Lütgert
Journalist

Anja Barbian
Stewardess

Josef Rick
Immobilienunternehmer

Rainer Zitelmann
Investor und Reichtumsforscher


(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:29
VPS 01:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebensArt

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigenIm Namen der Kunst
Der Kunstbetrieb mit all seinen Eitelkeiten, Megalomanien, Übertreibungen & Egotrips in Abu Dhabi, New York & auf der Leinwand

Der letzte Leonardo auf dem Markt
Das Christusbild des Universalgenies "Salvator Mundi" bei einer ...
(ORF)

Text zuklappenIm Namen der Kunst
Der Kunstbetrieb mit all seinen Eitelkeiten, Megalomanien, Übertreibungen & Egotrips in Abu Dhabi, New York & auf der Leinwand

Der letzte Leonardo auf dem Markt
Das Christusbild des Universalgenies "Salvator Mundi" bei einer spektakulären Auktion in New York

Weltwunder in der Wüste
Jean Nouvels "Louvre" in Abu Dhabi

"The Square" von Ruben Östlund
Scharfsichtige Satire auf den Kunstmarkt

99 Songs als Spiegel der Zeit
Eine Geschichte des 20. Jahrhunderts

Lorbeeren für einen Lockenkopf
Der Hype um den Schweizer Newcomer Faber

Himmlische Spitzentöne
Der Wiener Geiger Emmanuel
Tjeknavorian auf Triumphzug


(ORF)


Seitenanfang
2:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Jochen Breyer

Ganzen Text anzeigenGast: Dennis Aogo
Sozial engagierter Fußballprofi

Fußball-Bundesliga, 12. Spieltag
Topspiel:
Hertha BSC - Bor. M'gladbach

Bayern München - FC Augsburg
Hoffenheim - Eintr. Frankfurt
Bayer Leverkusen - RB Leipzig
1. FSV Mainz 05 - 1. ...

Text zuklappenGast: Dennis Aogo
Sozial engagierter Fußballprofi

Fußball-Bundesliga, 12. Spieltag
Topspiel:
Hertha BSC - Bor. M'gladbach

Bayern München - FC Augsburg
Hoffenheim - Eintr. Frankfurt
Bayer Leverkusen - RB Leipzig
1. FSV Mainz 05 - 1. FC Köln
VfL Wolfsburg - SC Freiburg
VfB Stuttgart - Bor. Dortmund (Fr.)

Fußball: Zweite Liga, 14. Spieltag
1. FC Heidenheim - Union Berlin
VfL Bochum - Greuther Fürth
1. FC Nürnberg - Holstein Kiel


Seitenanfang
3:48
VPS 03:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Sri Lanka

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenSri Lanka gilt als "die Perle des Indischen Ozeans". Die kleine Insel an der Südspitze Indiens lockt mit Bilderbuchstränden, tropischen Regenwäldern und einer bizarren Bergwelt.

Das einstige Ceylon blickt zurück auf eine bewegte und bewegende Geschichte - davon ...

Text zuklappenSri Lanka gilt als "die Perle des Indischen Ozeans". Die kleine Insel an der Südspitze Indiens lockt mit Bilderbuchstränden, tropischen Regenwäldern und einer bizarren Bergwelt.

Das einstige Ceylon blickt zurück auf eine bewegte und bewegende Geschichte - davon zeugen heute noch die Teeplantagen im zentralen Hochland und der architektonische und künstlerische Reichtum der alten Kulturen.

Die Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Die Palette der vorgestellten Touristenattraktionen reicht vom Traumstrand über architektonische bis zu folkloristischen Sehenswürdigkeiten.


Seitenanfang
4:33
VPS 04:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Traumorte - Süd-Korea

Film von Eric Bacos

Ganzen Text anzeigenDie Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Diesmal geht es nach Südkorea.

Südkorea war einst das Armenhaus Asiens, doch inzwischen zählt der Inselstaat als einer der vier "asiatischen Drachen" ...

Text zuklappenDie Reihe "Traumorte" besucht rund um die Erde die schönsten und idyllischsten Orte und erzählt ihre Geschichten. Diesmal geht es nach Südkorea.

Südkorea war einst das Armenhaus Asiens, doch inzwischen zählt der Inselstaat als einer der vier "asiatischen Drachen" zu den größten Wirtschaftsmächten der Welt. Die anderen sind Hong Kong, Singapur und Taiwan.

Südkorea wird auch "das Land des ruhigen Morgens" genannt. Nicht ganz zu Unrecht: Die Dynamik der Moderne sucht den Einklang mit den alten Traditionen des Landes und seinem reichen kulturellen Erbe. So sehr der Inselstaat in seinen Metropolen nach der Moderne strebt, bewahrt sich in seinen Dörfern und einzigartigen Naturlandschaften ein besinnlicher Rest der Vergangenheit.

Korea kann auf eine mehrere Tausend Jahre alte Geschichte zurückblicken, auch wenn es in dieser Zeit nur selten ein geschlossenes Land bildete. Oft war es in verschiedene Königreiche geteilt, und auch heute teilt es sich in das demokratische Südkorea und das kommunistische Nordkorea. Trotzdem sehen sich die Koreaner als eines der ältesten Völker, die an ein und demselben Ort leben. Die demokratische Republik Südkorea blickt selbstbewusst in die Zukunft.


Seitenanfang
5:17
VPS 05:15

Marokko - Land der Träume

Film von Natalie Steger

Ganzen Text anzeigenMarokko liegt zwischen Atlas und Atlantik und ist ein vielfältiges, faszinierendes, geheimnisvolles Land. Touristen zieht es in die vier Königsstädte Rabat, Fes, Marrakesch und Meknes.

Auch die langen Sandstrände und die Wüste locken Besucher an. Was aber verbirgt ...

Text zuklappenMarokko liegt zwischen Atlas und Atlantik und ist ein vielfältiges, faszinierendes, geheimnisvolles Land. Touristen zieht es in die vier Königsstädte Rabat, Fes, Marrakesch und Meknes.

Auch die langen Sandstrände und die Wüste locken Besucher an. Was aber verbirgt sich hinter den Kulissen des Königreiches? Was sind die Geheimnisse des Erfolges, welche Träume haben die Menschen? Filmemacherin Natalie Steger und ihr Team gehen diesen Fragen nach.

Sie besuchen Spielfilm-Dreharbeiten in der Wüste - im "Hollywood Nordafrikas". Sie treffen Schlangenbeschwörer und Berberfrauen, die das teuerste Öl der Welt noch von Hand herstellen - das Arganöl. Sie wandeln auf den Spuren von Humphrey Bogart und Ingrid Bergman in "Casablanca" und zeigen Weinanbau in einem muslimischen Land. Eine deutsche Hotelmanagerin verrät, warum Marrakesch auch Jahrzehnte nach den wilden Jahren mit Mick Jagger, Yves Saint-Laurent und Jimi Hendriks noch immer für so viele eine Traumstadt ist.


Seitenanfang
5:47
VPS 05:45

Can Can und Champagner - Das Moulin Rouge

Film von Susanne Freitag

Ganzen Text anzeigenDas Moulin Rouge ist das wohl bekannteste Revuetheater der Welt. 1889 gegründet, galt es zunächst als frivole und unschickliche Lasterhöhle, in der sich die Pariser Bohème traf.

Heute ist es ein knallhart durchstrukturiertes Unternehmen. 400 Mitarbeiter bereiten ...

Text zuklappenDas Moulin Rouge ist das wohl bekannteste Revuetheater der Welt. 1889 gegründet, galt es zunächst als frivole und unschickliche Lasterhöhle, in der sich die Pariser Bohème traf.

Heute ist es ein knallhart durchstrukturiertes Unternehmen. 400 Mitarbeiter bereiten täglich das Amüsierprogramm vor, 1700 Gäste kommen jeden Abend. Das Theater gilt als größter Champagner-Konsument ganz Frankreichs.

In eigenen Werkstätten werden Schuhe gefertigt, die Federräder und Kostüme genäht. Größe und Gewicht der Tänzerinnen sind vorgeschrieben – nur so lässt sich der perfekte Can Can tanzen, der das Moulin Rouge weltberühmt machte.